Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Thema: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

  1. #41
    tamilein Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Ach Rhababsel....ich hab so lange überlegt, ob ich dazu noch was schreiben soll....
    Ich hab' da jetzt nicht ganz so lange überlegt :D

  2. #42

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Ich habe da jetzt auch mal intensiv drüber nachgedacht... ich weis nicht ob es hilfreich ist ABER:
    Ich denke dass das menschliche Gehirn sich in den letzten 5000 Jahren (ganz grobe Zeitrichtung) nicht verändert hat. Ich stelle mir das so vor, dass die alten Germanischen Stämme damals durch den dunklen teutschen Wald gezogen sind und wenn da so ein Baby alleine irgenwo lag war es praktisch verloren, dann kamen die Wölfe und Bären und haben es geholt oder es ist erfroren. Das heisst es läuft da vielleicht so ein Urzeitprogramm ab, dass sicherstellt das man gut durch den Schlaf kommt. Ich meine einschlafen ist ja schon irgendwie gruselig man ist dann ja auf einmal weg. Ich als Tante war aus diesen Gründen dafür meinen Neffen zurück zur Herde zu holen wenn er um 21:00 oder 22:00 Uhr in seinem Bettchen geweint hat. Nach einer Stunde oder zwei bei der Herde hat er sich ja auch wieder hinlegen lassen.
    Andererseits ist der Mensch auch ein "Machttier" das heisst er versucht Macht über andere zu haben uns sie zu unterwerfen.
    Deine Aufgabe ist es nun herauszukriegen ob es sich um einen Angstruf oder um einen Machtruf handelt.
    Natürlich hört ein Kind das aus Angst weint irgendwann zu weinen auf wenn es erschöpft ist und keiner kommt aber ich halte das für ethisch nicht vertretbar. Wenn es aber einfach nur bestimmen will was seine Mutter zu tun hat, geht das nicht, ich meine man will ja nicht irgendwann ein total verzogenes Kind das einem auf der Nase rumtanzt.
    War das jetzt hilfreich?
    Sag es dir immer wieder vor "Es ist nur eine Phase es geht vorbei, es ist nur eine Phase es geht vorbei....." Vielleicht hilft ja das.

  3. #43
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Soll ich jetzt hier zu einer herzlosen schlechten Mutter gemacht werden? Ich habe nicht geschrieben, daß es die allerheil Methode ist...
    Wie kann jemand, der mich überhaupt nicht kennt, darüber urteilen? Ich habe meinen Sohn nie schreien lassen und bin rund um die Uhr für ihn da und das weiß mein Sohn auch. Nur weil ihr andere Meinungen dazu habt, muß ich nicht zur Rabenmutter erklärt werden...

  4. #44

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Warum schreibst Du mir das? ich habe doch nur Rahbaberpflanzerl geantwortet und ich habe auch gesagt, dass man sich nicht auf der Nase herumtanzen lassen sollte, weil man sich sonst einen kleinen Tyrann heranzieht.

  5. #45
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Sorry, war nicht auf dich bezogen.
    LG

  6. #46

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    OK

  7. #47
    Rhabarberpflanzerl Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von Ignite Beitrag anzeigen
    Soll ich jetzt hier zu einer herzlosen schlechten Mutter gemacht werden?
    nein! ich habe nur geschrieben, dass ich mich lieber näher belesen habe. und im eingangspost habe ich auch geschrieben, dass ich garnicht weiß, ob das viele lesen jetzt so gut für mich war.
    und ich habe auch nur begründet, warum ICH nicht die eieruhrmethode durchziehen kann.
    ich weiß ja auch nicht, wie und ob dein kleiner weint. aber glaub mal, meiner hat die panik in den augen zu stehen, wenn ich rausgehe und wenn ich wiederkomme, dann ist er total nervös.

    und das sogar, wenn ich beim weggehen ganz ruhig mit ihm rede. heute habe ich nur das einschlafbuch geholt. bin ruhig geblieben und habe gesagt, dass ich mal schnell das buch hole und wir dann lesen. sofort schaltet er von frühlich glucksen auf panik um und gibt erst ruhe, wenn er meine schritte wieder näherkommen hört. und wenn ich dann bei ihm bin und meine hand reiche, ist alles wieder gut.
    ich denke, wenn er nur kommandieren wollte, dann würde er einen mehr als zufriedenen ausdruck von sich geben und nicht so bedacht darauf sein die hand festzuhalten.

    heinzelmännchen, du hast es auf den punkt gebracht! ich bin mir sicher, mein kind spielt abends im bett keine macht aus, sondern hat schlichtweg angst, allein gelassen zu werden.
    am besten schlief er bisher immernoch durch, wenn unsere stimmen und unsere schritte zu hören waren. wir lassen die zimmertür auf, solange keiner von uns im schlafzimmer ist.

  8. #48
    Avatar von Ignite
    Ignite ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Also sind wir uns einig, daß jede Mama das Beste tut, um ihr Kind glücklich zu machen und jede verfolgt dabei einen anderen Weg...{Hatte vorher auch eine andere "Methode" über längere Zeit getestet, die überhaupt nicht erfolgreich war. (und da war ich die ganze Zeit mit im Zimmer und er hat einfach aus Trotz geschrien..)}
    LG

  9. #49
    tamilein Gast

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Zitat Zitat von heinzlmaennchen Beitrag anzeigen
    Ich habe da jetzt auch mal intensiv drüber nachgedacht... ich weis nicht ob es hilfreich ist ABER:
    Ich denke dass das menschliche Gehirn sich in den letzten 5000 Jahren (ganz grobe Zeitrichtung) nicht verändert hat. Ich stelle mir das so vor, dass die alten Germanischen Stämme damals durch den dunklen teutschen Wald gezogen sind und wenn da so ein Baby alleine irgenwo lag war es praktisch verloren, dann kamen die Wölfe und Bären und haben es geholt oder es ist erfroren. Das heisst es läuft da vielleicht so ein Urzeitprogramm ab, dass sicherstellt das man gut durch den Schlaf kommt. Ich meine einschlafen ist ja schon irgendwie gruselig man ist dann ja auf einmal weg. Ich als Tante war aus diesen Gründen dafür meinen Neffen zurück zur Herde zu holen wenn er um 21:00 oder 22:00 Uhr in seinem Bettchen geweint hat. Nach einer Stunde oder zwei bei der Herde hat er sich ja auch wieder hinlegen lassen.
    Andererseits ist der Mensch auch ein "Machttier" das heisst er versucht Macht über andere zu haben uns sie zu unterwerfen.
    Deine Aufgabe ist es nun herauszukriegen ob es sich um einen Angstruf oder um einen Machtruf handelt.
    Natürlich hört ein Kind das aus Angst weint irgendwann zu weinen auf wenn es erschöpft ist und keiner kommt aber ich halte das für ethisch nicht vertretbar. Wenn es aber einfach nur bestimmen will was seine Mutter zu tun hat, geht das nicht, ich meine man will ja nicht irgendwann ein total verzogenes Kind das einem auf der Nase rumtanzt.
    War das jetzt hilfreich?
    Sag es dir immer wieder vor "Es ist nur eine Phase es geht vorbei, es ist nur eine Phase es geht vorbei....." Vielleicht hilft ja das.
    Den ersten Teil unterschreibe ich mal so, an die Machtkämpfe in dieser Situation glaube ich nach wie vor nicht. Bin aber vermutlich einfach nur Juul-geschädigt und ja, ich finde es herzlos, sein Kind grundlos weinen zu lassen, um es zu "erziehen". Es braucht die Nähe, fertig.

  10. #50
    Cilia ist offline hard2handle

    User Info Menu

    Standard Re: Schreien lassen - damit er lernt, wir sind für ihn da!

    Pff was ich davon halte? Gar nichts!

    Liv hat anfangs nur auf mir geschlafen, dann neben mir solange ich ihr die Hand gegeben hab.
    Und jetzt? Schläft sie alleine in ihrem eigenen Zimmer im eigenen Bett ein.
    Mnache Kinder brauchen das einfach und ich würd es ihnen auch gönnen, solange es möglich ist. Das heißt, solange ich nicht so sehr darunter leide, dass ich dann keine Nerven mehr für das Kind hab.

    Joel war da von Anfang an total anders. Den konnte ich einfach ins Bett legen und er ist alleine eingeschlafen. Klappt zum Glück noch immer *auf Holz klopf*

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •