Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Weinerliches Kind!?

  1. #11
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Rababsi Beitrag anzeigen
    aber dann braucht es nur eine Kleinigkeit, bis er wieder ganz verletzt und schockiert losweint.

    er ist schlichtweg überfordert und wird sich ändern.
    ja, so ist das hier auch.

    gestern zB habe ich sie im kiga abgeholt. sie wollte noch schaukeln, klar, warum nicht? dann sollte ich sie eindrehen, hab ich gemacht. aber nicht richtig (:confused:). meine herrn! das gab ein geheule!!!
    die anderen mütter waren ganz schockiert, weil sie dachten, es sei gottweißwas passiert!
    sie hat sich nicht mehr beruhigen können. ich musste sie (nika war alleine zu hause) nach hause schleifen. da hat sie noch 10 minuten weiter geheult und gebrüllt, bevor sie dann kuscheln gekommen ist.
    mei, mei, mei ...

    Zitat Zitat von Rababsi Beitrag anzeigen
    ich rede aber trotzdem auf ihn ein, dass wir besser auf seine Wünsche eingehen können, wenn er nicht so rumheult, sondern mit uns redet.
    das sage ich ihr auch.
    manchmal motze ich es aber auch. und dann tut es mir hinterher leid, weil sie ja im grunde genommen nicht bockig, sondern verzweifelt war.

    Zitat Zitat von Rababsi Beitrag anzeigen
    aber ich bin auch so theatralisch - was will ich da von meinem Kind anderes erwarten.
    *räusper*

  2. #12
    Ole-Ejnar Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von willie Beitrag anzeigen
    bin ich froh! ich hab dannimmer noch zusätzlich ein schlechtes gewissen, weil ich so schnell genervt bin von meinem kind.
    wegrennen würde ich auch oft gerne, vor allem , wenn das GANZ GROße Kind auch noch meint, er müsste ausflippen. Uaaaaaahh, der ist noch schlimmer als ich
    Ich hab dann auch immer ein schlechtes Gewissen, aber mich treffen diese Ausraster sowas von unvorbereitet, zum Beispiel beim Autofahren.. Wir haben JEDEN Morgen den gleichen Weg, raus aus dem Haus, rein ins Auto, in die nächste Stadt, in die Strasse vom KiGa einbiegen, Kids abliefern und fertig..
    Kurz vor dem `in die Straße einbiegen` fängt Nils auf einmal bestialisch das Kreischen an, weil er auf die Idee gekommen ist, dass es toll wäre, vor dem KiGa noch ne Scheibe Wurst an der Fleischertheke abzustauben
    Ich erschrecke, brülle gegen das Kind an, bekomme dann so langsam raus, worum es geht, aber das Gebrülle von mir war eben nun mal da, woraufhin das Kind noch mehr anfängt zu weinen.. Und schon ist man im Kreislauf gefangen..
    Dann denkt man sich im nachhinein: Mönsch, das Kind ist erst 4 (oder im o.g. Fall 2), aber ich kann dann nicht, wie manch andere Mamas, völlig Tiefenentspannt und freundlich bleiben

  3. #13
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Britt Beitrag anzeigen
    Wer hat so eins (außer mir!)?

    Also, Charlotte kann ja nun wirklich sensationell gut sprechen (gestern bei der Bilderbuchbetrachtung "Der kleine Gärtner": "Ein Gärtner sät und erntet Obst und Gemüse. Wenn er nur Blumensträuße bindet, nennt man ihn einen Floristen!" )...aber trotzdem jammert dieses Kind STÄNDIG. Sie hat immer, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das vorstellt, so einen weinerlichen Unterton in der Stimme, der inzwischen ALLE hier zur Weißglut treibt. Und sie weint halt auch wirklich schnell los.
    Ja, das macht Emma auch. Sie schreit auch relativ schnell in eienr Art und Weise, dass man von weitem denkt, dass ihr mindestens grad ein Arm ausgerissen wurde o.ä. Ich stelle mich teils schon auf blutige Horrorszenarien ein und finde dann "nur" eine Emma vor, die empört ist,w eil ihr kleiner Bruder einfach ihr Zimmer nicht evrlästt.
    Auf jammeriges Bitten reagiere ich meist mit einem "Kannst Du das nochmal deutlicher sagen, ich hab kaum was verstanden." Dann wird sie entweder sauer (selten) doer sie atmet tief durch und sagt es dann nochmal ruhiger. Hat aber lange gedauert bis wir da waren.

    Sie ist auch regelrecht in ihren Abläufen "gefangen". Wenn etwas nicht in der Reihenfolge passiert, wie sie es gewohnt ist, kann sie total ausflippen. Letzte Woche im KiGa: Papa bringt sie erst um neun, weil sie wieder so schlecht geschlafen hatte. Normalerweise kommt sie ja viel früher hin, spielt erst und frühstückt dann. Diesmal meinte ihre Erzieherin, sie solle doch bitte sofort frühstücken, weil sie danach zum Turnen gehen würde. Charlotte wollte aber nicht, sie wollte spielen. Tja, es kam, wie es kommen musste: sie beginnt um halb zehn zu frühstücken, wird vom Tisch weggeholt zum Turnen, kommt erst um elf wieder und darf dann nicht zuende frühstücken, weil es ja eine Stunde später schon Mittag gibt. Ihr hättet das mal erleben sollen, ich hab mich geschämt...es setzt da völlig aus bei ihr (sie hat übrigens nicht vor Hunger geweint, sie hatte zuhause schon Milch und Müsli gehabt, daran lag es nicht, es lag einfach daran, dass sie ihren Ablauf haben wollte...).
    Das kenn ich allerdings nur von Niklas.
    Vielleicht geht es ihr auch um Sicherheit. In einer Welt, in der es durcheinander und chaotisch ist und nichts wirklich logisch Bestand hat (aus subjekitiver Sicht), sind Rituale eben von großem Wert. Etwas worauf man sich verlassen kann und dass einem ein Gefühl von Sicherheit gibt.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  4. #14
    Ole-Ejnar Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    geht mir auch so
    GsD, ich dachte schon, ich würde hier wieder gesteinigt:D

  5. #15
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Ole-Ejnar Beitrag anzeigen
    Ich hab dann auch immer ein schlechtes Gewissen, aber mich treffen diese Ausraster sowas von unvorbereitet,

    ...

    Ich erschrecke, brülle gegen das Kind an, bekomme dann so langsam raus, worum es geht, aber das Gebrülle von mir war eben nun mal da, woraufhin das Kind noch mehr anfängt zu weinen.. Und schon ist man im Kreislauf gefangen..
    Dann denkt man sich im nachhinein: Mönsch, das Kind ist erst 4 (oder im o.g. Fall 2), aber ich kann dann nicht, wie manch andere Mamas, völlig Tiefenentspannt und freundlich bleiben
    ist hier GENAUSO!
    (betrifft aber nur das vierjährige kind, das arme ... bei der schwester bleibe ich cool und verständnisvoll ... *schäm*)

  6. #16
    einspluseinsist4 Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    ja, so ist das hier auch.

    gestern zB habe ich sie im kiga abgeholt. sie wollte noch schaukeln, klar, warum nicht? dann sollte ich sie eindrehen, hab ich gemacht. aber nicht richtig (:confused:). meine herrn! das gab ein geheule!!!
    die anderen mütter waren ganz schockiert, weil sie dachten, es sei gottweißwas passiert!
    sie hat sich nicht mehr beruhigen können. ich musste sie (nika war alleine zu hause) nach hause schleifen. da hat sie noch 10 minuten weiter geheult und gebrüllt, bevor sie dann kuscheln gekommen ist.
    mei, mei, mei ...



    das sage ich ihr auch.
    manchmal motze ich es aber auch. und dann tut es mir hinterher leid, weil sie ja im grunde genommen nicht bockig, sondern verzweifelt war.



    *räusper*

    Das ist anders gemeint als ich es verstehe, oder?

  7. #17
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    ist hier GENAUSO!
    (betrifft aber nur das vierjährige kind, das arme ... bei der schwester bleibe ich cool und verständnisvoll ... *schäm*)
    Geht mir aber auch so. Und das war auch schon so als Emma 2 war und Nik eben 4. Man erwartet eben von den älteren mehr Verständnis als von den jüngeren und hat mehr Geduld. Und beim ersten sind viele meist eh noch viel ungeduldiger als bei den darauffolgenden.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  8. #18
    Rababsi Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen

    Das ist anders gemeint als ich es verstehe, oder?
    nee! aber sie kann Nika ganz ohne Babyphone weinen hören und wäre in 20 Sekunden bei ihr!

    im Notfall würde Rachel wohl auch über den Zaun springen!

    ich schätze mal, Nika hat geschlafen, da würde ich sie auch nicht wecken wollen.

  9. #19
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen

    Das ist anders gemeint als ich es verstehe, oder?
    der kiga ist nebenan

  10. #20
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Rababsi Beitrag anzeigen
    im Notfall würde Rachel wohl auch über den Zaun springen!


    du überschätzt meine aktuelle form

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •