Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    0

    Standard Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo,
    ich habe für mich und meine 3 Kinder eine Kur beantragt und über das Internet die o. g. Klinik gefunden, da meine beiden Jungs an Enuresis nocturna leiden und diese Klinik ein spezielles Behandlungsprogramm anbietet. Da ich vor 4,5 Jahren schon einmal eine Mutter-Kind-Kur gemacht habe und mit der damaligen Klinik ziemlich auf die Nase gefallen bin, hätte ich gerne gewusst, ob schon jemand seine Kur in dieser Klinik verbracht hat und wie die Erfahrungen dort waren. Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

  2. #2
    greinkema ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo
    Ich hebe für diese Klinik eine Zusage bekommen.Wir fahren am 04.08.2009.
    Wann seid ihr dort?
    Gruß

  3. #3
    jani181100 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo, ich fahre mit unserem Sohn, (8) am 23.Juni nach Norderney ins DRK-Vorsorgezentrum und ich freu mich schon.
    Wer fährt denn vielleicht noch dorthin? Oder wer weiß denn schon etwas zu berichten?:)

  4. #4
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    2

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Zitat Zitat von jani181100 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich fahre mit unserem Sohn, (8) am 23.Juni nach Norderney ins DRK-Vorsorgezentrum und ich freu mich schon.
    Wer fährt denn vielleicht noch dorthin? Oder wer weiß denn schon etwas zu berichten?:)
    Hallo,

    ich hoffe, Ihr hattet eine gute Zeit im DRK-Haus.

    Meine zwei jüngsten Söhne, 3 und 10, und ich werden im Oktober dorthin fahren.
    Könntest Du mir mailen, wie es war? Wie läuft das dort mit der Kinderbetreuung? Hat man als Mutter auch Zeit für sich, wenn man keine Anwendungen hat? Wie ist die Umgebung des Hausesß und wie war das Niveau der Frauen dort?
    Alternativ könnte ich auch in Haus Thomas-Morus fahren.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du bald antworten kannst ( muß mich nächste Woche entscheiden).

    Vielen Dank und viele Grüße

    Birgit

  5. #5
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    2

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo,
    auch wir haben eine Zusage für dieses Haus im Oktober?
    Kannst Du mir zu dem Haus bitte etwas schreiben.
    Alternativ käme für uns sonst das Haus Thomas-Morus auf Norderney in Frage.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Birgit

  6. #6
    jani181100 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo wir sind ja noch nicht dort gewesen.... Wir fahren hin, weil die dort spezielle Enuresis-therapien haben. Ich weiß nicht ob Du in beiden Häusern so viel Zeit für Dich hast, weil beide Häuser auf der Internetseite ja sagen, dass sie viel WErt auf die Interaktion von Mutter und Kind legen....
    2005 war ich im Haus Leuchtfeuer auf Borkum. (Dort finden auch VAter-Kind-Kuren statt. Haus Frisia gehört mit dazu, aber das ist ein reines Haus für Mütter mit Kindern, dort soll es nicht so klasse gewesen sein...) Aber im Haus Leuchtfeuer war es toll. Es gab sogar zweimal in der Woche abends eine Aufsicht für die Kinder, also konnte man als Mutter beruhigt auch an zwei Abenden in der Woche rausgehen. Es wurde nach den, doch eigentlich schlafenden Kindern regelmässig geschaut, und es waren Babyphone im Einsatz.... Das war wirklich schön. Wir sind erst Mitte Juli wieder hier, dann sag ich Dir wies war


    Zitat Zitat von spatzenadlermutter Beitrag anzeigen
    Hallo,
    auch wir haben eine Zusage für dieses Haus im Oktober?
    Kannst Du mir zu dem Haus bitte etwas schreiben.
    Alternativ käme für uns sonst das Haus Thomas-Morus auf Norderney in Frage.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Birgit

  7. #7
    Wummsel ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo zusammen!
    Also, ich war mit meinem 5-jährigen Sohn Ende April in der DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney und kann diese echt empfehlen!!!
    Relativ kleines Haus, welches 38 Mütter mit Kindern aufnehmen kann. Das Haus liegt direkt im Ortskern, in direkter Nähe zum Meer!!
    Mein Sohn war nur Begleitkind, die Anwendungen habe ich bekommen. Kinderbetreuung war Mo.-Fr. von morgens 8.30 Uhr bis 14.30Uhr. Kinder unter 3 Jahren (die noch keine oder erst sehr kurze Kindergartenerfahrung haben) werden bis mittags betreut bzw. die ganz kleinen Babys nur während der Anwendungen der Mutter. Obwohl ich relativ viele Anwendungen hatte, hatte ich aber gaaaanz viel Zeit zum erholen!
    Oftmals sind abends (ab 20.30 Uhr) noch Veranstaltungen (Vorträge oder Bastelabende), da werden dann vom Haus Babysitter bereitgestellt (Ihr dürft ein Babyphon aber nicht vergessen!!). Ansonsten müsst Ihr das abends untereinander organisieren, welche Mutter auf das Kind aufpasst und wer mal in den Ort gehen kann.
    Nachmittags finden regelmässig Mutter-Kind-Aktionen statt, die aber auf Freiwilligenbasis sind und an denen man nicht teilnehmen muss.
    Ich selber habe die 3 wochen in dem Haus als superentspannend empfunden, und auch die anderen Mütter waren begeistert von der Kur.
    Bezüglich der Therapie beim einnässen kann ich nichts sagen, da mein Sohn dieses Problem nicht hat.
    Freut Euch alle, die dorthin fahren dürfen!!!!!!!

  8. #8
    jani181100 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo Birgit,
    so seit gestern bin ich zurück aus der Vorsorgeklinik.
    Das Haus ist schön, alle Mitarbeiter sehr nett, sehr freundlich. Das Essen ist auch gut.
    Anfangs fiel es uns schwer, dass wir keinen Fernseher hatten. Mein Sohn wollte abends auch nicht allein bleiben, weil er sich fürchtete, wenn Veranstaltungen waren, dann waren auf jeder Etage Babysitter, dann ging es. Aber sonst konnte ich nicht in den Multifunktionsraum, weil Jan sonst oben Angst gehabt hätte, das wollte ich nicht. Man hat schon Zeit für sich. Die Kindergruppe der Seesterne war mit 26 Kindern sehr groß und unruhig bei einer ADHS-Diagnose im Vorfeld eher etwas unglücklich.
    Auf jeden Fall solltest Du Dir Pilates verschreiben lassen. Das war echt der Knüller! Uns nutze, wenn Du ins DRK-Haus fährst auf jeden Fall einen Termin bei Frau Heise. (Sie ist eigentlich im Thomas-Morus-Haus.) (Einen Bademantel brauchst Du nicht wirklich! Auch nicht für die Kinder, der nimmt Dir nur Platz im Koffer weg. ) Wenn Du sonst noch Fragen hast kannst Du mir gern mailen.
    Alexandra







    Zitat Zitat von spatzenadlermutter Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hoffe, Ihr hattet eine gute Zeit im DRK-Haus.

    Meine zwei jüngsten Söhne, 3 und 10, und ich werden im Oktober dorthin fahren.
    Könntest Du mir mailen, wie es war? Wie läuft das dort mit der Kinderbetreuung? Hat man als Mutter auch Zeit für sich, wenn man keine Anwendungen hat? Wie ist die Umgebung des Hausesß und wie war das Niveau der Frauen dort?
    Alternativ könnte ich auch in Haus Thomas-Morus fahren.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du bald antworten kannst ( muß mich nächste Woche entscheiden).

    Vielen Dank und viele Grüße

    Birgit

  9. #9
    blumi7 ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    1

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Hallo Alexandra,
    ich habe eben deinen Bericht über die DRK Vorsorgeklinik gelesen.Ich werde im Oktober mit meinem 11-jährigen Sohn dort sein und wir sind schon gespannt,wie es wohl sein wird.Fernsehen gibt es also nicht auf dem Zimmer...wie sieht es aus mit Radio,der Möglichkeit ins Internet zu gehen(w-lan im Zimmer oder im Haus?)Hat man ein Telefon im Zimmer?Wie geräumig sind die Appartements?Gibt es welche,die eine besonders schöne Lage haben?Gibt es eigentlich auch Therapien mit Schwimmbadbenutzung oder hat man diese Möglichkeit gar nicht?Gibt es irgendetwas,was man absolut nicht machen sollte?Wäre schön,wenn du antworten würdest,Danke und herzliche Grüße
    Gabi

  10. #10
    jani181100 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard Re: Erfahrungsbericht über DRK-Vorsorgeklinik auf Norderney

    Zitat Zitat von blumi7 Beitrag anzeigen
    Hallo Alexandra,
    ich habe eben deinen Bericht über die DRK Vorsorgeklinik gelesen.Ich werde im Oktober mit meinem 11-jährigen Sohn dort sein und wir sind schon gespannt,wie es wohl sein wird.Fernsehen gibt es also nicht auf dem Zimmer...wie sieht es aus mit Radio,der Möglichkeit ins Internet zu gehen(w-lan im Zimmer oder im Haus?)Hat man ein Telefon im Zimmer?Wie geräumig sind die Appartements?Gibt es welche,die eine besonders schöne Lage haben?Gibt es eigentlich auch Therapien mit Schwimmbadbenutzung oder hat man diese Möglichkeit gar nicht?Gibt es irgendetwas,was man absolut nicht machen sollte?Wäre schön,wenn du antworten würdest,Danke und herzliche Grüße
    Gabi
    Hallo Gabi,
    also die Zimmer sind im Neubau modern, zweckmässig und eigentlich ganz schön. Wenn Du Glück hast hast Du einen Balkon, auf dem Du auch mal Deine Wäsche aufhängen kannst. Ein Radio im Zimmer gibt es nicht, auch kein Wlan. (Also den Radiowecker einpacken!) Mit der Kurkarte kannst Du aber täglich 15 Min. im Badehaus oder im Conversationshaus ins Internet. (Oder Du hast Web'n Walk oder so etwas.) Was sollte man nicht machen? Das weiß ich nicht. Eigentlich waren die Anwedungen ziemlich gut. Am Bestern war Pilates, lass Dir das auf jeden Fall verschreiben. Auch wirklich gut war die Atemgymnastik am Strand. Schwimmaktivitäten finden nicht statt, glaube ich, weil das Schwimmbad fehlt. Dafür gibt es das Badehaus mit Wellenbad. Das Essen ist gut, die Mitarbeiter sind sehr nett.
    Fernsehen... Also ja, das ist dann den Müttern im Multifunktionsraum ab 20.30 vorbehalten.
    Grübel, was gibt es noch? Ach ja, wenn Du die Möglichkeit hast, nimm Räder mit. Koffer vorschicken, und von der Fähre zur Klinik mit dem Rad. Es ist wirklich von Vorteil. Das Ausleihen kostet pro Woche ca 25 Euro für ein Rad.
    WEnn Du sonst noch Fragen hast, kannst Du gern schreiben.
    Lieben Gruß
    Alexandra

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •