Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Carrieno ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.11.2017
    Beiträge
    2

    Standard Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Moin Zusammen,

    heute passiert mal was ungewöhnliches und ein besorgter, hoffentlich bald Papa, schreibt euch mal.

    Auch ich und meine Patnerin machen gerade eine schwere Zeit durch.

    Kurz die Fakten im Überblick.

    Sie 33
    Ich 30
    Erstes Kind für beide.

    Wie das wohl so ist. Sie wird schwanger man freut sich. Erster Termin beim FA und schon gibt es den ersten schlag.
    Freuen sie sich nicht zu früh, in den ersten 3 Monate ist das Risko sehr hoch das es weg geht.
    Okay sagen wir uns. Das ist normal und da muss jede Frau durch.

    Dann nähert sich endlich das Ende der erste 3 Monate und statt pure Freude, geht der Horror erst richtig los.

    Nackenfaltenmessung?!?! Klingt gut das machen wir.

    Kurz die FÄ gefragt. Kein Problem können sie bei mir in der Praxis machen.

    Wunderbar alles gut.

    Dann kam der besagte Tag. 02.11.2017 Donnerstag SSW 12 + 4
    Ich war auf der Arbeit und mein Schatz beim FA.
    Als nachmittags dann der erlösende Anruf kam, war alles gut.

    NT 1,4
    Alles da wo es sein sollte, nichts was ins Auge sticht.

    Wunderbar dachte ich mir und freute mich sehr.

    Doch dann kam Dienstag der 07.11.2017

    Mein Händy klinglete, meine Frau berichtet:

    Blutwerte aus dem Labor sind da. FÄ sagte am Telefon sieht nicht ganz so toll aus.
    Normal wäre ein Wert von 1 zu 150.000 wir liegen bei 1 zu 143.000.
    Sie empfiehlt weitere Untersuchungen beim Spezialisten.


    Na toll dachte ich mir, mal wieder. Aber was heißt das nun?
    Also Google an und los. (so bin unter anderem auf dieses Forum gestoßen)

    Ich fande alles an Werte die sich ein Mensch so ausdenken kann aber rein garnichts was zu uns passte.
    Also blieb nur eins, abwarten.

    Am Freitag den 10.11.2017 holte meine Frau und ich dann die Überweisung und die Blutwerte beim FA ab.

    Und siehe da, nicht 150.000 sondern einfach nur 150.
    Machte mir auch gleich mehr Sinn. Warum der FA das so sagte ist mir bis jetzt noch ein Rätsel.

    An dem folgenden Wochenende habe ich dann diesen Bericht rauf und runter studiert bis bei mir fast keine Fragen mehr übrig blieben. Der Frust dafür umso mehr.

    Nun gut ich fasse noch einmal kurz Zusammen.

    NT:1,4

    Risko auf T21 1zu143

    Nun kommen wir zu Montag den 13.11.2017 der Termin beim Spezialisten Degnum Stufe 2.

    Eine super freundliche nette Ärtztin. Die uns vorweg erstmal den Bluttest ganz genau erklärt hat.

    (Komisch das die FÄ sowas nicht gemacht hat. Wer sowas ausstellt sollte meiner Meinung nach, auch erklären was man da überreicht)

    Dann sagte uns die nette Ärtztin das sie gleich erstmal den Ultraschall machen wird und wenn sie nichts auffälliges findet würde sie uns mit guten Gewissen wieder entlassen. Alles weitere wollte sie dann mit uns besprechen.


    Der Ultraschall verlief eigentlich sehr gut. Herz / Herzklappen super in Ordnung und alles da wo es hingehört.

    Die Erleichterung kam leider vor dem Schrecken.

    Es ging erneut an die Nackenfallte. Diese war jetzt in der SSW 14 auf einmal bei ganzen 3mm und nicht mehr 1,4mm und das Nasenbein ist zwar sichtbar aber zu klein.

    In diesem Moment habe ich das Loch gesucht, in das ich reinspringen kann.

    Darauf hin sagte uns die Ärtzin das sie leider eine weitere Untersuchung empfiehlt.

    Entweder Fruchtwasser Untersuchung / 100% Sicherheit im Ergebniss / mit Gefährdung für das Kind.

    oder

    Harmony Test / 99,6% Sicherheit im Ergebniss / mit Gefährdung für den Geldbeutel.

    Für uns war klar. Geld ist egal (nein wir sind nicht reich) also los.


    Nun sitzen wir beide da und warten gespannt auf ein Ergebniss des Harmony-Tests, das in einer Woche kommen soll.

    Wie man sich dabei fühlt muss ich hier sicher nicht niederschreiben.

    Ich frage mich nur die ganze Zeit warum wächst die NT in 1 1/2 Wochen fast um das doppelte.
    Messfehler? Wirklich so? oder oder oder.

    Ich weiß auch das das alles noch rein garnichts zu sagen hat. Aber dennoch gehen einem ja wirklich ALLE Gedanken durch den Kopf und machen einen echt Fertig.


    Was ich bis jetzt aus der ganzen Geschichte gelernt habe. Wenn Ihr vor habt einen NT Untersuchung machen zu lassen. Macht das nicht bei eurer Frauenärztin, sondern fahrt direkt zum Spezialisten. Ich möchte nicht alle FÄ auf einen Haufen werfen aber bei uns habe ich immer mehr das Gefühl es ging nur darum Kohle zu machen.

    Danke das ich mich einmal auskotzen durfte.

    Ich werde weiter berichten und wünschen allen, die das gleiche durchmachen müssen. Viel Glück und viel Kraft.

    Danke

    Carrieno

  2. #2
    Avatar von silm
    silm ist offline pralinenbefreierhuhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    27.640

    Standard Re: Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Lies mal die Berichte von "auffälligen" Nackenfalten ohne sonstige Ultraschall Organ-Auffälligkeiten durch. Die meisten gehen auch hier gut aus.
    Der Test war das Richtige für euch! Er wird euch sicherlich beruhigen können.
    Falls ihr die schlimmsten Fälle durchspielen wollt, überlegt, obnihr mit einem Trisomie 21 Kind leben könntet. Informiert euch darüber.
    Das bzw. evtl. (kleine?) Herzfehler sind das Schlimmste, was euch droht.
    Silm

  3. #3
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.515

    Standard Re: Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Hallo Carrieno,

    die Nackentransparenz ist keine feste Struktur, sondern ein flüssigkeitsgefüllter Hohlraum, der sich praktisch minütlich verändern kann (deshalb sollen eigentlich auch mindestens 3 Messungen im Abstand von 10 Minuten stattfinden - der höchste Wert wird dann für die Berechnung genommen).
    Es ist normal, dass die NT zwischen der 11 und 14. SSW zunimmt - in diesem Zeitraum nimmt sie durchschnittlich gesehen mit der Kindsgröße zu.
    Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Spezialist die NT wesentlich breiter misst als ein Nicht-Spezialist.
    Insgesamt wundert mich daher euer Ergebnis überhaupt nicht. Aber ihr habt immer noch eine sehr gute Chance, dass ihr ein unauffälliges Chromosomenergebnis bekommt. Ich drücke euch die Daumen!

    LG, bitte berichte wieder,
    Barbara

  4. #4
    PerDu ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    70

    Standard Re: Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Hallo Carrieno,

    ich finde es ganz stark von dir, wie du als Mann zu deiner Partnerin stehst und ja als (zukünftiger) Vater schon jetzt um deine kleine Family kämpfst!
    Sicher ist diese Wartezeit gerade alles andere als leicht. Und ja auch schon davor, gab es für euch immer ein Auf und Ab. Ich drücke mit euch die Daumen, dass die Ergebnisse des Tests gut sein werden.
    Jetzt steht das Wochenende vor der Tür- könnt ihr euch irgendwie ablenken?? Eben, damit nicht ALLES ständig durch den Kopf gehen darf.
    In dem „ALLES“ sitzt oft eben auch ein Riese, der Angst macht...
    Ihr habt alles gegeben- verliert jetzt nicht den Mut!

    Ich schicke dir und euch ganz liebe Grüße,

    PerDu

  5. #5
    Carrieno ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.11.2017
    Beiträge
    2

    Standard Re: Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Hallo Ihr lieben,

    seit gestern haben wir leider traurige 99% Gewissheit. Die Frau Doctor hat uns gestern abend um 19 Uhr noch angerufen und uns mitgeteilt das der Harmony Test leider positiv auf T21 ist.

    Wir haben direkt heute morgen einen Termin bei Ihr bekommen zur Plazenta-Punktion. Am Montag wird wohl das Ergebniss des Schnelltestes da sein.

    Da Ich keine Ratschläger über das für und wieder von T21 Kindern haben möchte, bleiben alle weiteren Schritte unserer Privat-Leben.

    Ich bedanke mich dennoch für die vielen lieben Worte die wirklich gut taten.


    Liebe Mütter und Väter die das gleiche durchmachen müssen wie wir. Ich wünsche euch allen viel Glück und sehr viel Kraft. Und denkt bitte immer daran: Nach viel Regen kommt immer irgendwann die Sonne wieder durch.

    Und an alle Mütter die diesen Weg bzw diese Test / Untersuchungen noch vor sich haben. Sucht euch wirklich Ärtze raus die auf sowas spezialiert sind.
    Wir sind bei unserer jetzigen Ärtzin wunderbar aufgehoben. Ich habe selten eine so kompetente, nette und sehr einfühlsame Person kennlernen dürfen.

    Sehr traurig, aber in der Hoffnung das am Ende alles gut wird, schreibt euch,

    Carrieno

  6. #6
    PerDu ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    70

    Standard Re: Nackenfalltenmessung! Frauenarzt oder Spezialist? SPEZIALIST!!!!

    Hallo Carrieno,

    ja ich kann verstehen, dass du jetzt dich und euch „schützen“ möchtest und es ist ja auch ziemlich intim, für euch ganz persönlich erstmal die Info zu „Ordnen“ und für euch ein Feeling zu haben, wie es euch damit geht und welche Unterstützung ihr euch wünscht!
    Gleichzeitig kann ein „Erfahrungsaustausch“ oder Informationsaustausch auch immer eine neue Perspektive schenken. Ganz persönlich.
    Wie war denn das Wochenende für euch?
    Habt ihr liebe Menschen zum Austausch- die euch Mutmachen?

    Ich schicke dir mal hier noch was in Postfach!!
    Und lasse dir einen ganz ganz lieben Gruß da,

    PerDu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •