Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

  1. #1
    paperina ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Hallo!

    Kennt sich jemand von Euch gut aus und kann mir bei der Berechnung nach der neuen Düsseldorfer Tabelle helfen?

    Mein Freund und ich leben seit fast 7 Jahren zusammen, sind aber nicht verheiratet. Wir arbeiten beide und haben ein gemeinsames Kind (2 Jahre).
    Er war getrennt lebend und ist seit fast 5 Jahre geschieden. Die Ex-Frau arbeitet und wohnt in einer eigene Wohnung mit ihrem Freund ebenfalls seit fast 7 Jahre zusammen und arbeitet. Sie bekommt keinen Unterhalt.
    Er zahlt Unterhalt für seine erste Tochter, das bei der Mutter (eben die Ex-Frau) lebt.

    Er hat ca. 1600 Euro Netto im Monat. Ein Kind aus erster Ehe und ein Kind mit mir.

    Wir ist die Düsseldorfer Tabelle zu lesen?

    Sie ist berechnet für Familien mit 2 Unterhaltsberechtigten Kinder.
    Zählt unser gemeinsames Kind mit, obwohl er bei uns im Haushalt lebt, und muss man somit keinen "Zuschlag" berechnen, wie wenn man nur ein unterhaltsberechtigtes Kind hat?

    Wie ist der Eigenbedarf zu berechnen?
    Er hat ja 1600 im Monat. Wenn man in der ersten Tabelle der Unterhalt vom ersten Kind (383) und dann das von unserem gemeinsamen Kind (333) abzieht, bleiben lediglich 884 Euro überig, was unter den Eigenbedarf (von 1000 Euro) liegt. Darf er also eine Stufe runter gehen und für das erste Kind 364 Euro zahlen bzw. nach Abzug des Kindergeld-Anteiles 272 zaheln?

    Oder darf man das nicht so berechnen, weil unser gemeinsames Kind mit uns zusammen lebt?

    Die 291,-€ oder sogar 309,-€ wenn unser gemeinsames Kind gar nicht zählen sollten, könnten wir gar nicht zahlen... wir sind jetzt schon so knapp, weil wir hohe Umgangskosten haben, die nirgends berücksichtigt sind, plus jetzigen Utnerhalt, plus freiwillig etwas im Monat damit die Mutter das Kind zum Sport fährt, plus freiwillig einen kleinen Spartbetrag... plus 286 für die Krippe unseres gemeinsames Kindes, damti wir ja beide arbeiten können (sonst würden wir es gar nicht schaffen!)...

    Es wäre toll, wenn sich jemanden, der sich auskennt und/oder in einer gleich Situation ist, uns bei der Berechnung helfen würde... =0)

    Lieben Dank im Voraus!

    paperina
    Hallo liebe Eltern.de-Redaktion! Da ich das Forum toll finde, würde ich gerne auch weiterhin Mitglied sein. Es wäre aber nett und ich würde es toll finden, wenn Sie mich erst fragen würden, bevor Sie einen Text von mir zitieren oder ein Bild veröffentlichen. =0) Liebe Grüße, paperina

  2. #2
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Zitat Zitat von paperina Beitrag anzeigen

    Die 291,-€ oder sogar 309,-€ wenn unser gemeinsames Kind gar nicht zählen sollten, könnten wir gar nicht zahlen... wir sind jetzt schon so knapp, weil wir hohe Umgangskosten haben, die nirgends berücksichtigt sind, plus jetzigen Utnerhalt, plus freiwillig etwas im Monat damit die Mutter das Kind zum Sport fährt, plus freiwillig einen kleinen Spartbetrag... plus 286 für die Krippe unseres gemeinsames Kindes, damti wir ja beide arbeiten können (sonst würden wir es gar nicht schaffen!)...
    Euer gemeinsames Kind müsste schon mitgezählt werden, somit wäre 291 Euro der zu zahlende Betrag.

    Ihr werdet von den 1600 wohl kaum den um das hälftige Kindergeld erhöhten Betrag abziehen können, so dass ihr dann auch nicht unter den Selbstbehalt fallt (1600 - 291 (Unterhalt für das 1. Kind) - 241 (Unterhalt euer gemeinsames Kind) = 1068)

    Dass ihr freiwillig was spart oder für Transport zum Sport zahlt, ist da wohl euer Privatvergnügen und könnt ihr kaum abziehen, um dann weniger Unterhalt zahlen zu müssen.

    Umgangskosten werden auch nicht abgezogen, somit wird es wohl auf 291 Euro Unterhalt hinauslaufen.

    Das ist aber jetzt rein aus meinem Verständnis der Lage heraus und nicht rechtlich abgesichert.

  3. #3
    paperina ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Danke für Deine Antwort, Zauberfrau.

    Ja es war auch nicht die Rede, dass wir die freiwillige Ausgaben für das erste Kind vom Unterhalt abziehen. Ich meinte nur, dass wir es kaum schaffen werden, sie weiter zu leisten..

    Ich habe die Beträge des Kindesunterhalts zur Berechnung wegen Eigenbedarf deswegen von der ersten Tabelle genommen, weil sie nur in der ersten Tabelle auftauchen.
    Ich denke der Anteil des Kindergeldes zählt nämlich auch nicht als Einkommen oder unterhalts"verminderer", denn es ist ausschliesslich Geld für das Kind und nicht für die Eltern. Ich denke, dass es aus diesem Grund der Eigenbedarf oben in der ersten Tabelle ist... richtig?

    Ist vielleicht jemand in der gleichen Situation?
    Hallo liebe Eltern.de-Redaktion! Da ich das Forum toll finde, würde ich gerne auch weiterhin Mitglied sein. Es wäre aber nett und ich würde es toll finden, wenn Sie mich erst fragen würden, bevor Sie einen Text von mir zitieren oder ein Bild veröffentlichen. =0) Liebe Grüße, paperina

  4. #4
    Avatar von Anna36
    Anna36 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Unterhaltsberechnungen sind selten (bis nie) trivial. Übrigens wird das Kindergeld hälftig auf den Unterhalt angerechnet.

    Wenn Dein Freund kurz- bis mittelfristig etwas an den Unterhaltszahlungen (Umstandskosten sind grds. "sein Problem") ändern will, müsste er sich ohnehin an einen Anwalt wenden. Freiwillige Zahlungen kann er natürlich jederzeit einstellen, also alles, was über den im Unterhaltstitel ausgewiesenen Betrag hinausgeht.

    Ein Anwalt verfügt (neben dem juristischen Fachwissen) über die entsprechende Unterhaltsberechnungs-Software, die auch sämtliche Ausnahmen und Ausnahmen von den Ausnahmen kennt ;-). So erhält Dein Freund auch ein seriöses Ergebnis zu Deinen Fragen.

  5. #5
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    lt. meines Wissen´s ist die Düsseldorfer Tabelle auf 3 (!!!) Unterhalts- pflichtige ausgelegt...nicht auf 2. Oder irre ich mich da?
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  6. #6
    Avatar von Anna36
    Anna36 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    (Teils) Korrekt, aber ich habe wohl verstanden, was Du meintest ;-)...bei nur 2 Unterhaltsberechtigten kann die nächsthöhere Stufe zugrunde gelegt werden...so steht es sinngemäß auch in den Anmerkungen zur D.-dorfer Tabelle.
    Geändert von Anna36 (20.01.2010 um 18:45 Uhr)

  7. #7
    paperina ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Hallo Anna36,

    ja es ist uns klar, dass man freiwilligen Zahlungen jederzeit einstellen kann. Davon war auch nciht Rede....

    Es ist uns auch klar, dass uns einen Rechsanwalt eine genaue Antwort geben könnte. Das Geld für eine Beratung haben wir aber momentan nicht.

    Man muss es auch nicht unbedingt von einem Anwalt oder vom Jugendamt berechnen lassen, wenn beide Seiten sich auch so einigen können.

    Ich dachte vielleicht wäre hier jemanden in der gleichen Situation und würde sich auskennen... daher habe ich die Frage hier gestellt..

    Liebe Grüsse

    paperina
    Hallo liebe Eltern.de-Redaktion! Da ich das Forum toll finde, würde ich gerne auch weiterhin Mitglied sein. Es wäre aber nett und ich würde es toll finden, wenn Sie mich erst fragen würden, bevor Sie einen Text von mir zitieren oder ein Bild veröffentlichen. =0) Liebe Grüße, paperina

  8. #8
    paperina ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Hallo Raudi1976,

    die Düsseldorfer Tabelle bezieht sich auf zwei Unterhaltsberechtigten (siehe Anmerkung 1 Satz2: http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/07...01_01_2010.pdf)

    Grüsse

    paperina
    Hallo liebe Eltern.de-Redaktion! Da ich das Forum toll finde, würde ich gerne auch weiterhin Mitglied sein. Es wäre aber nett und ich würde es toll finden, wenn Sie mich erst fragen würden, bevor Sie einen Text von mir zitieren oder ein Bild veröffentlichen. =0) Liebe Grüße, paperina

  9. #9
    Avatar von Anna36
    Anna36 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Echo? ;-)

  10. #10
    paperina ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kindesunterhalt, wer kann mir bei der Berechnung helfen? ("Zweitfamilie")

    Nein... nur bei 1 und ab 3 muss man runter bzw. höher gehen... bei 2 bleibt es so. So steht es da.
    Hallo liebe Eltern.de-Redaktion! Da ich das Forum toll finde, würde ich gerne auch weiterhin Mitglied sein. Es wäre aber nett und ich würde es toll finden, wenn Sie mich erst fragen würden, bevor Sie einen Text von mir zitieren oder ein Bild veröffentlichen. =0) Liebe Grüße, paperina

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •