Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    AndresSchatz ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    4

    Standard Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Wir sind eine junge "Patchworkfamily". Alleinerziehender Vater, bei dem Tochter 6 Jahre alt wohnt und die neue Liebe seit einem halben Jahr.
    Grundliegend basiert die neue Partnerschaft auf einer soliden Basis, und meine Tochter akzeptiert auch meine Freundin.
    Meine Tochter ist ein sehr lebendiges Kind, sehr initiativ. Jedoch wird´s in der letzen Zeit etwas schwierig. Besonders deutlich wurde das ganze jetzt im Herbsturlaub.
    Vorab sei gesagt, dass meine neue Freundin sich sehr viel Mühe mit meiner Tochter gibt. Sie erkennt liebevoll Defizite, die wir "Männer" einfach nicht so deutlich sehen. Als kleines Beispiel gemeinsames Basteln, Kreative Umsetzungen im Kinderzimmer ect.
    Ebenfalls erfüllt meine neue Freundin der kleinen Wünsche, begleitet uns zu Schulfesten, und eigentlich rundum alles was zu einem Familienleben gehört. Wir gestallten gemeinsame Ausflüge, und integrieren uns step-by-step als "New Family".
    Nun aber zur Problematik. Meine Tochter fordert zur Zeit immer mehr meine alleinige Aufmerksamkeit. Stichwort Eifersucht?!
    Einerseits vordert die kleine Maus zwar Dinge wie z.B. das wir sie beide ins Bett bringen, sie kuschelt gerne mit beiden....
    Andererseits jedoch bemerkt man sehr stark, das wenn ich mich mit meiner Freundin unterhalte sie permament dazwischen geht, wenn wir Hand- in Hand spazieren gehen sie unbedingt dazwischen muss, obwohl sie zuvor nicht an die Hand wollte. Wenn meine Freundin einen Vorschlag als Beispiel fürs Abendessen macht Protest aufkommt, wenn ich es jedoch wenig später vorschlage gejubelt wird.
    Ich denke das umschreibt grob die "Problematik"
    Es ist für mich sehr unverständlich, da die Konvergenz zwischen Happy das eine "Frau im Haus lebt" und dem "Eifersüchteln" schon sehr groß ist.
    Parallel nimmt dieses natürlich meine neue Freundin emotional sehr mit. Sie tut alles für die kleine Maus, und wird von ihr eiskalt ignoriert, zumindest in einigen Situationen. In anderen ist sie dann wieder die Beste!

    Gibt es eventuell andere Eltern mit ähnlichen Erfahrungen?
    Grundsätzlich interessiert uns, was sollte man tun?
    Wie soll man der Tochter klar verständlich machen das wir sie beide sehr lieben?
    Was kann ich als (nur ein) Mann tun, damit meine Freundin nicht zu sehr emotional mitgenommen wird?

    Freue mich auf spannende Postings

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Ganz kurz gesagt:

    Von ihr nicht erwarten die neue "Mami" der Kleinen zu sein.
    Verständnis dafür haben, dass sie auch mal ihre Ruhe vorm "fremden" Kind braucht und auch kinderlose Paarzeit mit dir.

    Auch ganz hart und deutlich geasgt: Nicht davon ausgehen, dass deine Freundin deine Tochter so lieben kann, wie du es tust.
    Das ist meiner Erfahrung nach, eher der Ausnahmefall.

    Was ist mit der KM?

    LG

  3. #3
    AndresSchatz ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    4

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Hi Jiri,
    vielen Dank für deine konstruktive Antwort.
    Wir nehmen uns auch genügend Kinderfreie Zeit. Genießen mal ein Wellnessweekend oder ein schönes Abendessen und all sowas.
    Grundliegend ist eher die Problematik das meine Freundin sich von meiner Tochter mehr akzeptanz wünscht.
    Und von der Kindsmutter sprechen wir mal lieber nicht.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Ist denn da gar kein Kontakt mehr zur KM?

    Wenn deine Tochter dich jetzt lange Zeit für sich alleine hatte, ist es normal, dass sie dich nicht auf einmal mit jemand anderem teilen möchte.
    Wollte ich auch nicht.

    Es ist deine Aufgabe, ihr die Angst zu nehmen jetzt weniger geliebt zu sein.

    Was micht etwas stört, ist deine Betonung von "New Family" .
    Ihr seid erst ein halbes Jahr zusammen, da wäre ich mit solchen Äußerungen vorsichtig. Ihr solltet das alles etwas langsamer angehen. Eine neue heile Familie seid ihr mit Sicherheit noch nicht und ich finde eine solche Vorstellung bei Patchwork immer irgendwie zweifelhaft. Es bleibt ein Kompromiss und die alte Familie existiert nicht mehr und wird das auch nicht mehr tun.

    Sich das klar zu machen, finde ich wichtig und auch seiner neuen Partnerin, sollt man nicht so eine Erwartung aufbürden, jetzt Familie spielen zu müssen.

    Deine Tochter muss deine Freundin auch nicht akzeptieren, für die Erziehung bist du weiterhin zuständig und wenn die beiden "Mädels" auf Dauer nett und respektvoll miteinander umgehen werden, kann du dich sehr glücklich schätzen.

    LG

  5. #5
    automatina ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    79

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Zitat Zitat von Jiri Beitrag anzeigen
    Ist denn da gar kein Kontakt mehr zur KM?

    Wenn deine Tochter dich jetzt lange Zeit für sich alleine hatte, ist es normal, dass sie dich nicht auf einmal mit jemand anderem teilen möchte.
    Wollte ich auch nicht.

    Es ist deine Aufgabe, ihr die Angst zu nehmen jetzt weniger geliebt zu sein.

    Was micht etwas stört, ist deine Betonung von "New Family" .
    Ihr seid erst ein halbes Jahr zusammen, da wäre ich mit solchen Äußerungen vorsichtig. Ihr solltet das alles etwas langsamer angehen. Eine neue heile Familie seid ihr mit Sicherheit noch nicht und ich finde eine solche Vorstellung bei Patchwork immer irgendwie zweifelhaft. Es bleibt ein Kompromiss und die alte Familie existiert nicht mehr und wird das auch nicht mehr tun.

    Sich das klar zu machen, finde ich wichtig und auch seiner neuen Partnerin, sollt man nicht so eine Erwartung aufbürden, jetzt Familie spielen zu müssen.

    Deine Tochter muss deine Freundin auch nicht akzeptieren, für die Erziehung bist du weiterhin zuständig und wenn die beiden "Mädels" auf Dauer nett und respektvoll miteinander umgehen werden, kann du dich sehr glücklich schätzen.

    LG
    Dem schliesse ich mich an.
    Du magst eine Gelegenheit sehen, endlich die Familie zu gründen, die Du Dir für Deine Tochter wünschst.
    Dazu gehört eine Rollenverteilung, wie auch immer sie Du sie Dir vorstellst.

    Aber so funktioniert es in Patchwork nicht.
    Deine Freundin kann und sollte nicht eine Mutterrolle annehmen.
    Deine Tochter ist Deine, nicht ihre.
    Wenn es deiner Tochter klar ist, dass Deine Freundin auch ihre sein könnte, mag sich die Eifersucht legen.
    Du bist der Ansprechpartner für Deine Tochter.

    Mag sein, dass sich diese Rollenaufteilung mit der Zeit des Zusammenlebens legt, und alle ihren Weg finden.

    Wenn deine Freundin erhofft, von Deiner tochter als Frau an deiner Seite akzeptiert zu werden, habt
    Ihr evtl. die falschen Ziele!

    Wie möchte sie denn akzeptiert werden?

  6. #6
    AndresSchatz ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    4

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Also erstmal Hi, ich bin Andres Schatz :-) mir ist bewusst und ich will auch keine Ersatz Mama werden aber dennoch habe ich verdient akzeptiert zu werden... Gerade wenn es um eine gemeinsame zukunft geht...Wir haben auch an sich ein sehr gutes Verhältnis.. Es geht uns auch mehr darum zu klären warum sie so plötzlich eifersüchtig ist, obwohl sie keinen ersichtlichen grund hat. Ich gebe ihr nicht das Gefühl den Papi wegzunehmen.

  7. #7
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    91.612

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    du scheinst an eine 6-jährige Erwartungen wie an eine Erwachsene zu haben, und das kann nicht funktionieren.

    Du hast es verdient akzeptiert zu werden? Sagt wer? Warum?
    Eine 6-jährige tickt nicht so, du hast keinen Anspruch von ihr akzeptiert zu werden, auch wenn es sich aus deiner Sicht so anfühlt und wenn du aus deiner Sicht doch "alles" tust.

    Behandel sie wie ein Kind und nicht wie eine Konkurrenz.

    Und du meinst sie hat keinen ersichtlichen Grund zur Eifersucht? Also mir würden da eine Menge Gründe einfallen.

    Mit der Einstellung werdet ihr noch eine Menge Probleme bekommen.
    Wer Gefühle hat braucht doch keinen "Grund", schon gar keinen ersichtlichen. Und schon dreimal nicht als Kind

    Du gibst ihr aus deiner Sicht vielleicht nicht das Gefühl den Papa wegzunehmen, aus ihrer Sicht tust du das aber.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Sehe ich auch so!

    Kinder sind leider oder zum Glück keine kleinen Erwachsenen. Sie funktionieren anders.

    Deshalb sind ja auch viel Eltern oft so verzweifelt, alles Diskutieren, Erklären, in Entscheidungen einbeziehen fruchtet nicht, die Kinder sind damit nur völlig überfordert bestenfalls genervt.

    LG

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    Ich würde mich zudem von der Gleichung " Ich tue, das und das für das Kind, also hat sie mich zu mögen/akzeptieren" verabschieden.
    Kinder sollte man lieben/etwas für sie tun, ohne was dafür zu erwarten, dann wird ein Schuh daraus.

    Grundsätzlich hat ihr Vater die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sie dich als neue Partnerin "akzeptiert". Lieben oder mögen muss sie dich deshalb noch lange nicht, das kann man ja auch gar nicht erzwingen.

    Ich möchte auch nicht gezwungen werden meine Stiefkinder zu lieben, wäre ich auch mit überfordert.

    LG

  10. #10
    AndresSchatz ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2012
    Beiträge
    4

    Standard Re: Alleinerziehender Daddy + Neue Freundin und die Tochter (6) zickt wie eine große

    guten morgen!!

    ich dachte eigentlich das wir hier ein paar hilfreiche tipps bekommen oder einfach mal ein erfahrungsaustausch stattfindet...
    aber da hab ich mich ja mal gründlich geschnitten.... wenn ihr hier mit allen so umgeht hat ja gar kein neuer partner eine chance im familienleben...
    ich fühle mich schon wie das fünfte rad am wagen, überflüssig... und dann noch sowas zu hören macht echt mut...
    die kleine wird nicht vernachlässigt oder bekommt nicht mehr so viel aufmerksamkeit, ganz im gegenteil.
    ich dränge mich nicht auf, versuche nicht zu bestechen wie ihr es hier nennt ( das kannn ich auch gar nicht).der versuch ein schönes kinderzimmer einzurichten und alles mehr auf mädchenzu trimmen wie sie es sich wünscht ist nicht schlimm oder?! ich mische mich nicht in die erziehung ein. ich versuche nur meinen freund zu unterstützen. soweit es geht.
    und zum thema erwartung... ich erwarte nicht besonders viel. mir ist auch bewusst das ich immer den kürzen ziehen werde.
    aber konkurrenzkampf?! meine lieben dafür bin ich zu alt...
    ihr könnt auch gerne fragen stellen um alles besser zu verstehen...
    aber nicht gleich so losgiften... das macht ihr doch bei alleinerziehenden muttis auch nicht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •