Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Thema: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

  1. #31
    AnnaK Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Ich glaube gerne, dass es immer noch viele Erzieherinnen gibt, die aufs ferbern stehen. Und ich glaube auch, dass schreien nicht gleich schreien ist. Die haben leicht reden ...
    In der Krippe findet Titus bestimmt einen Weg in den Schlaf zu finden. Aber er muss es, wie vieles zZ, erst mal lernen. Andere Umgebung, andere Regeln. Er kriegt das ganz bestimmt hin!
    Zitat Zitat von Rhabarberpflanzerl Beitrag anzeigen
    denn für mein Kind ist schlafen immernoch eine Strafe.
    Und das macht es am schwersten, gell? Dass die Kleinen es so schwer haben mit dem schlafen. Man selbst nimmt gerne Zeit und Kraft in Kauf, um es ihnen leichter zu machen.
    Du schreibst, er schläft eher auf seinem Dreirad ein, als mit Dir zusammen im Schlafzimmer. Ich kenne von Feli, dass sie zeitweise nur senkrecht einschlafen konnte, also mit dem Kopf an meiner Schulter. Und dann gibt's Phasen, da schläft sie _nur_ alleine ein, weil bei Mutti und Papa ja Action ist ...
    Ich würde den Weg des geringsten Widerstands gehen. Wenn er im Auto gut einschläft würde ich um den Block fahren, wenn der KiWa es tut, dann eine Runde drehen. Und im Schlafzimmer tagsüber auch viel spielen, damit er nichts negatives mit der Umgebung verbindet. Lauter gute Ratschläge .. ist was dabei, was Du noch nicht ausprobiert hast?

  2. #32
    Avatar von Louluna
    Louluna ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Hallo!

    Ich finde es am wichtigsten, dass Du/Ihr die Methode wählt, hinter der ihr auch stehen könnt und mit der Ihr Euch wohl fühlt. Da ist die Meinung der Kindergärtnerinnen nicht so entscheidend. Wenn Du Dein Kind auf keinen Fall schreien lassen möchtest und mit der derzeitigen Schlafsituation auch soweit zurecht kommst, dann ist es doch gut so! Lass es wie es ist.

    Ich denke, dass jeder für sich und sein Kind einen eigenen, individuellen Weg finden muss. Es gibt einfach nicht DEN richtigen Weg und DIE perfekte Methode.
    LG Lou mit

    einer Großen (11/07) und einem Großen (02/09),einem Mittleren (10/10), einem Kleinen (04/12) und meine Sternchen (05/14, 15, 03/16, 17, 17)

  3. #33
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Wir hatten auch immer Einschlafprobleme, aber seit ich das mit der Eieruhr mache klappt es ohne Probleme. Maximilian hat auch immer geweint und geschrien. Wir haben so Stunden damit zu gebracht bis er eingeschlafen war.
    LG

  4. #34
    Avatar von Louluna
    Louluna ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Was meinst Du mit der Eieruhr?
    LG Lou mit

    einer Großen (11/07) und einem Großen (02/09),einem Mittleren (10/10), einem Kleinen (04/12) und meine Sternchen (05/14, 15, 03/16, 17, 17)

  5. #35
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Das ganze beruht daruf, daß jedes Kind schlafen lernen kann und sich selbst auch beruhigen kann. Also ich bring Maximilian wie immer ins Bett, dann noch vorlesen und dann geb ich ihm noch ein Küsschen und geh raus. Am Anfang hat er echt gechrien und geweint, aber man soll 3 Minuten warten (genau eine Eieruhrdurchlaufzeit), kommt einem ganz schön lang vor, aber es geht. Dann geht man wieder rein, falls Kind immernoch schreit, aber nur für max 3 Minuten, um zu streicheln, aber möglichst nicht soviel sprechen mehr summen, dann wieder raus. So geht das bis er schläft allerdings verlängert sich die Wartezeit immermehr.Das "Schlaftraining" hat bei uns nach bereits 2 Tagen gefruchtet. Kann aber auch bis 4 Wochen dauer. Wenn man damit allerdings beginnt, sollte man es auch konsequent durchführen. Das Gute ist, daß wir inzwischen alle, auch Maximilian dem Abend entspannter entgegen sehen.(Ich habe das aus einer Zeitschrift- Auch ihr Baby kann schlafen lernen;
    da gibt es auch noch andere Tips, aber die brauchen wir nicht mehr) Übrigens klappt so auch das Schlafen in einer fremden Umgebung besser.
    LG

  6. #36
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Ignite Beitrag anzeigen
    Das ganze beruht daruf, daß jedes Kind schlafen lernen kann und sich selbst auch beruhigen kann. Also ich bring Maximilian wie immer ins Bett, dann noch vorlesen und dann geb ich ihm noch ein Küsschen und geh raus. Am Anfang hat er echt gechrien und geweint, aber man soll 3 Minuten warten (genau eine Eieruhrdurchlaufzeit), kommt einem ganz schön lang vor, aber es geht. Dann geht man wieder rein, falls Kind immernoch schreit, aber nur für max 3 Minuten, um zu streicheln, aber möglichst nicht soviel sprechen mehr summen, dann wieder raus. So geht das bis er schläft allerdings verlängert sich die Wartezeit immermehr.Das "Schlaftraining" hat bei uns nach bereits 2 Tagen gefruchtet. Kann aber auch bis 4 Wochen dauer. Wenn man damit allerdings beginnt, sollte man es auch konsequent durchführen. Das Gute ist, daß wir inzwischen alle, auch Maximilian dem Abend entspannter entgegen sehen.(Ich habe das aus einer Zeitschrift- Auch ihr Baby kann schlafen lernen;
    da gibt es auch noch andere Tips, aber die brauchen wir nicht mehr) Übrigens klappt so auch das Schlafen in einer fremden Umgebung besser.
    LG
    Diese Methode nennt man auch ferbern. Sie ist sehr sehr umstritten und genau das, was Rhabarberpflanzerl für ihr Kind in der Krippe befürchtete und nicht will.
    Ich persönlich finde die Methode absolut indiskutabel, aber das Thema gabs hier schon ein paar Mal.
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  7. #37
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Für meinen Sohn war es genau das richtige, sonst hätte es wohl nicht funktioniert. Jeder darf das sehen wie er will. Und das war nur die Antwort auf die Frage von Louluna. Ich kenn es übrigens nur unter der Freiburger Methode.

  8. #38
    Rhabarberpflanzerl Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Ignite Beitrag anzeigen
    Für meinen Sohn war es genau das richtige, sonst hätte es wohl nicht funktioniert.
    ja, das mit dem funktionieren ist ja so eine sache... wie gesagt, hacke einem dieb die hände ab und er wird nie wieder klauen.

    ich habe mich ja auch mit dieser methode auseinandergesetzt. ich habe dazu gonzales (in liebe wachsen) und "schlafen und wachen" und auch "jedes kind kann schlafen lernen" gelesen.
    nur ein zeitungsartikel hätte mir nicht gereicht, weil ich zeitschriften nicht traue. selbst bücher sind mit vorsicht zu genießen, deshalb habe ich ja auch gleich drei dazu gelesen.

    diese freiburger methode basiert auf dem buch von prof. r.ferber "schlaf, kindlein, schlaf".

    zitat (8.11.99, NYMagazine) "er erachtet es als grausam, wenn eltern über wochen erfolglos versuchen, mit seiner methode ihre kinder zum schlafen zu bringen oder wenn sie ihr kind für eine stunde oder mehr schreien liessen. seine methode funktioniere nicht für jede familie..."

    sowohl in dem buch von ferber, als auch in dem von kast-zahn/morgenroth wird die "schrei-methode" als letztes mittel erwähnt.

    und ich bin noch nicht so weit, zu diesem "letzten mittel" zu griefen. klar, wenn wir alle nervlich am ende wären, dann wäre ich so egoistisch und würde das elterliche wohl über das des kindes stellen. denn das kind leidet, wenn die eltern am rande ihrer (nervlichen) belastbarkeit sind. aber so weit ist es bei uns noch lange nicht...

    ...und deswegen kommt mir keine eieruhr ins haus.

  9. #39
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Rhabarberpflanzerl Beitrag anzeigen
    ja, das mit dem funktionieren ist ja so eine sache...
    Ach Rhababsel....ich hab so lange überlegt, ob ich dazu noch was schreiben soll....ist bei uns ja nun echt 250x durchgekaut worden. Aber ich bin froh, dass Du das nicht so hast stehen lassen.
    Und jetzt geh ich ins Bett. Gute Nacht.
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  10. #40
    tamilein Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Ignite Beitrag anzeigen
    Für meinen Sohn war es genau das richtige, sonst hätte es wohl nicht funktioniert.
    So'n Quatsch Oh Mann, wenn ich sowas lese, geht mir echt die Hutschnur hoch. Immer noch.

    Ich kenn es übrigens nur unter der Freiburger Methode.
    Oh, das macht es viel besser

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •