Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61
Like Tree20gefällt dies

Thema: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

  1. #21
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von wir_beide Beitrag anzeigen
    Mach da jetzt kein Fass auf. Der Name ist doch völlig egal. Der ändert sich sowieso, wenn die mal heiraten. Die werden nicht ewig so heißen wie du. ....
    So ein Unsinn. Als ob jede Frau heiratet und dann auch noch zwingend den Namen des Mannes annimmt.

  2. #22
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von dashoschi8 Beitrag anzeigen
    hi leuts

    ich machs kurz und knapp weil ich übers handy on bin...

    meine ex-frau und meine kinder tragen noch meinen namen
    sie heiratet aber jetzt wieder und will das die kinder auch den namen des neuen mannes annehmen damit alles schön wie aus einem guss wirkt...

    mit ihrem namen kann sie ja machen was sie will, aber ich hätte schon gerne das meine kinder meinen namen behalten...
    wie denkt ihr darüber?

    wir haben gemeinsames sorgerecht
    Wie ich darüber denke?

    Schnapsidee von deiner Ex.

    Rechtlich kann sie das nicht so einfach durchziehen, soweit ich informiert bin.

    Aber ich nehme an, dir gehts eher drum, wie ich das moralisch (?) beurteile. Wie gesagt, ich finde so etwas eher dämlich. Ich habe meinen Namen bei meiner zweiten Eheschließung geändert, die Kinder haben den ihren behalten (die älteren hätten ändern können, wenn sie gewollt hätten, meine waren ja teilweise Teenager, und eine der Töchter hat auch ernsthaft überlegt - aber den Namen der beiden jüngeren hätte ich nie im Leben ändern lassen, auch wenn ich damit vermutlich sogar durchgekommen wäre).

    Mir scheint, das ist so ein Versuch, Heile-Familie zu spielen - und das muss man auch im Namensrecht umsetzen.

  3. #23
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von maya_mel Beitrag anzeigen
    ich denke dass es darauf ankommt, wie freue Familie lebt. lebt sie in einer Großstadt in einem Milieu, indem es sowieso jegliche FamilienKonstruktionen gibt, tut es den Kindern wohl nicht weh in einer zusammengewürfElten Familie zu leben und ich aus Mutter würde die Verbindung zu dir aus Vater für die Kinder für wichtiger Erachten als die Familie aus einem Guss.
    lebt ein Familie aber nun sehr dörflich und/oder traditionell kann ein solcher namensgewurstel auf Dauer viel zu anstrengend für die Kinder werden und ich würde vom Vater etwas mehr Vernunft und Blick auf den Alltag der Kinder erwarten. und kein *ich will aber lieber..*
    Aus Erfahrung mit dörflichen und/oder traditionellen Wohngegenden: Dort hilft es den Kindern kein bisserl, wenn die Kinder den Namen des Next tragen - weil ohnehin jeder WEISS, dass sie nicht wirklich seine Kinder sind. Und den Versuch, das so zu erscheinen zu lassen, könnten die Kinder ebenfalls "bezahlen" - ich hielte es für gescheiter, da schlicht mit offenen Karten zu spielen, damit kommen die Mitmenschen meist besser klar.
    Cassiopeia83 gefällt dies

  4. #24
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von Cassiopeia83 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe kein Vater, der Kontakt zu seinem Kind hat oder sucht und auch anstrebt, sollte diesem zustimmen. Was ist, wenn die neue Ehe auch auseinander geht? Dann läuft das Kind sein Leben lang mit einem Namen rum, zu dem es eigentlich keine Bindung hat!
    Finde ich zu allgemein formuliert.

    Wenn meine Ehe in die Binsen geht, behalte ich meinen Ehenamen - und meine Kinder (so sie diesen Namen tragen würden) hätten dann schlicht MEINEN Namen. Ich habe ja auch nach der ersten Scheidung meinen Ehenamen behalten.

    Zitat Zitat von Cassiopeia83 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, warum die KM nicht einfach einen Doppelnamen annehmen? Was ist das Problem?
    Da ist grundsätzlich keines. Ich sehe aber auch keinen SINN in einem Doppelnamen, eventuell noch in einem, wo die beiden Namen nicht sonderlich harmonieren Und der Erklärungsbedarf ist bei einem Doppelnamen trotzdem gegeben, wenn einer fragen will, fragt er doch nach, warum das Kind anders heißt als die Mutter.

  5. #25
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Ich kann es sowieso nicht verstehen warum man den Namen eines anderen annimmt
    Weil er schöner ist als der Name, der einem bei der Geburt aufs Auge gedrückt wurde?

    Mir gefällt jedenfalls mein englischer Name besser als der Name meines Urgroßvaters, den ich geerbt habe (von dem ich aber mittlerweile weiß, dass er gar nicht mein Urgroßvater war ).

  6. #26
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von Jiri Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich überhaupt, wie kann man das Kindern antun wollen?
    Naja, was heißt "antun"? Solange die Kinder da selbst entscheiden dürfen, tut man ihnen ja nichts an.

    Eine meiner Töchter (damals um die 14 rum) hat durchaus überlegt, meinen neuen Familiennamen zu übernehmen - sie fand ihn cooler als ihren eigenen Familiennamen, sie hängt nicht so sehr am Namen ihres Vaters. Ich hätte nicht das Gefühl gehabt, ihr was anzutun, wenn sie schlicht beschlossen hätte, ihren Plan in die Tat umzusetzen.

    Mein Mann hat übrigens durchaus überlegt, meinen alten Ehenamen anzunehmen - wir haben uns aber wegen Tochter () entschlossen, seinen Namen als Ehenamen zu nehmen (weils sonst nicht möglich gewesen wäre, dass Tochter den Namen auch annimmt - bloß, die wollte dann nimmer).

  7. #27
    Schnuggimaus ist offline Alemannin

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von dashoschi8 Beitrag anzeigen
    hi leuts

    ich machs kurz und knapp weil ich übers handy on bin...

    meine ex-frau und meine kinder tragen noch meinen namen
    sie heiratet aber jetzt wieder und will das die kinder auch den namen des neuen mannes annehmen damit alles schön wie aus einem guss wirkt...

    mit ihrem namen kann sie ja machen was sie will, aber ich hätte schon gerne das meine kinder meinen namen behalten...
    wie denkt ihr darüber?

    wir haben gemeinsames sorgerecht
    Ich kann dich verstehen und würde es auch nicht wollen. Wieso sollen die Kinder heißen wie jemand mit dem sie nicht verwandt sind?

    Wenn der Neue nicht ihren/deinen NN annehmen will, könnte sie ja sonst einen Doppelnamen tragen.

    Und: Kinder mit 7 und 10 sind ja nicht doof, denen kann man sonst sicherlich auch erklären wieso die Mama jetzt nicht mehr Schmidt wie sie, sondern eben Müller heißt.

  8. #28
    Avatar von Frau_Moon
    Frau_Moon ist offline Kein Mann

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von dashoschi8 Beitrag anzeigen
    wie denkt ihr darüber?
    Würde ich nicht zustimmen.
    Habe in der ersten Ehe meinen Namen behalten, Kinder tragen Namen meines Ex. Wohne auch auf dem Dorf und war mit die erste, die das so gemacht hat. War aber nie ein großes Problem, ausser bei den Schwiegerelten.....
    Heutzutage bedeuten Nachnamen doch garnichts mehr, und sagen schon garnciht aus, wer zu wem gehört.

    Meine zwei Großen hätten auch nie ihren Namen geändert, auf die Idee wäre ich im Traum auch nicht gekommen.
    Ich bin jetzt zum zweiten Mal verheiratet und trage nun den Namen meines Mannes, unser gemeinsames Kind auch, die zwei großen heißen anders-aber trotzdem sind wir eine Familie.
    'Willen braucht man-und Zigaretten.'
    Helmut Schmidt


  9. #29
    quest ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Finde ich auch richtig so. Es sind deine Kinder und nicht die des Neues. Also sollen sie auch weiterhin deinen Namen tragen.

    Auch in dörflicher Umgebung sollte es klar sein, das es ein Patchworkfamilie ist und der Vater wo ander ist. Und nicht heile Welt vorspielen lassen.
    Das mit dem Namen ist sowieos überholt.
    Bei uns in der Schweiz gibt es ab 2013 ein neues Namengesetz. Jeder heisst weiterhin so wie vor der Ehe. Ein Name wird zum Familiennamen bestimmt (Er oder Sie, ist egal) und so heissen dann die Kinder. Also heissen bei uns in Zukunft sowieso die Kinder nicht mehr gleich wie mind. 1 Elterneteil.

    Kann deine Ex überhaupt so einfach die Namen der Kinder ändern: Bei uns ginge das nicht so einfach.

  10. #30
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: ex-frau heiratet, gemeinsame kinder sollen namen vom neuen mann tragen

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Aus Erfahrung mit dörflichen und/oder traditionellen Wohngegenden: Dort hilft es den Kindern kein bisserl, wenn die Kinder den Namen des Next tragen - weil ohnehin jeder WEISS, dass sie nicht wirklich seine Kinder sind. Und den Versuch, das so zu erscheinen zu lassen, könnten die Kinder ebenfalls "bezahlen" - ich hielte es für gescheiter, da schlicht mit offenen Karten zu spielen, damit kommen die Mitmenschen meist besser klar.
    Dass deshalb die Kinder ihren Namen ändern müssen, habe ich ja inzwischen revidiert. ich habe schlicht im ersten Moment nicht daran gedacht, dass ja auch ER ihren Namen annehmen könnte.
    Ich weiß wirklich nicht, ob es so einfach ist, wie du sagst. Ich kenne persönlich 2 Fälle aus völlig unterschiedlichem Kontext/Generationen, die das gleiche erzählen. Für sie war/ist es immer wieder ein neuer kleiner Stich, wenn sie jemandem erklären müssen, weshalb die ganze Familie inkl der neuen kleinen (Stief)Geschwister anders heißen als sie selbst. Ich glaube keine von beiden, hat je unangenehme Erfahrungen gemacht hinsichtlich blöder Kommentare (zumindest weiß ich davon nichts), aber alleine dieses latente daran erinnert zu werden, dass man eben nicht richtig "dazu" gehört- obwohl beide völlig in jeweils dieser Familie leben und absolut integriert sind- das ist für beide wohl sehr unschön und sie hätten es sich anders gewünscht. Bei einer hat sich da inzwischen wegen eigener Heirat erledigt, bei der 14 (!)jährigen ist das aber immoch aktuell, das Thema.

    Interessant finde ich jedoch die hier mehrfach in Antworten gelesene Unstimmigkeit zwischen "Namen sind heute doch nicht mehr so wichtig", "man gehört trotzdem dazu" etc und dem "nein da würde ich nicht zustimmen, sind doch deine Kinder und nicht seine"
    Das finde ich absolut unlogisch.
    Geändert von maya_mel (27.11.2012 um 16:39 Uhr)

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
>
close