Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Emely2006 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.07.2007
    Beiträge
    1.931

    Standard Angst/Depression übertragen sich aufs Kind?

    Hallo zusammen

    Hier kurz meine Geschicht.Ich habe seit ca. 10 Jahren Depressionen,habe 2002 versucht mir das Leben zu nehmen, war lange stationär und noch viel länger ambulant in Therapie.Ich habe Angst/Panikattacken und eine Borderline Störung habe mich eine Weile auch selbst verletzt.2003 wurde mein ältester Sohn geboren.Da ging es Bergauf.Ich war happy ich hatte mein Wunschkind!!! das Glück wurde 2005 gekrönt als mein 2.Sohn auf die Welt kam.
    2006 wurde ich wieder schwanger.Ungeplant.Reaktion von der Familie war absolut schlimm.Blöde und auch sehr verletzende Bemerkungen.Die Schwangerschaft war ein Tabu Thema.So das ich nach der Geburt meiner Tochter eine sehr starke WB Depression bekam.kurze Zeit nach der Geburt wurde ich wieder schwanger.Wir haben es erst garnicht gemerkt und ich nahm in der ZEit auch immer noch meine Antidepressiver.Die Schwanegrschaft war die Hölle Blutungen,vorzeitige Wehen und und und.Abneigung der Familie weil wir ja zu doof zum verhüten sind, das wir ja nur vom Kindergeld leben etc.Im März diesen jahres kam unser 3.Sohn zur Welt.die ersten Wochen lief alles gut.Dann bekam ich vor ein paar Wochen wieder starke Panikattacken.So schlimm das ich nicht mal mehr die Wohnung verlassen konnte bzw. teilweise immer noch nicht.

    Seit 2 Wochen wird das ganze immer schlimmer.Mein ältester Sohn ist wahnsinnig Eifersüchtig.Er will nicht mehr in den KiGa, macht wieder in die Hose und schmiert dann sein Zeug an Wände und so weiter.Ich bin am ende.Meine Borderline Störung ist im moment extrem.Ich habe 10000 Gefühle in mir und weiß nicht wohin damit.

    Manchmal kann ich nicht mehr und mir wird hier alles zu viel.Dann werde ich nervös und wehe hier läuft irgendwas schief.Dann dreh ich komplett durch und ich schreie und verliere teilweise die Kontrolle.
    Natürlich kriegen die Kinder das alles mit und ich denke das mein Großer darunter auch sehr leidet.

    Meine Krankheit und die Eifersucht auf die Geschwister machen ihn ebenfalls krank.

    Im moment bin ich auf der Suche nach einem Therapeuten für mich und für ihn.

    Kennt jemand solche Situationen?
    Weiß einer wo ich noch Hilfe bekomme?

    Danke

  2. #2
    blingi ist offline Member
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    158

    Standard Re: Angst/Depression übertragen sich aufs Kind?

    Hallo emely2006,

    zuerst mal: ich finde es absolut normal, dass man die Nerven verliert, wenn man 4 kleine Kinder zu Hause hat! Das passiert sicher fast allen mal - nur gibt es kaum einer zu!

    Ich finde es toll, dass Du Dir Hilfe holen willst, sicher ist das ein richtiger Schritt!

    An Deiner Stelle würde ich als erstes versuchen, vom Hausarzt oder Gynäkologen eine Haushaltshilfe verschrieben zu bekommen. Du brauchst erstmal Entlastung und Deine Familie scheint ja eher ungeeignet als Hilfe, oder?

    Ich kenne das Gefühl, dass man denkt, man muss alles alleine schaffen, weil man ja so ein schlechtes Gewissen hat wegen der Ausraster und der Durchhänger. Aber das ist nicht so! Versuche, an Dich und Deine Bedürfnisse zu denken, spanne Deinen Mann mehr ein. Oder lass die Kinder länger im Kindergarten o.ä., so dass Du mehr Luft hast.

    Eine Erziehungsberatungsstelle (kostenlos und anonym) kann Dir sicher auch ein paar Tipps für den Umgang mit Deinem Sohn geben. Therapieplätze für Kinder haben hier lange Wartezeiten, aber eine Ambulanz kann Dir vielleicht auch erstmal weiterhelfen.

    Und such bitte nicht alle Schuld bei Dir. Dass Dein Sohn heftige Eifersuchtsanfälle hat ist normal, das legt sich auch wieder. Auch andere Mütter reagieren gestresst, genervt, brüllen rum usw.

    Alles Gute für Euch, ich hoffe, Du findest bald einen Therapieplatz und fühlst Dich besser!

    Liebe Grüße,
    Anja

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Angst/Depression übertragen sich aufs Kind?


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •