Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gast

    Unglücklich Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Huhu,
    Seit 17.06. nehme ich nun Citalopram, nach dem ich mich so lange geweigert habe, meine Probleme mit Medikamenten zu lösen.
    Nun wollte ich fragen, ob es hier auch Mamas gibt mit Borderline und dem Medikament Citalopram?
    Ich nehme leider von jedem Medikament, das ich nehme die Nebenwirkungen mit, das haut mich immer wieder aus der Bahn.
    Ich suche erfahrungsaustausch... Gibt es hier irgendwen mit Borderline oder dem Medikament Citalopram?

  2. #2
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.622

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    wer kommt denn auf die Idee Borderline mit Citalopram zu behandeln ??
    Bist du in Therapie ?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    wer kommt denn auf die Idee Borderline mit Citalopram zu behandeln ??
    Bist du in Therapie ?
    Ich habe nur 1-2 mal die woche Verhaltens/gesprechstherapie...

  4. #4
    Fairie ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    3.866

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Ich hab zwar weder die Diagnose noch die Medizin, hab aber andere Antidepressiva gehabt. Die Sache bei Antidepressiva ist ja, dass es sehr individuell verschieden ist, wie es wirkt und ob man Nebenwirkungen hat. Du hast auch schon mehrere probiert? Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass man mehrere probieren muss. Wenn es klappt, dann ist es eine gute Sache. Und wenn du Stimmungsschwankungen hast - und die hat man wohl generell bei Borderline - dann kann ein Antidepressivum schon eine Erleichterung sein. Auch kann es andere Therapien erleichtern, weil es auch die Motivation verbessert.

    Ich hab selbst hauptsächlich Venlafaxin gehabt. Wenn du auch noch Ängste hast, kann aber ein anderes Präparat besser sein. Venlafaxin ist zwar eher stimulierend - was mir gut passt, von anderen Anti-Depp-Medis werde ich leicht zu passiv - aber es bringt nicht viel bei Ängsten (und auch nicht bei Zwang, glaube ich). Und ich hatte anfänglich auch Nebenwirkungen, vor allem Übelkeit und die verschwand erst nach 2 - 3 Monaten. Aber ich hatte wohl das Gefühl, dass es für mich die richtige Medi ist und da hab ich es so lange ausgehalten.

    Frage am besten den Arzt, welche anderen Präparate er empfiehlt! Je nachdem welche Nebenwirkungen du hast - wenn der Arzt da Erfahrung hat, kann er vielleicht abschätzen, was dann eher funktioniert.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Ich hab zwar weder die Diagnose noch die Medizin, hab aber andere Antidepressiva gehabt. Die Sache bei Antidepressiva ist ja, dass es sehr individuell verschieden ist, wie es wirkt und ob man Nebenwirkungen hat. Du hast auch schon mehrere probiert? Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass man mehrere probieren muss. Wenn es klappt, dann ist es eine gute Sache. Und wenn du Stimmungsschwankungen hast - und die hat man wohl generell bei Borderline - dann kann ein Antidepressivum schon eine Erleichterung sein. Auch kann es andere Therapien erleichtern, weil es auch die Motivation verbessert.

    Ich hab selbst hauptsächlich Venlafaxin gehabt. Wenn du auch noch Ängste hast, kann aber ein anderes Präparat besser sein. Venlafaxin ist zwar eher stimulierend - was mir gut passt, von anderen Anti-Depp-Medis werde ich leicht zu passiv - aber es bringt nicht viel bei Ängsten (und auch nicht bei Zwang, glaube ich). Und ich hatte anfänglich auch Nebenwirkungen, vor allem Übelkeit und die verschwand erst nach 2 - 3 Monaten. Aber ich hatte wohl das Gefühl, dass es für mich die richtige Medi ist und da hab ich es so lange ausgehalten.

    Frage am besten den Arzt, welche anderen Präparate er empfiehlt! Je nachdem welche Nebenwirkungen du hast - wenn der Arzt da Erfahrung hat, kann er vielleicht abschätzen, was dann eher funktioniert.
    Huhu,
    Ja, ich habe einige probiert, und sie alle wieder abgesetzt. Entweder hatte ich Halluzinationen, schlimmere Stimmungsschwankungen bis hin zu Suizidgedanken -verstärkte... Und jetzt geht es mir genau so, die Gedanken sind verstärkt, noch kann ich sie verdrängen, mein Gefühlsdurcheinander in mein Gefühlstagebuch schreiben, aber meine Skills helfen immer seltener. Und ich will keine Klinik! Das will ich weder mir, noch meinem Kind noch meinem Freund antun. Das hatte ich vor 2 Jahren, und ich will das nie mehr.
    Meine Ängste kann ich irgendwie in Schach halten. Ich springe immer öfter über meinen Schatten, gehe unter Menschen, gehe zum Babyschwimmen...

    Beim nächsten Termin spreche ich das auf jeden Fall an...

  6. #6
    Fairie ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    3.866

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von Melancholia2013 Beitrag anzeigen
    Huhu,
    Ja, ich habe einige probiert, und sie alle wieder abgesetzt. Entweder hatte ich Halluzinationen, schlimmere Stimmungsschwankungen bis hin zu Suizidgedanken -verstärkte... Und jetzt geht es mir genau so, die Gedanken sind verstärkt, noch kann ich sie verdrängen, mein Gefühlsdurcheinander in mein Gefühlstagebuch schreiben, aber meine Skills helfen immer seltener. Und ich will keine Klinik! Das will ich weder mir, noch meinem Kind noch meinem Freund antun. Das hatte ich vor 2 Jahren, und ich will das nie mehr.
    Meine Ängste kann ich irgendwie in Schach halten. Ich springe immer öfter über meinen Schatten, gehe unter Menschen, gehe zum Babyschwimmen...

    Beim nächsten Termin spreche ich das auf jeden Fall an...
    Nein, mit solchen Nebenwirkungen sollte man es nicht weiter nehmen. Da hast du wohl Pech gehabt. Es ist wohl gar nicht so selten, dass die Medizin zuerst das Gegenteil von dem bewirkt, was sie bewirken soll. Ich hab mal Zyban genommen (kann in Deutschland anders heissen, auf jeden Fall ist das zwar ein Antidepressiva, was unterstützen soll um das Rauchen aufzugeben). Ich war die ersten Tage so deprimiert, dass ich nur wie ein Zombie rumlief und kaum mit jemandem geredet hab. Aber nach vier Tagen hat es plötzlich gut geklappt, und ich hab auch aufgehört zu rauchen. :) Allerdings hatte ich plötzlich starke Flugangst und Angst vor Wasser. Meine Tochter hat mir das damals kaum geglaubt, sie dachte das sei ein Witz.... Man kann schon komische Sachen kriegen als Nebenwirkung.

    Aber wenn es klappt, ist es super. Ich nehme seit etlichen Jahren eine kleine Dosis Venlafaxin und ich bin seitdem viel ausgeglichener, motivierter und kann damit auch etwas besser auf andere Menschen zugehen. Ich hab wie gesagt kein Borderline, aber ADHS. Mein Sohn wurde mal von einem Antidepressivum noch hyperaktiver als er es schon war. Das haben wir auch wieder abgesetzt, als es nach zwei Wochen noch nicht besser war.

    Eines finde ich auch wichtig:natürlich kann man Strategien (meinst du wohl mit Skills?) anwenden, aber wenn man starke Stimmungsschwankungen, Ängste oder ähnliches hat, dann hat man nicht so viel Kraft und Energie dafür. Mit einer funktionierenden Medizin hättest du da etwas Entlastung.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Eines finde ich auch wichtig:natürlich kann man Strategien (meinst du wohl mit Skills?) anwenden, aber wenn man starke Stimmungsschwankungen, Ängste oder ähnliches hat, dann hat man nicht so viel Kraft und Energie dafür. Mit einer funktionierenden Medizin hättest du da etwas Entlastung.
    Huhu,
    Ja, die Skills sollen helfen, damit man seine Wut, Frust, Verwirrung oder alles was sonst zur Selbstverletzung führt mit den Skills abbaut.
    Nebenwirkungen sind doof. Egal welches ich nehme, sei es eben das hier, irgendwas anderes für die Niere, oder so, immer kommen die Nebenwirkungen auch mit. Das macht traurig, wütend...
    Die Skills wollen nicht mehr, ich habe keine Kraft dazu, zu sagen: "So, jetzt die skills."

  8. #8
    Fairie ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    3.866

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von Melancholia2013 Beitrag anzeigen
    Huhu,
    Ja, die Skills sollen helfen, damit man seine Wut, Frust, Verwirrung oder alles was sonst zur Selbstverletzung führt mit den Skills abbaut.
    Nebenwirkungen sind doof. Egal welches ich nehme, sei es eben das hier, irgendwas anderes für die Niere, oder so, immer kommen die Nebenwirkungen auch mit. Das macht traurig, wütend...
    Die Skills wollen nicht mehr, ich habe keine Kraft dazu, zu sagen: "So, jetzt die skills."
    Sag ich ja: nur Skills ist ganz schön anstrengend. Medis könnten da ergänzen, Kräfte sparen. Nebenwirkungen sind nur dann akzeptabel, wenn der Nutzen grösser ist. Meist findet man auch ein solches Medikament.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Seit einer Woche Citalopram und nur Nebenwirkungen.

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Sag ich ja: nur Skills ist ganz schön anstrengend. Medis könnten da ergänzen, Kräfte sparen. Nebenwirkungen sind nur dann akzeptabel, wenn der Nutzen grösser ist. Meist findet man auch ein solches Medikament.
    Ich hoffe das der Termin nächste woche was bringt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •