Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67
  1. #11
    Gast

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Dann haben wir uns doch nicht überschnitten, ich bin am 02.10. wieder abgereist.

  2. #12
    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    375

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Dass sich die Krankheiten in Buchen so schnell ausbreiten, liegt mit Sicherheit auch an den wöchentlichen An- und Abreisen. Denn da sind die Viren und Bakterien in der Klinik schon unterwegs, wenn die neuen noch gesunden Leute ankommen. Und die stecken sich dann dort an und stecken wiederrum die nächsten an. USW.

    Ich glaube aber auch, dass der Trinkwasser-Spender ein Bakterienherd darstellt. Denn dort holt sich jeder mit seinen privaten bereits benutzten Plastikflaschen Trinkwasser. Wenn jemand schon einen Infekt hat und der Speichel dann an der Wasserflasche hängt, so wird er beim Abfüllen an dem Automaten an die Tüllen übertragen. Und der nächste holt sich die Bakterien dann über den Wasserautomaten an seine Trinkflasche.
    Da muss man sich doch nicht mehr wundern... - oder?

    Monika und Maria 08.09.2005

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Genau, das hatte ich Dir doch auch geschrieben, oder? *grübel*
    Dass mir mir mal abends aufgefallen ist, dass die Kinder mit ihren Flaschen an den Automaten rumgespielt haben und ihre Trinkflaschen dann immer an die Tüllen geschmiert haben.
    Als ich das gesehen habe, habe ich darauf verzichtet, dort Wasser abzuzapfen. Hygienischer wäre ein System, wo die Trinkflaschen nicht mit der Tülle in Kontakt kommen können (wenn es das gibt).
    Ich habe diesbezüglich ja mal in der Küche nachgefragt, und dort wurde mir gesagt, dass die Tülle alle 2 Tage desinfiziert würde ...

  4. #14
    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    375

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Ja - genau, ich wußte doch, dass es hier jemand geschrieben hat. Es leuchtet mir irgendwie ein, dass genau so krankhafte Bakterien übertragen werden.

    Es ist schon komisch, dass fast die ganze Klinik - aber nur Patienten und evtl. auch Gäste erkranken. Die Angestellten sind topfit.

    Wir - also meine Tochter, mein Mann und ich sind krank - alle 3 die gleiche Bakterie - jeder aber ein andere Antibiotikum (wegen Alter und Gewicht). Meine Tochter macht nun schon seit 2 Wochen rum - erst Magen-Darm und dann diese Erkältungswelle. Ich erinnere mich, dass ich auch dieses Wasser zum Zubereiten der Milchflaschen genommen habe. Sie trinkt immer noch zum Einschlafen eine Milchflasche. Und jeden Abend nach der Milchflasche - und zwar von Anfang an - war diese starke Erbrechen, das von Tag bzw. Nacht zu Nacht immer heftiger wurde. Ich kam nicht mehr ohne Nachtschwester aus - und das dann über 9 Tage.
    Und dann wurde auch ich krank - Magen-Darm (ob physisch oder psysisch konnte mir keiner sagen) - ich hatte einen Reizmagen mit Brechreiz wie bei Morgenübelkeit in der Schwangerschaft und musste Schonkost essen. Dann eben auch die Halsentzündung, usw.
    Und als wir letztes Wochenende zu Hause waren, ging es auch bei meinem Mann los, der ja 3 mal in der Klinik war (am Anreisetag, Wochenende und Abreise/Abbruch). Er ist auch seit letzte Woche Montag bis einschließlich nächste Woche Freitag krankgeschrieben. Das erste Antibiotikum hat gar nicht mehr gegriffen. Nun muss er ein noch stärkes nehmen, da er jetzt auch noch Gefahr läuft, eine Lungenentzündung zu bekommen.

    Vermutlich ist das hier der BUCHEN-Virus.

    Monika und Maria 08.09.2005

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Also, ich denke mal, ich werde bei meiner KK mal anrufen, und nachfragen, ob das wirklich noch im normalen Rahmen abläuft oder ob die das vielleicht interessiert. Ich hatte dort ja schon nach 3 Tagen Magen-Darm, und das ging dann nahtlos über in Halsentzündung, nochmal Magen-Darm und dann wieder Hals und Bindehautentzündung. Dort war es wirklich extrem, und normalerweise habe ich ein gutes Immunsystem. Julia ging es dann genauso. Und mein Mann fing 2 Tage, nachdem wir zuhause waren, an.

    Und als ich bei der Abschlussuntersuchung der Ärztin sagen wollte, dass die Kur nicht wirklich ein Erfolg für mich war, weil wir fast nur krank waren, hat sie mich total abgewürgt, wollte das nicht hören und hat es sich auch nicht notiert. :(

    Ich fand bei dem Trinkwasserautomaten auch den Lappen so eklig, den sie zum Wasser auffangen immer da liegen hatten. War der bei Euch auch noch da?
    In welcher Gruppe war denn Maria?
    Julia war in der Igelgruppe, da war ich wirklich sehr zufrieden. :)

  6. #16
    Avatar von nefertari65
    nefertari65 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    5.547

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    muss ja auch noch was zu allem sagen; das "Abschlussgespräch" habe ich nicht als solches Empfunden. Es ging ratzfatz, wiegen, Kinder abhören (inkl. Hals und Ohren angucken) und meine Meinung wollte der Arzt eigentlich auch nicht hören...dem ist "alles aus dem Gesicht gefallen", als ich auf die Frage, wie es mir denn gefallen habe, nicht in Jubelstürme ausgebrochen bin, sondern was kritisches gesagt habe. Hat mich dann auch abgewürgt und nach 5 Minuten waren wir (zu Dritt!) wieder draußen.

    Mittlerweile ist der Kurbericht da, war erschüttert, wie wenig da drin steht...

    LG nefertari

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Wie kam es denn, dass Du den Kurbericht zugeschickt bekommen hast? Würde mich ja auch interessieren, was bei mir da drin steht.
    Ich werde auf jeden Fall mal meine KK anrufen, und mich erkundigen, was sie so für eine Rückmeldung bekommen haben.
    Dann geht es Dir mit dem Abschlussgespräch ja genauso wie mir. Ich war bei Frau Dr. Schneider. Sie bemerkte nur, dass ich ja an einigen Anwendungen nicht teilgenommen hätte, und als ich dann drauf hingewiesen hätte, dass das an den Krankheiten lag und ich auch nicht unentschuldigt fern geblieben bin, machte sie so eine Geste mit der Hand: "ja,ja" und machte weiter in ihrem Programm.

  8. #18
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.534

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    GRUSS Tijana

  9. #19
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.534

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Zitat Zitat von Juliamama Beitrag anzeigen
    Also, ich denke mal, ich werde bei meiner KK mal anrufen, und nachfragen, ob das wirklich noch im normalen Rahmen abläuft oder ob die das vielleicht interessiert. Ich hatte dort ja schon nach 3 Tagen Magen-Darm, und das ging dann nahtlos über in Halsentzündung, nochmal Magen-Darm und dann wieder Hals und Bindehautentzündung. Dort war es wirklich extrem, und normalerweise habe ich ein gutes Immunsystem. Julia ging es dann genauso. Und mein Mann fing 2 Tage, nachdem wir zuhause waren, an.

    Und als ich bei der Abschlussuntersuchung der Ärztin sagen wollte, dass die Kur nicht wirklich ein Erfolg für mich war, weil wir fast nur krank waren, hat sie mich total abgewürgt, wollte das nicht hören und hat es sich auch nicht notiert. :(

    Ich fand bei dem Trinkwasserautomaten auch den Lappen so eklig, den sie zum Wasser auffangen immer da liegen hatten. War der bei Euch auch noch da?
    In welcher Gruppe war denn Maria?
    Julia war in der Igelgruppe, da war ich wirklich sehr zufrieden. :)
    Das mit dem Trinkautomaten hört sich ja echt schlimm an.

    Und die Ärztin hat die Kur als Erfolg gesehen, obwohl ihr so krank wart?

    Ich bin in der zweiten Woche (andere Kurklinik) auch erkrankt (nur ich, mein Kind glücklicherweise nicht), hatte deswegen kaum noch was von der Kur und bei der Abschlussuntersuchung hat die Ärztin mir gesagt, dass sie wegen der Erkrankung den Kurerfolg gefährdet sieht und in dem Abschlussbericht vermerken wird, dass sie deswegen eine erneute Kur spätestens in einem Jahr empfiehlt.
    GRUSS Tijana

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Kur-ABBRUCH - Buchen - Kurgang 07.-28.11.07 - keine Chance zum Aufblühen....

    Das denke ich eigentlich auch. Aber ich habe in Buchen den Eindruck, dass da schon seit Ewigkeiten die gleichen Krankheiten kursieren, einfach, weil die Kurgänge sich überschneiden und es so immer weitergegeben wird.
    Und das wäre vermeidbar. *find*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •