Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Integrativplatz ja oder nein???

  1. #11
    AnnaK Gast

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Ich hoffe Ihr könnt mir hier irgendwie helfen/zuhören/verstehen ...

    Unser Kleiner hat eine Sprachstörung. Er wird von Fremden schwer verstanden (aber man versteht ihn), geht seit fast einem Jahr zur Logo. Ansonsten hat er keinerlei Probleme! Er ist ein aufgeschlossener, sehr freundlicher und hilfsbereiter kleiner Junge (O-Ton Kita und sehen wir genauso :liebe:) Aber eben mit dem kleinen Makel: Sprachstörung

    Nun wurde uns von unserem Kita die Möglichkeit angeboten einen Integrativplatz in einer Partnerkita zu nutzen ... So weit so gut!

    Jetzt diskutieren wir hier die ganze Zeit hin und her ... Positiv vs Negativ usw

    In der Gruppe wären 5 Integrativkinder (zwei geistigbehinderte Kinder, zwei Verhaltensauffällige/gestörte plus unsere "Sprachstörung) und ich denke/befürchte unser Kleiner geht dort unter! Seine "Störung" ist im Vergleich zu den Anderen total gering ...

    Bei unserer jetzigen Kita ist er voll integriert, gern gesehen und hat all seine Freunde. Außerdem fühlt er sich wirklich wohl dort!

    Wir haben ab und zu Probleme mit seiner Erzieherin, aber das ist eher persönlicher Natur

    Tja, was will ich damit sagen Was denkt ihr darüber? Kennt sich vielleicht jemand mit Integrativplätzen aus?

    Wäre es ein Platz mit Schwerpunkt Logo dann würden wir ihn sofort nehmen Ach ja, und eine Einzelintegration im jetzigen Kiga ist nicht möglich und andere Integrationsplätze sind fast nicht vorhanden ....




    Wer bis hier gelesen hat, bekommt Schoki und Kaffee/Tee/Wasser etc
    Ich kann mir eure Situation unter den Bedingungen, die ich von uns am Ort kenne, gut vorstellen. Wir sind auch eine integrative KiTa und haben einen Partnerkindergarten.
    Ich wuerde erwarten, dass die jetzigen Erzieher Deinen Sohn gut im Blick haben. Ich wuerde erwarten, dass sie die PartnerKiTa gut kennen und ie Moeglichkeiten fuer Deinen Sohn dort.
    Hier bei uns hat die KiTa eine eigene Logopaedin. Die ist nur fuer die iKinder da. Und das ist eine tolle Sache! Sie ist Fachfrau, weiss was sie tut. Ich bin mir nicht sicher, ob sie zusaetzlich zu einer Logo-Therapie arbeitet oder fuer euch damit eure Logotermine auch wegfallen wuerden?

    Wie ist das bei euch? Hat der Andere KiGa eine Logo-Kraft? In wie fern wuerde die euren Jungen foerdern?
    Ich wuerde es so verstehen, dass er ein gleichwertiges KiTa Kind ist, dass eben zusaetzliche logo-Foerderung bekommt. Also, mehr als jetzt. Neben den anderen iKindern wird er sicherlich nicht untergehen. Jedenfalls nicht mehr, als jetzt auch in einer normalgrossen Gruppe

    Also alles in allem eher ein Plus, als ein Minus fuer Deinen Sohn *find*

  2. #12
    smallpolliwog ist offline hier seit 19.3.2007

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Kleiner find ich die eigentlich nicht! In der jetzigen Gruppe sind es 18 Kinder und in der Integrationsgruppe 16 ...

    Zitat Zitat von Mama2110 Beitrag anzeigen
    Schwere Frage. Also unser Kiga hat zwei Integrationsgruppen und da geht kein Kind unter, da es recht kleine Gruppen sind.
    Daher würde ich, wären wir in eurer Situation, einen Wechsel machen lassen.
    Allerdings in einen Partnerkiga wechseln, das ist schon schwieriger. Auf jedenfall würde ich ihn mir angucken und mit dem Logopäden sprechen was der meint.

  3. #13
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Den KiGa haben wir uns schon angesehen, aber es ist eigentlich so gar nicht unser Ding. Leider gibt es in der Nähe keinen Sprachheil-KiGa. Laut der Therapeutin ist ein I-Platz nicht notwendig und sie sagt auch er wird immer besser, nur der Knoten ist noch nicht geplatzt.

    Ganz ehrlich, ich glaube, die Erzieherin macht es sich einfach
    Na dann würde ich nicht wechseln. Aus verschiedenen Gründen.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  4. #14
    smallpolliwog ist offline hier seit 19.3.2007

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Das hört sich nach einer guten Kita an! An unserer Partnerkita gibt es keine eigene Logopädin, sondern eine normale Erzieherin plus die Heilerzieherin. Unsere Logopädin arbeitet mit ihnen zusammen und sie bzw eine Kollegin fahren dort einmal die Woche hin.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie eine Förderung ansonsten dort von statten geht

    Zitat Zitat von AnnaK Beitrag anzeigen
    Ich kann mir eure Situation unter den Bedingungen, die ich von uns am Ort kenne, gut vorstellen. Wir sind auch eine integrative KiTa und haben einen Partnerkindergarten.
    Ich wuerde erwarten, dass die jetzigen Erzieher Deinen Sohn gut im Blick haben. Ich wuerde erwarten, dass sie die PartnerKiTa gut kennen und ie Moeglichkeiten fuer Deinen Sohn dort.
    Hier bei uns hat die KiTa eine eigene Logopaedin. Die ist nur fuer die iKinder da. Und das ist eine tolle Sache! Sie ist Fachfrau, weiss was sie tut. Ich bin mir nicht sicher, ob sie zusaetzlich zu einer Logo-Therapie arbeitet oder fuer euch damit eure Logotermine auch wegfallen wuerden?

    Wie ist das bei euch? Hat der Andere KiGa eine Logo-Kraft? In wie fern wuerde die euren Jungen foerdern?
    Ich wuerde es so verstehen, dass er ein gleichwertiges KiTa Kind ist, dass eben zusaetzliche logo-Foerderung bekommt. Also, mehr als jetzt. Neben den anderen iKindern wird er sicherlich nicht untergehen. Jedenfalls nicht mehr, als jetzt auch in einer normalgrossen Gruppe

    Also alles in allem eher ein Plus, als ein Minus fuer Deinen Sohn *find*

  5. #15
    Ulrike_35 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Den KiGa haben wir uns schon angesehen, aber es ist eigentlich so gar nicht unser Ding. Leider gibt es in der Nähe keinen Sprachheil-KiGa. Laut der Therapeutin ist ein I-Platz nicht notwendig und sie sagt auch er wird immer besser, nur der Knoten ist noch nicht geplatzt.

    Ganz ehrlich, ich glaube, die Erzieherin macht es sich einfach


    was ist den das für eine sprachstörung und wird sich die störung verbesern? was sagt die logopädin, was der kinderarzt?

    so wie ich es rauslesen kann, bist du gar nicht von dem i-kiga überzeugt? es hört sich so an, als ob du dir schon selber eine antwort gegeben hast :)

    ich würde ihn nicht wechseln lassen, "nur" weil er unter einer "sprachstörung" leidet..

    ich will das jetzt nicht verharmlosen, natürlich soll er bestens betreut werden, ich weiß nur nicht, ob er in seinem kiga und mit der richtigen logopädischen behandlung besser aufgehoben wäre.

    ich würde ihn "noch" nicht wechseln lasen, würde das aber im auge behalten und sehen wie er sich entwickelt.

    wann soll er eingeschult werden?


    09/96 10/07 06/09


    Mein Bino ist Britt ( der beste Bino der Welt):liebe:

  6. #16
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Also wenn ich so höre, was du schreibst, würde ich wohl eher nicht wechseln. Oftmals ist es einfach so, dass die Erzieher Angst haben, nicht genug zu machen, dass aber dem nicht so ist. Sprachförderung findet im Kiga letzendlich den ganzen Tag statt, nämlich durchs sprechen, sprechen hören, nachahmen, vorlesen, beschreiben lassen, im Morgenkreis spiele und Lieder lernen,... und vor allem durch die Freude am sprechen. Vielleicht können die Erzieherinnen sich ja einfach mal mit eurer Logopädin besprechen, was wirklich wichtig wäre oder ist. Oftmals ist es einfach Unsicherheit und die eigentlich unbegründete Angst, zu wenig zu fördern. Die speziellen Sachen übernimmt ja eh die Logopädin und wenn auch die meint, dass es nicht nötig, oder gar eher schlecht wäre würde ich nicht wechseln.



    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Sie würden ihn gern noch mehr fördern (KiGa). An was die Sprachstörung liegt wissen wir nicht so wirklich. Er hat keinerlei Verständnisprobleme und er spricht auch sehr viel (nur halt oft undeutlicher als andere Kinder)
    Die Logopädin sagt, dass das nicht nötig ist und vorallem in dem Umfeld nicht wirklich hilfreich wäre!

    Vielen vielen Dank für deine Denkanstösse!!! Bis dato bin ich wirklich der Meinung, dass er in der jetzigen Kita bleibt!

  7. #17
    Avatar von linnea
    linnea ist offline wissend

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Kleiner find ich die eigentlich nicht! In der jetzigen Gruppe sind es 18 Kinder und in der Integrationsgruppe 16 ...
    Das ist doch kleiner
    UNd normalerweise gibt es dann eben auch noch eine besonders qualifizierte Betreuuerin extra, die I-Kinder zählen ja doppelt im Betreuungsschlüssel. Ich würde aber dennoch nicht wechseln

  8. #18
    Avatar von Mama2110
    Mama2110 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Beitrag Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Kleiner find ich die eigentlich nicht! In der jetzigen Gruppe sind es 18 Kinder und in der Integrationsgruppe 16 ...
    Okay, da würde ich auch keinen meiner Söhne wechseln lassen. Bei uns sind es ja zwei Gruppen in denen 8 Kinder sind. Alle anderen Gruppen haben 15.
    Liebe Grüße Sandra mit Timm Ole, Yann Henrick und Sarah-Sophie








  9. #19
    AnnaK Gast

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von smallpolliwog Beitrag anzeigen
    Das hört sich nach einer guten Kita an! An unserer Partnerkita gibt es keine eigene Logopädin, sondern eine normale Erzieherin plus die Heilerzieherin. Unsere Logopädin arbeitet mit ihnen zusammen und sie bzw eine Kollegin fahren dort einmal die Woche hin.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wie eine Förderung ansonsten dort von statten geht
    Okay. Einmal die Woche ein extra Termin mit der Logopädin? Wenn sie selber meint, dass das nichts bringt, na dann würde ich auch nicht wechseln *denk*
    Und von 18 auf 16 Kinder find ich jetzt auch nicht wirklich weniger. Bei uns ist's von 20/21 auf 15. Das merkt man schon.

  10. #20
    Avatar von linnea
    linnea ist offline wissend

    User Info Menu

    Standard Re: Integrativplatz ja oder nein???

    Zitat Zitat von AnnaK Beitrag anzeigen
    Okay. Einmal die Woche ein extra Termin mit der Logopädin? Wenn sie selber meint, dass das nichts bringt, na dann würde ich auch nicht wechseln *denk*
    Und von 18 auf 16 Kinder find ich jetzt auch nicht wirklich weniger. Bei uns ist's von 20/21 auf 15. Das merkt man schon.
    Da kriegt die Physikerin einen Herzkasper!
    16 sind weniger als 18!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •