Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: Weinerliches Kind!?

  1. #21
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von IrisS. Beitrag anzeigen
    Geht mir aber auch so. Und das war auch schon so als Emma 2 war und Nik eben 4. Man erwartet eben von den älteren mehr Verständnis als von den jüngeren und hat mehr Geduld. Und beim ersten sind viele meist eh noch viel ungeduldiger als bei den darauffolgenden.
    ich glaube, bei uns liegt es eher an der art der kinder.

  2. #22
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    ich glaube, bei uns liegt es eher an der art der kinder.
    Was auch nicht weiter schlimm wäre, oder?
    Es sei denn, Du meinst, dass liegt an Dir, weil Du Jule ganz klar und definitiv lieber hast als Hanna. Dann solltest Du was dagegen tun.
    Hier wird auch jedes Kind ganz anders gehandhabt. Und während ich bei Nik öfter mal konsequent durchgreife und ihn durchaus auchmal aus dem WoZi befördere, erkläre ich Emma und Lukas auch gerne noch zum Tausendsten Mal, warum man dies oder jenes nicht tut.
    Und Emma muss sich bei ihren Weinattacken öfter mal ein Augenrollen gefallen lassen als Lukas, der das einfach nicht so massiv betreibt wie Emma.
    Auch das ist doch völlig normal. Ich gehe ja mit meiner Mutter auch anders um als mit meinem Vater.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  3. #23
    maus3 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Dieses "in Abläufe gefangen sein" ist doch typisch für Hb Kinder (genauso wie wenig schlafen). Ich weiß, dass es den Umgang mit diesen Situationen nicht unbedingt leichter macht, aber ich finde den Gedanken, dass ich nicht "Schuld" bin an diesen extremen Reaktionen schon sehr erleichternd.

    Weinerliches sprechen kenn ich auch, aber da reagiere ich so wie Iris: ich lass den Satz wiederholen und sie weiß ganz genau, dass ich erst reagiere, wenn sie "normal" spricht. Was in der Zwischenzeit immer beim 2. Versuch der Fall ist, warum sie es dann erst anders versucht, weiß ich auch nicht.

  4. #24
    Mrs._Heckles Gast

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von IrisS. Beitrag anzeigen
    Was auch nicht weiter schlimm wäre, oder?

    Auch das ist doch völlig normal. Ich gehe ja mit meiner Mutter auch anders um als mit meinem Vater.
    ja, schon normal.

    aber bei uns ist es schon so, dass hannah benachteiligt wird. nicht, weil wir sie weniger lieb haben würden, sondern weil jule einfach das umgänglichere kind ist. sie ist nicht so laut, sie ist nicht so stur, sie ist nicht so extrem in all ihren reaktionen.
    und ja, sie ist klein. aber eben nicht nur vom alter her. natürlich auch. aber jule zeigt durch und durch, dass sie noch ein kleines, unschuldiges babylein ist. das war hannah in dem alter schon lange nicht mehr. hannah war schon längst revoluzzerin

    sie macht es uns wirklich nicht leicht. und so wie wir oft reagieren, machen wir es ihr auch nicht leicht.

    ich glaube, hier ist es wirklich ganz ähnlich wie bei tueva und malin

  5. #25
    Frau_Majana ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von maus3 Beitrag anzeigen
    Dieses "in Abläufe gefangen sein" ist doch typisch für Hb Kinder (genauso wie wenig schlafen).
    Das war auch mein erster Gedanke.

  6. #26
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    ich glaube, hier ist es wirklich ganz ähnlich wie bei tueva und malin
    Meinst Du?
    Also wenn ich auf einen sehr umgänglichen, kooperativen Menschen treffe und auf einen, der ganz extrem seinen eigenen Willen hat und ständig kontra gibt, wüßte ich auch, mit wem ich mich eher umgebe.
    Leidet sie denn darunter?
    Zeigt sie Verhaltensauffälligkeiten, die Dir das Gefühl geben, dass sie damit nicht zurechtkommt?

    Ich hab bisher eher das Gefühl, dass das für sie okay ist und mom eher Jule Probleme hat.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  7. #27
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Frau_Majana Beitrag anzeigen
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Aber doch nicht im Bezug auf mein Kind?! Ne, die ist nicht HB, das glaub ich nicht. Sprachbegabt ja...und sie kann auch gut kombinieren. Aber das ist ja nicht gleich HB...
    Sie ist ein Sensibelchen. Ganz der Bruder.
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

  8. #28
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Boah, Ihr seid sooo toll.
    VIELEN DANK für die lieben Beiträge, Ihr habt mir sehr geholfen...

    Vielleicht würde ich das Ganze auch noch lockerer sehen, wenn es nicht um die Sch... Einschulung ginge. Ich hab ja gerade tolle Einblicke in unseren KiGa () und sie wird nicht davon profitieren, wenn sie noch ZWEI Jahre dort bleiben muss. Sie IST nächstes Jahr soweit (bestätigen mir auch die beiden Ergänzungskräfte, nur die Leiterin nicht )...aber es macht mir eben Kummer, wenn ich sie SO erlebe. :( Aber sie ist nun mal auch erst viereinhalb, das vergesse ich gern mal.

    Nochmal vielen Dank, Ihr seid die Besten!
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

  9. #29

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von Britt Beitrag anzeigen
    Boah, Ihr seid sooo toll.
    VIELEN DANK für die lieben Beiträge, Ihr habt mir sehr geholfen...

    Vielleicht würde ich das Ganze auch noch lockerer sehen, wenn es nicht um die Sch... Einschulung ginge. Ich hab ja gerade tolle Einblicke in unseren KiGa () und sie wird nicht davon profitieren, wenn sie noch ZWEI Jahre dort bleiben muss. Sie IST nächstes Jahr soweit (bestätigen mir auch die beiden Ergänzungskräfte, nur die Leiterin nicht )...aber es macht mir eben Kummer, wenn ich sie SO erlebe. :( Aber sie ist nun mal auch erst viereinhalb, das vergesse ich gern mal.

    Nochmal vielen Dank, Ihr seid die Besten!
    220

    ich hab über dein ausgangspost jetzt den halben tag hin und her überlegt und das was du da so schreibst mit mir und der nane verglichen, also klar die nane hat auch so ihre tage wo ich mir denke es wäre doch nett sie jetzt für 9 oder 24 stunden in eine kita zu geben, das ist aber meist nach 3 oder 4 tagen wieder rum.

    du hast jetzt im september oder so mit der ausbildung angefangen, die chotte hatte dich also praktisch 4 jahre lang als exklusiv vollzeitmama, ich erinnere mich noch daran dass du mal geschrieben hast das du immer zeit für ein pixi buch hast. ja und jetzt gehst du mit deiner ausbildung ja doch seeehr an deine grenzen. und ich denke dass das irgendwie auch an die grenze von der chotte geht, vielleicht hat sie ja irgendwelchen diffusen verlustängste und schläft deshalb so schlecht und wenn man schlecht schläft ist man auch schlecht drauf, du hattest doch auch die alpträume und wolltest schon gar nicht mehr einschlafen.....hm...
    keine hilfe?
    Die Heinzlfrau mit Mädelshaushalt 2010; 2013 und einem der fehlt 2007

  10. #30
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Weinerliches Kind!?

    Zitat Zitat von heinzlmaennchen Beitrag anzeigen
    220

    ich hab über dein ausgangspost jetzt den halben tag hin und her überlegt und das was du da so schreibst mit mir und der nane verglichen, also klar die nane hat auch so ihre tage wo ich mir denke es wäre doch nett sie jetzt für 9 oder 24 stunden in eine kita zu geben, das ist aber meist nach 3 oder 4 tagen wieder rum.

    du hast jetzt im september oder so mit der ausbildung angefangen, die chotte hatte dich also praktisch 4 jahre lang als exklusiv vollzeitmama, ich erinnere mich noch daran dass du mal geschrieben hast das du immer zeit für ein pixi buch hast. ja und jetzt gehst du mit deiner ausbildung ja doch seeehr an deine grenzen. und ich denke dass das irgendwie auch an die grenze von der chotte geht, vielleicht hat sie ja irgendwelchen diffusen verlustängste und schläft deshalb so schlecht und wenn man schlecht schläft ist man auch schlecht drauf, du hattest doch auch die alpträume und wolltest schon gar nicht mehr einschlafen.....hm...
    keine hilfe?
    Das ist wohl sehr nah dran. :(
    Gestern Abend hat sie oben nur geweint, richtig panisch...als ich sie fragte, was denn los sei, meinte sie wörtlich (!): "Ich hab so eine Angst. Ihr wisst gar nicht, wie viel Angst ich nachts immer hab. Und dann seid Ihr nicht da. Und ich hab Euch doch so lieb!" :liebe: Meine Güte, dachte ich, das Kind kann echt in Worte fassen, was es fühlt...Wahnsinn.
    Rate mal, wer die Nacht an Mamas Rücken geklebt verbracht hat?! :)

    Vielleicht muss sie wirklich nachts "auftanken"...und dann wird es evtl. auch wieder besser mit der Gesamtsituation...

    Danke.
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •