Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78
Like Tree45gefällt dies

Thema: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

  1. #1
    emma27 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Hallo zusammen,

    Ich würde gerne wissen wie ihr handeln oder reagieren würdet.
    Bitte nicht alles nachhacken warum und weswegen dieses und jenes so ist wie es ist, ich möchte nur wissen was man tun sollte.

    Also mein Mann hat noch nicht sehr lange Kontakt zu seinem Sohn.
    Aber der Umgang ist regelmäßig und klappt soweit ganz gut.
    Sein Kind hat sein eigenes Zimmer bei uns und er freut sich immer riesig wenn er zu uns kommt.
    Allerdings fallen uns einige Dinge auf die normal so nicht laufen sollten.

    Der kurze ist noch im grundschulalter und große Probleme sich zu konzentrieren. Er nimmt aber auch nicht an der Hausaufgaben Betreuung teil. Seine Mutter meldet ihn da einfach nicht an mit der Begründung es könne ihn keiner so spät von der schule abholen. Sie wurde nie darauf angesprochen der junge hat uns das so erzählt.
    Dann gibt es riesige Probleme mit Schulkameraden es wird sich sehr oft geprügelt und beleidigt.
    Dann was uns von Anfang an auffiel das der junge oft sehr schmuddelig zu uns kommt ( am Körper sowie seine anziehsachen). Erst dachte wir ja noch OK machen ja viele so das dann der Papa immer neue Klamotten kauft.
    Aber solangsam fällt auf das der junge immer so rum läuft.
    Dann hat das Kind nur die Hälfte bei oder Klamotten die nicht passen, kaputt sind ect.
    Jetzt wissen wir auch das er sich immer um sowas selber kümmern muss. Sei es sich morgens fertig machen für die schule oder Tasche packen fürs wee bei uns. Das schlimme ist auch den kurzen stört das überhaupt nicht wie er aussieht.
    Bei uns läuft es aber nicht so hier muss er sauber und ordentlich angezogen sein klappt aber mitlerweile recht gut.
    Dann macht es uns große sorgen das er sich mit verschiedenen Gewalt spielen auskennt und auch wohl schon gespielt hat. Er beschäftigt sich sehr viel zu Hause mit zocken. Bei uns geht das nicht weil wir keine Zocker sind :P.
    Dann kommt noch dazu das er des öfteren schon geklaut hat ,bei uns bisher noch nicht. Aber in der schule bei Nachbarn oder zu Hause. wirkliche Konsequenzen kommen da nicht aus so Dinge dann darf er dieses oder jenes nicht essen oder ohne essen ins Bett. Da wären wir bei dem nächsten Thema er hat uns des öfteren erzählt das er kein frühstück mit hat oder wenn dann selten.Mittag gibt es auch nicht wenn er aus der schule kommt das gibt es meistens erst abends.
    Eigentlch verstehen wir uns alle recht gut sie versteht sich auch mit mir und vertraut mir auch. Bekomm auch meistens bescheid wenn irgendwas ist.
    Aber an einem Strang wird nicht gezogen so das das Kind lernt wie man sich richtig verhält oder das der kurze lernt sich bei uns auch an gewisse regeln zu halten. Da fehlt so ein wenig der Appel von der Mutter an das Kind.
    Ich glaube ich hab soweit alles erwähnt.
    Zur Info noch mein Mann hat kein Sorgerecht sondern nur umgangsrecht.
    Grund ist hier auch wieder egal bitte.

    so und bei den dingen die ich aufgezählt habe platz meinem Mann der kragen und macht sich riesige sorgen.


    Was meint ihr ist es wirklich bedenklich ist das wohl gefährdet oder sollte man da nicht so ein trerz machen?

    Ich hab das jetzt alles in freundliche worten gefasst Hoffe könnt verstehen was ich meine.

  2. #2
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Der kurze ist noch im grundschulalter und große Probleme sich zu konzentrieren. Er nimmt aber auch nicht an der Hausaufgaben Betreuung teil. Seine Mutter meldet ihn da einfach nicht an mit der Begründung es könne ihn keiner so spät von der schule abholen. Sie wurde nie darauf angesprochen der junge hat uns das so erzählt.
    Zuerst mal würde ich zur Vorsicht raten, nicht alles, was Kind so erzählen, stimmt wirklich.

    Mein Sohn hat im Grundschulalter, wenn man ihn gefragt, hat, wann er ins Bett gegangen ist, einfach irgendeine Uhrzeit genannt - da war ich dann schon heilfroh, dass ich des öfteren noch die großen Töchter um mich hatte, die notfalls bestätigen hätten können, dass Sohn nicht bis 1:00 TV gesehen hat.

    Ich würde keinen Terz machen - ob das Kind an der Hausaufgabenbetreuung teilnimmt oder nicht, ist Sache der Mutter (da sie das Kind betreut), was anderes wäre, wenn die Schule Alarm gibt, weil der Bub ständig keine Hausaufgaben hat oder so. Aber Konzentrationsprobleme lösen sich ja nicht unbedingt dadurch, dass das Kind in der Hausaufgabenbetreuung sitzt.

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Dann gibt es riesige Probleme mit Schulkameraden es wird sich sehr oft geprügelt und beleidigt.
    Das ist Sache der Schule. Könnte man ansprechen, wenn man das Sorgerecht hat.

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Dann was uns von Anfang an auffiel das der junge oft sehr schmuddelig zu uns kommt ( am Körper sowie seine anziehsachen). Erst dachte wir ja noch OK machen ja viele so das dann der Papa immer neue Klamotten kauft.
    Aber solangsam fällt auf das der junge immer so rum läuft.
    Dann hat das Kind nur die Hälfte bei oder Klamotten die nicht passen, kaputt sind ect.
    Jetzt wissen wir auch das er sich immer um sowas selber kümmern muss. Sei es sich morgens fertig machen für die schule oder Tasche packen fürs wee bei uns. Das schlimme ist auch den kurzen stört das überhaupt nicht wie er aussieht.
    Der letzte Satz dürfte der Knackpunkt sein. Wenn es ihm recht ist, wie er angezogen ist, dann wäre mir das auch recht. Wenn nicht, könnte man dem Kind Tips geben, dass es die Mama bitten soll, am Abend Kleidung zurechtzulegen oder so. Oder auch mal mit der Mutter sprechen, dass der Bub vielleicht noch ein wenig überfordert ist (meine Töchter haben sich im Kiga-Alter alleine angezogen, die Kombinationen waren abenteuerlich, aber grundsätzlich wars okay, mein Sohn hätte die U-Hose über die Jeans gezogen und das Leiberl verkehrtrum).

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Bei uns läuft es aber nicht so hier muss er sauber und ordentlich angezogen sein klappt aber mitlerweile recht gut.
    Nicht jeder legt Wert auf Kleidung, von "muss" halte ich nicht viel.

    Mir wäre wichtig, wie das KIND sich fühlt.

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Dann macht es uns große sorgen das er sich mit verschiedenen Gewalt spielen auskennt und auch wohl schon gespielt hat. Er beschäftigt sich sehr viel zu Hause mit zocken. Bei uns geht das nicht weil wir keine Zocker sind :P.
    Okay. Da kann ich nicht viel dazu sagen - zocken und Gewaltspiele zocken, sind zwei verschiedene paar Schuhe. Ich lebe in einem Land, wo die FSK nicht bindend ist, von daher wäre es mir allenfalls ein Gespräch mit dem Kind wert, darüber, WAS genau er faszinierend an Gewaltspielen findet (wenn er überhaupt daheim selbst spielt, wäre auch möglich, dass er Schulkollegen imitiert), eventuell fühlt er sich da stark, was in der Schule (du erwähnst ja Prügeleien) ja nicht der Fall ist.

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Dann kommt noch dazu das er des öfteren schon geklaut hat ,bei uns bisher noch nicht. Aber in der schule bei Nachbarn oder zu Hause.
    Woher wißt ihr das alles? Erzählt er das?

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    wirkliche Konsequenzen kommen da nicht aus so Dinge dann darf er dieses oder jenes nicht essen oder ohne essen ins Bett.
    Und was wären "wirkliche" Konsequenzen? Ich meine, klar, das sind Strafen, aber was genau stellst du dir unter Konsequenz vor (ich wäre ja für zurückgeben oder ersetzen und entschuldigen).

    Und nochmal: Wie sicher sind die Angaben, die ihr habt?

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Da wären wir bei dem nächsten Thema er hat uns des öfteren erzählt das er kein frühstück mit hat oder wenn dann selten.Mittag gibt es auch nicht wenn er aus der schule kommt das gibt es meistens erst abends.
    Möchte er denn frühstücken?

    Von meinen fünf haben drei nicht gefrühstückt, zwei immer, einer hat vor ein paar Jahren dann damit angefangen, auch zu frühstücken. Mittagessen gibt es hier auch nicht, nur Abendessen (was nicht heißt, dass meine Kinder den Kühlschrank bis dahin nicht öffnen).

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Aber an einem Strang wird nicht gezogen so das das Kind lernt wie man sich richtig verhält oder das der kurze lernt sich bei uns auch an gewisse regeln zu halten.
    Das liegt sicher dran, dass die Meinungen über "richtig" und "falsch" meistens auseinandergehen.

    Dafür, dass er sich BEI EUCH an Regeln hält, seid ihr zuständig, nicht die Kindesmutter.

    Kann es sein, dass du ein sehr vorgefasstes Weltbild hast, dem die Kindesmutter und das Kind nicht sonderlich entsprechen?

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Da fehlt so ein wenig der Appel von der Mutter an das Kind.
    Jo. Ist doch schön, wenn man selbst besser ist ....

  3. #3
    Blauauge ist offline kein Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Rastamamma hat ausgedrückt, was ich nach dem Lesen gedacht habe. Nur hätte ich es nicht so gut schreiben können.

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Ehrlich, mich macht das sauer wenn Leute sich jahrelang nicht ums Kind kümmern und dann an ein paar Wochenenden meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    Vielleicht ist es für den Jungen ja auch nicht ganz so leicht jetzt die WE bei einem "Papa" zu verbringen, der jahrelang nicht da war? Einfach mal drüber nachdenken was das für ein Kind heissen könnte.

    Wenn überhaupt würde ich mal fragen, welche Sachen entscheidend sind. Und das ist sicher nicht was das Kind anhat und was es wann und wo isst bzw. erzählt wie das läuft.

    Warum wird nicht mit der Mutter gesprochen über das angebliche Klauen?

    Ich hätte offen gesagt auch exakt Null Lust mit Leuten "an einem Strang" zu ziehen, die aus dem nichts auftauchen und mir dann erzählen wollen wie man sich "richtig" verhält. Da bekomme ich ja schon Brechreiz wenn einer meint, er kann das bestimmen. Was bitte ist denn richtig?
    Ok, beim Klauen da kann man noch Einigkeit finden dass das nicht richtig ist, aber bei Klamotten? Bei Essenszeiten?

    Himmel noch mal, mischt euch mal ein bisschen weniger ein.
    Als Next würde ich mich erst mal ganz raushalten statt schon mal die perfekte Mutter zu mimen.

  5. #5
    automatina ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Ehrlich, mich macht das sauer wenn Leute sich jahrelang nicht ums Kind kümmern und dann an ein paar Wochenenden meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    Vielleicht ist es für den Jungen ja auch nicht ganz so leicht jetzt die WE bei einem "Papa" zu verbringen, der jahrelang nicht da war? Einfach mal drüber nachdenken was das für ein Kind heissen könnte.

    Wenn überhaupt würde ich mal fragen, welche Sachen entscheidend sind. Und das ist sicher nicht was das Kind anhat und was es wann und wo isst bzw. erzählt wie das läuft.

    Warum wird nicht mit der Mutter gesprochen über das angebliche Klauen?

    Ich hätte offen gesagt auch exakt Null Lust mit Leuten "an einem Strang" zu ziehen, die aus dem nichts auftauchen und mir dann erzählen wollen wie man sich "richtig" verhält. Da bekomme ich ja schon Brechreiz wenn einer meint, er kann das bestimmen. Was bitte ist denn richtig?
    Ok, beim Klauen da kann man noch Einigkeit finden dass das nicht richtig ist, aber bei Klamotten? Bei Essenszeiten?

    Himmel noch mal, mischt euch mal ein bisschen weniger ein.
    Als Next würde ich mich erst mal ganz raushalten statt schon mal die perfekte Mutter zu mimen.
    Du und Dein Brechreiz.... muss doch nicht so weit kommen, wenn Du objektiver an die Sache ran gehst, gell.
    Woher weisst Du, dass sie sich jahre lang nicht gekümmert haben? Könnte doch sein, dass die KM sich quer gestellt hat.

    ich finde Sachen wie regelmäßig essen, und angemessene kleidung zu tregen wichtig. Was die TE schreibt, deutet auf Verwahrlosung hin, und auf die Hilflosigkeit, die ihr Mann empfindet.
    Die TE schreibt auch, dass sich der Junge riesig freut, wenn er zu seinem Papa kommt, daher kann ich nicht nach vollziehen, wie Du darauf kommst, dass es für den Jungen nicht so leicht sein könnte, wenn er da ist??

    An die TE,
    wo genau liegt Euer Problem?

  6. #6
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Aber du gehst objektiv an die Sache ran?
    Klar, das merkt man richtig.

    Das ganze Posting trieft vor Selbstgefälligkeit und Gehässigkeit.
    Da bin ich mir sicher, hätte die Mutter den Umgang verhindert, wäre das breitgetreten worden.

    Ich kanns nicht leiden wenn gleich mal die Next meinen, kaum dass sie das Kind zu Gesicht bekommen, schon alles besser zu wissen.

    Ich sehe da auch nirgendwo Verwahrlosung wenn ein Kind nicht die Klamotten trägt die anderen gefallen oder wenn statt mittags abends warm gegessen wird.
    Meine Tochter war jahrelang ohne Frühstück - weil sie schlicht keinen Hunger hatte morgens. Das fällt dann wohl auch schon unter Verwahrlosung?

    Warum wird da nicht versucht mit der Mutter zu reden.

    Und natürlich ist es für kein Kind leicht wenn da plötzlich ein Vater mit Next auftaucht, man bei dem WE verbringt und dort alles anders läuft und noch vermittelt wird dass die Welt des Kindes bei der Mutter so richtig "scheixxe" ist. Wie soll ein Kind sich da fühlen?

  7. #7
    Avatar von Jieri
    Jieri ist offline reloaded

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Selbstgefälligkeit und Gehässigkeit sind was anderes.

    Ich würde eher von Naivität und Unerfahrenheit mit Kindern generell und dem Umgang mit Kindern eines Partners speziell sprechen.

    Als Next hast du da nicht viel zu sagen und Einfluss sowieso nicht.

    Also: Nicht so reinhängen, den Vater störende Dinge/Unklarheiten mit der Kindsmutter regeln lassen und ansonsten nett und freundlich sein zum Kind, aber sich auf das eigene Leben/eigene Kinder konzentrieren.
    Ist (leider) das Einzige wozu ich nach über 10 Jahren Leben mit einem Mann mit Kindern aus 1. Ehe raten kann.
    Oder: Sich einen Mann ohne Altlasten suchen! Da sprechen viele Gründe für!

    LG
    NeueFamilie11 gefällt dies
    Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

  8. #8
    emma27 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Also,

    Der Kontakt zum Kind wurde jahrelang unterbunden.
    Dann also ich weiß ja nicht ob es bei euch normal ist das ein Kind totall verdreckt rumläuft, sprich fettige haare , ohrenschmalz der teilweise schon schwarz ist und in der nackenfalte auch. Ist es da noch egal wie das Kind rumläuft? Ich finde nicht.genauso ist es nicht das Problem das irgendwelche Sachen angezogen werden die nicht zusammen passen sondern verdreckte und wirklich stinkende Kleidung. Aber nun gut vlt übertreiben wir da.
    Dann zu den Mahlzeiten das Kind hat ständig Hunger und ja er möchte frühstücken.
    Zu dem klauen das wissen wir von seiner Mutter selber, es wurde aber bei Nachbarn oder schule vertuscht, da haben wir auch gesagt das es nicht OK ist es wäre besser wenn man es zurück gibt.
    Ja na klar ist es das Problem der schule wenn der junge sich prügelt, ich weiß ja nicht wie ihr es findet würdet wenn euer Kind jüngere Kinder verbaut oder sogar droht.
    So wir sind auch nicht perfekt mein Haushalt ist nicht der ordentlichste aber auf körperhygiene und saubere Klamotten legen wir nu mal großen wert. Ja und in meinem umkreis ist es auch so aber nun gut vlt übertreib ich.
    So wenn ich sage ein grundschul Kind spielt nur gewaltspiele was gibt es darann nicht zu verstehen. Er spielt Spiele die entweder erst ab 16 oder 18 sind(Stiefvater zockt selber) und nein er macht das nicht heimlich sondern er hat seine Konsole im Wohnzimmer.
    Er erzählt immer wie toll es ist abzuschlachten und wenn viel Blut fliest. Aber gut vlt übertreib ich da wirklich.
    Also die dann immer noch meinen einen brechreizt zu bekommen nun gut dann ist auch anscheinend andere Dinge wichtig.
    Danke nochmal an die andere Antwort die einzige die freundlich und verständnissvoll war.

  9. #9
    Avatar von schokobanane79
    schokobanane79 ist offline Sherlock Banani

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich würde gerne wissen wie ihr handeln oder reagieren würdet.
    Bitte nicht alles nachhacken warum und weswegen dieses und jenes so ist wie es ist, ich möchte nur wissen was man tun sollte.

    Ich hab das jetzt alles in freundliche worten gefasst Hoffe könnt verstehen was ich meine.
    Ich kann Dir nicht sagen, wie ich handeln würde, solange nur wenige Details bekannt sind.

    Es geht doch schon los mit der Frage, weshalb Dein Mann lange keinen Kontakt zu seinem Sohn hatte. Ehrlich gesagt denke ich, dieser Umstand ging auf das Konto Deines Mannes-immerhin hast Du im Verlauf Deiner Beiträge kein gutes Haar an der Exfrau Deines Mannes gelassen und hättest ein mögliches Kontaktverbot von ihr garantiert erwähnt.

    Mein einziger Tipp (für den Moment) lautet: verabschiedet Euch von der Vorstellung, die Mutter des Jungen handhabt ihren Umgang mit dem Jungen so, wie IHR es möchtet. Das wird nicht passieren!
    Ich würde an Eurer Stelle nach 6 oder mehr Jahren kommen und alles besser wissen (wollen)-mit dieser Haltung heizt ihr die ohnehin schon schlecht gestellte Stimmung nur auf.
    Aeessa gefällt dies

  10. #10
    Avatar von schokobanane79
    schokobanane79 ist offline Sherlock Banani

    User Info Menu

    Standard Re: wenn der vater merkt das die mutter überfordert ist

    Zitat Zitat von emma27 Beitrag anzeigen
    Also,

    Der Kontakt zum Kind wurde jahrelang unterbunden.
    Dann also ich weiß ja nicht ob es bei euch normal ist das ein Kind totall verdreckt rumläuft, sprich fettige haare , ohrenschmalz der teilweise schon schwarz ist und in der nackenfalte auch. Ist es da noch egal wie das Kind rumläuft? Ich finde nicht.genauso ist es nicht das Problem das irgendwelche Sachen angezogen werden die nicht zusammen passen sondern verdreckte und wirklich stinkende Kleidung. Aber nun gut vlt übertreiben wir da.
    Dann zu den Mahlzeiten das Kind hat ständig Hunger und ja er möchte frühstücken.
    Zu dem klauen das wissen wir von seiner Mutter selber, es wurde aber bei Nachbarn oder schule vertuscht, da haben wir auch gesagt das es nicht OK ist es wäre besser wenn man es zurück gibt.
    Ja na klar ist es das Problem der schule wenn der junge sich prügelt, ich weiß ja nicht wie ihr es findet würdet wenn euer Kind jüngere Kinder verbaut oder sogar droht.
    So wir sind auch nicht perfekt mein Haushalt ist nicht der ordentlichste aber auf körperhygiene und saubere Klamotten legen wir nu mal großen wert. Ja und in meinem umkreis ist es auch so aber nun gut vlt übertreib ich.
    So wenn ich sage ein grundschul Kind spielt nur gewaltspiele was gibt es darann nicht zu verstehen. Er spielt Spiele die entweder erst ab 16 oder 18 sind(Stiefvater zockt selber) und nein er macht das nicht heimlich sondern er hat seine Konsole im Wohnzimmer.
    Er erzählt immer wie toll es ist abzuschlachten und wenn viel Blut fliest. Aber gut vlt übertreib ich da wirklich.
    Also die dann immer noch meinen einen brechreizt zu bekommen nun gut dann ist auch anscheinend andere Dinge wichtig.
    Danke nochmal an die andere Antwort die einzige die freundlich und verständnissvoll war.
    Sorry, ich glaub das alles so nicht-viel zu viele Extrembeispielchen!


Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •