Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 198
  1. #1
    eulia ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    580

    Standard Handgreifliche Ehemänner

    Ich wollte mal fragen, wer von Euch schon mal von seinem Mann körperlich "angegriffen" wurde. Ich mein jetzt nicht direkt "schlagen", eher so schubsen oder würgen, wenn er richtig sauer wird. Und wie reagiert ihr dann?
    Und aus welchem Grund das passiert. Und ob es ihm hinterher leid tut.
    Ich hatte die gleiche Situation auch schon mit meinem Exfreund, und ich denke es liegt an mir. Ich provoziere ihn auch immer wieder mit meinem gemecker.

  2. #2
    Zero. ist offline Malandro
    Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    363

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von eulia Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Was immer Du tust, ist wirklich von vorn bis hinten und absolut scheißegal. Du hast - solange Du selber niemanden körperlich bedrohst oder angreifst - das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Das muss einfach klar sein, das ist nicht verhandelbar.
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass Du geschlagen, geschubst, oder gewürgt wirst, dann wärest Du nicht als Mensch auf die Welt gekommen, sondern als ein Punching-Ball oder ein Crash-Test-Dummy.
    Du bist aber ein Mensch, Du bist zu wertvoll und Dein Leben ist zu schade, als dass ein anderer sich daran in einer solchen Form vergehen dürfte. Sich würgen und schubsen zu lassen geht gar nicht, dafür gibt es keine Rechtfertigung und da gibt es nichts zu verstehen und auch nichts zu diskutieren.

    Männer sind Frauen grundsätzlich körperlich überlegen, können der Frau also praktisch jederzeit den Garaus machen. In einer Beziehung, in einem Zusammenleben soll sich die Frau aber ja nicht nur sicher, sondern auch wohl und geborgen fühlen, sonst wär das Ganze doch völlig für´n Arsch.
    Wenn ein Mann im Zusammenhang mit einer Frau gewalttätig wird, dann ist das nur dann okay, wenn es darum geht, die Frau zu beschützen und sonst nicht.

    Dass ein Mann seine Frau weder körperlich bedroht, noch angreift, ist kein Goldrand oder sonst was ganz tolles, sondern eine absolute und unabdingbare Grundvoraussetzung für alles weitere.

    Aus all dem folgt, dass eine Frau, die von einem "Mann" körperlich angegriffen wird, nur eins tun soll: Dieses unsägliche und unfertige Wesen und damit die Gefahrenzone auf der Stelle zu verlassen als ersten Schritt, unversehrt und menschenwürdig zu leben.

    Noch etwas: Ein Mann, der gegenüber einer Frau gewalttätig wird, ist gar kein Mann, sondern allenfalls eine unangenehme Form von Biomüll.

    Sage ich als jemand, der sich sehr gerne beult, aber im Trainingsraum der jeweiligen Kampfkunst und mit Kameraden und Kameradinnen, die das alles auch draufhaben, in Grenzen und im gegenseitigen Einvernehmen.

    LG

    Zero
    Ordem e Progresso

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von Zero. Beitrag anzeigen
    Was immer Du tust, ist wirklich von vorn bis hinten und absolut scheißegal. Du hast - solange Du selber niemanden körperlich bedrohst oder angreifst - das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Das muss einfach klar sein, das ist nicht verhandelbar.
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass Du geschlagen, geschubst, oder gewürgt wirst, dann wärest Du nicht als Mensch auf die Welt gekommen, sondern als ein Punching-Ball oder ein Crash-Test-Dummy.
    Du bist aber ein Mensch, Du bist zu wertvoll und Dein Leben ist zu schade, als dass ein anderer sich daran in einer solchen Form vergehen dürfte. Sich würgen und schubsen zu lassen geht gar nicht, dafür gibt es keine Rechtfertigung und da gibt es nichts zu verstehen und auch nichts zu diskutieren.

    Männer sind Frauen grundsätzlich körperlich überlegen, können der Frau also praktisch jederzeit den Garaus machen. In einer Beziehung, in einem Zusammenleben soll sich die Frau aber ja nicht nur sicher, sondern auch wohl und geborgen fühlen, sonst wär das Ganze doch völlig für´n Arsch.
    Wenn ein Mann im Zusammenhang mit einer Frau gewalttätig wird, dann ist das nur dann okay, wenn es darum geht, die Frau zu beschützen und sonst nicht.

    Dass ein Mann seine Frau weder körperlich bedroht, noch angreift, ist kein Goldrand oder sonst was ganz tolles, sondern eine absolute und unabdingbare Grundvoraussetzung für alles weitere.

    Aus all dem folgt, dass eine Frau, die von einem "Mann" körperlich angegriffen wird, nur eins tun soll: Dieses unsägliche und unfertige Wesen und damit die Gefahrenzone auf der Stelle zu verlassen als ersten Schritt, unversehrt und menschenwürdig zu leben.

    Noch etwas: Ein Mann, der gegenüber einer Frau gewalttätig wird, ist gar kein Mann, sondern allenfalls eine unangenehme Form von Biomüll.

    Sage ich als jemand, der sich sehr gerne beult, aber im Trainingsraum der jeweiligen Kampfkunst und mit Kameraden und Kameradinnen, die das alles auch draufhaben, in Grenzen und im gegenseitigen Einvernehmen.

    LG

    Zero
    Du schreibst soo gut, was du zu sagen hast.
    Kompliment!

  4. #4
    Zero. ist offline Malandro
    Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    363

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von luna97 Beitrag anzeigen
    Du schreibst soo gut, was du zu sagen hast.
    Kompliment!
    Und GLück gehabt, dass ich schon am 3.7. geschrieben habe, bevor das fiese Alien-Raumschiff alle Beiträge vom Independence-Day weggephasert hat!

    LG

    Zero
    Ordem e Progresso

  5. #5
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.294

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von Zero. Beitrag anzeigen
    Was immer Du tust, ist wirklich von vorn bis hinten und absolut scheißegal. Du hast - solange Du selber niemanden körperlich bedrohst oder angreifst - das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Das muss einfach klar sein, das ist nicht verhandelbar.
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass Du geschlagen, geschubst, oder gewürgt wirst, dann wärest Du nicht als Mensch auf die Welt gekommen, sondern als ein Punching-Ball oder ein Crash-Test-Dummy.
    Du bist aber ein Mensch, Du bist zu wertvoll und Dein Leben ist zu schade, als dass ein anderer sich daran in einer solchen Form vergehen dürfte. Sich würgen und schubsen zu lassen geht gar nicht, dafür gibt es keine Rechtfertigung und da gibt es nichts zu verstehen und auch nichts zu diskutieren.

    Männer sind Frauen grundsätzlich körperlich überlegen, können der Frau also praktisch jederzeit den Garaus machen. In einer Beziehung, in einem Zusammenleben soll sich die Frau aber ja nicht nur sicher, sondern auch wohl und geborgen fühlen, sonst wär das Ganze doch völlig für´n Arsch.
    Wenn ein Mann im Zusammenhang mit einer Frau gewalttätig wird, dann ist das nur dann okay, wenn es darum geht, die Frau zu beschützen und sonst nicht.

    Dass ein Mann seine Frau weder körperlich bedroht, noch angreift, ist kein Goldrand oder sonst was ganz tolles, sondern eine absolute und unabdingbare Grundvoraussetzung für alles weitere.

    Aus all dem folgt, dass eine Frau, die von einem "Mann" körperlich angegriffen wird, nur eins tun soll: Dieses unsägliche und unfertige Wesen und damit die Gefahrenzone auf der Stelle zu verlassen als ersten Schritt, unversehrt und menschenwürdig zu leben.

    Noch etwas: Ein Mann, der gegenüber einer Frau gewalttätig wird, ist gar kein Mann, sondern allenfalls eine unangenehme Form von Biomüll.

    Sage ich als jemand, der sich sehr gerne beult, aber im Trainingsraum der jeweiligen Kampfkunst und mit Kameraden und Kameradinnen, die das alles auch draufhaben, in Grenzen und im gegenseitigen Einvernehmen.

    LG

    Zero
    Genau so!

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von Zero. Beitrag anzeigen
    Und GLück gehabt, dass ich schon am 3.7. geschrieben habe, bevor das fiese Alien-Raumschiff alle Beiträge vom Independence-Day weggephasert hat!

    LG

    Zero
    Ich stimme Deinen noch vorhandenen Beiträgen in diesem Thread zu und bin froh, dass die anderen Beiträge verschwunden sind.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von eulia Beitrag anzeigen
    Ich wollte mal fragen, wer von Euch schon mal von seinem Mann körperlich "angegriffen" wurde. Ich mein jetzt nicht direkt "schlagen", eher so schubsen oder würgen, wenn er richtig sauer wird. Und wie reagiert ihr dann?
    Und aus welchem Grund das passiert. Und ob es ihm hinterher leid tut.
    Ich hatte die gleiche Situation auch schon mit meinem Exfreund, und ich denke es liegt an mir. Ich provoziere ihn auch immer wieder mit meinem gemecker.
    Du bist das ideale Opfer. Du wirst geschlagen und du gibst Dir auch noch die Schuld dafür.
    als Erwachsener gibt es keinen, wirklich keinen (!) Grund handgreiflich zu werden - außer in einer Notwehrsituation.
    Und da musst Du vor allem an Dir arbeiten.
    Handgreiflichkeiten jedweder Art wären bei mir ein sofortiger Trennungsgrund.
    Möglicherweise weiß das jeder mann, merkt man mir das an. mir jedenfalls ist noch nie jemand gegenüber handgreiflich geworden. Außer ein Besoffener auf der Straße - und der hats bereut....

    Aber meine Mutter hat auch so eine Denke. Mein Ex-Schwager hat auch mehrere Male zugeschlagen. Und was sagte meine Mutter dazu? Ja, die B. ist ihm ja auch immer ins Wort gefallen und er konnte morgens nicht in Ruhe seine Zeitung lesen. Da kann ein Mann ja auch mal wütend werden

  8. #8
    Zero. ist offline Malandro
    Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    363

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Zitat Zitat von JoGa Beitrag anzeigen
    Da kann ein Mann ja auch mal wütend werden
    Wütend zu werden, ist ihm ja unbenommen.

    Die Wut dann in gewalttätige Aktion umzusetzen, ist aber was ganz anderes, nämlich voll daneben.

    Würde aus jeder Wut auch gleich Gewalt, könnte man auch als Mann alsbald nur noch mit ´ner Kalaschnikow im Anschlag aus dem Fenster kucken.

    LG

    Zero
    Ordem e Progresso

  9. #9
    *ceecee* ist offline addict
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    453

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    Handgreifliche (Ehe-)männer sind einfach nur das letzte!!!
    Wie weit muß es mit einem gekommen sein, sich an einer körperlich unterlegenen Person zu vergreifen?? Egal ob schlagen, schubsen, würgen...das ist respektlos und unter aller Würde.
    Ich würde sowas nie tolerierten, niemals akzeptieren und schon gar nicht die Schuld bei mir suchen!
    Männer, die sowas tun, gehören in Therapie!

  10. #10
    Avatar von kugelmensch
    kugelmensch ist offline old hand
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    742

    Standard Re: Handgreifliche Ehemänner

    ich unterschreibe das was zero schreibt!


    hatte auch mal einen freund, der mich geschlagen hat... einmal- dann war ich weg! ich bin mir zu schade dazu und ganz ehrlich, ganz egal, was du sagst, das rechtfertigt niemanden, dich körperlich anzugreifen...
    20.10.2001 -> Unser Großer wird geboren :)

    2009 1. IVF -> Positiv mit Zwillingen

    ...in der 8. SSW hat sich Noel doch noch umentschieden :(

    10.07.2010 -> Unser Wunderbaby wird geboren :)




    <a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb1f.lilypie.com/iyqXp2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie First Birthday tickers" /></a>

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •