Zitat Zitat von Spiggy Beitrag anzeigen
Viele Dank ersteinmal für die schnelle Antwort.
Die Ärzte haben meinem Mann ca.10 Jahre gegeben.Er ist dann 50 Jahre.Da bekommt man leider kein Herz mehr, da machen wir uns nichts vor. Auf der Station in Bad Oeynhausen( mein Mann war 3 Monate an der Cardio West=künstl. Herz) haben wir einige Menschen in der kurzen Zeit sterben sehen. Auch die anderen Organe sind nach 10 Jahre stark angegriffen......Die jungen Menschen bekommen die Spenderherzen, denn die Herzen wachsen leider nicht auf Bäumen.
Ja, ich kann meinen Mann ja auch verstehen. Aber manchmal muss man nicht das machen, was der logische Verstand sagt.Manchmal denke ich, muss man auch unlogisch sein, einfach nur der Träume wegen. Ich habe mir immer eine Grossfamilie gewünscht, ich kann nun kapitulieren, oder meinen Mann verlassen( mache ich natürlich nicht) oder trotz dem "Hinderniss" meinen Traum verwirklichen.
Oder denke ich total bescheuert???
Warum musste deine Tochter transplantiert werden???
War sie auch am künstlichen Herzen? Wenn ja, wie lange? Wie nimmt sie ihre Medikamente? Weil Tabletten geht doch nicht, oder doch?
Wie geht es ihr jetzt? Muss sie auch alle halbe Jahre zur Biopsi Wie kommt sie damit zurecht?????
Liebe Grüsse von Spiggy
Sicher muss man ab und an auch mal Dinge machen die unlogisch sind. Nur in eurer Situation würde ich von einem weiteren Kind absehen. Ihr habt drei Kinder und genießt sie. Dein Mann kann noch ein Jahr weiter leben es können aber auch 10 werden. Für mich hat das auch etwas mit Verantwortung zu tun und der solltet ihr auch euren anderen Kindern gegenüber gerecht werden. Denn ein weiteres Kind belastet auch deinen Mann weiter und nicht nur dich. Manchmal sollte man mit dem Zufrieden sein, was man hat.

Der Vater meines Schwagers hatte vor 4 Jahren eine neue Lunge bekommen. Vor zwei Jahren ist er gestorben obwohl man ihm auch einige Jahre mehr gegeben hatte. Genießt die Zeit, die euch noch bleibt, zusammen mit euren Kindern.