Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 170
  1. #61
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Es ist Jacke wie Hose, ob wir hier deine Vorstellung von Patchworkfamilie teilen (ich teile sie NICHT) - es ist aber wichtig, wie die Tochter deines Partners das sieht. Nur DAS zählt.

    Und, mal ehrlich, warum sollte sie meinen, sie wäre Teil EURER Familie?

    Mein Sohn (ebenfalls 11) würde seinem Vater was husten, wenn der ihm sagt, er wäre Teil der Familie Ex-Next-Halbgeschwister (wohlgemerkt: Halbgeschwister, nicht mal Stiefgeschwister), und mir würde er einen Vogel zeigen, wenn ich ihm sage, dass sein (erwachsener) Stiefbruder zur Familie gehört.
    h
    Ich vermute, du machst so sehr auf Familie, dass das Mädel gar nicht anders kann als sich abzugrenzen und klarzustellen, dass für sie (!) Vater und Tochter die Familie bilden.

    Ich kann mich aber täuschen



    Eventuell kommt eines der Kinder mit soviel moderner (sorry) Riesen-Großfamilie nicht klahiist schön für dich, wenn dir irgendjemand immer wichtiger wird - du solltest nur nicht im Umkehrschluß von der Person ERWARTEN, dass du ebenfalls wichtig für sie bist.



    Sie LEBT bei der Mutter, klar taucht die Mutter bei Veranstaltungen auf.

    Mein Mann war auch schon bei Theatervorstellungen von meinem Sohn dabei - genauso wie seine älteren Schwestern und deren Freunde. Mein Ex käme trotzdem nicht auf die Idee, dort aufzutauchen oder gar die Next mitzunehmen (und MIR wäre es gesichert egal, ich würde halt dann auf einen Kaffee gehen, ich muss da gar nicht dabei sein, tut mir nicht weh).



    Ich glaube, es geht drum, dass die Zeitangaben - wann du dich getrennt hast, wie lange du Partnerin deines Freundes bist etc. - halt den Schluß nahelegen, dass DU dich durchaus währen aufrechter Beziehung .... Schon klar, 11jährige KÖNNEN rechnen, 11jährige haben des öfteren auch konservativere Vorstellungen über Partnerschaft und Familie als so mancher Erwachsene ....



    Wie wäre es mit - nicht prinzesschenhaftem - "Mich freut das nicht"?



    Ich sehe nicht, wo er da aktiv werden sollten.

    Besuche unter der Woche mittels gemeinsamen Sorgerecht ERZWINGEN, obwohl die Tochter nicht besuchen möchte? Sollte da ein Richter mitmachen, wird die Quittung in spätestens drei Jahren da sein - ich glaube, mit 14 kann ein Kind dann sagen "und den besuche ich jetzt nie mehr".



    Ich bin der Auffassung, dass er sein DARF, was er sein MAG.

    Was möchte dein Freund sein?

    Ach ja, das gilt für gemeinsames Sorgerecht - bei deinem Freund ja gegeben. Hat Mutter (so wie ich) alleiniges Sorgerecht, darf der Papa tatsächlich nur zahlender und verhätschelnder Wochenendpapa sein



    Du schreibst aus meiner Sicht eindeutig zu oft, was du für wichtig hältst. Aus politischer Sicht sicher interessant (wie sehe ich die Welt, was würde ich verändern) - aber doch nicht hilfreich, wenn es um die Beziehung zweier Menschen zueinander geht, und du keiner von den beiden bist, oder?


    Und deine pädagogische Ausbildung hat dir nicht vermittelt, dass man andere Leutchen ihre Beziehung zu ihren Kindern am besten so leben lässt, dass sie und die Kinder damit gut klarkommen, anstatt ihnen die eigenen Vorstellungen pädagogisch-wertvoll überzustulpen?



    Möchte er denn etwas verändern?

    Dass man Menschen, die mit ihrer Situation noch so zufrieden sind, dass sie nichts ändern möchten, nicht ändern kann und Änderungsversuche in Beziehungen meist in die Hosen gehen, hielt ich
    bisher für eine pädagogische Binsenweishei

    Ich finde ja, man kann als Elter auch präsent sein, während man verwöhnt.

    Hilft aber nicht weiter.
    ok da sind einige wichtige Gedanken dabei.

    kurz: ER möchte das nicht, dass sie Abends solange alleine ist,nicht ich. Das sehe ich ausnahmsweise entspannter als er.

    insgesamt sind wir uns im Ziel einig. Er wollte sie ja am liebsten schon längst zu sich holen, hat aber "mangels richtiger Familie" darauf verzichtet. Nun scheint es ihm zu spät dazu, was ich respektiere. Allerdings möchte er durchaus mehr in ihrem Alltag präsent sein. Wie schon gesagt, es gibt das gemeinsame Sorgerecht- zu Recht! Er sagt selbst, dass sie während der letzten für ihn schwierigen Jahre vermutlich zu einem Partnerersatz wurde und ER nun Angst hat (nicht sie), sie hier nun mehr loszulassen.

    ich neige nur dazu manches zu schnell zu wollen, weil ich wie schonmal gesagt, jede Situation 27mal durchdacht habe, sobald es nur eine theoretische Möglichkeit duz gibt.
    und er im Gegenzug dazu etwas phlegmatisch zu sein und das was er will, nicht unbedingt auch einzufordern. er besteht sogar auf Tritte in den Allerwertesten
    ich sagte nicht, dass seine Tochter nicht teil unserer Familie sein will.
    Sie ist es eben nur gewöhnt, dass Papa ihr alles hinterher trägt. Und wenn er nun etwas Eigenständigkeit verlangt, dann hat sie keine Lust zu kommen. Würde er sie abholen können, dann hingegen schon. So wie es aussieht, geht es tatsächlich nicht um "ich will nicht bei euch sein", sondern eher um Wege dahin.

    Edith: gesamter Text wegen Absturz
    Geändert von maya_mel (20.08.2012 um 17:57 Uhr)

  2. #62
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von Enja44 Beitrag anzeigen
    Übersetzt heißt das, dass du dir die Welt machst, wie sie dir gefällt.
    Das ist MEIN Syndrom - wobei ich mir nur MEINE Welt so mache, wie sie mir gefällt, Mann und Kinder haben ja durchaus ihre eigenen

  3. #63
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    sie ist 27, hat 3 Kinder und ein Pädagogig und Psychologiestudium hinter sich.

    Respekt!
    Sie hat doch geschrieben, dass sie noch stuidert, oder?

    Irgendwie verliere ich den Überblick.

  4. #64
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von Anna36 Beitrag anzeigen
    Ist doch ein uralter Hut. Zig Elternpaare mit nur ein wenig Organisationswillen schaffen es, sich (halbwegs) regelmäßig Paarzeit zu nehmen. Dass Eltern sich tagsüber im Beisein der Kinder fürs Küssen, Kitzeln, Necken, Quietschen, etc. in ein versperrtes Zimmer zurückziehen (müssen/wollen), kenne ich so von wirklich niemandem aus meinem weiten Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis. I.d.R. werden Familienmitglieder oder kommerzielle Babysitter "eingesetzt", um für sich als Paar Zeit zu haben...hat auch die Vorteile dass 1. deutlich mehr Zeit abfällt in der man 2. auch außerhalb der 4 Wände viele schöne Dinge erleben kann.
    Ich kenne etliche Paare (mit gemeinsamen Kindern oder auch mit Kindern aus vorherigen Beziehungen oder mit beiden), die sich schlicht ihre Kinderauszeit dadurch nehmen, dass sie ein Zimmer für sich beanspruchen. Das kann das Wohnzimmer sein - aber wenn ein Paar das Schlafzimmer als "unseres" definiert, auch das Schlafzimmer.

    Mein Mann und ich haben uns früher schlicht den Abend ab 21:00 als Paarzeit reserviert - und dabei durchaus manchmal die Tür abgesperrt (und, nein, da ging es nicht notwendigerweise um heiße Orgien, auch beim Gespräch kanns schlicht stören, wenn irgendein Teenager beschließt, sich jetzt mal ein Ei zu braten etc).

    Zitat Zitat von Anna36 Beitrag anzeigen
    Und Sex - um zuletzt auch dieses Thema abzuhaken - mag ich persönlich am liebsten, wenn die Kinder entweder nicht zuhause sind oder schlafen...ich brauche da keine Zuhörer . Aber eine halbe Stunde fände ich so oder so recht dürftig.
    Ich fände das nicht dürftig - so lange es sich um eine nachmittägliche Unterbrechung des Alltags und nicht etwa um mein Sexleben im Allgemeinen handelt.

  5. #65
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von maya_mel Beitrag anzeigen
    .... Der ist nämlich nicht Thema des Freds. .....
    Das mag für dich vielleicht nicht das Thema dieses Threads sein, ist aber für die meisten sicherlich sehr wichtig, um die gesamte Situation beurteilen zu können?

    Jetzt sei mal ganz ehrlich zu dir selbst. Wie soll denn das Mädchen Respekt vor dir haben und dich vernünftig behandeln, wenn sie mitbekommen hat, wie du offiziell mit zwei Männern gleichzeitig zusammen warst?
    Erwartest du ernsthaft, dass ein Kind für so ein "Bäumchen wechsel dich und von einem gemachten Nest ins nächste hüpfen" gut findet?

    Kurzum, mit so einem Verhalten wirst du hier eh kein Verständnis finden, da die meisten das hier, höchstens rücksichtslos gegenüber den beteiligten Kindern finden.

  6. #66
    Avatar von Anna36
    Anna36 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen
    1,5 Jahre?
    Wo steht das?
    Von Anfang April bis heute sind das 5 Monate.
    Plus noch die 4 vor dem Zusammenziehen.
    Ihre eigenen Worte: s. Beitrag Nr. 20 in diesem Thread.

  7. #67
    Avatar von Anna36
    Anna36 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Mein Mann und ich haben uns früher schlicht den Abend ab 21:00 als Paarzeit reserviert...
    Die TE und neuer LG können aber offenbar nur tagsüber, während sämtliche Kinder anwesend sind...:D.
    Geändert von Anna36 (20.08.2012 um 16:42 Uhr)

  8. #68
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von maya_mel Beitrag anzeigen
    .......Was mich am meisten ärgert ist, dass meine Kinder gerade ihren Papa "verloren" (naja nicht richtig aber eben Trennung) haben wegen ihm und einen Umzug in ein anderes Bundesland verkraften müssen. .........
    Du bist schon ein bißchen sehr schräg drauf, oder nicht?

    An dem Umzug und dem Verlust des Vaters bist doch nur du ganz alleine schuld und sonst niemand.

  9. #69
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von _phantomias_ Beitrag anzeigen
    Du bist schon ein bißchen sehr schräg drauf, oder nicht?

    An dem Umzug und dem Verlust des Vaters bist doch nur du ganz alleine schuld und sonst niemand.
    aha und das weisst du woher? du kennst meine ehe so genau? ist es denn hier tatsächlich üblich ein solches schwarz- weiss Bild zu haben, dass einer gut ist u der andere böse?
    weißt du wie die letzten Jahre liefen?

  10. #70
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Partner und eine Tochter...vorsicht lang

    Zitat Zitat von Anna36 Beitrag anzeigen
    Die TE und neuer LG können aber offenbar nur tagsüber, während sämtliche Kinder anwesend sind...:D.
    das steht da schon...

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
>
close