Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree2gefällt dies

Thema: US unauffällig, Biochemie auffällig

  1. #1
    shining84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    9

    Standard US unauffällig, Biochemie auffällig

    Hallo ihr Lieben,

    gestern waren wir bei 13+5 und beim EST.
    Vom US war alles sehr zufriedenstellend. Da ich letzte Woche schon zur Blutentnahme war lagen die Ergebnisse gestern vor.
    Was vielleicht noch erwähnenswert wäre: ich habe einen M.Basedow. Daraufhin wurde mir die Schilddrüse komplett entfernt 12/16. Meine Werte sind bis heute immer noch nicht 100%ig eingestellt und aktuell nehme ich L-Thyroxin 125. Zusätzlich noch Jodetten 100 und Rocaltrol 0,25...
    Meine Werte:
    SSL: 78,8mm
    NT: 1,70mm
    BPD: 25,5mm
    AU: 73,6mm
    FL: 11,0mm
    Intrakranielle Transparenz: darstellbar
    Ductus venosus PI: 0,92
    Plazenta: Vorderwand
    Fruchtwasser: unauffällig

    Serum Biochemie:
    freies ß-hcg: 113,20 IU/l entsprechend 3,117 MoM
    PAPP-A: 1,623 IU/l entsprechend 0,369 MoM
    mittlerer PI A. uterina 1,645 entsprechend 1,103 MoM

    Risikoberechnung:
    Trisomie 21
    Hintergrundrisiko 1:428
    Adjustiertes Risiko 1:233

    Trisomie 18
    Hintergrundrisiko 1:1117
    Adjustiertes Risiko <1:20000

    Trisomie 13
    Hintergrundrisiko 1:3484
    Adjustiertes Risiko <1:20000


    Auf Grund der Laborwerte wurde uns zum Harmony Test geraten, den wir auch gleich durchführen ließen (Kosten: 40€ Labor und Transport und 199€ der Test).
    Die Ärztin sah sich erst nach dem US die Werte an und war dann doch etwas „geschockt“. Vermutlich bekommen wir die Ergebnisse vom Harmony Test am Montag...

    Hat jmd von euch ähnliche Werte/ein ähnliches Risiko? Wir sind jetzt nun doch ziemlich verunsichert, da sie vom US total begeistert war!

    Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten!

    Lg

  2. #2
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.572

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Hallo shining,

    die Biochemie ist tatsächlich nicht besonders prickelnd, aber das könnte evtl. am M. Basedow liegen. Es sieht nach einer ganz guten Chance aus, dass der Harmonytest Entwarnung gibt.
    LG, bitte berichte wieder,
    Barbara

  3. #3
    shining84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Vielleicht ist die Frage etwas doof, aber wie schließt du drauf, dass die Chancen beim Harmony Test gut stehen, die Werte aber nicht so prickelnd sind?
    Wir sind einfach nur total verunsichert 😩...
    Stimmt es, dass es bei 1:233 heißt, dass das Kind zu 99,6% gesund ist? Und was sind eig die Normwerte vom PAPP-A und vom freien ß-hcg? Finde dazu absolut nichts in Google 🤔...
    Werde mich weiter melden. Morgen hab ich einen regulären 4 Wochen Termin beim FA. Den werden wir natürlich auch drauf ansprechen. Der US war doch so super!? 🙄🙄

    Lg

  4. #4
    shining84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Der Termin heut Morgen war eig ok, aber beruhigter sind wir nicht. So wirklich viel konnte er uns dazu gar nicht sagen...😩.
    Hat jmd irgendwie ähnliche Werte? Wie war das bei euch?

  5. #5
    belimone ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    12.04.2017
    Beiträge
    92

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Hallo Shining!

    Puh, da steht deine Welt seit gestern wohl ein wenig auf dem Kopf, kann ich mir vorstellen. Sicherlich gehen dir (euch) sehr viele Gedanken und Fragen durch den Kopf! Wie gut, dass du hier schreibst!

    Und wunderbar, dass du schwanger wurdest! Das ist bei entfernter Schilddrüse vermutlich nicht so selbstverständlich, oder? Ist das denn dein erstes Kind?

    Noch ist ja gar nichts sicher. Insofern ist es wohl gut, wenn du dich ein wenig mit schönen Dingen ablenken kannst und, soweit möglich, Ruhe bewahrst. Gibt es dir ein wenig Zuversicht, wenn du dich am begeisternden Ultraschall festhältst? Hat der Arzt heute morgen denn auch wieder eine US gemacht?

    Du schreibst von „wir“. Ich nehme an, dein Partner begleitete dich zum FA? Wie geht es denn ihm mit den Fragen, die im Raum stehen?

    Ich sende dir und deinem Kleinen auf jeden Fall ein paar ganz gute Gedanken!

    Belimone

  6. #6
    shining84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Ja, mein Partner ist eigentlich bei allen Terminen dabei 😍!
    Ich weiß gar nicht recht wie ich es auch beschreiben soll 🤷🏽*♀️!? Auf der einen Seite hab ich es natürlich ständig im Kopf, dass unser kleiner Mann nicht gesund ist und auf der anderen Seite versuche ich mich mit allem möglichen abzulenken 🙄... Jeder noch so kleine Strohhalm, wie dass der US so gut ausgesehen und wenn es stimmt, dass Risiko 1:233 heißt, dass er zu 99,6% gesund ist... oh man, keine Ahnung wie wir die nächsten Tage überbrücken sollen 😩!?

    Es ist meine 1.SS und die ersten Wochen hatte ich auch ständig Angst, dass ich unser Baby verlieren könnte... umso glücklicher war ich das 2. Trimester zu erreichen 😍😍! Auch bei den US-Terminen zuvor war mein FA immer sehr positiv und zuversichtlich. So auch die Ärztin am Montag 🙄...

    Heut Morgen hat der FA auch wieder einen US gemacht. Da war auch soweit alles unauffällig 😏👍🏽! Die erhofften Antworten haben wir nicht direkt bekommen. Er meinte zwar auch, dass das Risiko erhöht sei, aber das alles, auch der Harmony Test, nicht zu 100% sicher ist. Aber gut, dass wussten wir ja schon davor. Hab auch viel darüber gelesen, dass die Tests oft nur verunsichern. So nun auch bei uns 😩!

    Mein Partner ist, wider Erwarten, doch auch ziemlich zuversichtlich, da eben der US so gut war. Ich kann es nicht genau sagen, aber ich vermute dass ich/wir uns krampfhaft an dem US versuchen festzuhalten...

    Lg

  7. #7
    leu
    leu ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    10.572

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Zitat Zitat von shining84 Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Frage etwas doof, aber wie schließt du drauf, dass die Chancen beim Harmony Test gut stehen, die Werte aber nicht so prickelnd sind?
    Wir sind einfach nur total verunsichert 😩...
    Stimmt es, dass es bei 1:233 heißt, dass das Kind zu 99,6% gesund ist? Und was sind eig die Normwerte vom PAPP-A und vom freien ß-hcg? Finde dazu absolut nichts in Google 🤔...
    Werde mich weiter melden. Morgen hab ich einen regulären 4 Wochen Termin beim FA. Den werden wir natürlich auch drauf ansprechen. Der US war doch so super!? 🙄🙄

    Lg
    Hallo shining,

    du hast dir deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet. Der Ultraschall ist so gut, dass er auch eine schlechte Biochemie recht gut kompensiert, so dass eine immer noch recht niedrige Wahrscheinlichkeit von 1:233, umgerechnet 0,4% für Trisomie 21 resultiert. Das bedeutet umgekehrt eine Wahrscheinlichkeit von 99,6% für ein Kind ohne Trisomie 21 - also auch für einen unauffälligen Harmonytest (das hast du richtig gerechnet). Und da fragst du noch, warum ich wegen des Harmonytests zuversichtlich bin?!

    Die Idealwerte für die Biochemie liegen definitionsgemäß immer bei 1,0 MoM (= Median mal Eins)-

    LG, bis bald,
    Barbara

  8. #8
    belimone ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    12.04.2017
    Beiträge
    92

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Hallo Shining!

    Ich freue ich mich gerade an dem, was du geschrieben hast - und an deinem Nicknamen. Denn ich finde, beides passt sehr gut zusammen.
    Es „scheint“ quasi sehr hell eine besondere Zuversicht aus deinen Zeilen! Diese finde ich sehr schön, für dich, den kleinen Mann (zu 99.6 % gesund!!!) und deinen Partner!! Gerade nach den ersten Wochen, in denen du dich auch schon geängstigt hattest.

    Wie schnell ist man heute in der „Pränataldiagnostik-Mühle“ drinnen und quält sich mit Zahlen, Statistiken und Wahrscheinlichkeiten. Von denen das Kleine im Bauch keine Ahnung hat und sich munter auf seine Art weiterentwickelt .

    Ich finde es stark, dass ihr an den begeisternden US-Untersuchungen festhaltet. Und versucht, euch abzulenken. Habt ihr denn Ideen, was ihr am Wochenende unternehmen könnt, was euch guttut und auf andere Gedanken bringt?

    Ich wünsche euch jedenfalls viele Ruhe und Erholung!
    Schreibst du am Montag wieder?

    Ich habe ganz viel Hoffnung für dich und den Kleinen!

    Belimone

  9. #9
    shining84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Hallo Barbara,
    hallo Belimone,

    nun ja, ich/wir versuchen jetzt mal irgendwie das Beste daraus zu machen, bzw, halten uns - wie gesagt - an dem US fest 😏✊🏽!
    Ich selber komm ja auch aus dem Gesundheitswesen und habe eig auch vor dem ETS oft gelesen, dass viele es im Nachhinein gar nicht mehr machen würden, da es oft nur eine Verunsicherung war... Aber warum heißt es dann: Risiko 1:233 und nicht dass das Kind zu 99,6% gesund ist? Da würden sich alle doch viel weniger Sorgen machen!?!! 🤔
    Und @Barbara: das mit den 99,6% hat mir jmd im Forum meiner SS-App geschrieben. Wie kommt ihr darauf? Sorry, Mathe war noch nie so mein Fall 😁🤦🏽*♀️... Daher würde mich mal die Berechnung davon interessieren?

    Und was heißt ein zu hohes freies ß-hcg und ein zu niedriges PAPP-A in dem Fall?

    Ich werde mich natürlich melden! Und DANKE für eure aufmunternden Worte! 😘

  10. #10
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Poweruser
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    8.028

    Standard Re: US unauffällig, Biochemie auffällig

    Ich klinke mich mal rein. 1:233 bedeutet, dass von 234 Kindern eines eine Trisomie hätte und 233 Kinder gesund wären. Wäre es nur 1 Kind von 100, würde es bedeuten, dass die Chancen 99% sind, dass Dein Kind nicht betroffen ist und bei 1:233 sind die Chancen entsprechend größer.
    Und dann werden die Gefahren abgewogen. Ist die Chance, dass Dein Kind eine Trisomie hat größer, als dass Du durch eine FU eine Fehlgeburt erleidest, wird eine FU empfohlen, schon allein um sich rechtlich abzusichern. Denn irgendjemand ist ja die 1 vor dem : und wärest das nun gerade Du, könntest Du den Arzt verklagen, weil er es nicht gründlich abgeklärt hat.

    Ich denke, Du kannst Dich wirklich entspannen und alles wird gut.
    99/02/07/13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •