Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
Like Tree1gefällt dies

Thema: Umgang mit Markenkleidung

  1. #1
    Sofiasfamily ist offline newbie
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    35

    Standard Umgang mit Markenkleidung

    Liebe Community,
    mich würde eure Meinung zum Umgang mit Markenkleidung interessieren.
    Ich habe gerade die Situation, dass zwei meiner Kinder jetzt in dem Alter sind, wo so der Style eine Rolle spielt. Mein Sohn fängt jetzt immer mit seinen Markenklamotten an, die er haben will. Eigentlich habe ich nichts dagegen, aber ich bin der Meinung es muss nicht immer Marke sein, für meine Begriffe übertreibet er es und seine Schwester hat er auch damit angesteckt.
    Wie ist das denn bei euch, wie handhabt ihr das, lasst ihr eure Kinder alles tragen, was sie wollen, oder schiebt ihr da einen Riegel vor und grenzt das sehr ein? Oder schließt ihr auch Marken aus, die euer Kind nicht tragen soll?
    LG

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    56.040

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Zitat Zitat von Sofiasfamily Beitrag anzeigen
    Liebe Community,
    mich würde eure Meinung zum Umgang mit Markenkleidung interessieren.
    Ich habe gerade die Situation, dass zwei meiner Kinder jetzt in dem Alter sind, wo so der Style eine Rolle spielt. Mein Sohn fängt jetzt immer mit seinen Markenklamotten an, die er haben will. Eigentlich habe ich nichts dagegen, aber ich bin der Meinung es muss nicht immer Marke sein, für meine Begriffe übertreibet er es und seine Schwester hat er auch damit angesteckt.
    Wie ist das denn bei euch, wie handhabt ihr das, lasst ihr eure Kinder alles tragen, was sie wollen, oder schiebt ihr da einen Riegel vor und grenzt das sehr ein? Oder schließt ihr auch Marken aus, die euer Kind nicht tragen soll?
    LG
    Bei uns ist das Budget der begrenzende Faktor. Wie alt ist dein Sohn und was schwebt ihm da so vor? Würdest du bestimmte Marken denn grundsätzlich nicht kaufen? Wenn ja, warum?

  3. #3
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    186.581

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Zitat Zitat von Sofiasfamily Beitrag anzeigen
    Liebe Community,
    mich würde eure Meinung zum Umgang mit Markenkleidung interessieren.
    Ich habe gerade die Situation, dass zwei meiner Kinder jetzt in dem Alter sind, wo so der Style eine Rolle spielt. Mein Sohn fängt jetzt immer mit seinen Markenklamotten an, die er haben will. Eigentlich habe ich nichts dagegen, aber ich bin der Meinung es muss nicht immer Marke sein, für meine Begriffe übertreibet er es und seine Schwester hat er auch damit angesteckt.
    Wie ist das denn bei euch, wie handhabt ihr das, lasst ihr eure Kinder alles tragen, was sie wollen, oder schiebt ihr da einen Riegel vor und grenzt das sehr ein? Oder schließt ihr auch Marken aus, die euer Kind nicht tragen soll?
    LG
    Warum sollte ich bestimmte Marken ausschließen?

    Geld ist der Faktor.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  4. #4
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    56.040

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich bestimmte Marken ausschließen?

    Geld ist der Faktor.
    Hab mal überlegt: Marken mit rechtsradikalem Hintergrund würde ich tatsächlich ausschließen. Aber da wären die Klamotten an sich eher das zweitrangige Problem mit meinem Kind.

  5. #5
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    67.872

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Zitat Zitat von Sofiasfamily Beitrag anzeigen
    Liebe Community,
    mich würde eure Meinung zum Umgang mit Markenkleidung interessieren.
    Ich habe gerade die Situation, dass zwei meiner Kinder jetzt in dem Alter sind, wo so der Style eine Rolle spielt. Mein Sohn fängt jetzt immer mit seinen Markenklamotten an, die er haben will. Eigentlich habe ich nichts dagegen, aber ich bin der Meinung es muss nicht immer Marke sein, für meine Begriffe übertreibet er es und seine Schwester hat er auch damit angesteckt.
    Wie ist das denn bei euch, wie handhabt ihr das, lasst ihr eure Kinder alles tragen, was sie wollen, oder schiebt ihr da einen Riegel vor und grenzt das sehr ein? Oder schließt ihr auch Marken aus, die euer Kind nicht tragen soll?
    LG
    Meine Kinder dürfen tragen, was sie wollen. Wenn ich bereit bin, Betrag X für eine Hose/Schuhe/Jacke zu zahlen, müssen sie eben Betrag y selber drauf legen, wenn es die Marke "ichkostedasdoppelte" sein soll.
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #6
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    94.712

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Hab mal überlegt: Marken mit rechtsradikalem Hintergrund würde ich tatsächlich ausschließen. Aber da wären die Klamotten an sich eher das zweitrangige Problem mit meinem Kind.
    das war auch mein Gedanke.

    Wenn aber mein Kind gerne was von xy haben will, dann kauf ich es entweder, oder es ist mir zu teuer und dann geben ich ihm halt den Betrag, den ich für angemessen halte, den Rest muss er dann halt vom Taschengeld selber finanzieren.

    Mir ist übrigens ein Teil der Marke xy lieber, als 10 Teile von Primark

  7. #7
    SchweizerJulia ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    63

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Ich lasse meine Kinder auch immer tragen, was sie wollen.
    Die haben sich auch auf Markensachen vollständig fokussiert.
    Wenn es mal teurer ist, dann ist es mal teurer, wenn nicht, dann eben nicht Ich kaufe aber auch lieber teuerer und dafür besser, wie so ne Primarkt-Kacke, so was will ich nicht im Haus haben.
    Manchmal müssen sie dann eben auch was drauf legen, aber ich setzte ihnen keine Grenzen. Ich arbeite bei einem Konzern, der auch was mit Mode und Kleidung zu tun hat, da ist jetzt Kleidung dabei, was in einem gewissen Alter jetzt nicht sein muss, weil dass schon recht teurer ist, aber so ein paar Teile erlaube ich denen dann auch schon, zumal ich das auch vergünstigt bekomme. Kleider mit einem rechtsradikalen Hintergedanken, das würde ich jetzt auch verbieten, sowas würde mir jetzt auch nicht ins Haus kommen.
    Aber sonst können die tragen was sie wollen.
    LG Julia

  8. #8
    SchweizerJulia ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    63

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Ich lasse meine Kinder auch immer tragen, was sie wollen.
    Die haben sich auch auf Markensachen vollständig fokussiert.
    Wenn es mal teurer ist, dann ist es mal teurer, wenn nicht, dann eben nicht Ich kaufe aber auch lieber teurer und dafür besser, wie so ne Primarkt-Kacke, so was will ich nicht im Haus haben.
    Manchmal müssen sie dann eben auch was drauf legen, aber ich setzte ihnen keine Grenzen. Ich arbeite bei einem Konzern, der auch viel mit Mode und Kleidung zu tun hat, da ist jetzt Kleidung dabei, was in einem gewissen Alter jetzt nicht sein muss, weil die schon recht teurer ist, aber so ein paar Teile erlaube ich denen dann auch schon, zumal ich das auch vergünstigt bekomme.
    Kleider mit einem rechtsradikalen Hintergedanken, das würde ich jetzt auch verbieten, sowas würde mir jetzt auch nicht ins Haus kommen.
    Aber sonst können die tragen was sie wollen.
    LG Julia

  9. #9
    Sofiasfamily ist offline newbie
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    35

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    Ja, ich habe auch so eine Sperre gegen Primarkt und dem ganzen billigen Krempel. Kleidung mit einem rechten Hintergrund würde ich such nicht tolerieren, aber ich gehe mal davon aus, dass meine Kinder so etwas generell nicht kaufen, bzw. tragen würden.
    Hauptsächlich tragen meine Kinder eben diese typischen Sachen, wie Nike und C.o. Mir ist das persönlich nur stark aufgefallen, dass meine Kinder da echt Wert drauf legen. Ich habe dann am Rande mal mitbekommen, dass manchen Eltern das dann nicht so gefällt, wenn die Kinder zu sehr auf die Markensachen achten.
    Es geht mir auch um den Preis, manche Sachen finde ich jetzt echt viel zu teuer, gerade für Kinder, bzw. Jugendliche.

    @Julia was verstehst du denn unter „nicht für dieses Alter“?

  10. #10
    SchweizerJulia ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    63

    Standard Re: Umgang mit Markenkleidung

    @sofia
    Naja, ich arbeite für eine Konzern mit Luxusgütern, aber im Human Resources Management. Jedenfalls habe ich dadurch sehr viele Sachen von den dazugehörigen Marken, die ich jetzt für ein Jugendalter etwas too much finde. Meine Kinder sollen jetzt nicht alle ihre Sachen von LV und Dior oder so haben. Wenn meine Tochter mal was braucht, dann leihe ich ihr das von mir, letztens habe ich ihr eine meiner Handtaschen geliehen. Dass sie selber jetzt eine hat, finde ich muss nicht sein, das ist zu übertrieben. So mal ein, zwei Sachen, die habe ich zum Geburtstag oder zu Weihnachten verschenkt....letztens Weihnachten habe ich ihr jetzt von LV eine kleine Handtasche geschenkt, aber die habe ich durch den Beruf günstiger bekommen, sonst hätte ich das nicht gemacht. Bei meinen Söhnen auch, die haben auch ein bisschen was, aber die Sachen sind auch über mich und nicht zum regulären Preis. Ich würde jetzt auch nicht wollen, dass die so viel Geld ausgeben, nur weil es von dieser Marke ist. Das können sie später machen, aber jetzt nicht unbedingt, als Jugendliche.
    LG Julia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •