Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Heute Organscreening :(

  1. #1
    Avatar von Minu82
    Minu82 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Heute Organscreening :(

    Hallo Ihr Lieben,

    wir hatten heute unser Organscreening. Leider kamen ein paar Sachen dabei raus, die mich doch verunsichern. Aber vorher noch das Positive:
    Alles andere ist gesund und super entwickelt.

    Hier jetzt aber zu den Verunsicherungen:
    1. habe ich wohl eine geteilte Plazenta, bei der sich die Ärztin nicht sicher war, ob beide Teile miteinander verbunden sind. Das ist aber eigentlich auch meine geringste Sorge, dass unsere Kleine wohl trotzdem sehr gut versorgt ist. Der kleine Magen war gut gefüllt. :)

    2. wurden am Gehirn zwei Minizysten entdeckt. Auch hier gab die Ärztin erstmal Entwarnung und sagte, dass dies in dem Entwicklungsstadium (21 Ssw) wohl normal sei und sich noch zurückbilde oder verwachse.

    3. haben wir eine Niere nicht gefunden. Nachdem ich ein wenig gegangen bin und unsere Kleine sich noch mal anders hingelegt hat, sah sie etwas im Becken was vielleicht die Niere sein könnte. Sie konnte es aber nicht 100% erkennen. Auch hier sagte sie wieder, dass dies unser Baby nicht beeinträchtigen würde und es im schlimmsten Fall, mit nur einer Niere, der gut entwickelt war, wohl sehr gut leben kann. Ja, sie sagte auch, dass viele Menschen mit nur einer Niere leben und es oftmals gar nicht bemerken.

    Jedes für sich würde mir nicht solch eine Angst bereiten. Aber alles drei in Summe verunsichert mich sehr. Wir sollen nun in sechs Wochen noch mal wieder kommen und sie hofft, dass die Zysten bis dahin verschwunden und die zweite Niere besser zu sehen ist. Außerdem möchte sie noch mal überprüfen, ob das Baby weiterhin gut versorgt ist.

    Ich weiß eigentlich gerade gar nichts. Schwanke zwischen Hoffen, Bangen und Verzweifeln hinterher. Direkt nach der Untersuchung fühlte ich mich irgendwie gefühlstot und gerade wandelt sich das in Verzweiflung.

    Eigentlich weiß ich auch nicht was ich jetzt brauch. Irgendwie musste ich das nur mal los werden. Auch um mich zu sortieren. Aber vielleicht hat die ein oder andere von Euch ja auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und möchte darüber berichten.
    "Das Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe." Novalis

  2. #2
    leu
    leu ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Minu,

    ja, das ist leider der Nachteil am FeinUS: man sieht alle möglichen Normvarianten, die in den allermeisten Fällen nichts zu bedeuten haben, die Schwangeren aber trotzdem unter Strom bringen. Vielleicht ist es ein schwacher Trost, dass du mit diesem Problem nicht allein bist, sondern es mindestens 5% aller Schwangeren betrifft, die einen FeinUS machen.
    Bester Trost aus meiner Sicht: die FÄ ist offensichtlich weiterhin entspannt. Sie kann besser einschätzen als du, dass die Besonderheiten bei dir nicht in eine gemeinsame Richtung deuten und deshalb auch nicht gegenseitig potenzieren.
    Die geteilte Plazenta (falls sie es überhaupt ist) sollte jedenfalls gar nichts mit irgendeiner "Fehlentwicklung" deines Kindes zu tun haben. Ich habe noch nie gehört, dass die Form der Plazenta dafür in irgendeiner Weise relevant ist. Auch mit der Niere hat deine FÄ recht: 1% in der durchschnittlichen Bevölkerung leben mit nur einer Niere ohne dadurch irgendwelche Beschwerden zu haben. Form und Anzahl ist für die Funktion der Nieren nicht wichtig.

    Bleiben die Plexuszysten als einzige "richtige" Softmarker. Aber die sind nun auch wirklich total häufig und ohne jeglichen Wachstumsrückstand des Kindes würde ich darauf überhaupt nichts geben.
    Selbst wenn mehrere "richtige" Softmarker vorliegen, muss das noch lange nichts bedeuten. Siehe zu deiner Beruhigung auch z.B. hier: https://www.eltern.de/foren/praenata...mutmacher.html

    LG und bitte berichte wieder,
    Barbara

  3. #3
    Avatar von Minu82
    Minu82 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Barbara,
    danke für Deine mutmachenden Worte. Ich habe heute auch noch mal ein wenig recherchiert und festgestellt, dass es schon mal ganz gut ist, dass die Zysten sehr klein 0,3mm und nebeneinander auf nur einer Seite des Gehirns sitzen. Wenn auf beiden Seiten welche wären, dann wäre es wohl schlimmer.

    Mich beruhigte sehr, dass die evtl. fehlende Niere zumindest mal kein Softmarker ist.

    Gestern wusste ich gar nicht was ich dramatischer finde. Die Niere oder die Zyste. Ich bete jetzt einfach, dass sich das alles aufklärt. Aber die nächsten sechs Wochen werden bestimmt nicht einfach für mich werden. Ich schreibe dann aber mal, was bei dem nächsten Termin rauskam.
    "Das Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe." Novalis

  4. #4
    caro1972 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Minu,

    die Zysten sind laut meinem Pränataldiagnostiker nicht so selten. Bei meinem Sohn (mittlerweile 8 Monate und kerngesund) wurden 2 Stück (beidseits) in der 18. Woche entdeckt. Dazu noch ein echogener Darm, was auch als Softmarker für div. Krankheiten gilt. Daher kann ich mich gut in Deine jetzigen Gefühlslage hineinversetzen. Bei uns waren die Zysten in der 25. Woche nicht mehr sichtbar und auch der Darm war unauffällig.
    Ich wünsche Dir, dass bei der Kontrolluntersuchung ebenfalls alles wieder unauffällig ist.
    Bis dahin alles Gute.

    Caro

  5. #5
    Avatar von Minu82
    Minu82 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Caro,
    vielen Dank für Deine Mutmachenden Worte. Irgendwie merkte ich die letzten Tage, dass ich mich bei den Zysten total festbeiße und eine wahnsinnige Angst davor entwickelt habe. Und nun sind es immer noch sechs Wochen bis zum nächsten Termin.:(
    Meine Hebamme meinte, dass dies doch ein gutes Zeichen ist. Denn wenn etwas wirklich schlimmes wäre, würde ich in zwei Wochen einen neuen Termin haben.
    Wie bist Du denn mit Deinen Ängsten umgegangen? Oder eher, wie hast Du die Zeit bis zum nächsten Ultraschall überstanden?
    "Das Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe." Novalis

  6. #6
    leu
    leu ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Minu,

    was genau macht dir denn an den Plexuszysten Angst? Wir hatten hier im Forum schon soo häufig Berichte darüber und sie hatten so gut wie nie etwas zu bedeuten. Sie beeinträchtigen das Kind ja auch nicht.
    Falls du ein paar Berichte lesen möchtest, hab ich dir hier ein paar ältere herausgesucht - alles gesunde Kinder, wenn man die weiteren Beiträge verfolgt:
    https://www.eltern.de/foren/praenata...n-18-21-a.html
    https://www.eltern.de/foren/praenata...-18-hilfe.html
    https://www.eltern.de/foren/praenata...exuszyste.html
    https://www.eltern.de/foren/praenata...koepfchen.html

    LG, Barbara

  7. #7
    Avatar von Minu82
    Minu82 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Babara,

    ich mache mir irgendwie sorgen, dass es doch ein Hinweis auf Trisomie 18 sein könnte. Gerade in Kombination mit der evtl. fehlenden Niere oder Beckenniere. Dadurch, dass ich mich nicht auskenne und vorher noch nie damit beschäftigt habe entstehen die wildesten Befürchtungen in meinem Kopf. Die gehen von einer Fehlgeburt bis hin zu einem sehr kranken Kind, dass nur ein paar Leben wird. bei dem Gedanken bekomme ich richtig Panik.

    Zudem irritiert mich, dass das Gerät eine Größe von 0,3mm gemessen hat und die Ärztin sagte, dass es diesen Wert gar nicht gebe und 3,0mm draus gemacht. Mein Mann sagt, dass dies wahrscheinlich gar nicht wichtig ist. Aber ich klammere mich wie eine Verrückte an diesen Strohhalm, weil ich denke, dass zwei Zysten unter 1mm doch wahrscheinlich ungefährlicher sind als welche mit 3mm.

    Und im Grunde möchte ich mich gar nicht so verrückt machen, aber ich kann diese Gedanken einfach nicht ausschalten. Und das lässt mich beinahe verrückt werden. :(
    "Das Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe." Novalis

  8. #8
    leu
    leu ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Hallo Minu,

    vielleicht solltest du dich daran erinnern, warum du den FeinUS gemacht hast. Ich vermute mal, um keine schweren Organfehlbildungen zu übersehen, bei denen dein Kind Hilfe benötigen würde, oder? Das ist nicht der Fall und darüber solltest du dich freuen (hast du ja auch bei deinem ersten Posting). Du wolltest deinem Kind etwas Gutes tun. Der Sinn des FeinUS wird ins Gegenteil verkehrt, wenn Schwangere sich schon wegen so etwas Banalem und Häufigem wie Plexuszysten aufregen, selbst wenn der Untersucher ihnen sagt, dass kein Grund zur Sorge besteht.
    Zum anderen: wenn du einen Bericht über ein Kind findest, das bei einem FeinUS in der 21. SSW KEINEN Wachstumsrückstand hatte und an Auffälligkeit lediglich Plexuszysten (und von mir aus auch eine fehlende Niere), dann reden wir weiter, o.k? Das wäre so etwas extrem Seltenes, dass ich vermute, dass du da nicht fündig wirst.

    LG, Barbara

  9. #9
    Avatar von Minu82
    Minu82 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Heute Organscreening :(

    Du hast Recht. Ich verstehe mich gerade auch nicht mehr. Einerseits weiß ich, dass es sehr sehr unwahrscheinlich ist und auf der anderen Seite sehe ich immer den Worst Case. Ich würde meinen Kopf gerne für die nächsten sechs Wochen einfach abschrauben und an die Seite stellen.

    Danke für Deine Worte. Die helfen mir sehr. :)
    "Das Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe." Novalis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •