Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree12gefällt dies

Thema: Mein Mann hasst mein Kind

  1. #1
    karoschatz ist offline Stranger

    User Info Menu

    Unglücklich Mein Mann hasst mein Kind

    Hallo zusammen,

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Zur Situation: Ich habe einen 3 jährigen Sohn Wird im April 4 Jahre und er ist auch nicht gerade unkompliziert. Ist halt sehr trotzig, schreit rum will nicht immer sofort hören und hat manchmal seine Ausraster. Mein Problem ist folgendes mein Mann und ich sind jetzt 2 und halb Jahre zusammen und 7 Monate verheiratet er ist Zeitsoldat und bei der Bundeswehr. Durch seinen Beruf hatten wir bis vor 3 Wochen eine Wochenendbeziehung. Nun sind wir mit meinem Sohn und Hund an seinen Standort gezogen 400 km weit weg von Heimat und Familie. Wir wohnen jetzt auf dem Dorf und da ich keinen Führerschein habe komme ich auch nicht hier weg es fällt mir alles nicht gerade einfach. Mein Mann hatte immer schon kleine Konflikte mit meinem Sohn und es war nie einfach obwohl er Ihn nur am Wochenende gesehen hat. Doch gestern ist alles ausgeartet mein Mann hatte Geburtstag ich habe mir ziemlich viel Mühe gegeben Ihm einen schönen Geburtstag zu machen. Mein Sohn wickelte Toilettenpapier auf und schmeißt es ins Klo so das die Toilette damit voll war. Das machte meinen Mann schon sehr wütend. Dann war mein Mann am telefonieren und der kleine hat Ihn mit so Plüsch Hausschuhen beworfen. Als er aufgelegt hat wollte er Ihm kein Stück Kuchen abgeben weil er es angeblich nicht verdient hätte. Er packte den kleinen und hat Ihn heftigst angeschrien, so das der kleine sich schlimm erschreckte. Ich legte meinen Sohn ins Bett und versuchte mit Ihm zu reden ganz ruhig und nicht vorwurfsvoll. Das wir zusammen eine Lösung finden müssen und zusammen im Team arbeiten müssen, dass er seine Wut an mir auslassen soll wenn überhaupt und nicht an dem Kind. Ich habe eine halbe Stunde geredet und er meinte nur das Leon alles Schuld wäre er doch nichts gemacht hat. (er rastet dem kleinen gegenüber jeden Tag so aus) Das wenn er so weitermacht er Ihn hassen würde und er Ihn nicht mehr er trägt ah und das dass Kind unsere Ehe zerstören würde. Heute habe ich nochmals versucht mit Ihm zu reden als er um 12 Uhr von der Arbeit gekommen ist, doch schon wieder das selbe wie gestern. Leon war krank und hatte Fieber und er ignorierte Ihn einfach hat nicht mehr mit Ihm gesprochen. Als ich gefragt habe warum meinte er nur das er gestern gesagt hätte er redet jetzt gar nicht mehr mit Ihm. Ich fragte Ihn warum er mich geheiratet hat er wusste doch das ich einen Sohn habe und das es nicht immer einfach ist er sagte nur „weiß ich nicht“. Jetzt gehen wir uns aus dem Weg und reden nicht mehr miteinander. Ich habe gesagt das ich mich trennen will und Ihm war es egal. Mein Mann ist zu mir eigentlich ganz liebevoll und ich liebe Ihn von ganzem Herzen aber sowas kann ich doch nicht dulden? ich weiß nicht mehr weiter :(
    Danker schon mal

  2. #2
    patchpaed ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Hallo
    Eins vorweg..wenn Du sagst, Dein Mann ist "eigentlich" ganz liebevoll zu Dir...das ist ziemlich wenig!

    Ich denke grade als Frau mit Sohn fühlt man sich leicht als Sklavin zweier Herren. Dem Kleinen wie dem Großen will man es recht machen...bereitet man dem Großen eine Freude, könnte der Kleine den unbeachteten Moment nutzen -kümmert man sich um den Kleinen, fühlt sich der Große vielleicht vom Thron gestürzt..noch schwerer, wenn es nicht der Vater ist.
    Vielleicht solltest Du es erstmal gut sein lassen, und warten, bis Dein Mann auf Dich zukommt. Ganz kalt wird es ihn sicher nicht lassen! Du bist nicht die Einzige, für die Eure Situation neu ist und jetzt grade sehr unangenehm!
    Und für diesen Moment, würde ich ihm vielleicht sagen, wie Du Dich wirklich fühlst..daß Du Dich in erster Linie um Deinen Sohn kümmern musst, da er ja schon groß ist Trotzdem liebst Du ihn ja und möchtest mit ihm zusammen sein.
    Ich denke, dieses Problem wird man immer haben, wenn man Eltern wird...die Balance zwischen den Rollen als Mann/Frau und Vater/Mutter zu finden. Das braucht vor Allem auch Zeit zum Zusammenwachsen-die ihr ja noch nicht wirklich hattet!
    Zumal Du Deinen Sohn von Anfang an kennst...er bekommt einen fertigen Menschen mit individuellem Charakter vorgesetzt, den er bitteschön zu lieben hat!
    Versuchs ein bisschen zu verstehen...wenn Du allerdings das Gefühl hast, Du mußt Deinen Sohn beschützen vor Deinem Partner...zieh die Reissleine! Männer gibts wie Sand am Meer...die eigenen Kinder sind einmalig!
    NeueFamilie11 gefällt dies

  3. #3
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Zitat Zitat von karoschatz Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Zur Situation: Ich habe einen 3 jährigen Sohn Wird im April 4 Jahre und er ist auch nicht gerade unkompliziert. Ist halt sehr trotzig, schreit rum will nicht immer sofort hören und hat manchmal seine Ausraster. Mein Problem ist folgendes mein Mann und ich sind jetzt 2 und halb Jahre zusammen und 7 Monate verheiratet er ist Zeitsoldat und bei der Bundeswehr. Durch seinen Beruf hatten wir bis vor 3 Wochen eine Wochenendbeziehung. Nun sind wir mit meinem Sohn und Hund an seinen Standort gezogen 400 km weit weg von Heimat und Familie. Wir wohnen jetzt auf dem Dorf und da ich keinen Führerschein habe komme ich auch nicht hier weg es fällt mir alles nicht gerade einfach. Mein Mann hatte immer schon kleine Konflikte mit meinem Sohn und es war nie einfach obwohl er Ihn nur am Wochenende gesehen hat. Doch gestern ist alles ausgeartet mein Mann hatte Geburtstag ich habe mir ziemlich viel Mühe gegeben Ihm einen schönen Geburtstag zu machen. Mein Sohn wickelte Toilettenpapier auf und schmeißt es ins Klo so das die Toilette damit voll war. Das machte meinen Mann schon sehr wütend. Dann war mein Mann am telefonieren und der kleine hat Ihn mit so Plüsch Hausschuhen beworfen. Als er aufgelegt hat wollte er Ihm kein Stück Kuchen abgeben weil er es angeblich nicht verdient hätte. Er packte den kleinen und hat Ihn heftigst angeschrien, so das der kleine sich schlimm erschreckte. Ich legte meinen Sohn ins Bett und versuchte mit Ihm zu reden ganz ruhig und nicht vorwurfsvoll. Das wir zusammen eine Lösung finden müssen und zusammen im Team arbeiten müssen, dass er seine Wut an mir auslassen soll wenn überhaupt und nicht an dem Kind. Ich habe eine halbe Stunde geredet und er meinte nur das Leon alles Schuld wäre er doch nichts gemacht hat. (er rastet dem kleinen gegenüber jeden Tag so aus) Das wenn er so weitermacht er Ihn hassen würde und er Ihn nicht mehr er trägt ah und das dass Kind unsere Ehe zerstören würde. Heute habe ich nochmals versucht mit Ihm zu reden als er um 12 Uhr von der Arbeit gekommen ist, doch schon wieder das selbe wie gestern. Leon war krank und hatte Fieber und er ignorierte Ihn einfach hat nicht mehr mit Ihm gesprochen. Als ich gefragt habe warum meinte er nur das er gestern gesagt hätte er redet jetzt gar nicht mehr mit Ihm. Ich fragte Ihn warum er mich geheiratet hat er wusste doch das ich einen Sohn habe und das es nicht immer einfach ist er sagte nur „weiß ich nicht“. Jetzt gehen wir uns aus dem Weg und reden nicht mehr miteinander. Ich habe gesagt das ich mich trennen will und Ihm war es egal. Mein Mann ist zu mir eigentlich ganz liebevoll und ich liebe Ihn von ganzem Herzen aber sowas kann ich doch nicht dulden? ich weiß nicht mehr weiter :(
    Danker schon mal
    Er soll seine Wut auch nicht an dir auslassen - was für ein Vorschlag ist das denn?

    Ehrlich, ich würde meine Koffer packen. Recht viel mehr fällt mir da nicht ein. Meine Kinder packt man genau EINMAL an, dann war's das.

    Und einen, der ausrastet, möchte ich nicht (mehr) an meiner Seite - und da spricht die Erfahrung aus mir.

    Wenn einer "eigentlich" ganz liebevoll ist, dann heißt das wohl, er ist es im Grund nicht. Und warum du den von ganzem Herzen liebst, weiß ich nicht. Ich würde mein Kind schützen.
    cosima, zwackl, Anna36 und 2 anderen gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von bizzie
    bizzie ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Ihr habt aus einer Wochened-/Fernbeziehung heraus geheiratet und lebt jetzt seit 3 Wochen das erste Mal alle zusammen?

    Es braucht ja schon eine gewisse Zeit, bis sich zwei Erwachsene aneinander gewöhnen, wenn sie zusammenziehen, mit Kind wird das sicher nicht einfacher.

    Habt ihr vorher mal längere Zeit zusammen verbracht?

    Hat sich dein Mann darauf vorbereitet, jetzt mit dir und deinem Sohn als Familie zusammen zu leben? Was es bedeutet, mit enemKleinkind zusammen zu wohnen?
    NeueFamilie11 gefällt dies

  5. #5
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Zitat Zitat von patchpaed Beitrag anzeigen
    Hallo
    Eins vorweg..wenn Du sagst, Dein Mann ist "eigentlich" ganz liebevoll zu Dir...das ist ziemlich wenig!

    Ich denke grade als Frau mit Sohn fühlt man sich leicht als Sklavin zweier Herren. Dem Kleinen wie dem Großen will man es recht machen...bereitet man dem Großen eine Freude, könnte der Kleine den unbeachteten Moment nutzen -kümmert man sich um den Kleinen, fühlt sich der Große vielleicht vom Thron gestürzt..noch schwerer, wenn es nicht der Vater ist.
    Vielleicht solltest Du es erstmal gut sein lassen, und warten, bis Dein Mann auf Dich zukommt. Ganz kalt wird es ihn sicher nicht lassen! Du bist nicht die Einzige, für die Eure Situation neu ist und jetzt grade sehr unangenehm!
    Und für diesen Moment, würde ich ihm vielleicht sagen, wie Du Dich wirklich fühlst..daß Du Dich in erster Linie um Deinen Sohn kümmern musst, da er ja schon groß ist Trotzdem liebst Du ihn ja und möchtest mit ihm zusammen sein.
    Ich denke, dieses Problem wird man immer haben, wenn man Eltern wird...die Balance zwischen den Rollen als Mann/Frau und Vater/Mutter zu finden. Das braucht vor Allem auch Zeit zum Zusammenwachsen-die ihr ja noch nicht wirklich hattet!
    Zumal Du Deinen Sohn von Anfang an kennst...er bekommt einen fertigen Menschen mit individuellem Charakter vorgesetzt, den er bitteschön zu lieben hat!
    Versuchs ein bisschen zu verstehen...wenn Du allerdings das Gefühl hast, Du mußt Deinen Sohn beschützen vor Deinem Partner...zieh die Reissleine! Männer gibts wie Sand am Meer...die eigenen Kinder sind einmalig!
    der große ist ein erwachsener Mensch und hat keinen Thron!

    Und so ein Benehmen würde ich nie dulden!
    Wobei ich auch nie ohne Auto irgendwo in die Pampa ziehen würde. Damit gibt man sich gleich in eine ungute Abhängigkeit - die der Partner ja nun auch ausspielt.

    An die TE - pack deine Koffer und geh.
    NeueFamilie11 gefällt dies

  6. #6
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Zitat Zitat von karoschatz Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Zur Situation: Ich habe einen 3 jährigen Sohn Wird im April 4 Jahre und er ist auch nicht gerade unkompliziert. Ist halt sehr trotzig, schreit rum will nicht immer sofort hören und hat manchmal seine Ausraster. Mein Problem ist folgendes mein Mann und ich sind jetzt 2 und halb Jahre zusammen und 7 Monate verheiratet er ist Zeitsoldat und bei der Bundeswehr. Durch seinen Beruf hatten wir bis vor 3 Wochen eine Wochenendbeziehung. Nun sind wir mit meinem Sohn und Hund an seinen Standort gezogen 400 km weit weg von Heimat und Familie. Wir wohnen jetzt auf dem Dorf und da ich keinen Führerschein habe komme ich auch nicht hier weg es fällt mir alles nicht gerade einfach. Mein Mann hatte immer schon kleine Konflikte mit meinem Sohn und es war nie einfach obwohl er Ihn nur am Wochenende gesehen hat. Doch gestern ist alles ausgeartet mein Mann hatte Geburtstag ich habe mir ziemlich viel Mühe gegeben Ihm einen schönen Geburtstag zu machen. Mein Sohn wickelte Toilettenpapier auf und schmeißt es ins Klo so das die Toilette damit voll war. Das machte meinen Mann schon sehr wütend. Dann war mein Mann am telefonieren und der kleine hat Ihn mit so Plüsch Hausschuhen beworfen. Als er aufgelegt hat wollte er Ihm kein Stück Kuchen abgeben weil er es angeblich nicht verdient hätte. Er packte den kleinen und hat Ihn heftigst angeschrien, so das der kleine sich schlimm erschreckte. Ich legte meinen Sohn ins Bett und versuchte mit Ihm zu reden ganz ruhig und nicht vorwurfsvoll. Das wir zusammen eine Lösung finden müssen und zusammen im Team arbeiten müssen, dass er seine Wut an mir auslassen soll wenn überhaupt und nicht an dem Kind. Ich habe eine halbe Stunde geredet und er meinte nur das Leon alles Schuld wäre er doch nichts gemacht hat. (er rastet dem kleinen gegenüber jeden Tag so aus) Das wenn er so weitermacht er Ihn hassen würde und er Ihn nicht mehr er trägt ah und das dass Kind unsere Ehe zerstören würde. Heute habe ich nochmals versucht mit Ihm zu reden als er um 12 Uhr von der Arbeit gekommen ist, doch schon wieder das selbe wie gestern. Leon war krank und hatte Fieber und er ignorierte Ihn einfach hat nicht mehr mit Ihm gesprochen. Als ich gefragt habe warum meinte er nur das er gestern gesagt hätte er redet jetzt gar nicht mehr mit Ihm. Ich fragte Ihn warum er mich geheiratet hat er wusste doch das ich einen Sohn habe und das es nicht immer einfach ist er sagte nur „weiß ich nicht“. Jetzt gehen wir uns aus dem Weg und reden nicht mehr miteinander. Ich habe gesagt das ich mich trennen will und Ihm war es egal. Mein Mann ist zu mir eigentlich ganz liebevoll und ich liebe Ihn von ganzem Herzen aber sowas kann ich doch nicht dulden? ich weiß nicht mehr weiter :(
    Danker schon mal
    Dein Mann weiß offenbar nicht, wie er sich des Kindes erwehren soll, wenn er telefoniert und es ihn mit Schuhen bewirft. Ihr könntet dafür durchaus eine Lösung finden. Und für andere Situationen dieser Art.

    Gefallen würde mir das auch nicht.
    NeueFamilie11 gefällt dies

  7. #7
    Jiri Gast

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Wenn er dein Kind wirklich hasst, wir nur die Trennung bleiben. Das funktioniert auf Dauer nicht.
    cosima und NeueFamilie11 gefällt dies.

  8. #8
    Simsalabim83 Gast

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Mann vor die Tuer. Es gibt NICHTS und NIEMANDEn der sich so meinem Kind gegenüber verhalten dürfte.
    NeueFamilie11 gefällt dies

  9. #9
    NeueFamilie11 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Hallo,
    mein Ex hat sich auch oft so gegenüber meinen Kindern verhalten, indem er sie angebrüllt hat ect., wenn irgendetwas nicht ihm passte, ich habe mich im Mai´11 von ihm getrennt, da fast jeden Tag nur schlechte Laune ect. von ihm kam. Nun ist Ruhe eingekehrt und die Kinder sind selber zur Ruhe gekommen und ich bin sehr froh darüber diesen Schritt gemacht zuhaben.
    Tue es auch, es ist besser so, sonst kommt ihr nicht zur Ruhe, und Dein Kind hat Angst vor dem Vater, egal ob er ruhig mit ihm redet oder nicht.
    Judith

  10. #10
    _phantomias_ Gast

    Standard Re: Mein Mann hasst mein Kind

    Warum um alles in der Welt hast du den Mann geheiratet, ohne vorher längere Zeit mit dem zusammen gelebt zu haben?
    Und dann auch noch in ein Dorf aufs Land ziehen ohne Führerschein und Auto?

    Gerade in einer Patchworksituation muss man doch erstmal ausprobieren, ob das Zusammenleben funktionieren kann. *finde ich*

    Mein Tip ist, dass du dir Rat bei einer Familienberatungsstelle oder dem Jugendamt holst, wie du euer gemeinsames Leben besser organisieren kannst und wie dein Sohn lernen kann, sich an Regeln zu halten.
    Wenn mich jemand beim Telefonieren bewerfen würde, dann würde mich das nämlich auch aufregen.

    Ach ja, und mach den Führerschein, damit du unabhängiger wirst. Wie willst du denn später auf dem Land ohne Führerschein und Auto arbeiten?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte