Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Vaterglück63 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Unglücklich Arbeitslos melden nach Studium

    Hallo ihr Lieben,

    hier gehts zwar nicht um meinen kleinen (der ist zum glück noch nicht so weit haha), aber um meine kleine Schwester. Sie wird jetzt im März mit dem Studium fertig und bewirbt sich auch schon nebenbei. Aber unser Problem ist gerade, dass wir nicht wissen, ob sie ALG bekommt im Worst Case. Also wenn sie noch nicht gleich was finden sollte. Sie hat ja davor noch nciht gearbeiet und ich weiß auf jeden Fall das man ja vorher 3 Monate mindestens gearbeitet haben muss (https://www.hartz4hilfthartz4.de/anspruch/)

    Wisst ihr da Bescheid? Weil sie ja auch Miete bezahlen muss und unsere Eltern geschweige denn ich das im Moment mitfinanzieren könnten. Wir sind ratlos und geht man ein mal aufs Amt wird einem ja gleich das Gefühl vermittelt assozial zu sein..


    Danke schon mal im Vorraus!

  2. #2
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Da solltest du - noch besser deine Schwester- sich mal schlau lesen. Steht doch alles irgendwo, ist auch noch verlinkt. Arbeitslos melden ist wichtig bezgl. der Rente. Man könnte aber auch jobben, bis es mit der Bewerbung klappt.

  3. #3
    Vaterglück63 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Ja ich denk auch einfach sie oder auch wir machen uns zu große Sorgen darüber. Sie wird ja schließlich nicht auf der Straße landen. Hoffe ich :D

  4. #4
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Ich hatte schon Jobs mit Personalverantwortung und kann dir verraten, dass Bewerbungen von augenscheinlich jungen, gesunden Menschen, die nach Studium oder Ausbildung gar nichts machen, meistens sofort auf dem "Nein Danke"-Stapel landen. Daraus spricht ein eklatanter Mangel an Eigenverantwortung und Eigeninitiative.

    Natürlich findet man oft nicht gleich was Passendes, und man muss auch nicht sofort aufs Hamsterrad der Erwerbstätigkeit aufspringen, aber ein Job muss her, zur Not auch ein Praktikum, Volontariat oder eine ehrenamtliche Tätigkeit. Am besten beides: Ein Job der wenigstens etwas Geld ins Haus bringt, und eine Tätigkeit, die einen beruflich oder wenigstens menschlich weiterbringt. Ein Bewerber, der einstweilen Taxi fährt oder an einer Supermarktkasse sitzt, und nebenbei Essen auf Rädern ausfährt oder Hunde vom Tierheim spazierenführt, hat in jedem Fall bessere Chancen als einer, der den Hintern nicht hochkriegt und von Sozialleistungen bzw. seinen Eltern lebt.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #5
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Zitat Zitat von Vaterglück63 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    hier gehts zwar nicht um meinen kleinen (der ist zum glück noch nicht so weit haha), aber um meine kleine Schwester. Sie wird jetzt im März mit dem Studium fertig und bewirbt sich auch schon nebenbei. Aber unser Problem ist gerade, dass wir nicht wissen, ob sie ALG bekommt im Worst Case. Also wenn sie noch nicht gleich was finden sollte. Sie hat ja davor noch nciht gearbeiet und ich weiß auf jeden Fall das man ja vorher 3 Monate mindestens gearbeitet haben muss (https://www.hartz4hilfthartz4.de/anspruch/)

    Wisst ihr da Bescheid? Weil sie ja auch Miete bezahlen muss und unsere Eltern geschweige denn ich das im Moment mitfinanzieren könnten. Wir sind ratlos und geht man ein mal aufs Amt wird einem ja gleich das Gefühl vermittelt assozial zu sein..


    Danke schon mal im Vorraus!

    März? Bis dahin ist ja noch ein bißchen. Und vorübergehend kann sie ja auch irgendwo jobben, Aldi sucht oft Leute.

  6. #6
    Vaterglück63 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Ja sie ist auch auf jeden fall nicht der Mensch dafür der den Arsch nicht hochbekommt. Notfalls kann sie auch einfach den Master machen. Dann wäre sie sogar noch Familienversichert.

  7. #7
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    (angehende) akademikerin und braucht den bruder zur informationsbeschaffung?

    armes deutschland, wenn das der standard unter den bachelor-studenten sein sollte.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #8
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Zitat Zitat von Vaterglück63 Beitrag anzeigen
    Ja sie ist auch auf jeden fall nicht der Mensch dafür der den Arsch nicht hochbekommt. Notfalls kann sie auch einfach den Master machen. Dann wäre sie sogar noch Familienversichert.
    ähm.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  9. #9
    Mom_Becci ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitslos melden nach Studium

    Zitat Zitat von Vaterglück63 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    hier gehts zwar nicht um meinen kleinen (der ist zum glück noch nicht so weit haha), aber um meine kleine Schwester. Sie wird jetzt im März mit dem Studium fertig und bewirbt sich auch schon nebenbei. Aber unser Problem ist gerade, dass wir nicht wissen, ob sie ALG bekommt im Worst Case. Also wenn sie noch nicht gleich was finden sollte. Sie hat ja davor noch nciht gearbeiet und ich weiß auf jeden Fall das man ja vorher 3 Monate mindestens gearbeitet haben muss (https://www.hartz4hilfthartz4.de/anspruch/)

    Wisst ihr da Bescheid? Weil sie ja auch Miete bezahlen muss und unsere Eltern geschweige denn ich das im Moment mitfinanzieren könnten. Wir sind ratlos und geht man ein mal aufs Amt wird einem ja gleich das Gefühl vermittelt assozial zu sein..


    Danke schon mal im Vorraus!


    Auf jeden Fall, sofern Sie den notwendigen Notendurchschnitt hat und noch Plätze frei sind, für einen Master-Studienplatz bewerben. Unabhängig davon ob Sie es zu Ende bringt oder nicht, hat Sie eine vorzeigbare Aktivität für diesen Zeitraum.

    Weiterhin, wie bereits einige Male hier in dem Thread erwähnt, einen Mini-Job/Aushilfsjob suchen. Der Einzelhandel sucht immer Aushilfen, Restaurants ebenso. Und wenn Sie einen Bachelor hat, kann sie vielleicht auch irgendwo temporär als Sachbearbeiterin unterkommen.
    Hat Sie das Studium abgeschlossen, so hat sie zumindest bewiesen, dass sie einen gewissen Zeitraum lang konzentriert und fokussiert arbeiten kann und hebt sie womöglich von anderen Bewerbern ab.

    Wer weiß, vielleicht ergibt sich da ja auch irgendwas daraus. Habe meinen jetzigen Job auch über meinen ehemaligen Studentenjob bekommen.
    Geändert von Mom_Becci (28.12.2017 um 10:56 Uhr)