Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
Like Tree20gefällt dies

Thema: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

  1. #21
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Der TE hat sich zwar gar nicht mehr gemeldet, aber er schreibt auch dass sie eine gute Mutter ist, sich gut ums Kind kümmert.
    Und darauf kommt es doch wohl hundert mal mehr an als auf blitzende Fliesen.
    MIR wärs jedenfalls lieber jemand kümmert sich gescheit ums Kind !
    Und wie anstrengend dieses Kind ist wissen wir auch nicht.
    Daher empfehle ich den Herrn Saubermann ja mal eine Woche die Aufgaben zu übernehmen.
    Ich weiß ja, daß viele Frauen Haushaltsführung und Kinderbetreuung für eine schier unglaubliche Aufgabe halten. Ganz objektiv sind dreckige Fliesen, nicht gemachte Betten und Wäsche aber keine Haushaltsführung, egal welchen Standart man anführen will. Daß es immer auch schlimmer geht, ist da für mich auch kein Argument, wenn keine Reinraum-Kriterien verlangt werden und ich sehe da auch keine Form von Machismo, wenn Misstände aufgezeigt werden.

    Sich um sein Kind zu kümmern ist für mich auch keine Glanzleistung, das erwarte ich sowieso. Von mir selbst und jedem anderen auch. Wenn man außerdem zu nichts anderem mehr fähig ist, würde ich mir Sorgen machen.
    Grandpa-Michi gefällt dies
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  2. #22
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von maya_mel Beitrag anzeigen
    ich würde schlicht die Abmachung hinterfragen- als Frau, aber eben auch als partner, wenn sie es nicht merkt, dass es ihr damit nicht gut geht.
    oder man muss akzeptieren dass es für ihre Vorstellungen ordentlich genug ist und die Meinung über das, was Haushalt führen ist, eben auseinander gehen
    Was soll mir das denn sagen?
    Nur weil sie jetzt ein Kind hat, muß frau nichts mehr mache, wenn es ihr dabei nicht gut geht?
    Ich kenne ja auch einige Frauen, die sich ausschließlich um die Kinder kümmern und ansonsten Kleidung einkaufen, das soziale Leben der Familie organisieren und sich mit Freundinnen zum Kaffee treffen. Allerdings leben die in Situationen, in denen der Haushalt perfekt von anderen gemacht wird, was ein Tatbestand ist den eben nicht jeder arbeitende Gatte erfüllen kann. Wenn die finanziellen Verhältnisse so eine Regelung nicht zulassen, muß man eben Kompromisse an das eigene Wohlgefühl machen. Ich kann auch nicht einfach aus der Verantwortung ausscheren und sagen, daß ich jetzt lieber Golf spielen gehe, als zu arbeiten, weil es mir damit besser geht.
    Grandpa-Michi gefällt dies
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  3. #23
    niccc ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Das sehe ich ähnlich, es gibt einfach Dinge im Leben, die MÜSSEN einfach getan werden; völlig unerheblich ob mit Freude oder großem Widerwillen.
    Völlig abgesehen davon, daß Mann/Frau; Du/Ich usw. verschiedene Ansichten haben, ab wann etwas "aufgeräumt" und "sauber" ist, sollten doch die "Basics" wie Badezimmer, saugen, Abwasch, Betten und Co schon erledigt werden.
    Keiner stellt sich bestimmt hin und kontrolliert tagtäglich die Streifen auf den Fenstern oder Staubschichtdicke auf den Türrahmen.
    Selbst mit Kind/Kindern lässt sich das machen, wenn auch sicher etwas anstrengender, weil eben "nebenbei" und ohne volle Konzentration darauf.

    LG
    El-Rey gefällt dies

  4. #24
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Was soll mir das denn sagen?
    Nur weil sie jetzt ein Kind hat, muß frau nichts mehr mache, wenn es ihr dabei nicht gut geht?
    Ich kenne ja auch einige Frauen, die sich ausschließlich um die Kinder kümmern und ansonsten Kleidung einkaufen, das soziale Leben der Familie organisieren und sich mit Freundinnen zum Kaffee treffen. Allerdings leben die in Situationen, in denen der Haushalt perfekt von anderen gemacht wird, was ein Tatbestand ist den eben nicht jeder arbeitende Gatte erfüllen kann. Wenn die finanziellen Verhältnisse so eine Regelung nicht zulassen, muß man eben Kompromisse an das eigene Wohlgefühl machen. Ich kann auch nicht einfach aus der Verantwortung ausscheren und sagen, daß ich jetzt lieber Golf spielen gehe, als zu arbeiten, weil es mir damit besser geht.
    nein das meinte ich nicht. sondern dass die Abmachung "du haushalt, ich arbeiten" ihr offensichtlich nicht gut tut.
    mir auch nicht. den ganzen tag zu hause macht mich träge, der HH ist wesentlich schlimmer als zu Zeiten in denen ich arbeite/studiere u man sich abends gemeinsam kümmert- obwohl es anstrengender ist.
    ich würde die Abmachung in frage stellen u es gleichberechtigter aufstellen.
    übrigens lebe ich hervorragend in nem Haushalt OHNE gemachte betten. ich wüsste auch nicht, wann wir das auch noch unterbringen sollten...gemachte betten gehören also zu DEINEM ordnungsverständnis (was ja völlig ok ist), zu meinem nicht. und offensichtlich auch nicht zu dem der Frau des TE..
    Geändert von maya_mel (06.08.2013 um 11:35 Uhr)

  5. #25
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von niccc Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ähnlich, es gibt einfach Dinge im Leben, die MÜSSEN einfach getan werden; völlig unerheblich ob mit Freude oder großem Widerwillen.
    Völlig abgesehen davon, daß Mann/Frau; Du/Ich usw. verschiedene Ansichten haben, ab wann etwas "aufgeräumt" und "sauber" ist, sollten doch die "Basics" wie Badezimmer, saugen, Abwasch, Betten und Co schon erledigt werden.
    Keiner stellt sich bestimmt hin und kontrolliert tagtäglich die Streifen auf den Fenstern oder Staubschichtdicke auf den Türrahmen.
    Selbst mit Kind/Kindern lässt sich das machen, wenn auch sicher etwas anstrengender, weil eben "nebenbei" und ohne volle Konzentration darauf.

    LG
    wer legt denn fest was die basics sind? betten gehören für mich sicher nicht dazu z.b.

  6. #26
    niccc ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Naja, ob Betten MACHEN oder "nur" lüften und gelegentlich frisch beziehen. DAS meine ich mit Basics. Für mich gehört das dazu.
    Badezimmer: Waschbecken von Zahnpastaresten, Böden von Haaren, Wanne/Dusche von Dreckrändern befreien, Klo sauberhalten.
    Arbeitsplatte und Esstisch dürfen nicht kleben und sollten noch streckenweise unter Bergen von Geschirr etc. noch erkennbar sein.
    Böden insoweit, daß ich nicht die Krümel aus der Küche dann noch beim Laufen in die anderen Zimmer verteile.
    Abwasch ist doch selbstredent, gerade bei dem Wetter. Egal ob per Hand spülen oder in den Spüler räumen/ausräumen.
    Also eigentlich all DAS, was man sonst als Student/Berufstätiger ABENDS so noch macht. Ich rede ja gar nicht vom Frühjahrs- und/oder großen Wochenputz.
    El-Rey und Grandpa-Michi gefällt dies.

  7. #27
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von maya_mel Beitrag anzeigen
    nein das meinte ich nicht. sondern dass die Abmachung "du haushalt, ich arbeiten" ihr offensichtlich nicht gut tut.
    mir auch nicht. den ganzen tag zu hause macht mich träge, der HH ist wesentlich schlimmer als zu Zeiten in denen ich arbeite/studiere u man sich abends gemeinsam kümmert- obwohl es anstrengender ist.
    ich würde die Abmachung in frage stellen u es gleichberechtigter aufstellen.
    übrigens lebe ich hervorragend in nem Haushalt OHNE gemachte betten. ich wüsste auch nicht, wann wir das auch noch unterbringen sollten...gemachte betten gehören also zu DEINEM ordnungsverständnis (was ja völlig ok ist), zu meinem nicht. und offensichtlich auch nicht zu dem der Frau des TE..
    Deshalb schrieb ich im ersten Beitrag, daß sie ja wieder arbeiten sollte, weil ihr der Haushalt offensichtlich nicht liegt.
    Bettenmachen bringe ich immer genau dann unter, wenn ich aus der Dusche komme. Das dauert so circa 1 Minute, bevor ich mich anziehe. Und ja, ich hasse zerwühlte Betten schon aus visuellen Gründen. Damit meine ich aufschütteln und ordentlich hinlegen... Neu zu beziehen dauert dann doch eher schon 5 Minuten.
    Geändert von El-Rey (07.08.2013 um 16:04 Uhr)
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  8. #28
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Deshalb schrieb ich im ersten Beitrag, daß sie ja wieder arbeiten sollte, weil ihr der Haushalt offensichtlich nicht liegt.
    Bettenmachen bringe ich immer genau dann unter, wenn ich aus der Dusche komme. Das dauert so circa 1 Minute, bevor ich mich anziehe. Und ja, ich hasse zerwühlte Betten schon aus visuellen Gründen. Damit meine ich aufschütteln und ordentlich hinlegen... Neu zu beziehen dauert dann doch eher schon 5 Minuten.
    den ersten Beitrag hab ich deshalb ja auch "geliked":)

    naja eine minute für 6-7 Leute macht insgesamt schonmal 10minuten mit durch die Zimmer kaufen etc. 10 minuten die ich morgens meist nicht habe...aber ich hab "visuell" auch nix dagegen, wenn einer aus der Familie beschließen würde es zu machen :)

  9. #29
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Deshalb schrieb ich im ersten Beitrag, daß sie ja wieder arbeiten sollte, weil ihr der Haushalt offensichtlich nicht liegt.
    Bettenmachen bringe ich immer genau dann unter, wenn ich aus der Dusche komme. Das dauert so circa 1 Minute, bevor ich mich anziehe. Und ja, ich hasse zerwühlte Betten schon aus visuellen Gründen. Damit meine ich aufschütteln und ordentlich hinlegen... Neu zu beziehen dauert dann doch eher schon 5 Minuten.

    Bettenmachen! Mit einem perfekt sitzenden Spannbettbuch braucht man nix glattziehen. Visuell ist mir egal, weil ich den ganzen Tag nicht ins Schlafzimmer gehe. Ich bin nur empfindlich, was die Küche angeht. Inklusive Esstisch.

    Aber das ist auch jetzt, wo ich mehr als Vollzeit arbeite. Als ich Teilzeit gearbeitet hab, als die Kinder klein waren, da hab ich's schon gemacht.

  10. #30
    Grandpa-Michi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partnerschaft nach Schwangerschaft - Arbeitsteilung

    Zitat Zitat von Fairie Beitrag anzeigen
    Bettenmachen! Mit einem perfekt sitzenden Spannbettbuch braucht man nix glattziehen. :
    .
    Prima Tipp,werden wir wohl Bettdecke und Kissen wegwerfen können, wenn doch ein Spannbettlaken reicht

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •