Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By leu

Thema: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

  1. #1
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Hallo, ich war am letzten Donnerstag zum Organultraschall, dort stellte der Arzt eine White Spot links fest und riet mir zu einer Fruchtwasseruntersuchung. Ich habe leider viele Fragen nicht gestellt, weil ich sofort dachte - Fruchtwasseruntersuchung, nein! Nun merke ich aber doch, dass mich das Thema sehr verfolgt und beunruhigt. Ich habe natürlich schon gelesen, dass isolierte White Spots nur als Softmarker für Trisomie 21 gelten und sogar umstritten ist, ob sie überhaupt als Anhaltspunkt für eine Trisomie 21 gelten können. Alle anderen Parameter (Femur, Nasenbei etc.) waren normal und auch die Herzfunktion selbst war in Ordnung.
    Was mich beunruhigt ist, dass ich bereits 38 Jahre alt bin, allerdings hatte ich einen Kryotransfer und die Eizelle/Blastozytse war demnach 3 Jahre "jünger" als ich, also 35 . Der Arzt hat in den Arztbrief Zustand nach ICSI geschrieben, hatte die Kryo also gar nicht auf dem Schirm.
    Ist das Zusammentreffen und White Spot UND Alter problematisch? Oder gilt der Befund trotzdem als isoliert?
    Der TrippleTest bzw. Nackenfaltemessung im ersten Trimenon war übrigens gut. Ich weiß, dass ich in dem Alter immer mit Problemen rechnen muss, aber ich würde gerne wieder in meine Unbefangenheit vor dem letzten Ultraschall zurück :/. Im Arztbrief stand übrigens "Hintergrundrisiko 1:134, adjustiertes Risiko 1:100 - die Risikoerhöhung ist ja eigentlich klein und ich weiß auch gar nicht, ob das Ergebnis es TrippleTests da mit eingeht?
    Ich fürchte mein Post ist etwas wirr, aber das spiegelt gerade meinen Gemütszustand.

  2. #2
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.519

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Hallo Else,

    vermutlich meinst du mit "Triple-Test" das übliche Ersttrimesterscreening: NT-Messung, PAPP-A und fßHCG. (Triple-Test ist eigentlich etwas anders, nämlich eine rein biochemische Untersuchung ohne Ultraschall NACH der 14. SSW).
    Ich bin ziemlich sicher, dass das ETS in deine aktuelle Bewertung nicht mit eingeflossen ist - was natürlich Unfug is, aber oft durch eingeschränkte Berechnungmöglichkeiten (ärztlicherseits) bedingt ist.
    Eine Fruchtwasseruntersuchung bei dir käme mir völlig übertrieben vor. Ein isolierter white spot stellt keine relevante Risikoerhöhung dar, auch nicht mit 38 bzw. eigentlich 35 Jahren (auch auf wikipedia unter https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...8q6Jab0gBCI3rb nachzulesen). Je nach konkreten Ergebnissen des ETS (hast du da etwas Schriftliches?) könntest du zu deiner emotionalen Beruhigung den Praenatest auf Trisomie 21 für 199 € erwägen. Das wäre nur eine Blutabnahme bei dir, also kein Fehlgeburtenrisiko. Wenn du ohne Test wieder von selbst zu deiner Unbefangenheit zurückfindest, wäre aber aus meiner Sicht auch nichts dagegen einzuwenden.

    Sorgen solltest du dir jedenfalls nicht machen, das lohnt sich nicht.
    LG, bitte berichte wieder,
    Barbara
    juttapalme gefällt dies

  3. #3
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Barbara,

    vielen, vielen Dank! Du hast eigentlich meine ersten Gedanken bestätigt, der Arzt und dazu noch meine eigenen Recherchen haben mich irre gemacht. Mein Bauchgefühl (obwohl das mittlerweile ganz schön übertönt ist), ist irgendwie auch gut, ich kann das nicht genau beschreiben.
    Ich werde meinem eigenen Gyn (also nicht den Praenatalmenschen) auf den Praenatest ansprechen, aber auch ob ich den will, muss ich mir genauer überlegen. Ich schaue auf jeden Fall, ob ich die ETS-Werte bekomme.
    Die Aufklärung durch den Arzt war übrigens katastrophal, von den Möglichkeiten eines Bluttest hat er nicht einmal gesprochen, sondern gleich die AC ins Spiel gebracht (ich wusste allerdings, dass es diese Alternative gibt, allerdings nicht, welcher für mich in Frage kommt - vielen Dank also für den Hinweis!).

  4. #4
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Barbara,

    ich habe die Unterlagen vom Ersttrimesterscreening gefunden (mein Facharzt hatte sie mir kopiert, ich hatte gar nicht mehr daran gedacht), hier die Werte:

    Gestationsalter: 12+5 nach aktueller SSL
    Gewicht 78kg
    Rauchen: nein
    ethn. Herkunft weiß
    kein Diabetes
    frühere Trsomie 21/18/13 nein

    IVF, Alter 38 (stimmt aber nicht, da war ich 35)

    Biochemie:
    Blutentnahme: 12+5, 22.08.2017
    freies beta-HCG: 36,8 IU/I, -0,107DoE
    PAPP-A: 3,296 IU/I, -0,015DoE
    Kithersteller: BRAHMS Kryptor
    gem. am: 23.08.2017

    fetale Anatomie

    SSL 64,3mm
    NT: 1,8mm
    Nasenknochen, Trikuspidal, Ductus venosus: nicht untersucht
    Megazystis: nein

    Risiken im 1. Trimenon

    Trisomie 21

    Hintergrundrisiko: 1:106
    Risiko Biochemie: 1:498
    Risiko NT: 1:221
    Risiko Nt+Zusatzmarker:
    Risiko NT (+ sonografische Zuatzmarker)+ Biochemie: 1:1043

    Trisomie 13/18

    Hintergrundrisiko: 1:200
    Risiko Biochemie: 1:14333
    Risiko NT: 1:455
    Risiko Nt+Zusatzmarker:
    Risiko NT (+ sonografische Zuatzmarker)+ Biochemie: 1:32699

    Untersuchung durchgeführt mit Software Pränatal Risk Calculation (PRC) Version 2.0.0, Risikokalkulation Version 2.1.0

    Danke für Deine Einschätzung!!!

  5. #5
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.519

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Else,

    du hast recht, das sind alles völlig unauffällige Wert, geradezu lehrbuchmäßig. Wenn man sie berücksichtigt, käme mit dem white spot vermutlich irgendwas um 1:900-1:1000 für T21 heraus. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Eizelle erst 35 Jahre alt war , sinkt die Wahrscheinlichkeit mit Sicherheit deutlich unter 1:000.
    Also alles wirklich kein Grund zur Aufregung.

    LG, Barbara

  6. #6
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Barbara,

    Danke, Danke, Danke noch mal für Deine Antwort und Einschätzung! Ich bin so froh, dass ich dieses Forum und Dich gefunden habe :o) ...ich melde mich in (hoffentlich frühestens) 18-19 Wochen wieder :o)).

    LG!

  7. #7
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Barbara,

    Danke, Danke, Danke noch mal für Deine Antwort und Einschätzung! Ich bin so froh, dass ich dieses Forum und Dich gefunden habe :o) ...ich melde mich in (hoffentlich frühestens) 18-19 Wochen wieder :o)).

    LG!

  8. #8
    Else235 ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    6

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Barbara, ich wollte (v.a. auch für andere verunsicherte Frauen die auf meine Frage stoßen) berichten, dass ich seit dem 13.3. Mama eines gesunden Jungen bin :) ... den Praenatest habe ich nicht machen lassen, hatte also kein weiteres Ergebniss. Danke noch einmal für die Hilfe hier im Forum!!

  9. #9
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.519

    Standard Re: Feindiagnostik 2. Trimenon 20W+0, White Spot, Alter 38

    Liebe Else,

    herzlichen Glückwunsch nachträglich und vielen Dank für deine Rückmeldung. Im Nachherein kommt mir die damalige Empfehlung zur Fruchtwasserpunktion noch abstruser vor. Schlimm, dass es so punktionswütige Ärzte gibt.

    LG, Barbara

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •