Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard Vater manisch-depressiv Umgangsverfahren

    Hallo,
    wer weiß was?
    Der Kindsvater (KV) ist manisch-depressiv und beantragt nach der Scheidung vor dem Familiengericht Umgang. Kindsmutter hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
    Während den Manien ist er unberechenbar und aggresiv.
    Das Jugendamt ordnet nach Rücksprache mit den Kindern (13,14 Jahre) betreuten Umgang an, dieser erfolgt 1mal pro Woche.
    DANEBEN trifft sich der KV (lebt im selben Ort) mit den Kindern wie er will, unbetreut, das Jugendamt macht nichts.
    Wie kann man den unbetreuten Umgang rechtlich verbieten? Wie kann ich dauerhaften betreuten Umgang erwirken? Will auf keinen Fall abwarten, bis den Kindern etwas passiert!!
    Lieben Dank

  2. #2
    Avatar von viola5
    viola5 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.897

    Standard Re: Vater manisch-depressiv Umgangsverfahren

    Zitat Zitat von AspasiaundPerikles Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wer weiß was?
    Der Kindsvater (KV) ist manisch-depressiv und beantragt nach der Scheidung vor dem Familiengericht Umgang. Kindsmutter hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
    Während den Manien ist er unberechenbar und aggresiv.
    Das Jugendamt ordnet nach Rücksprache mit den Kindern (13,14 Jahre) betreuten Umgang an, dieser erfolgt 1mal pro Woche.
    DANEBEN trifft sich der KV (lebt im selben Ort) mit den Kindern wie er will, unbetreut, das Jugendamt macht nichts.
    Wie kann man den unbetreuten Umgang rechtlich verbieten? Wie kann ich dauerhaften betreuten Umgang erwirken? Will auf keinen Fall abwarten, bis den Kindern etwas passiert!!
    Lieben Dank
    Vor mehr als 20 Jahren stand ich mit meinen Kindern (damals 12,11,3) vor einer ähnlichen Situation, hatte aber einen Familienrichter, der nach persönlichem Kontakt mit dem Vater (betreuten) Umgang erst zugestanden hätte, wenn der Vater seinerseits bestimmte Auflagen zur Kontaktaufnahme mit seinen Kindern erfüllt hätte. Hat er nicht, ist uns viel erspart geblieben (außer ein paar Mal unangemeldetem Auftauchen in unserem Ort - wir waren 400km weit weg von ihm gezogen - was genau ihm der Richter untersagt hatte).

    Wie du heute an sinnvolle Beratung kommst, kann ich nicht aus eigener Erfahrung sagen, aber frag mal beim Weißen Ring oder beim Frauennotruf nach: die können dir sicher Tipps geben, wer dir da wirklich weiter hilft.

  3. #3
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard Re: Vater manisch-depressiv Umgangsverfahren

    Danke, mit dem weißen Ring ist eine gute Idee

  4. #4
    Apurimac ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    63

    Standard Re: Vater manisch-depressiv Umgangsverfahren

    Hättest du Geld, um dir erneut einen Anwalt zu nehmen und ihm den Umgang gerichtlich verbieten lassen? Mit allem drum und dran (psychiatrisches gutachten etc.).?
    Ansonsten könnte auch ein Anwalt dich beraten, das kostet für iene Stunde so ca. 50€.

  5. #5
    DerLuzia ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard Re: Vater manisch-depressiv Umgangsverfahren

    Falls das Thema noch eins ist...
    Zitat:
    Das Jugendamt ordnet nach Rücksprache mit den Kindern (13,14 Jahre) betreuten Umgang an, dieser erfolgt 1mal pro Woche.
    DANEBEN trifft sich der KV (lebt im selben Ort) mit den Kindern wie er will, unbetreut, das Jugendamt macht nichts.
    Zitat Ende

    KV trifft sich mit seinen 13 u. 14 Jährigen Kindern mmh.
    So klein, das sie keine vernünftigen Enscheidungen treffen können sind sind die nicht mehr. (Nehme ich mal an) Also treffen sich die Kinder auch mit ihrem Vater. Oder nicht? Wie sehen die Kinder diese unbeaufsichtigten Treffen?
    Welche Gefahren gehen von dem Vater aus?
    Abstrakt, ist Psychisch krank also grundsätzlich gefährlich.
    Real...?
    Warum soll der unbetreute Umgang verboten werden?

    Was heisst genau "betreuter Umgang einmal die Woche"?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •