Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree19gefällt dies

Thema: Und nocheinmal..Masturbatuin..

  1. #1
    Gast

    Standard Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Hallo ihr lieben,

    Thema Masturbation die "zweite Runde"..
    ich bitte Euch, meinen Beitrag einfach nur zur "unterhaltung" anzusehen..
    Warum? Weil ich privat niemanden habe, mit dem ich über dieses Thema sprechen könnte und ich dieses Forum als Plattform sehe, um sich austauschen zu können.
    Ich habe einen großen Bekanntenkreis und auch einige Freundinnen, aber über dieses Thema wird nicht gesprochen und ich möchte auch gar nicht datrüber sprechen..
    Und ich denke einfach, daß eben auch hierfür solch anonyme Plattformen im Grunde da sind, .. oder nicht??

    Mit meinem Mann - ja - ich habe schon mit ihm drüber gesprochen und es wird auch ganz sicher noch ein ganz eingehendes Gespräch geben..

    denn ich habe festgestellt, daß mich vor allem die Pornos, die er immer wieder schaut, sehr nerven.
    Und zudem an meinem Selbstwertgefühl kratzen, welches sowieso nicht sehr ausgeprägt ist.

    Wir haben ca 2mal die Woche Sex, aber warum sind denn die Pornos trotzdem noch recht wichtig?

    Eigentlich schriebe ich heute aus einem aktuellen Anlass heraus.. -
    denn - gestern abend wollte mein Mann am PC ein Spiel spielen, ich schaute fern.
    Wir gingen gemeinsam ins Bett, ´haben aber aufgrund anderer Dinge getrennte Schlafzimmer.
    Ich war noch wach, habe gelesen und bekam mit, daß er sich KLopapier aus dem Bad nahm, welches er immer dazu benutzt, um das Sperma aufzufangen.. ein kleiner Laptop steht zudem immer neben seinem Bett..
    Und da war ich einfach sehr enttäuscht.. ich war da.. er wollte spielen, aLso keinen Sex .. holt sich dann aber einen runter..

    Auf der anderen Seite hab ich mich gestern abend aber auch gefragt, ob es mir lieber gewesen wäre, wenn er nachts um 12 mich noch angebaggert hätte..

    Mich würde sehr interessiern, wie es bei EUCH so ist..Schauen Eure Männer Pornos? Stört es Euch?
    Getrennte Schlafzimmer haben wahrscheinlich recht wenige, das ist nicht so weit verbreitet..
    Von daher befinde ich mich wahrscheinlich auch wieder in einer Sonderformation..
    aber trotzdem.. wie geht Ihr Frauen damit um??

    Und an die Männer..
    schaut Ihr Pornos? Nutzt Ihr Zeiten, in denen, Eure Frauen es nicht mitbekommen?
    Und seht Ihr das differenziert zu Eurem Sexleben in der Partnerschaft??

    Ich freue mich über jede konstrukive Antwort!

    Gruß, R.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Dann versuche ich mal, die alte Diskussion beiseite zu lassen und nur meine Situation zu betrachten, nicht Deine.

    Ja, mein Mann schaut Pornos, offen, nicht heimlich, mich stört das gar nicht. Genauso nutze ich manchmal Pornos oder wir tun es gemeinsam.
    Ja, das ist von unserem Liebesleben völlig unabhängig, mir kam da auch noch nie der Gedanke, dass das in Verbindung stehen könnte.
    cosima, Susel74 und Wir.und.Ihr gefällt dies.

  3. #3
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    96.107

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    ich bin eine Frau und gucke gerne mal Pornos.
    Und nun?

    Ich würd mir das jedenfalls gesichert nicht von einem Partner / einer Partnerin verbieten lassen und würde auch sehr grantig werden wenn da dran laufend rumgenörgelt würde
    Wir.und.Ihr, Habibi007 und Moenchen22 gefällt dies.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Vielen Dank für Eure Antworten, vassago und cosima!

    Ich möchte meinem Mann nicht verbieten, Pornos zu schauen. Ich nörgele auch nicht ständig dran rum..das versuche ich ja eben mit mir auszumachen - und schreibe deshalb wahrscheinlich gerade viel drüber..

    Heimlich machen tut er es nicht unbedingt.. ich weiß, daß er die Dinger schaut und er weiß, daß ich es weiß..
    Also ganz heimlich ist das nicht.

    Ich habe irgendwie zwar schon auch ein grundsätzliches Problem damit, da ich denke, daß sich die Lust auf Sex verringert durch Pornokosum.
    Und das aus diesem Grund - wir hatten ca 5 Jahre sehr selten Sex, ich hatte keinerlei Interesse daran. In dieser Zeit hat er natürlich Pornos konsumiert ( hatt ich überhaupt kein Problem mit ). Er baggerte mich ca alle 2 Wochen so sehr an, daß es dann auch zum Sex kam. Also hat er auch damals Lust auf Sex mit mir gehabt - aber halt alle 2 Wochen mal..

    Mittlerweile ist es ja wieder so, daß ich sehr gerne Sex habe. Er hat sich riesig drüber gefreut, er fand es total klasse, daß ich wieder Spaß dran habe und wir auch mehr Sex haben.

    Aber - es ist so, daß er mich fast gar nicht mehr anbaggert.. ich habe einfach immer wieder das Gefühl, daß ihm einmal die WOche vollauf reichen würde - und der Rest der Woche wäre er mit seinen Pornos vollauf zufrieden.

    ER allerdings sagt, daß 2x die Woche toll ist.

    Aber - wie seht Ihr denn dann die Situation, die ich in meiner Anfangsmail beschrieben hatte..?
    Er wollte am PC ein Spiel spielen . Und hat sich danach einen runtergeholt ( sicher mit nem Porno ).
    Was soll ich denn davon halten?

    Wißt Ihr, er ist im Schichtdienst, er hat oft Nachtschicht oder Spätschicht. Wenn er um halb elf von der Spätschicht nach Hause kommt, dann bin ich zu müde, dann will ich nicht mehr . Und wenn er sich dann einen Porno reinzieht - ok.

    Aber wenn er Frühschicht hatte, ich da bin, die Gelegenheit auch da wäre - er aber lieber spielt und sich dann einen runterholt..
    das sind vor allem die Situationen, in denen ich mich verarscht vorkomme.

    Klar, er hatte vielleicht keine Lust auf Sex , das ist auch ok. Aber wenn er keine Lust hat..warum hat er dann Lust, sich mit Hilfe von nem Porno einen runter zu holen?

    WIr haben, wie gesagt, getrennte Schlafzimmer seit der Geburt unseres Kindes. Aus diversen Gründen. Er schnarcht sehr, ich habe einen sehr leichten Schlaf. Wir kamen gar nicht mehr zur RUhe als unser Kind ganz klein war.
    Ein Jahr später kam der Schichtdienst dazu und wir entschieden uns, es dabei zu belassen. An sich auch kein Problem, wir schlafen beide besser.
    Aber - wenn wir die getrennten Schlafzimmer nicht hätten, dann täte er sich schwer, sich abends noch einen Porno reinzuziehen.
    Oder würde er es dann eben im Wohnzimmer tun?? Oder in dem Raum, in dem der PC steht?? Vielleicht.. Ja, wahrscheinlich..

    Früher, vor unserem Kind, habe ich geschichtet, er hatte normale Arbeitszeiten. Wir schliefen im selben Bett. Jeden Tag Sex hatten wir auch damals nicht..ich weiß es nicht mehr genau, aber ich denke, öfter als 2 mal die Woche war es bei uns noch nie.
    Und auch da schaute er Pornos, das tat er eigentlich immer schon.

    Ich hab es damals nur nicht so sehr mitbekommen, da ich voll im Arbeitsleben war.

    Heutzutage bin ich zu Hause und arbeite im Moment nur 4 Tage im Monat.
    Viel Zeit also, um sich Gedanken zu machen..

    Wahrscheinlich würde es schon einiges ausmachen, wenn ich selbst mehr gefördert wäre beruflich.
    Aber die Situation ist, wie sie ist. Und ich kann auch nicht immer raus aus meiner Haut.
    Ich bin halt auch so wie ich bin.

    Viele Grüße, R.

  5. #5
    Avatar von WillyWeber
    WillyWeber ist offline von vorne
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    15.875

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Zitat Zitat von Rainman Beitrag anzeigen

    Ich habe irgendwie zwar schon auch ein grundsätzliches Problem damit, da ich denke, daß sich die Lust auf Sex verringert durch Pornokosum.
    ......

    Mittlerweile ist es ja wieder so, daß ich sehr gerne Sex habe. Er hat sich riesig drüber gefreut, er fand es total klasse, daß ich wieder Spaß dran habe und wir auch mehr Sex haben.

    Aber - es ist so, daß er mich fast gar nicht mehr anbaggert.. ich habe einfach immer wieder das Gefühl, daß ihm einmal die WOche vollauf reichen würde - und der Rest der Woche wäre er mit seinen Pornos vollauf zufrieden.

    ER allerdings sagt, daß 2x die Woche toll ist.

    Aber - wie seht Ihr denn dann die Situation, die ich in meiner Anfangsmail beschrieben hatte..?
    Er wollte am PC ein Spiel spielen . Und hat sich danach einen runtergeholt ( sicher mit nem Porno ).
    Was soll ich denn davon halten?

    .....

    Aber wenn er Frühschicht hatte, ich da bin, die Gelegenheit auch da wäre - er aber lieber spielt und sich dann einen runterholt..
    das sind vor allem die Situationen, in denen ich mich verarscht vorkomme.

    Klar, er hatte vielleicht keine Lust auf Sex , das ist auch ok. Aber wenn er keine Lust hat..warum hat er dann Lust, sich mit Hilfe von nem Porno einen runter zu holen?
    Es sind per es zwei verschiedene Schuhe - Sex mit dem Partner und Selbstbefriedigung.
    Ich glaube kaum, dass sich seine SB auf die Lust, mit Dir zu schlafen, auswirkt.
    Wohl kann es sein, dass er plötzlich, während oder nach dem Gaming Lust auf SB bekam. So what.
    Sei doch ehrlich zu Dir selbst - hättest du an diesem Abend gewollt, dass er mit Dir schläft?
    Wenn ja, hättest du ihm auch ein Signal geben können. Höchstwahrscheinlich wäre er darauf eingegangen.

    Dass er nicht mehr so häufig "baggert" mag daran liegen, dass er früher häufig eine Abfuhr bekommen hat.
    Wenn man(n) sein Selbstwertgefühl schützen möchte, kann das schon eine Reaktion auf die Erlebnisse sein.
    Dem kannst du entgegenwirken, in dem Du ihm klare Signale sendest.
    Ich bin überzeugt, dass er dann häufig deinem Verlangen entspricht und du dich nicht zurück gesetzt fühlen musst.

    Für die Zeit, in der Du keine Lust hast oder unschlüssig bist, gibt es keinen wirklichen Grund ihm die SB zu neiden.
    Der Porno ist nur Mittel zum Zweck.
    Die meisten Männer sind beim Sex m.E. visuell orientiert.
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  6. #6
    Herzloewe ist offline Nonkonform
    Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    465

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Zitat Zitat von WillyWeber Beitrag anzeigen
    Es sind per es zwei verschiedene Schuhe - Sex mit dem Partner und Selbstbefriedigung.
    Ich glaube kaum, dass sich seine SB auf die Lust, mit Dir zu schlafen, auswirkt.
    Wohl kann es sein, dass er plötzlich, während oder nach dem Gaming Lust auf SB bekam. So what.
    Sei doch ehrlich zu Dir selbst - hättest du an diesem Abend gewollt, dass er mit Dir schläft?
    Wenn ja, hättest du ihm auch ein Signal geben können. Höchstwahrscheinlich wäre er darauf eingegangen.

    Dass er nicht mehr so häufig "baggert" mag daran liegen, dass er früher häufig eine Abfuhr bekommen hat.
    Wenn man(n) sein Selbstwertgefühl schützen möchte, kann das schon eine Reaktion auf die Erlebnisse sein.
    Dem kannst du entgegenwirken, in dem Du ihm klare Signale sendest.
    Ich bin überzeugt, dass er dann häufig deinem Verlangen entspricht und du dich nicht zurück gesetzt fühlen musst.

    Für die Zeit, in der Du keine Lust hast oder unschlüssig bist, gibt es keinen wirklichen Grund ihm die SB zu neiden.
    Der Porno ist nur Mittel zum Zweck.
    Die meisten Männer sind beim Sex m.E. visuell orientiert.
    Da schließe ich mich an. Sende eindeutige Signale und rede offen mit ihm.

    Eine Frage zu den Pornos. Wie Willy so treffend formulierte, brauchen Männer oft visuelle Anregung. Was stört dich an den Pornos? Guckt dein Mann eine bestimmte Art Pornos mit Handlungen, die du nicht praktizierst oder abstoßend findest? Könntest du dir auch vorstellen Pornos mit ihm zusammen zu gucken?
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten...

  7. #7
    Fr.Juchli ist offline Veteran
    Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    1.221

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Hallo zusammen,
    Ich hab hier einige Zeit still mitgelesen.
    Zu diesem Thema möchte ich auch mal was schreiben. Ob es dir weiterhilft??
    Mein Mann schaut Pornos und macht es sich selbst. Ob es mich stört? Klares nein, ich finds sogar gut das er mit sich, seinem Körper im Reinen ist.
    Ich betrachte das auch als Liebe an sich selbst.
    Ich schaue ebenfalls gerne mal Pornos, diese sind sogar noch absolut anders gelagert als seine, und mache es mir selbst!
    Manchmal zelebriere ich es sogar richtig.
    Ein schönes Bad, eine duftende Körperlotion....aus liebe zu mir und meinem eigenen Körper, ich geniesse meine Weiblichkeit ganz mit mir alleine.
    Hab ich deswegen weniger Lust auf meinen Mann?
    Nein!
    Gründe für die Masturbation, Gott wie ich dieses Wort hasse, sind so vielfältig wie es Menschen und Charaktere gibt.
    Ich kann da natürlich nur für mich sprechen: mal weil ich es geniesse eins mit mir selbst zu sein, wie oben beschrieben.
    Mal weil ich extrem angespannt bin und so für tiefe Entspannung sorge.
    Mal bin ich gestresst, auch da hilft mir das, manchmal kann ich danach einfach besser schlafen;-).
    Aber niemals weil ich keine Lust auf meinen Mann hätte!
    Das unterstelle ich meinem Mann so auch einfach mal.

    Zu der genannten Situation, Pc usw:
    Ich denke das du denkst, das er denkt und das ist eindeutig zuviel gedenke!
    Vielleicht überkam es ihn einfach und da hat er nämlich gar nicht mehr gedacht.
    Wenn du es jedoch manchmal mitbekommst, dann steig doch einfach mal mit ein, oder Schau ihm dabei zu...
    Ich wünschte dir das du es mal ein wenig lockerer nehmen kannst.
    Was mir aufgefallen ist, du schreibst immer nur davon das er dich abbaggert.
    Wie sieht's denn nach deiner längeren 0 bock Phase in Sachen Sex aus?
    Baggerst du denn auch mal? Würd ihn bestimmt freuen. Gerade wenn er sich vielleicht mal die ein oder andere Abfuhr abgeholt hat, täte es ihm bestimmt gut wenn du ab und an mal in sein bettchen schleichst.
    Zu müde bin ich auch oft, aber die Lust kommt oft auch erst beim essen;-)
    Wir.und.Ihr und Vassago gefällt dies.

  8. #8
    Devi_ ist offline eine alte Schmuddlerin
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    202

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Ich denke das du denkst, das er denkt und das ist eindeutig zuviel gedenke!
    der Satz gefällt mir

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Danke Dir, willy

    ja, mir ist das schon klar, daß Sex mit dem Partner was anderes ist als Masturbation.
    Weißt Du, an sich neide ich ihm die SB ja auch gar nicht. Soll er machen. Aber doch nicht dann, wenn auch die Chance auf Sex bestünde.. Das verstehe ich einfach nicht.
    AN diesem Abend habe ich keine Signale gesendet, hätte aber sicher Lust gehabt, wenn ER SIgnale gesendet hätte..
    Es kann ja auch nicht sein, daß ich immer diejenige bin, die Signale sendet, oder?
    ER war ja schließlich derjenige, der an diesem Abend noch SB machte, ohne vorher auf mich zu zukommen..

    Ja, es ist natürlich schon möglich, daß er während des Spieles "plötzlich" Lust bekam.
    Aber selbst dann.. ich war ja da..

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Und nocheinmal..Masturbatuin..

    Irgendwie schieben sich immer wieder Beiträge zwischen die anderen..

    willy, irgendwo zwischendrin ist meine Antwort an Dich.

    Herzloewe, danke für deine Antwort.
    Nein, ich weiß nicht genau, was er sich da ansieht. Er hat mal was gesagt, von Frauen, die mastubieren oder Lesben, die Sex haben..
    Er sagt ja, er sei vollkommen zufrieden mit unserem Sexleben und ihm fehle da nichts. Auch hab ich ihm signalisiert, daß ich offen bin, neues zu probieren.
    Ich kann mir schon vortsellen, mit ihm zusammen zu schauen. Ich hab auch schon welche zu hause, allerdings sieht man da rein gar nichts. Fand ich auch nicht sehr anregend und als ich ihm gesagt habe, daß ich mir die bestellten angeschaut habe und man da nichts sieht, fand er es auch nicht mehr so interressant.. Ich werd mal noch was "besseres" bestellen..

    Aber nochmal zu dem Thema "signale senden".. Warum sollte denn ICH das immer tun?
    Weißt Du, mir geht es ja auch darum, daß wenn ER Lust hat, ER mir Signale sendet und sich nicht sattdessen einen runterholt..
    Es ist zwar nicht so, daß es IMMER ich bin, er tut das schon auch.
    Aber wenn er an einem Tag keine Signale sendet und sich dann aber einen runterholt .. DAS ist das, was ich einfach nicht verstehe..
    Entweder ich habe Lust oder nicht.. oder??
    Und wenn ich keine Lust habe, dann hab ich doch auch keine Lust auf SB, oder?

    Danke und Gruß. R.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •