Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Erfahrungsbericht Ostseeklinik Königshörn in Glowe /Rügen

  1. #1
    Colle_81 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Erfahrungsbericht Ostseeklinik Königshörn in Glowe /Rügen

    Es wird bestimmt sehr sehr lang! Aber alles positive will ich aufführen, damit jeder sich ein Bild machen kann!

    Vorne weg kann ich nur sagen, es gibt für MICH nix negatives an dieser Klinik.

    Angereist sind wir am 21.11. mit dem PKW, mein Mann hat uns hochgebracht, da uns 8 Std. Fahrt mit dem Zug einfach zu lang gewesen sind und wir mit dem Auto nur knapp 4 Std brauchen.

    Wir wurden winkend am Haupteingang von Stefanie Jäcker (Chefin) empfangen und sie begrüßte uns und als ich mit helfen wollte, das Auto auszuladen, sagte sie nur, ich bin hier zur Kur, soll schon mal an die Rezeption gehen und meinen Zimmerschlüssel und die Infomappe abholen, die Männer werden das schon machen. Ruck zuck war unser Auto auch ausgeladen und wir sind zu unserer Wohnung gegangen und da stand das Gepäck schon alles drin, selbst der Karton den ich vorgeschickt habe.

    Die Wohnung besteht aus zwei Zimmer. Ein Kinderzimmer mit Etagenbett und einen Babybett für Benjamin. Dann ein schönes Bad mit riesem Spiegel und ner riesen großen Badewanne. Das Wohnzimmer ist schön geräumig, am Fenster (mit Blick auf die Ostsee) ist ein Esstisch mit Stühlen, für BEnjamin war ein Tripp Trapp da. Es gibt nen zweisitzer (auf dem kann man schön MIttagsschlaf machen ) und nen Sessel, durch nen Raumteiler ist der Schlafbereich der Mutter abgetrennt. Du kannst auf Wunsch ein Babybett neben dein BEtt stellen lassen. Im Wohnzimmer gibt es einen kleinen abschließbaren Tresor und einen Minikühlschrank.
    Jede Wohnung hat einen Balkon bzw. die Wohnungen im EG Haus 2,3, & 4 haben eine Terasse. Alle Wohnungen haben Blick auf die Ostsee.
    Die Wohnungen werden jeden Tag gereinigt.

    Auf einer Etage sind 5 Wohnungen und auf der Etage befindet sich auch dann der Speiseraum (also Haus 1 & 2 EG teilen sich den Speiseraum also 10 max. 12 Familien, Haus 1 &2 1.OG auch usw.) Neben dem Speiseraum befindet sich die Teeküche, da findet ihr zu jeder Uhrzeit Obst, Tee (versch. Sorten)Zwieback & Knäckebrot. Mikrowelle ist auch da.
    Frühstück & Abendessen gibt es in Büfet Form und die Wurst & Käse ist in den Farben grün (fettarm), gelb (mittel) und rot (fettreich) unterteilt. Zum Frühstück gab es immer versch. Brotsorten, Brötchen, Corn Flakes & Müsli, dazu etliche Sorten an Marmelade. Nutella gibt es nicht, da auch übergewichte Kinder behandelt werden. Man kann ja auch drei Wochen ohne, denk ich. Zum Abendbrot gibt es eigentlich jeden Abend 2 verschiedene Salate und Samstag gibt es immer eine Fischplatte (da war ich immer sehr sehr pünktlich).
    Mittagessen kann man aus 5 verschiedenen Menüs wählen:

    1.normales Essen
    2. Kinderessen
    3. vegetarisches essen
    4. reduktionskost
    5. essen für Muslime

    und das 6. Wahlessen gibt es jeden Tag: Nudeln mit Tomatensauce! Es gab Kinder die 3 WOchen lang jeden Tag Nudeln mit Tomatensauce gegessen haben. *bäh*

    Das Essen war immer sehr sehr lecker und auch wenn ich jeden Tag Reduktionskost gegessen habe, es hat richtig geschmeckt!!! Großes LOB!

    Am ersten und am zweiten Tag finden die Aufnahmegespräche und die Psychologengespräche statt. BEi der ärztlichen Untersuchung wirst du gewogen, Blutdruck gemessen und hast dann ein Gespräch mit der Ärztin oder Arzt. Da sollte man halt seine Situation schildern und die Huptbehandlungsgründe festlegen und ob man viel Behandlung haben möchte oder eher nicht. Da ich hingefahren bin wegen der Luftveränderung für BEnjamin hab ich nur Fango + Massagen & Aqua Fitness bekommen. (Dazu gleich mehr) Bei der Abschlussuntersuchung wird halt das gleiche wieder gemacht und wenn man Glück hat ist die Waage nett zu dir. Man sollte dann halt noch so erzählen wie einem die Kurbekommen ist und ob man Kritikpunkte am Haus hätte.

    Die Behandlungen fanden alle im Bereich der Physiotherapie statt. Leider konnt ich die Aqua Fitness nur einmal mit machen, da ich dann Halsschmerzen bekam und die sich leider zu einer Angina entwickelt haben. Aber ich hatte ja noch Fango und Massagen. Und die waren absolut klasse. Kann ich jedem nur empfehlen. In der Physiotherapie wurden auch alle Termine koordiniert und wenn mal was von den Zeiten nicht hingehauen hat, konnte man da hingehen und es wurde geändert.

    Während der BEhandlung waren deine Kinder im Kinderland bzw in der Krabbelgruppe. Und den Mitarbeitern möchte ich da ein ganz ganz großes Lob aussprechen. Die sind durch die Bank weg alle man total klasse. Die sind auf die Kinder eingegangen, haben mit den Kindern sovie gebastelt, Ausflüge gemacht. Super mehr kann ich dazu nicht sagen.

    es gibt noch ein Schwimmbad, Sauna & Solarium.

    Es sind ja 5 Häuser und die sind alle durch einen langen Flur verbunden und in der Mitte ist die Cafeteria, preislich völlig okay, mit der leckersten Schokolada der Welt oder sagen wir so, die Schlagsahne obendrauf ist das beste.

    Da wir in der Adventszeit da waren, gab es an den Adventssonntagen immer ein Adventskaffee mit Weihnachtslieder singen.

    Am Nikolaus haben sich alle Mütter (96 mit ca 250 Kindern) in der Turnhalle getroffen, es wurde gesungen und dann kam plötzlich der Nikolaus aus dem Wald herein, die größeren Kinder freuten sich und die ganz Kleinen so wie Benjamin schrien vor Angst. Jedes Kind bekam eine Süßigkeitentüte und die Kinder die keine normale Schoki essen dürfen bekamen etwas anderes.

    Die Klinik bietet verschiedene Ausflüge an, und die sind alle nicht teuer. aber ich muss ehrlich sagen für Kinder unter 3 sind die noch nicht wirklich was, allein schon wegen der Busfahrt.
    In der Woche kommen jeden Tag zwei Händler in die Klinik und bieten ihre Waren an, zweimal in der Woche Lebensmittel, dann Bernsteine und typisch regionale Produkte.
    An der Rezeption gibt es Aldi Windeln zu kaufen und dort kann man sich verschiedene Spiele ausleihen. Buggys haben sie auch einige zum ausleihen da, genau wie Fahrräder, Dreiräder, Bollerwagen, Laufräder und Sandspielzeug. Im Winter auch Schlitten.

    Ich könnt noch vieles vieles mehr schreiben, aber mein Männe möchte das Notebook haben!

    Wer mehr Infos möchte -> www.ostseeklinik.de

    Ich kann diese Klinik nur empfehlen, dort fühlt man sich sauwohl und man möchte am liebsten nicht mehr we, so ging es jedenfalls uns!
    Liebe Grüße

    Nicole

    Eltern werden ist wie, wenn der Blitz einschlägt und alles flimmert und glimmert in der Seele wie Lametta!:liebe:

  2. #2
    Ulrich75 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungsbericht Ostseeklinik Königshörn in Glowe /Rügen

    Hallo Colle,
    ich war im Feb.07 dort und kann Deinen Bericht VOLL BESTÄTIGEN!!! Ich war auch sehr begeist
    ert von der Klinik ect.!!!!Ich würde wieder hin-
    fahren, leider wohne ich in NRW, 8 Std entfernt.
    Familie Jäcker ist einfach SUPER!!!!!!
    LG Judith

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •