Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

  1. #1
    absurdi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    Hallo an alle hier im Forum,

    als ich im Internet nach Rat suchte, was man unternehmen kann, nachdem eine Mutter-Kind Kur sogar nach dem Widerspruch abgelehnt wurde, fand ich dieses Forum. Ich hoffe hier auf Menschen zu treffen, denen es vielleicht ähnlich ergangen ist und mir Rat geben können, wie ich es schaffe, eine Mutter Kind Kur genehmigt zu bekommen.
    Im Müttergenesungswerk habe ich mich beraten lassen. Der Kinderazt hat mir ans Herz gelegt mit unserer 5 jährigen Tochter eine Kur zu machen, da Sie allergisch gegen Hausstaubmilben, Gräser und Katzenhaare ist und seid fast einem Jahr starkes Asthma hat und die Nächte für alle seid Monaten eine Zerreisprobe darstellen.
    Da ich selbst schon eine Wirbelsäulenversteifung habe und Arthrose in der HAlswirbelsäule fällt es mir sehr schwer körperlich und auch gesitig mit dieser belastenden Situation umzugehen.Vor 2 JAhren hatte ich wegen Depressionen auch schon mal eine Psychotherapie gemacht, die mir wieder viel Kraft gegeben hat.Hausarzt und Kinderazt haben mit mir die Kur bei der Krankkenkasse BKK vor Ort beantragt.Sowohl meine Tochter als auch ich sollten kuren. Mit der Begründung, in meinem Fall läge keine mütterspezifische Mehrfachbelastung wie bei einer alleinerziehenden vor, wurde der Antrag abgelehnt. Ich habe wieder mit beiden Ärzten, die das nicht nachvollziehen können, Widerspruch eingelegt. Ausführlich habe ich beschrieben, dass ich körperlich und psychisch überlastet bin und wegen massiven Rückenschmerzen nur mit Schmerzmitteln meiner Berufstätigkeit nachkommen kann. Ausserdem ist mein Mann 3-5 TAge die Woche auf Dienstreisen und ich habe keine Großeltern, die mich unterstützen können.
    Trotzdem wurde die Kur wieder abgelehnt.Uns geht es wirklich nicht gut und ich habe so sehr darauf gebaut, dass wir von der Kur profitieren würden.
    Welche Möglichkeiten gibt es denn nun noch?
    Gibt es Eltern, denen es ähnlich ergangen ist?
    Ich wäre so dankbar, wenn ich mich hier austauschen könnte.

    Viele Grüße absurdi

  2. #2
    Loewenbaby77 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    Auch für dich der Tipp:
    Mutter Kind Kurberatung - Friesland Mutter-Kind-Kur überregional kostenlos

    Die werden dir helfen und ich kann die uneingeschränkt empfehlen! Ruf an und lass dir von denen helfen :)

    Mein erster Antrag wurde auch mit irrwitzigen Bgeründungen sogar nach 2 oder 3 Widersprüchen abgelehnt.

    Nach dem 2.Antrag kam sofort die Bewilligung!

  3. #3
    simon1 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    Hallo!
    Zunächst kannst du nach einem abgelehnten Widerspruch vor deinem zuständigen SozialgerichtKlage gegen die Entscheidung deiner Krankenkasse erheben. Da sowohl dein Hausarzt als auch der Kinderarzt eine Vorsorge- bzw. Rehabilitationsbedürftigkeit ( Mutter-Kind-Kur ist einer Vorsorge- bzw. Rehamaßnahme im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung) bestätigt hat, würde ich diesen Schritt gehen.
    Allerdings solltest du beachten, dass im Falle einer Gefährdung der Erwerbsfähigkeit die Krankenkasse auf den Rentenversicherungsträger verweisen kann, soll heißen: dieser ist für die Finanzierung einer Rehamaßnahme zuständig. Problem: dann ist nix mit Mutter-Kind-Einrichtung. Deine Info: "... und wegen massiven Rückenschmerzen nur mit Schmerzmitteln meiner Berufstätigkeit nachkommen." könnte ein ausschlaggebender Grund dafür sein, dass die Krankenkasse eine Kostenübernahme für eine Mutter-Kind-Kur abgelehnt hat.
    Lass dich in einer Beratungsstelle unterstützen (Info`s Beratungsstelle in deiner Nähe über www.Müttergenesungswerk.de). Gib nicht auf, die Gerichte sind oft auf der Seite der Frauen!

  4. #4

    User Info Menu

    Standard Re: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    hallo.............

    ich kann dich gut verstehen, das ihr eine kur braucht.
    ich hatte glueck und sofort eine bewilligung bekommen, haette aber an deiner stelle auch gekaempft ohne ende.........

    aufgeschrieben hast du ja alles, das ist schonmal gut.

    ich kann dir noch eine tolle seite empfehlen, da muss man zwar 11beitraege erst schreiben-bis man alles sehen kann.
    aber es lohnt sich wirklich, du wirst eintraege finden dazu und selber kannst du ja schreiben, dazu viele tipps..........

    ich wuensche dir alles liebe und viel kraft, ihr schafft das schon und bekommt eine kur.....

    die seite......

    mutterkind-kur.de

    marzipan
    Kinder die geliebt werden, werden Erwachsene die lieben.
    Erwachsene die geliebt werden,bleiben Erwachsene die liebe schenken koennen........

  5. #5
    absurdi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    Ich habe mich sehr gefreut, dass ich tatsächlich einige Antworten erhalten habe und besonderen Dank für die Empfehlung der Beratungsstelle.
    Meine Krankenkasse sagte am Telefon auch, in meinem Fall müsste ich vielleicht besser die Kur als Reha über die Rentenversicherung beantragen.
    HAt dazu jemand Erfahrungen gemacht, kann man in den gleichen Kurhäusern Kuren wie auch die Mutter Kind Kuren der Krankenkasse.Oder unterscheidet sich die Kur dann erheblich.Zumal ja in erster Linie meine Tochter kuren soll.

    Liebe Grüße absurdi

  6. #6
    schmidtlein ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kur abgelehnt nach Widerspruch, verzweifelt!

    reha ist was anderes wie eine muki kur. es sind andere häuser reha dauert meistens 6 wochen und wegen der kinderbetreuung weiss ich nicht genau, wenn man eine kinderreha über die rentenversicherung beantragt dann ist es jedenfalls so das die kinder nur zu den therapien und behandlungen gehen und dannach hast du sie. bei mutter kind kur sind sie ja den ganzen tag über betreuut sodass auch mal die mama für sich sein kann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •