Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

  1. #1
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Unglücklich Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Nachdem ich mich ja sehr gefreut habe, dass Nike in der Tat weder Tags noch Nachts eine Windel mehr braucht, haben wir jetzt doch ein Problem.
    Anfangs passierte es ihr ab und zu, dass sie entweder vertieft ins Spielen nicht gemerkt hat, dass sie muss oder aber so weit weg war, dass sie niemanden um Hilfe bitten konnte, dann ist halt mal was in der Unterhose gelandet.
    Fand ich auch nicht weiter "schlimm".
    Mittlerweile ist es aber leider so, dass ihr "großes Geschäft" so gut wie IMMER in der Unterhose landet, außer ich sehe ihr an, dass sie gerade loslegt und rase mit ihr zum Klo.
    Wenn ich sie frage, warum sie mir nicht Bescheid sagt, dass sie "Stinker" muss, weint sie und sagt, sie hat Angst vorm Stinker.
    Ok, manchmal sagt sie auch "weil ich es nicht sage"

    Ich hab versucht, drauf zu achten, wann sie immer "groß" macht, um sie dann gezielt aufs Kol zu setzen, aber sie hat keinen Rhythmus. Mal morgens gleich, mal abends erst, mal irgendwann am Tag.
    Ihr jetzt für den ganzen Tag eine Windel umzumachen finde ich doof, denn mit Pipi klappts ja völlig problemlos.
    Aber es nervt mich tierisch, wenn ich im selben Zimmer bin und sie kxxxt in die Hose.
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  2. #2
    Avatar von sun4you
    sun4you ist offline mal so, mal so

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Schwierig. So richtig wüßte ich auch nicht, was ich machen sollte. Es gibt Kinder, die können einfach nicht "loslassen". Und das große Geschäft ist eine Form von loslassen.

    Basti macht sein Geschäft auch nicht auf´s Töpfchen. Allerdings sagt er meistens vorher Bescheid. Dann bekommt er eine Windel an und wenn er ein Stinker ist, wird sauber gemacht und dann geht es ohne Windel weiter.

    Ich kann verstehen, dass Du Nike keine Windel mehr anziehen magst. Aber vielleicht versuchst Du es mal mit diesen Easy ups. Die kann sie zum Pipi machen runterziehen und wenn sie einen Stinker macht, geht es halt in diese Windel.

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich ja sehr gefreut habe, dass Nike in der Tat weder Tags noch Nachts eine Windel mehr braucht, haben wir jetzt doch ein Problem.
    Anfangs passierte es ihr ab und zu, dass sie entweder vertieft ins Spielen nicht gemerkt hat, dass sie muss oder aber so weit weg war, dass sie niemanden um Hilfe bitten konnte, dann ist halt mal was in der Unterhose gelandet.
    Fand ich auch nicht weiter "schlimm".
    Mittlerweile ist es aber leider so, dass ihr "großes Geschäft" so gut wie IMMER in der Unterhose landet, außer ich sehe ihr an, dass sie gerade loslegt und rase mit ihr zum Klo.
    Wenn ich sie frage, warum sie mir nicht Bescheid sagt, dass sie "Stinker" muss, weint sie und sagt, sie hat Angst vorm Stinker.
    Ok, manchmal sagt sie auch "weil ich es nicht sage"

    Ich hab versucht, drauf zu achten, wann sie immer "groß" macht, um sie dann gezielt aufs Kol zu setzen, aber sie hat keinen Rhythmus. Mal morgens gleich, mal abends erst, mal irgendwann am Tag.
    Ihr jetzt für den ganzen Tag eine Windel umzumachen finde ich doof, denn mit Pipi klappts ja völlig problemlos.
    Aber es nervt mich tierisch, wenn ich im selben Zimmer bin und sie kxxxt in die Hose.
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.
    mit zwei Jungs (06/04 und 10/07) an der Hand und einem Sternchen (Marit; 5.7.2012) im Herzen


    Ich liebe meine Jungs, aber ich mag sie nicht immer...

  3. #3
    Ellis Gast

    Rotes Gesicht Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber



    Hat N. einen recht festen Stuhl? Oder warum hat sie Angst?
    Ich habe schon öfter gehört, dass es für viele Kinder schwerer ist, den Stuhl zu halten als den Urin.
    Das mit dem großen Geschäft hat eine Zeit lang geklappt? Woran könnte es sonst noch liegen, hast du eine Idee?
    Bin mir sicher, N. packt das bald.

    Ich habe K. Sauberkeitserziehung übrigens auf Eis gelegt. :(
    Sie sagte in letzter Zeit oft: Ich bin schon groß, ich brauch keine Windel mehr aber wenigstens 50 % geht es in die Hose. Tendenz zunehmend. :(
    Vorgestern hatte ich in der Krippe vergessen, eine Windel anzuziehen und habe Kathi zweimal aufs Klo gesetzt, wo sie brav ihr kleines Geschäft gemacht hat. Später saß sie auf der Rutsche zum Bällebad und die Betreuerin hat sie gefragt, ob sie aufs Klos muss. Sie hat "nein" gesagt und es laufen lassen. Hab ich sie überfordert?
    Ich werde sie jetzt nicht mehr dazu anhalten aufs Töpfchen zu gehen; keine Experimente ohne Windel mehr. Wenn sie aufs Töpfchen will, darf sie, aber ich werde mich die nächsten Monate zurückhalten.

    GLG,
    Elli

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich ja sehr gefreut habe, dass Nike in der Tat weder Tags noch Nachts eine Windel mehr braucht, haben wir jetzt doch ein Problem.
    Anfangs passierte es ihr ab und zu, dass sie entweder vertieft ins Spielen nicht gemerkt hat, dass sie muss oder aber so weit weg war, dass sie niemanden um Hilfe bitten konnte, dann ist halt mal was in der Unterhose gelandet.
    Fand ich auch nicht weiter "schlimm".
    Mittlerweile ist es aber leider so, dass ihr "großes Geschäft" so gut wie IMMER in der Unterhose landet, außer ich sehe ihr an, dass sie gerade loslegt und rase mit ihr zum Klo.
    Wenn ich sie frage, warum sie mir nicht Bescheid sagt, dass sie "Stinker" muss, weint sie und sagt, sie hat Angst vorm Stinker.
    Ok, manchmal sagt sie auch "weil ich es nicht sage"

    Ich hab versucht, drauf zu achten, wann sie immer "groß" macht, um sie dann gezielt aufs Kol zu setzen, aber sie hat keinen Rhythmus. Mal morgens gleich, mal abends erst, mal irgendwann am Tag.
    Ihr jetzt für den ganzen Tag eine Windel umzumachen finde ich doof, denn mit Pipi klappts ja völlig problemlos.
    Aber es nervt mich tierisch, wenn ich im selben Zimmer bin und sie kxxxt in die Hose.
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.

  4. #4
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Zitat Zitat von sun4you Beitrag anzeigen
    Schwierig. So richtig wüßte ich auch nicht, was ich machen sollte. Es gibt Kinder, die können einfach nicht "loslassen". Und das große Geschäft ist eine Form von loslassen.

    Basti macht sein Geschäft auch nicht auf´s Töpfchen. Allerdings sagt er meistens vorher Bescheid. Dann bekommt er eine Windel an und wenn er ein Stinker ist, wird sauber gemacht und dann geht es ohne Windel weiter.

    Ich kann verstehen, dass Du Nike keine Windel mehr anziehen magst. Aber vielleicht versuchst Du es mal mit diesen Easy ups. Die kann sie zum Pipi machen runterziehen und wenn sie einen Stinker macht, geht es halt in diese Windel.
    Stimmt, Easy Ups könnte ich mal probieren. Meine Befürchtung ist, dass dann Pipi auch da rein geht, aber vielleicht ist die ja völlig unbegründet.

    Wenn sie rechtzeitig Bescheid sagen würde, könnte ich ihr ja auch eine Windel ummachen vorher, aber das passiert ja leider nicht...
    Danke für den Tip, ich versuchs mal morgen.
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  5. #5
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Zitat Zitat von Ellis Beitrag anzeigen


    Hat N. einen recht festen Stuhl? Oder warum hat sie Angst?
    Ich habe schon öfter gehört, dass es für viele Kinder schwerer ist, den Stuhl zu halten als den Urin.
    Das mit dem großen Geschäft hat eine Zeit lang geklappt? Woran könnte es sonst noch liegen, hast du eine Idee?
    Bin mir sicher, N. packt das bald.

    Ich habe K. Sauberkeitserziehung übrigens auf Eis gelegt. :(
    Sie sagte in letzter Zeit oft: Ich bin schon groß, ich brauch keine Windel mehr aber wenigstens 50 % geht es in die Hose. Tendenz zunehmend. :(
    Vorgestern hatte ich in der Krippe vergessen, eine Windel anzuziehen und habe Kathi zweimal aufs Klo gesetzt, wo sie brav ihr kleines Geschäft gemacht hat. Später saß sie auf der Rutsche zum Bällebad und die Betreuerin hat sie gefragt, ob sie aufs Klos muss. Sie hat "nein" gesagt und es laufen lassen. Hab ich sie überfordert?
    Ich werde sie jetzt nicht mehr dazu anhalten aufs Töpfchen zu gehen; keine Experimente ohne Windel mehr. Wenn sie aufs Töpfchen will, darf sie, aber ich werde mich die nächsten Monate zurückhalten.

    GLG,
    Elli
    Hm, ja, fest schon, also es gibt keine Riesensauerei, aber nicht so, dass man meint, sie hätte Verstopfung und Schmerzen.
    Keine Ahnung, warum sie Angst hat. Vielleicht tatsächlich das "loslassen".
    Wenn denn mal ENDLICH der Sommer käme und sie mit nacktem Po laufen könnte, würds vielleicht besser gehen
    Aber im Moment ist es so Arxxxkalt und sie hustet und rotzt in einer Tour, so kenne ich mein Kind gar nicht....seufz.

    K. lernts auch noch. Warte mal ab. Bei uns gings ja auch von jetzt auf gleich mit dem Trockensein.
    Und ich glaub N. war echt früh dran. Also K. hat noch laaaaaaaaaaaaaaaaange Zeit!
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  6. #6
    Ulrike_35 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich ja sehr gefreut habe, dass Nike in der Tat weder Tags noch Nachts eine Windel mehr braucht, haben wir jetzt doch ein Problem.
    Anfangs passierte es ihr ab und zu, dass sie entweder vertieft ins Spielen nicht gemerkt hat, dass sie muss oder aber so weit weg war, dass sie niemanden um Hilfe bitten konnte, dann ist halt mal was in der Unterhose gelandet.
    Fand ich auch nicht weiter "schlimm".
    Mittlerweile ist es aber leider so, dass ihr "großes Geschäft" so gut wie IMMER in der Unterhose landet, außer ich sehe ihr an, dass sie gerade loslegt und rase mit ihr zum Klo.
    Wenn ich sie frage, warum sie mir nicht Bescheid sagt, dass sie "Stinker" muss, weint sie und sagt, sie hat Angst vorm Stinker.
    Ok, manchmal sagt sie auch "weil ich es nicht sage"

    Ich hab versucht, drauf zu achten, wann sie immer "groß" macht, um sie dann gezielt aufs Kol zu setzen, aber sie hat keinen Rhythmus. Mal morgens gleich, mal abends erst, mal irgendwann am Tag.
    Ihr jetzt für den ganzen Tag eine Windel umzumachen finde ich doof, denn mit Pipi klappts ja völlig problemlos.
    Aber es nervt mich tierisch, wenn ich im selben Zimmer bin und sie kxxxt in die Hose.
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.

    Ich würde sie lassen. Auch wenn es dir schwerfällt sie weiter zu wickeln, auch wenn du der Meinung bist, Nike ist soweit um sauber zu werden, ist sie das aber anscheinend doch nicht.
    Lass Ihr doch die Zeit die sie braucht udn wenn sie noch 2 Monate in die Windeln k...muss, dann lass sie doch. Nike ist noch keine 3, sei froh, dass sie trocken ist, sauber werden die meißten Kinder erst später. Wenn du sie drängst oder sie das Gefühl bekommt, du hast einen Erwartungsdruck oder du ärgerst dich, dann wird sie noch viel mehr Probleme mit dem sauberwerden haben. Ich bin davon überzeugt sie wird ihre eigene Geschwindigkeit im sauberwerden finden wird.

    Warum ich das so schreibe?

    Florian hatte arge arge Probleme mit dem sauberwerden und deswegen, weil ICH Druck gemacht habe. Neee, falsch, ich konnte nicht verstehen, genau wie du, warum mein Kidn mit 2,5 trocken aber nicht sauber werden wollte. Ich musste ihm fast 1,5 Jahre zum k...eine Windel umbinden. Er hat sich eine Ecke gesucht, hat sein Geschäft gemacht und ich habe ihn sauber gemacht. Was glaubst du, wie sehr mich das belastet hat. ich habe geschimpft, habe ihm die Windel nicht gegeben, er hat in die Hose ge...ich habe ihn die vollgek...Windel auswaschen lassen. Ich wusste es nicht besser. Hätte man mir damals gesagt " Lass Ihn, er wird seien Zeit finden" wäre es und viel besser gegangen. Mein Kinderarzt wollte Flo sogar schon zum Therapeuten schicken, weil er mit 4 nicht sauber war Nee, man kann die Kinder auch krankreden, echt.

    Soll ich dir erzählen, warum Flo nicht in die Toilette machen wollte? Ich habe das durch Zufall rausbekommen.

    Ich habe Flo damals sehr oft die kleine Raupe nimmersatt vorgelesen, war unser Lieblingsbuch.

    Irgendwann hat er mal eine Wurst in die Badewanne gemacht und hat total laut und panisch egschrien..Raupe Raupe Raupe.. ( Die Wurst sah halt so aus wie die verpuppte Raupe in der Raupe nimmersatt
    .Ich wusste erst nicht, was ich damit anfangen soll....sehr viel später erst sagte er mir, er hätte Angst vor seiner Aha weil eine Raupe in seinem Popo ist
    Das hat nichts mit deinem Problem zu tun, aber vielleicht hatte sie ein ähnliches Erlebnis?

    Also vielleicht läßt du Ihr einfach noch etwas Zeit? Gehst wirklich gar nicht auf das Thema ein?


    09/96 10/07 06/09


    Mein Bino ist Britt ( der beste Bino der Welt):liebe:

  7. #7
    Avatar von kathily1980
    kathily1980 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Das ist natürlich mist. Tipps habe ich auch keine. Wieder Windel um machen fände ich auch irgendwie doof. Mir würde es aber auch nicht gefallen, wenn sie imme rin die Hose macht. Schwierig. Aber das ist wohl ein häufiges Problem. Hab ich immer mal gelesen. Viele verlangen dann aber ne Windel.

    Mhh, da es auch so zu verschiedenen Zeiten ist, kannst ja nicht mal geziehlt ne Windel um machen. Wäre bei Hanna aber auch so. Kann dir leider kein wirklichen Tipp geben.

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.

  8. #8
    Avatar von witch-A
    witch-A ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Zitat Zitat von Hermine_G Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich ja sehr gefreut habe, dass Nike in der Tat weder Tags noch Nachts eine Windel mehr braucht, haben wir jetzt doch ein Problem.
    Anfangs passierte es ihr ab und zu, dass sie entweder vertieft ins Spielen nicht gemerkt hat, dass sie muss oder aber so weit weg war, dass sie niemanden um Hilfe bitten konnte, dann ist halt mal was in der Unterhose gelandet.
    Fand ich auch nicht weiter "schlimm".
    Mittlerweile ist es aber leider so, dass ihr "großes Geschäft" so gut wie IMMER in der Unterhose landet, außer ich sehe ihr an, dass sie gerade loslegt und rase mit ihr zum Klo.
    Wenn ich sie frage, warum sie mir nicht Bescheid sagt, dass sie "Stinker" muss, weint sie und sagt, sie hat Angst vorm Stinker.
    Ok, manchmal sagt sie auch "weil ich es nicht sage"

    Ich hab versucht, drauf zu achten, wann sie immer "groß" macht, um sie dann gezielt aufs Kol zu setzen, aber sie hat keinen Rhythmus. Mal morgens gleich, mal abends erst, mal irgendwann am Tag.
    Ihr jetzt für den ganzen Tag eine Windel umzumachen finde ich doof, denn mit Pipi klappts ja völlig problemlos.
    Aber es nervt mich tierisch, wenn ich im selben Zimmer bin und sie kxxxt in die Hose.
    Versteht ihr das?
    Irgendwelche Tips?
    Achso, ja, ich frag alle paar Stunden mal nach, ob sie muss. Sie sagt fast immer nein.
    Das kommt mir so bekannt vor. Hier war es auch so als Hanna trocken geworden ist. Das mit dem Pipi hat super geklappt, aber das große Geschäft ging immer in die Hose. Sie fand das glaube ich eklig wenn es in die Toilette geplatscht hat. Das ganze hat hier so drei Wochen gedauert, ich drück dir die Daumen, dass es schnell geht.
    10/07 07/11 05/16




    Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila

  9. #9
    -felsenkind- Gast

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Das haben sehr sehr viele Kinder!
    Psychologisch betrachtet ist es "Trennungsangst" "Angst loszulassen" weil es sich eben anders anfühlt, wenn was ins Klo plumpst und abgespült wird, als wenn es in die Windel geht.
    Meistens gibt sich das von alleine. Vielleicht könntest du ihr eine Binde in die Unterhose kleben? Dann hast du nich so ne Sauerei.

    Und die Fragerei ob sie muss würd ich lassen. Darauf sagen fast alle Kinder immer nein

  10. #10
    Avatar von DieLotte
    DieLotte ist offline Oktoberbaby Johannes

    User Info Menu

    Standard Re: Hm. Mein Kind ist trocken, aber nicht sauber

    Mit dem großem Geschäft dauert es immer etwas länger. Meine Tochter wollte für das große Geschäft immer eine Windel bekommen - sie wollte damit auch nicht aufs Klo. Wir haben das anfangs erst einmal akzeptiert. Als wir bei Freunden waren und keine Windel dabei hatten, hab ich sie schnell aufs Klo gesetzt, erst konnte sie sich nicht entspanne....und dann hat es plötzlich klick gemacht....und es war kein Problem mehr.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •