Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79
Like Tree44gefällt dies

Thema: 14 ssw: NT 4,6

  1. #41
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Hallo nochmal kurz,
    mir ist noch was eingefallen. Als unser Ältester klein war, habe ich in der Babymassage eine Frau kennengelernt, deren Sohn war so alt wie meiner, hieß genauso und hatte DS. Wir haben uns regelmäßig getroffen und für sie war es schon immer wieder schwer zu sehen, wie die Entwicklung unserer Beiden auseinanderklafft. Leider sind wir als unsere Söhne zwei Jahre alt waren umgezogen und der Kontakt verlief sich. Vor ein paar Jahren hatten wir uns auf einem Fest wieder getroffen und wir kamen ins Gespräch. Sie sagte, die Geburt ihres Sohnes ( sie war 41, wollte auch nie unbedingt Kinder, hat aber erst bei der Geburt vom DS erfahren ) war das schönste, was ihr passieren konnte, aber sie habe um das normale Kind, dass sie nie bekommen hat trauern müssen. Erst als sie sich das eingestanden hat, konnte sie mit sich und ihrem "Schicksal" völlig im Reinen sein und erst dann erkannte sie, dass niemand die Kinder hat, die er sich vorgestellt hat. Und jetzt ist sie einfach nur stolz auf ihr Kind, denn sie sieht, wie er sich jede Leistung hart erarbeitet hat, aber auch wieviel Liebe er geben kann und ihm zufliegt.
    Ich habe mich so gefreut, die Familie so glücklich zu sehen, weil sie ihren Sohn so sehr geliebt haben, aber sich oft stellvertretend für ihn von der Umwelt verletzt fühlten und jetzt gemerkt haben, dass das gar nicht nötig war. Dadurch, dass sich ihr Blickwinkel geändert hat, können sie auch die vielen Positiven Reaktionen wahrnehmen und sehen, dass ihr Sohn selbstbewußt durchs Leben geht und gar nicht verteidigt werden muss und es auch gar nicht will.
    Geändert von Zickzackkind (29.04.2014 um 12:26 Uhr)

  2. #42
    JaTa0710 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Liebes Zickzackkind,

    auch dem kann ich mich nur anschließen. Auch wir mussten erst "lernen", damit umzugehen und haben entsprechend auch getrauert. Aber diese Trauer wurde eben immer ein Stück weniger.

    Als unser Großer geboren wurde, waren in unserem Freundeskreis (noch) keine Kinder da. Dementsprechend bezogen sich die Vergleiche bei mir in erster Linie auch auf div. Babykurse, Spielplatz etc- sie waren da, aber eben nur zeitweise und (noch) nicht in Form eines weiteren (Regel-)Kindes zu Hause, bei dem man eben wirklich alles vergleichen kann.

    Du hast das wirklich alles sehr schön zusammengefasst und ich kann es nur unterschreiben. Ich neige leider oft dazu, "um den heißen Brei herum" zu reden/schreiben, daher hätte ich es nicht besser zusammenfassen können ;-)

    LG

  3. #43
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Liebe JaTa,
    Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Dass liegt vielleicht daran, dass ich nicht direkt betroffen bin und daher sicher auch etwas distanzierter. In meinem Umfeld gab es immer behinderte Menschen und meine Oma wohnte bei uns, als sie dement wurde. Für mich sind Behinderte etwas vertrautes. Ich liebe meine Arbeit und habe sie bewußt gewählt ( ich könnte ja auch normal im Kiga arbeiten), weil es mir ein bißchen wie Mellifera geht. Es gibt viele " normale " Menschen, die mir nicht unbedingt sympathisch sind und das ist mir natürlich auch schon bei behinderten Menschen vorgekommen, aber die meisten erlebe ich als sehr menschlich und authentisch und das gefällt mir. Es werden keine Spielchen gespielt und es gibt keine Hintergedanken, die Gefühle sind echt und werden ausgelebt. Ist zuweilen etwas anstrengend, aber auch sehr bereichernd.
    Ich finde es übrigens toll, dass Euer Großer noch zwei Geschwister hat, wobei ich mir das in dem Alter auch sehr anstrengend vorstelle.
    LG Zickzackkind

  4. #44
    Silvie3112 Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Hallo Mellifera,

    seid ich auf diesen thread gestoßen bin, denke ich an euch mit all’ meinem guten Hoffen ...
    Im Stillen habe ich weiterhin voller Achtung und Bewunderung mitgelesen.
    Wenn ich das richtig im Kopf hab’, müssten doch heute die Ergebnisse der Langzeitkultur kommen, oder? Ja, vielleicht bringen sie doch noch eine Überraschung mit sich ... Wenn nicht, dann haben vielleicht die Erfahrungen in der vergangenen Woche und das Abwarten doch einen festen Entschluss in Euch reifen lassen.

    Nach dem 2. Mai wolltet ihr ja endgültig eure Entscheidung treffen ... nach Wochen der Anspannung und Angst.

    Bin sehr gespannt ob und zu welchem Entschluss ihr gekommen seid.

    GLG Silvie

  5. #45
    Mellifera ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Hej Silvie, hej alle,
    Ich habe heute erst nach 16 Uhr bei der Humangenetik-Praxis angerufen, und es ging nur ein AB dran. Machen die vielleicht auch Brückentag? Ich habe keine Ahnung, ob die einen automatisch benachrichtigen, wenn die Langzeitkultur da ist oder nur dann, wenn das Ergebnis differiert? Oder gar nicht?

    Wir haben uns entschieden, Bienchen zu bekommen.
    Aber bitte gratuliert mir nicht. Es ist keine "glückliche" Entscheidung. Ich empfinde vielleicht etwas Erleichterung, weil die Unentschiedenheit vorbei ist, aber Freude ist da keine. Ich habe den Draht zu Bienchen total verloren. Wenn der Bauch mal ziept, denke ich: Fehlgeburt. Und nicht: Eswächst! Wie noch vor paar Wochen.
    Ich weiß nicht, ob ich es hinkriege mit einem behinderten Kind. Ob ich es überhaupt lieben kann. Ich weiß, dass der Mann und ich es irgendwie schaffen werden, wir ticken einfach gut zusammen. Aber dass das mein/unser Glück wird, glaube ich nicht. Ich neige auch nicht dazu, mir was schön zu reden.
    Von den Eltern, die sich DAFÜR entscheiden und es dann nicht packen, hört man ja auch nichts. Es gibt sie aber sicher...

    Vielleicht kommt die Freude an der Schwangerschaft noch mal wieder. Aber jetzt ist keine mehr da. Der Mann wollte gestern irgendwelche Kinderwagen angucken im www - ich denke und sage dann nur: Wir wissen doch noch gar nicht, ob es überhaupt auf die Welt kommt. Kann doch noch alles mögliche passieren. Vielleicht geht es auch noch weg. Wünsche ich mir das? Weiß nicht, eigentlich nicht. Ich bin stumpf.
    Hätte ich es besser tot gemacht; würde es mir dann jetzt besser gehen? Keine Ahnung.

    Eigentlich sollte ich JETZT endlich die Hebamme anrufen, die ich bisher nur vom Telefon her kenne.
    Ich sollte ES denen sagen, die mitfiebern und wissen wollen, wie wir uns entschieden haben.
    Der Mann rief eben an und fragte, ob wir schön essen gehen wollen. Warum, gibt es was zu feiern?

    Okay, ich bin wirklich nicht gut drauf heute. Ich weine, aber es hat eine andere Qualität als in den letzten Wochen.
    Es gibt Dinge um die ich mich kümmern muss, und ich mache sie einfach nicht. Vielleicht drehe ich noch durch. Pränataldiagnostik-Horror. Stoff für Hollywood, wa?

  6. #46
    wunderblume_ ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Dann gratuliere ich bienchen.
    Maybe, Philina2000, Gaensemarie und 2 anderen gefällt dies.

  7. #47
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Ich verstehe Dich total. Ich hatte beim zweiten Kind immer das Gefühl, dass etwas nicht stimmt und ich ihn verliere, vermutlich weil ich so lange nicht schwanger wurde. Und mein Bauch hat sich ganz abgetrennt angefühlt und bei unserer Kleinsten hab ich wirklich öfter gedacht, ich will es nicht und das Baby manchmal wie ein Fremdkörper empfunden. Ich habe heute noch ein völlig schlechtes Gewissen. Heute liebe ich sie beide über alles, hat aber schon ein Weilchen gedauert.
    Wahrscheinlich gibt es kein schwarz oder weiß, schaffen, oder nicht schaffen. Ich wünsch Dir sehr, dass Du wieder zu Euch finden kannst und fände es sehr wichtig und toll, wenn Du irgendwann, wenn Dein Bienchen auf der Welt ist, Du nach einiger Zeit, nochmal rückmelden könntest, wie es Euch geht. Ganz besonders, wenn doch irgendwann der Tag kommt, an dem Du einfach nur glücklich mit Eurer Familie bist. Denn Dein Thread ist so von Deinen Gedanken und Gefühlen durchlebt, dass er für andere sicher mal wichtig sein kann, wenn sie diese Diagnose bekommen.
    Ich wünsch Dir, Deinem Mann und Bienchen ganz viel Kraft, und hoffe, dass ihr eines Tages fühlt, dass Leben geht weiter und nicht unbedingt schlechter als vorher. Ganz liebe Grüße

  8. #48
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Und falls es Dir nicht besser geht, oder auch im Wochenbett nur Traurigkeit da ist, hohl Dir Hilfe, es gibt ja auch bei unproblematischen Schwangerschaften Depressionen, nicht dass Du immer denkst es liegt am DS, und dabei sind es die Hormone. Aber ich bin mir sicher, Dir wird es schon ein bißchen leichter ums Herz, wenn alle Bescheid wissen, dass ist ja auch sehr schwierig, vor allem, wenn Du selber innerlich noch haderst. Ich wünsch Dir, dass möglichst viele Deine Entscheidung mittragen und Für Dich da sind. Schön, dass Dein Mann und Du so ein gutes Team seid. LG

  9. #49
    Mika030 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Ich kann Deine Gefühle so gut nachvollziehen, und doch will ich Dich von hier aus ganz doll drücken und Dir sagen: Ja Du wirst dieses Kind unglaublich lieb haben. Auch wenn Du das jetzt noch nicht glauben kannst. Irgendwann wirst Du sie anschauen und dann wird da kein Zweifel mehr sein. Ich hoffe von Herzen, dass Ihr eine gute Restschwangerschaft habt, bald wird die Kleine in Deinem Bauch Polka tanzen

    Wenn ich Dir irgendwie helfen kann oder Du auch nur mal jemand zum Quatschen brauchst, ruf mich an.

    Und nochmal, liebe Mellifera, Deine Entscheidung ist nicht bindend bis ans Lebensende. Wenn Du es wirklich nicht schaffen kannst, gibt es Pflegefamilien auch für behinderte Kinder. Du hast immer noch einen Notausgang.

    Deiner Tochter jedenfalls machst Du das größte Geschenk überhaupt: ihr Leben.

  10. #50
    luisle Gast

    Standard Re: 14 ssw: NT 4,6

    Habe jeden Tag reingeschaut und mitgehofft.
    Ich freue mich sehr für Euer Bienchen.
    Und Euch wünsche ich alles Gute!

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
>
close