Seite 40 von 47 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 464
Like Tree78gefällt dies

Thema: Teenager (allgemeine Themen)

  1. #391
    Sofiasfamily ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von ThomasA Beitrag anzeigen
    Ich bekam heute eine Mail von einer Mutter eines Sohnes, der wohl in der Klasse meines Sohnes ist. Der sagt mir persönlich jetzt nichts, jedoch schreibt die, dass ihr Sohn sich in der ganzen Klassengemeinschaft unwohl fühlt und er sei wohl nicht integriert. Sie möchte die Eltern nun darauf aufmerksam machen und hofft, dass das nächstes Jahr besser wird.

    Was soll ich denn jetzt damit anfangen?
    Ich kenne weder diesen Jungen noch kann ich meinem Sohn schlecht vorschreiben, dass er was mit dem unternehmen soll, um den zu integrieren. Außerdem sind doch Ferien...
    Was bedeutet denn „nicht integriert“. Fühlt er sich eher von der Klassengemeinschaft nicht aufgenommen oder meint er, dass er gemobbt oder so was wird?

  2. #392

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Und das "klassische Bild" ist welches?



    Ich fasse zusammen: du bist toll, andere tun dir Unrecht und haben auch noch unmögliche Kinder

    Aber so genau wollte ich es gar nicht wissen. Ich habe es mit meiner Karriere und Familie eben so hinbekommen, wie es MEINER Vorstellung entspricht. Und deine entspricht nicht meiner. Mehr habe ich nicht gesagt.
    Ich wollte damit nur klarstellen, dass auch, wenn beide Eltern Karriere gemacht haben es durchaus möglich ist ein schönes, entspanntes, harmonisches Familienleben zu führen und man durchaus so gut wie allem gerecht werden kann.
    Mir war es das damals wichtig, dass ich mein Abitur bekomme, mein Studium abschließe und Karriere in einem internationalen Unternehmen mache und ungern dort in der untersten Position verharren wollte, wo ich mich dann mit Mühe und sehr viel Arbeit hochgearbeitet habe. Ich habe mir mein Studium nicht um sonst mir vier Nebenjobs finanziert. Und zum Glück haben mein Mann und ich alles erreicht, was wir wollten und unsere Kinder können ein sorgenloses Leben führen und müssen sich über familiäre oder finanzielle Sachen keinerlei Sorgen machen.

    Und deinen Sarkasmus kannst du gerne für dich behalten, da habe ich keinen Bedarf. Ich bin ganz bestimmt nicht perfekt und das behaupte ich auch nicht, nur bevor andere Mütter mich oder meine Familie auf Fehler etc. hinweisen oder mir sagen wollen, wie ich was machen soll, sollen sie lieber mal bei sich schauen und was da alles schief läuft, denn das bemerken sie meistens garnicht, weil sie viel zu beschäftigt sind andere zu belehren. Daher das Beispiel mit der anderen Mutter und ihrem misslungen Sohn.

  3. #393

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Es gibt ja durchaus Berufsfelder, wo Karriere anderes läuft als in anderen.

    Mein Mann z.B. bleibt auf der jetzigen Schiene, weil der nächste Schritt nicht mehr seinen Vorstellungen von seiner eigentlichen Arbeit entspricht (er will ganz einfach nichts mit Führung und Verwaltung zu tun haben, sondern entwickeln, weil er auf dem Gebiet einfach gut ist). Ich habe mir eine ziemliche Expertise auf meinem Fachgebiet und darüber hinaus erarbeitet. Und habe ganz bewusst in den ÖD gewechselt, weil das Fachgebiet dort sehr spannend ist. Dort habe ich nach 2 Jahren die Stelle gewechselt, werde aber von hier aus nicht mehr weiter kommen, weil ich in meinem Bereich quasi schon die "höchste" Stelle habe. Ist vollkommen ok für mich, solange die Kolleg*innen und mein direkter Vorgesetzter meine Arbeit schätzen, auch wenn ich in der freien Wirtschaft auf einer vergleichbaren Position deutlich mehr verdienen würde.

    Für uns beide passt das so.
    Wie gesagt, ist ja subjektiv. Jeder macht das, was er will und so weit wie er es möchte.

  4. #394

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von ThomasA Beitrag anzeigen
    Ich bekam heute eine Mail von einer Mutter eines Sohnes, der wohl in der Klasse meines Sohnes ist. Der sagt mir persönlich jetzt nichts, jedoch schreibt die, dass ihr Sohn sich in der ganzen Klassengemeinschaft unwohl fühlt und er sei wohl nicht integriert. Sie möchte die Eltern nun darauf aufmerksam machen und hofft, dass das nächstes Jahr besser wird.

    Was soll ich denn jetzt damit anfangen?
    Ich kenne weder diesen Jungen noch kann ich meinem Sohn schlecht vorschreiben, dass er was mit dem unternehmen soll, um den zu integrieren. Außerdem sind doch Ferien...
    Ich würde da nichts antworten. Gerade bei dem Alter sollte man schon erwarten können, dass die Kinder bereits alleine dazu in der Lage sind Konflikte auszutragen und zu lösen. Ich Würde meinen Sohn da auch drauf ansprechen, aber was unternehmen eher nicht.

  5. #395

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von Sofiasfamily Beitrag anzeigen
    Was bedeutet denn „nicht integriert“. Fühlt er sich eher von der Klassengemeinschaft nicht aufgenommen oder meint er, dass er gemobbt oder so was wird?
    War bei meinem mittleren Sohn Jannis auch der Fall gewesen. Da war auch ein Kind in der Klasse, der sich von allen gemobbt fühlte. Da gab es dann unzählige Elternabende, ein Gesprächsabend, an dem dann gezielt von ihm benannte Mitschüler und deren Eltern kommen mussten. Und die Mutter rief auch immer an und schrieb Mails, bis ich ihr mal sagte, dass bitte nicht mehr bei mir zu Hause anrufen möchte. Irgendwann war es dann auch mal gut, die hat wirklich die Eltern von fast jedem Schüler und belästigt und die Lehrer auch.

    Am Ende hat er dann auf Empfehlung einer Elternkonferenz und auf Anraten des Schulleiters die Schule gewechselt und ist von Gymnasium auf eine Realschule gewechselt. Da gab es auch Vorfälle, wo dieser Schüler dann immer ausfallend und handgreiflich wurde und auch andere mit Scheren usw. bedrohte.

  6. #396
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit nur klarstellen, dass auch, wenn beide Eltern Karriere gemacht haben es durchaus möglich ist ein schönes, entspanntes, harmonisches Familienleben zu führen und man durchaus so gut wie allem gerecht werden kann.
    Mir war es das damals wichtig, dass ich mein Abitur bekomme, mein Studium abschließe und Karriere in einem internationalen Unternehmen mache und ungern dort in der untersten Position verharren wollte, wo ich mich dann mit Mühe und sehr viel Arbeit hochgearbeitet habe. Ich habe mir mein Studium nicht um sonst mir vier Nebenjobs finanziert. Und zum Glück haben mein Mann und ich alles erreicht, was wir wollten und unsere Kinder können ein sorgenloses Leben führen und müssen sich über familiäre oder finanzielle Sachen keinerlei Sorgen machen.

    Und deinen Sarkasmus kannst du gerne für dich behalten, da habe ich keinen Bedarf. Ich bin ganz bestimmt nicht perfekt und das behaupte ich auch nicht, nur bevor andere Mütter mich oder meine Familie auf Fehler etc. hinweisen oder mir sagen wollen, wie ich was machen soll, sollen sie lieber mal bei sich schauen und was da alles schief läuft, denn das bemerken sie meistens garnicht, weil sie viel zu beschäftigt sind andere zu belehren. Daher das Beispiel mit der anderen Mutter und ihrem misslungen Sohn.
    Was ich mit meinem Sarkasmus mache, entscheide ich selbst Im übrigen habe ich nur gesagt, dass ein solches Familienleben nicht meinen Vorstellungen entspricht (Und da Sohn 3 einen Freund hat, der in vergleichbaren Verhältnissen aufwächst, habe ich eine ziemlich detaillierte Vorstellung davon.

    Was hast du eigentlich ständig mit deinen "finanziellen Sachen"? Bist du in ärmlichen Verhältnissen groß geworden, dass das für dich so einen überproportionalen Stellenwert hat?
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #397
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    War bei meinem mittleren Sohn Jannis auch der Fall gewesen. Da war auch ein Kind in der Klasse, der sich von allen gemobbt fühlte.
    Möglicherweise, weil es gemobbt wurde.

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Da gab es dann unzählige Elternabende, ein Gesprächsabend,
    Was nach meinen bescheidenen Erfahrungen nie ohne Grund passiert, zumal die Lehrer näher am Geschehen sind als die Eltern.



    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Am Ende hat er dann auf Empfehlung einer Elternkonferenz und auf Anraten des Schulleiters die Schule gewechselt
    Es ist immer praktisch, wenn der Gemobbte geht

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    und ist von Gymnasium auf eine Realschule gewechselt. Da gab es auch Vorfälle, wo dieser Schüler dann immer ausfallend und handgreiflich wurde und auch andere mit Scheren usw. bedrohte.
    Ja, manche wehren sich irgendwann.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #398

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Was ich mit meinem Sarkasmus mache, entscheide ich selbst Im übrigen habe ich nur gesagt, dass ein solches Familienleben nicht meinen Vorstellungen entspricht (Und da Sohn 3 einen Freund hat, der in vergleichbaren Verhältnissen aufwächst, habe ich eine ziemlich detaillierte Vorstellung davon.

    Was hast du eigentlich ständig mit deinen "finanziellen Sachen"? Bist du in ärmlichen Verhältnissen groß geworden, dass das für dich so einen überproportionalen Stellenwert hat?
    Das ist ja schön für dich! Auch, dass du „meinst“ einen Vergleich zu meiner Familie zu haben, was ich nicht denke, aber naja...egal.

    Nein, bin ich nicht. Aber da wir schon sehr früh nur noch meine Mutter und meine Geschwister waren, musste diese von 0 auf 100 einen Betrieb leiten und wir mussten alle mithelfen. Verkaufen konnten wir nicht und alles Geld, was verdient wurde, kam direkt in die Firma und den Mitarbeitern zu, wir selber hatten sehr wenig. Wenn was anstand mussten wir unserer Mutter schon immer früh Bescheid geben, dass sie genug sparen konnte und ich war seit ich zehn war für ein wenig Geld selber in kleinen Läden von Bekannten arbeiten, hab Kisten ausgeräumt und eingepackt, damit ich mir selber etwas dazuverdienen. Und der Vater meiner besten Freundin hatte ein großes Kaufhaus und da bekam ich das mit, wie einfach vieles sein kann, wenn man Geld hat.
    Und eines Tages habe ich mir den Entschluss gefasst und gesagt, dass ich nicht so hart arbeiten möchte und dabei fast nichts für einen selbst hängen bleibt. Ich wollte dann eben ein Leben haben, wo ich nicht über Geld nachdenken muss und mir auch Sachen die teuer sind, kaufen kann ohne darüber nachzudenken. Und das ist mir auch gelungen.

  9. #399

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Möglicherweise, weil es gemobbt wurde.



    Was nach meinen bescheidenen Erfahrungen nie ohne Grund passiert, zumal die Lehrer näher am Geschehen sind als die Eltern.





    Es ist immer praktisch, wenn der Gemobbte geht



    Ja, manche wehren sich irgendwann.
    Den Lehrern war es lieber.

  10. #400
    Sofiasfamily ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Teenager (allgemeine Themen)

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Das ist ja schön für dich! Auch, dass du „meinst“ einen Vergleich zu meiner Familie zu haben, was ich nicht denke, aber naja...egal.

    Nein, bin ich nicht. Aber da wir schon sehr früh nur noch meine Mutter und meine Geschwister waren, musste diese von 0 auf 100 einen Betrieb leiten und wir mussten alle mithelfen. Verkaufen konnten wir nicht und alles Geld, was verdient wurde, kam direkt in die Firma und den Mitarbeitern zu, wir selber hatten sehr wenig. Wenn was anstand mussten wir unserer Mutter schon immer früh Bescheid geben, dass sie genug sparen konnte und ich war seit ich zehn war für ein wenig Geld selber in kleinen Läden von Bekannten arbeiten, hab Kisten ausgeräumt und eingepackt, damit ich mir selber etwas dazuverdienen. Und der Vater meiner besten Freundin hatte ein großes Kaufhaus und da bekam ich das mit, wie einfach vieles sein kann, wenn man Geld hat.
    Und eines Tages habe ich mir den Entschluss gefasst und gesagt, dass ich nicht so hart arbeiten möchte und dabei fast nichts für einen selbst hängen bleibt. Ich wollte dann eben ein Leben haben, wo ich nicht über Geld nachdenken muss und mir auch Sachen die teuer sind, kaufen kann ohne darüber nachzudenken. Und das ist mir auch gelungen.
    Wollte ich auch.

Seite 40 von 47 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •