Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    boris06224 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    382

    Standard Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Hallo,
    hat von Euch schon jemand einmal eine Haushaltshilfe von der Kasse gehabt? Ich habe aufgrund einer Erkrankung das 1. Mal (zum Glück) Anspruch darauf wegen meines 6jährigen Sohnes. Die Frau ist auch sehr nett, aber irgendwie macht sie so garnix von allein. Ich bin jetzt nicht bettlägerig, soll aber viel ruhen und bestimmte Dinge vermeiden. Die Organisation meinte zu mir, sie sei in erster Linie Betreuung meines Kindes - sie holt ihn ab, bringt ihn zu Veranstaltungen etc. Aber wenn er zu Hause ist, und z.B. malt o.ä., kann sie doch saugen oder bügeln. Sie setzt sich aber immer mit ihm hin. Und wenn ich sie darum bitte, doch staubzusaugen, zu wischen etc. macht sie es zwar, aber guckt mich an, als müsste sie das ja wohl nicht. Ich hätte gedacht, sie schaut sich um, sieht, was gemacht werden soll, und legt los. Aufgrund meiner bereits länger bestehenden Erkrankung sieht es bei uns nämlich ein wenig 'merkwürdig' aus... Aber so ist es ehrlich gesagt für mich keine wirkliche Entlastung. Was meint ihr? Liegt es an der Frau, oder ist das immer so? Wäre dankbar für einen Tipp.

  2. #2
    memyself ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    75

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Nein, eigentlich sollte die Haushaltshilfe auch solche Haushaltsarbeiten erledigen - so kenne ich es jedenfalls. Vielleicht fragst Du nochmal beim Vorgesetzten nach?

  3. #3
    SusiSippe ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    10

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    hallo!

    in erster linie ist die HH (Haushaltshilfe)dafür da, sich vorrangig um das wohl des kindes zu kümmern, das ist auch der grund überhaupt, warum die KK nur müttern mit kindern unter 12 eine HH gewährt.

    die HH soll auch nur die wirklich nötigsten tätigkeiten im haushalt übernehmen, das heißt zweimal die woche saugen reicht da völlig.
    im grunde hast du recht, auf grund deiner vorerkrankung konntest du wohl nicht viel zuhause machen und setzt nun die erwartung daran dass die HH dass alte übernimmt.

    da sie aber nicht "muss" und geschätzte 7 euro die stunde von ihrer organisation dafür bekommt (wenn sie nicht sogar ehrenamtlich arbeitet...) wird sie sich auch kein bein ausreißen und das ganze gemütlich angehen.

    vill kannst du mit ihr reden, offen und ohne vorwürfe, vill hilft es auch wenn du ihr für die extras die normalerweise nicht in ihr aufgabengebiet gehören ein kleines trinkgeld anbietest?

    und so gesehen, dein sohn ist liebevoll versorgt (wie du sagst, setzt sie sich neben ihn und beschäftigt sich mit ihm) das ist doch auch was wert, oder?

    grüße susi

  4. #4
    Avatar von Mutterbaer
    Mutterbaer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    2.551

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Also ich hatte in meiner zweiten ss ein HH. Das war ein wahre Perle. Sie hat den Großen von der Kita geholt gekocht und morgens wenn der Große nicht da den Haushalt geschmissen. Sie hat am ende echt zur Familie gehört. Sie war jeden Tag 4-5 std. da.
    Steffi
    Ich weiß das ich viele Rechtschreibfehler mache, aber ich habe Legasthenie. Wen es stört der braucht meine Beiträge ja nicht lesen od. nicht Antworten.

    http://www.ticker.7910.org/as1cbMT0g...ZXQgc2VpZA.gif





    http://www.ticker.7910.org/as1cCBF0g...QgRXN0ZXIg.gif

    Steffi

  5. #5
    Avatar von Gero
    Gero ist offline alter Süd-Wessie-Sack
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    11.664

    Frage Haushaltshilfe - wie komme ich an eine solche?

    Wie kommt man eigentlich an eine solche Haushaltshilfe?
    Ich habe MS und kann nicht mehr viel körperlich leisten.

    Und dieses Jahr braucht meine Frau eine Kur und wird 4-5 Wochen weg sein, dann brauche ich jemanden, der für meine Jungs z.b. die Wäsche macht. Ich selbst hab nicht so viel Wäsche, aber die Kids spielen Fußball und einer ist Landschaftsgärtner, so dass hier täglich etwas zusammenkommt.

    An wen kann ich mich da wenden?

    Zitat Zitat von boris06224 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hat von Euch schon jemand einmal eine Haushaltshilfe von der Kasse gehabt? Ich habe aufgrund einer Erkrankung das 1. Mal (zum Glück) Anspruch darauf wegen meines 6jährigen Sohnes. Die Frau ist auch sehr nett, aber irgendwie macht sie so garnix von allein. Ich bin jetzt nicht bettlägerig, soll aber viel ruhen und bestimmte Dinge vermeiden. Die Organisation meinte zu mir, sie sei in erster Linie Betreuung meines Kindes - sie holt ihn ab, bringt ihn zu Veranstaltungen etc. Aber wenn er zu Hause ist, und z.B. malt o.ä., kann sie doch saugen oder bügeln. Sie setzt sich aber immer mit ihm hin. Und wenn ich sie darum bitte, doch staubzusaugen, zu wischen etc. macht sie es zwar, aber guckt mich an, als müsste sie das ja wohl nicht. Ich hätte gedacht, sie schaut sich um, sieht, was gemacht werden soll, und legt los. Aufgrund meiner bereits länger bestehenden Erkrankung sieht es bei uns nämlich ein wenig 'merkwürdig' aus... Aber so ist es ehrlich gesagt für mich keine wirkliche Entlastung. Was meint ihr? Liegt es an der Frau, oder ist das immer so? Wäre dankbar für einen Tipp.


  6. #6
    Gast

    Standard Re: Haushaltshilfe - wie komme ich an eine solche?

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Wie kommt man eigentlich an eine solche Haushaltshilfe?
    Ich habe MS und kann nicht mehr viel körperlich leisten.

    Und dieses Jahr braucht meine Frau eine Kur und wird 4-5 Wochen weg sein, dann brauche ich jemanden, der für meine Jungs z.b. die Wäsche macht. Ich selbst hab nicht so viel Wäsche, aber die Kids spielen Fußball und einer ist Landschaftsgärtner, so dass hier täglich etwas zusammenkommt.

    An wen kann ich mich da wenden?

    wenn deine Kinder älter sind als 12 hast du keinen Anspruch darauf, dann müßtest du über deine Pflegestufe eine Kurzzeitpflege beantragen

    allerdings verstehe ich nichtw enn dein Sohn Landschaftsgärtner ist warum er keine Waschmaschine bedienen kann. Sollen die beiden eben mal mehr im haushalt anpacken

  7. #7
    WATERPROOF ist gerade online Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.543

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Wenn die Reha deiner Frau über die Rentenversicherung geht, ist diese zuständig für eine Haushaltshilfe. Bekommt man aber nur, wenn Kinder <12 Jahre da sind.

    Mit Pflegestufe hat Haushaltshilfe nix zu tun.

    Geld gibt nur für "echte" Pflege und da auch nur, wenn das einen bestimmten Zeitbedarf übersteigt.

  8. #8
    jujecele ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    18

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Genau deshalb suche ich ir mein HH selber aus....denn die Möglichkeit hat man.

    Freundes oder Bekanntenkreis....wenn man da jemanden hat der das übernimmt klappt das prima. Außerdem ist mir da wohle bei weil ich weiß das es jemand ist den ich kenne und der meine kinder kennt
    Liebe Grüße Nadine

    ICH ?? Ich war das nicht ......
    Ach so ja DAS..DAS war ich
    !!

  9. #9
    anjack ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.05.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Hallo,
    also ich hatte auch ein Haushaltshilfe und immer das Gefühl ich bürde ihr etwas auf, wenn sie mehr machen sollte als auf meine Kleine aufzupassen. Sie war sehr nett und hat auch alles gemacht, aber wenn ich bedenke, was die Zuzahlung etc. gekostet hat, hätte ich mir Zeitweise besser eine echte "Perle" engagiert. Aber das ist natürlich auch immer Fall abhängig, da ich schon auf meine Kleine aufpassen konnte nur eben nicht viel im Haushalt tun konnte.

  10. #10
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.048

    Standard Re: Haushaltshilfe von der Krankenkasse

    Zitat Zitat von anjack Beitrag anzeigen
    Hallo,
    also ich hatte auch ein Haushaltshilfe und immer das Gefühl ich bürde ihr etwas auf, wenn sie mehr machen sollte als auf meine Kleine aufzupassen. Sie war sehr nett und hat auch alles gemacht, aber wenn ich bedenke, was die Zuzahlung etc. gekostet hat, hätte ich mir Zeitweise besser eine echte "Perle" engagiert. Aber das ist natürlich auch immer Fall abhängig, da ich schon auf meine Kleine aufpassen konnte nur eben nicht viel im Haushalt tun konnte.
    Abgesehen davon, dass der Thread aus dem Vorjahr ist, beträgt Deine Zuzahlung höchstens 10 € am Tag und ich möchte wissen, welche "Perle" Du Dir für den Betrag ins Haus holen willst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •