Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    iceflower ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Nackenfalte in der 22 SSW?

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe ja schon ein paar Mal gepostet: Die Nackenfalte unseres Krümels war in der 12. SSW 2,6mm, Blutergebnisse auffällig, dann CVS. Dabei kam eine Inversion am Chromosom 19 heraus, die ich auch habe-also wahrscheinlich nichts zu bedeuten hat. Jetzt waren wir hier in England zum 20 Wochen Schall und alles sieht sehr gut aus. Sowohl der "Fetal Medicine Consultant" als aúch der "Fetal Cardiologist" waren sehr zufrieden. Nur die Nackenfalte ist immer noch verdickt (jetzt 4,5mm). Meine Frage nun: Ich dachte immer, die hat jetzt eh keine Aussagekraft mehr, stimmt das nicht? Kann eine organische Ursache dafür vorliegen, die man so offensichtlich nicht sehen kann? Vielen Dank für Eure Antworten!

  2. #2
    ulis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Nackenfalte in der 22 SSW?

    Hallo Eisblume,
    das ist schon okay. Du darfst diese Struktur nur nicht mit der Nackentransparenz am Ende des 1. Schwangerschaftsdrittels verwechseln.
    Im englischen Sprachraum heißt die Struktur NF für "nuchal fold", manche dort nennen es auch nuchal thickening, also in etwa "Nackenverdickung". Aber meines Wissens gelten NF-Werte unter 5-6 mm um die 20.Woche als nicht wirklich erhöht.
    Eine Aussagekraft als Softmarker für die Trisomie 21 hat diese NF im 2. Schwangerschaftsdrittel aber durchaus, wenn sie denn deutlich vergrößert ist. Aber was soll Dich das stören? Du kennst doch den Chromosomensatz Deines Kindes. Mach Dir da mal überhaupt keine Sorgen!
    Alles Gute weiterhin, die Hälfte ist ja schon rum;-)
    Viele Grüße
    Uli

  3. #3
    iceflower ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Nackenfalte in der 22 SSW?

    Vielen Dank für die prompte Antwort! Die Abkürzung auf dem Ultraschallausdruck war "NT". Ich habe mal irgendwo gelesen, dass auch eine Infektion zu einer Vergrösserung führen kann. Stimmt das?

  4. #4
    ulis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Nackenfalte in der 22 SSW?

    Hallo,
    NT steht für Nackentransparenz. Die kann es aber um die 20.Woche "eigentlich" nicht mehr sein. Das "eigentlich" bezieht sich auf eine besondere Anomalie, die Dein Kind aber nicht haben kann, da die Ärzte dort sonst in heller Panik um Dich herumgetunselt wären.
    Ob Infektionen für vergrößerte NT-Werte verantwortlich sein können?
    ;-) Hmmm ;-)
    Nach der gesammelten Literatur zur NT gibt es eigentlich nichts, was *nicht* für eine vergrößerte NT verantwortlich sein könnte ;-))
    Nein, im Ernst, wenn wirklich eine ernstzunehmende Infektion vorläge, hätte man Dir das ziemlich sicher schon erzählt. Vergiss bitte nicht, dass vergrößerte NT -oder NF-Werte in den *allermeisten* Fällen überhaupt keine Bedeutung haben. Leider verunsichern sie trotzdem fast jede Frau, bei deren Kind man das findet. Trotzdem, mach Dir keine Sorgen.
    Daumendrückende Grüße
    Uli

  5. #5
    iceflower ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Nackenfalte in der 22 SSW?

    Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht: welche "besondere Anomalie" ist denn da gemeint?

  6. #6
    ulis ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Nackenfalte in der 22 SSW?

    Siehst Du, ich wollte Dich nun gerade *nicht* neugierig machen.
    Aber gut, bei einer schweren fetalen Entwicklungsstörung, einem so genannten Hydrops fetalis, finden sich unter der Haut auch nach dem Ende des 1. Schwangerschaftsdrittels Flüssigkeitseinlagerungen ähnlich jenen, die eine Nackentransparenz ausmachen. Aber diese Flüssigkeitseinlagerungen würden sich bei einem Hydrops eben nicht auf den Nackenbereich beschränken, im generalisierten Hydrops umzieht dieser Flüssigkeitssaum sogar den gesamten Fetus.
    Wie bereits gesagt, das schließe mal getrost aus, die Ultraschaller hätten sonst sicherlich ein "kleines Bisschen" nervöser verhalten.
    Viele Grüße
    Uli