Ergebnis 1 bis 4 von 4
Like Tree4gefällt dies
  • 2 Post By _Volker_
  • 2 Post By rastamamma

Thema: Junge "Stief-/Bonusmutter"

  1. #1
    FräuleinChaos ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Junge "Stief-/Bonusmutter"

    Hallo Zusammen,
    Ich bin etwas am verzweifeln und wollte nach euren Erfahrungen fragen. Vielleicht geht/ging es der ein oder anderen ähnlich wie mir.
    Ich (23 Jahre) bin seit 5 Monaten mit meinem Partner (31 Jahre) zusammen. Er hat aus seiner früheren Beziehung eine kleine 3 jährige Tochter. Sie mag mich wirklich sehr und freut sich immer wenn sie mich sieht und ich mag sie auch, auch wenn es mich manchmal noch überfordert plötzlich "Bonusmutter" zu sein.
    Mein größtes Problem ist allerdings die Tatsache, daß ich "eifersüchtig" darauf bin, das er bereits die Erfahrung gemacht hat ein Kind zu bekommen. Momentan möchte ich noch keins, aber später auf alle Fälle. Ich finde das ist eine sehr intime und aufregende Erfahrung die man (gemeinsam) macht. Aber es macht mich tatsächlich ziemlich fertig das ich weiß, wenn wir mal ein Kind zusammen bekommen würden, wäre es für ihn nicht das erste mal.
    Kennt eine von euch das Gefühl? Wie seid ihr damit umgegangen/ geht ihr damit um? Hat euer Partner eure Gefühle in der Hinsicht verstanden? Habt ihr irgendwelche Tipps, Denkanstöße ?

    LG !

  2. #2
    Flowerchild ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Junge "Stief-/Bonusmutter"

    Ziemlich deutlich formuliert: Such dir einen anderen Partner. Diesen bekommst du nur mit Kind. Es tut mir leid, aber für mich klingst du noch sehr unreif. Suche dir doch einen Partner in deinem Alter, dann hast du das Problem seltener und die Tochter deines Partners hat vielleicht die Möglichkeit auf einer ältere Stiefmutter, die nicht mit ihr konkurriert. Wer sich einen ‘alten’ Partner (der oft wesentlich mehr verdient und mehr Erfahrung hat) aussucht, darf sich dann halt nicht darüber ärgern, wenn der ein Vorleben hat.

  3. #3
    _Volker_ ist gerade online Nicht neu - quak -

    User Info Menu

    Standard Re: Junge "Stief-/Bonusmutter"

    Zitat Zitat von FräuleinChaos Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    Ich bin etwas am verzweifeln und wollte nach euren Erfahrungen fragen. Vielleicht geht/ging es der ein oder anderen ähnlich wie mir.
    Ich (23 Jahre) bin seit 5 Monaten mit meinem Partner (31 Jahre) zusammen. Er hat aus seiner früheren Beziehung eine kleine 3 jährige Tochter. Sie mag mich wirklich sehr und freut sich immer wenn sie mich sieht und ich mag sie auch, auch wenn es mich manchmal noch überfordert plötzlich "Bonusmutter" zu sein.
    Mein größtes Problem ist allerdings die Tatsache, daß ich "eifersüchtig" darauf bin, das er bereits die Erfahrung gemacht hat ein Kind zu bekommen. Momentan möchte ich noch keins, aber später auf alle Fälle. Ich finde das ist eine sehr intime und aufregende Erfahrung die man (gemeinsam) macht. Aber es macht mich tatsächlich ziemlich fertig das ich weiß, wenn wir mal ein Kind zusammen bekommen würden, wäre es für ihn nicht das erste mal.
    Kennt eine von euch das Gefühl? Wie seid ihr damit umgegangen/ geht ihr damit um? Hat euer Partner eure Gefühle in der Hinsicht verstanden? Habt ihr irgendwelche Tipps, Denkanstöße ?

    LG !
    Ihr seid fünf Monate zusammen... gib der Sache mal ein bisschen Zeit.
    Ich kann dich ganz gut verstehen, mir ging es ähnlich: Ich war deutlich jünger, mein damaliger Partner war schon früh Vater geworden. Ich hatte da auch häufig Schwierigkeiten, habe vieles sehr emotional gesehen. Das hat sich gegeben, ich konnte mit der Zeit vieles besser einordnen. Und spätestens, seitdem ich selbst Kinder habe, weiß ich, dass jedes für sich ein großartiges Erlebnis ist, einzigartig und nicht davon beeinflusst, ob es da einen großen Stiefbruder gibt oder nicht. Denkanstöße? Schau auf eure Beziehung. Läuft die gut, fühlst du dich geliebt, gesehen, auf Augenhöhe? Nicht, dass deine Gefühle für das Stiefkind nur projiziert sind und der Hase eigentlich in einem ganz anderen Pfeffer liegt.
    FräuleinChaos und TickTrick&Track gefällt dies.

  4. #4
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Junge "Stief-/Bonusmutter"

    Zitat Zitat von FräuleinChaos Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    Ich bin etwas am verzweifeln und wollte nach euren Erfahrungen fragen. Vielleicht geht/ging es der ein oder anderen ähnlich wie mir.
    Ich (23 Jahre) bin seit 5 Monaten mit meinem Partner (31 Jahre) zusammen. Er hat aus seiner früheren Beziehung eine kleine 3 jährige Tochter. Sie mag mich wirklich sehr und freut sich immer wenn sie mich sieht und ich mag sie auch, auch wenn es mich manchmal noch überfordert plötzlich "Bonusmutter" zu sein.
    Mein größtes Problem ist allerdings die Tatsache, daß ich "eifersüchtig" darauf bin, das er bereits die Erfahrung gemacht hat ein Kind zu bekommen. Momentan möchte ich noch keins, aber später auf alle Fälle. Ich finde das ist eine sehr intime und aufregende Erfahrung die man (gemeinsam) macht. Aber es macht mich tatsächlich ziemlich fertig das ich weiß, wenn wir mal ein Kind zusammen bekommen würden, wäre es für ihn nicht das erste mal.
    Kennt eine von euch das Gefühl? Wie seid ihr damit umgegangen/ geht ihr damit um? Hat euer Partner eure Gefühle in der Hinsicht verstanden? Habt ihr irgendwelche Tipps, Denkanstöße ?

    LG !
    Ich habe ja fünf Kinder - und ich kann dir versichern, dass jede Schwangerschaft, jede Geburt, jedes Kind anders ist. Von daher ist das zweite Mal nicht uninteressanter als das erste (so man die Sache überhaupt für eine sehr intime und aufregende Erfahrung hält, die man gemeinsam macht, würde mich der Gedanke, dass einer schon mal sowas erlebt hat, nicht erschüttern - wobei ich mich eher von der Idee, dass ein Kind zu bekommen, so überaus interessant ist, verabschieden würde, der spannendere Teil ist aus meiner Sicht nämlich, das Kind großzuziehen - und da hat er so wenig Erfahrung wie du).

    Mal davon abgesehen: Wichtig ist doch im Grund, dass die Mutter (also du im Fall der Fälle) die Sache interessant findet, sie hat mindestens bis nach der Geburt einfach den größeren Anteil an der Sache.
    FräuleinChaos und TickTrick&Track gefällt dies.