Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Thema: Mädchenmama - Jungenmama

  1. #31
    Avatar von kizette
    kizette ist offline Mutti2007

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Ob ich eine Mädchenmama oder Jungensmama bin, kann ich noch gar nicht sagen. Die Herausvorderung kommt ja noch. Aber ich habe mir sehr ein Mädchen gewünscht und könnte mir als zweites auch gut ein Mädchen vorstellen. Kizette ist aber nicht typisch Mädchen. Sie hat vor nichts Angst, muss alles begutachten, anfassen, essen und zeigt auch sehr deutlich wenn etwas doof ist. Sie heult nicht sofort wegen jeder Kleinigkeit und ist hart im nehmen...Allerdings ist mein Mann eindeutig ein Mädchenpapa. Er hasst Fussball und liebt shoppen! Das wird ein Gespann....
    Kizette Fix *10.10.2007
    http://www10.pic-upload.de/thumb/04....y23n7w9yaq.jpg

    Mama: Kizette ich habe dir eine Hose aus deinem Kleiderschrank für heute ausgesucht.
    Kizette: Mama, ich habe einen KLEIDERschrank, keinen HOSENschrank!

  2. #32
    mimm Gast

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    so, dann halt noch mal
    bei meiner Grossen dachte ich es würde ein Junge werden, ich mochte all das rosa Zeug und den Glitzer nicht, ich habe mich aber über das Mädchenouting gefreut. Meine Grosse mag jetzt Piraten und SpongeBob sehr gerne.
    Bei der 2. habe ich auf ein Mädel gehofft und das habe ich auch bekommen. Sie ist eine richtige Prinzessin und mittlerweile mag ich rosa und glitzer, Hello Kitty und Clochette.
    Beim 3. dachte ich es könnte nur ein Mädchen werden und beim Outing ist mir erst mal der Mund offen geblieben. Ich habe mich sehr gefreut, aber die Situation SOHN machte mir Angst:
    -da war das Problem einen schönen Jungennamen zu finden (es gibt viel mehr tolle Mädchennamen als Jungennamen)
    -wer soll dem Kleinen das Fussballspielen beibringen?
    - was soll das Kind hübsches anziehen? ist euch schon mal aufgefallen dass in der Kinderabteilung 75% Mädchenkleider sind und nur 25% Jungenkleidung und die haben meist auch noch ziemlich schreckliche Farben
    - Panik, ich kenne mich ja gar nicht mit Jungenspielzeug aus, Transformers und wie sie alle heissen (ich bin schliesslich ein Mädchen)
    -kurz vor der Geburt habe ich einer Jungenmama angerufen, um nachzufragen wohin mit dem "Zizi" beim Wickeln

    nach der Geburt habe ich ihn oft "Pëppi" genannt und oft gedacht ist Sie nicht süss, ich denke aber mittlerweile bin ich sehr froh einen Sohn zu haben, er ist ein richtiger Kuschelbär, der das Herz seiner Mama im Sturm erobert hat. Er spielt sehr gerne mit Puppen und mit dem Frisörzeug inclusive Lippenstift seiner Schwestern. Er kann aber auch ein richtiger Rabauke sein.

    Ich bin wohl eine richtige Mädchenmama

  3. #33
    Avatar von Verena_N.
    Verena_N. ist offline Räuberhauptfrau

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Ach Mimm, Du bist ein Original!

    Hab ich gelacht bei dem Post *kicher*

    Da hab ich nen Mädchensmiley für dich:
    http://www.ennorath.de/sig.jpg



    Bilder und Texte gehören MIR. Keine Verwendung ohne mein ausdrückliches Einverständnis!

  4. #34
    mimm Gast

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    danke, im 2. Anlauf habe ich wohl noch einiges vergessen, heute früh war mein Text noch länger

  5. #35
    Ulrike_35 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Zitat Zitat von Britt Beitrag anzeigen
    Wie seht Ihr Euch selbst oder wie habt Ihr Euch gesehen? Besonders interessant ist diese Frage vielleicht bei den Müttern, die schon "unterschiedliche" Kinder haben...

    Also, ich wollte in meiner ersten Schwangerschaft - wie so viele Frauen - gern ein Mädchen haben. Wie Ihr alle wisst, hat das nicht "geklappt". :D Danach war es mir eigentlich egal, erst recht, nachdem ich mein zweites Kind ja verloren hatte :(.

    Irgendwie hab ich mich aber, nachdem mein Sohn geboren war, sehr wohl gefühlt als Jungenmutter und konnte mir gut vorstellen, drei Jungs zu haben. Klar, ich fand es dann auch toll, als meine Tochter geboren wurde, aber bei Charlotte hätte ich sehr gern noch einen zweiten Jungen gehabt.

    Irgendwie empfinden mich viele auch als Jungenmutter - auf dem Fußballplatz bin ich echt in meinem Element, während ich im Ballett eher gern mal einschlafe...

    Wenn ich mich entscheiden müsste, ob ich NUR Mädchen oder NUR Jungs haben dürfte, dann würde ich wohl die Jungs nehmen. Es kristallisiert sich nämlich jetzt schon heraus, dass die im Ganzen unkomplizierter sind. :D

    Wie seht Ihr Euch selbst? Jungenmama oder Mädchenmama? Fußball oder Barbie? Und glaubt Ihr, das prägt Euren Nachwuchs? Ich glaube das nämlich auf jeden Fall. Dadurch, dass ich selbst eher burschikos bin, ist auch meine Tochter (Charlotte "zählt" noch nicht) sicher so jungenhaft geraten. Sie geht zwar auch zum Ballett, aber ansonsten ist an ihr wirklich ein Junge verloren gegangen.

    Ich hab ja nur Jungs ;-) Würde glaube ich, auch immer wieder Jungs nehmen. Wir waren zuhause ja 3 Mädchen und 2 Jungs. Ich fand uns Mädchen immer sehr schwierig, während die Jungen immer einfacher und unkomplizierter waren.
    Ich mag an meine Jungs einfach das kuschelige. Bei sind total kuschelig und ich habe fast immer ein Kind im Arm.
    Ic h weiß ja nicht, wie das bei Mädchen ist, aber meine Nichte zb. ist nciht so verkuschelt. Sie kuschelt auch, klar aber lange nicht so wie meine Jungs.
    Dann finde ich das gezicke um Mädchen immer total ätzend. Das habe ich nciht, noch nicht, ich weiß ja nciht, wie mein Paul sich entwickelt.

    Trotzdem wünsche ich mir im Juli ein Mädchen ;-)


    09/96 10/07 06/09


    Mein Bino ist Britt ( der beste Bino der Welt):liebe:

  6. #36
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Ehrlich? Warum nicht?
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

  7. #37
    Avatar von kizette
    kizette ist offline Mutti2007

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Die ganzen Jungenthemen sind weder bei mir noch bei meinem Mann aktuell....Aber mir wurde schon gesagt, das ich eine gute Jungsmama wäre, weil ich so kreativ bin und ein gutes Taktgefühl (menschlich) habe. Das wäre für Jungs auch gut! ;-) Trotzdem ich kann mir besser ein Mädchen vorstellen, mein Mann ist einem Jungen auch nicht abgeneigt...
    Kizette Fix *10.10.2007
    http://www10.pic-upload.de/thumb/04....y23n7w9yaq.jpg

    Mama: Kizette ich habe dir eine Hose aus deinem Kleiderschrank für heute ausgesucht.
    Kizette: Mama, ich habe einen KLEIDERschrank, keinen HOSENschrank!

  8. #38
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Aber gut, dass man es sich nicht aussuchen kann, oder?? :D Und ich kann Dir sagen, Jungs sind toll! Ehrlich. Und Mädchen auch...aber das weißt Du ja schon!
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

  9. #39
    M-E-L ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    ich wollte auf alle Fälle beim 1. Kind ein Mädchen haben (soll ja nur bei einem Kind bleiben).
    einen Jungen hätte ich mir nicht vorstellen können. Selbst als beim ersten Outing ein Junge festgestellt wurde, hab ich einfach fest weiter an mein Mädel geglaubt und so wars dann auch
    Ich find Lillifee usw. auch doof. Find aber rosa und lila und weiß schon toll.
    Vorallem glaube ich fest dran, daß man ein Mädel ein Leben lang hat und den Jungen irgendwann "verliert".
    Jedenfalls liefert mein Bruder und ich dafür das beste Beispiel. Mir sind meine Eltern total wichtig und ich muß einfach mit ihnen in engem Kontakt sein.
    Mein Bruder ist da gaaaaanz anders....

  10. #40
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mädchenmama - Jungenmama

    Nö, das ist bei uns aber ganz anders. Mein Bruder wohnt sogar bei meinen Eltern im Haus und die haben ein engeres Verhältnis als ich es zu meinen Eltern habe. Ich denke, das kann man nicht pauschal sagen.

    Du schriebst, Du konntest Dir keinen Jungen vorstellen...was wäre denn gewesen, wenn es doch ein Junge gewesen wäre?

    Ich glaube ja daran, dass ich meinen Sohn immer behalte und im besten Fall noch ne Tochter dazukriege... :D Ich hab auch ein sehr inniges Verhältnis zu ihm.
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •