Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Falke ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Erstmal ganz ruhig bleiben. Wenn das jetzt jedes Wochenende passiert, würde ich mir Sorgen machen, das ist das Alter, wo die Jugendlichen das ausprobieren. Waren wir besser?

  2. #12
    Carrrie Gast

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Waren wir besser?
    Nicht wirklich

  3. #13
    Falke ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Wenn ich so auf meinen bald 16jährigen Sohn blicke, denke ich mir, meine Eltern haben mir wirklich leid getan:)

  4. #14
    Anja70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Hallo,

    das gehört wohl in der heutigen Zeit zur Pubertät dazu und es wird immer früher .

    Vielleicht waren wir in der Pubertät auch nicht anders , obwohl es sicher erst etwas später kam , aber ausprobieren , Grenzen testen , sich nicht unbedingt an Regeln halten... um mit anderen mithalten zu können und um dazu zu gehören , ist bei Jugendlichen normal .

    Unser Großer ist jetzt fast 17 , im Februar an seinem 16. Geburtstag hatten wir ein ähnliches "Erlebnis" , was ich nicht nochmal erleben möchte . Bei ihm war es aber noch eine Idee schlimmer , bisher einmalig . Ihm ging es schlecht und er schämte sich für sein Verhalten , wir haben unheimlich viel mit ihm und auch mit Freunden darüber geredet , ohne nur Moralpredigten zu halten . Anfangs überlegten wir auch , ihm ein Ausgangsverbot oder andere Strafen zu erteilen , aber es hätte nichts gebracht . In der ersten Zeit danach hatten wir ständig Angst , dass es sich wiederholen könnte , hatten keine Ruhe wenn er unterwegs war . Bis jetzt war es ein einmaliger Ausrutscher , ich denke schon das er selbst was draus gelernt hat und es in der Form nicht nochmal erleben will .

    Kürzlich ging bei uns über die TZ und Regionalradio ein Fall , wo ein 14j. nach starkem Alkoholkonsum gestorben ist , auf dem Heimweg kurz vor dem Elternhaus .

    Selbst wenn sie ab 16 nur Bier und Wein kaufen können , alles andere erst ab 18 und davor eigentlich gar nichts , gibt es immer einen Weg an Alkohol ran zu kommen , das ist das schlimme .

    Gruß Anja

  5. #15
    Avatar von #Zola#
    #Zola# ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Es liest und schreibt sich natürlich immer einfach bei allem was die Kids so verzapfen cool und locker zu bleiben.
    Ich denke aber das es in den meisten Familen dann doch nicht cool und locker bleibt, dass ist nämlich verdammt schwer aber da sage ich Euch sicher nix neues;-)
    Ja natürlich ahben wir auch Alkohol probiert und soi ab 16 auch mal einen drauf gemacht aber sowas wie meine große gebracht hat, hätte ich mir nicht erlaubt.
    Sie sagt es würde Ihr jetzt schon schlecht wenn Sie nur Alk. sehen würde aber wir alle wissen auch das diese Erscheinung wieder vorbei geht. Oder?
    Naja jedenfalls hab ich gesprochen mit Ihr und bete jetzt das es gut geht, mehr kann ich glaub nicht tun und Schweizer Internate sind sauteuer;-)

    LG Zola bis zum nächsten Eklat
    Mit Zicke 09/1994 &
    Minizicke 05/2006

  6. #16
    Avatar von USAgeli_66
    USAgeli_66 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Wieso : " . . .das gehört wohl in der heutigen Zeit zur Pubertät dazu und es wird immer früher . . ."

    Zwischen 1980 und 1981 hatte meine grosse Schwester eine Freundin die mit ***12*** REGELMAESIG besoffen war!!! Wir (d.h. meine Mutter) versuchte zuhelfen wurden aber von den Eltern abgeblockt . . . Weiss nix genaueres, Ich war damals so 10 , und bekam nit immer alles mit . . .




    Gruesse
    aus
    Las Vegas - USA

    Geli

  7. #17
    DaCharlie ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Zitat Zitat von USAgeli_66 Beitrag anzeigen
    Wieso : " . . .das gehört wohl in der heutigen Zeit zur Pubertät dazu und es wird immer früher . . ."

    Zwischen 1980 und 1981 hatte meine grosse Schwester eine Freundin die mit ***12*** REGELMAESIG besoffen war!!! Wir (d.h. meine Mutter) versuchte zuhelfen wurden aber von den Eltern abgeblockt . . . Weiss nix genaueres, Ich war damals so 10 , und bekam nit immer alles mit . . .
    Gut das ist dann aber weniger das ausprobieren wollen oder dazu gehören sondern meistens ehr das flüchten aus der realität . Also ich finde du hast das mit dem reden richtig gemacht . Strafen bringen da wirklich nichts und das sie heimlich im Wald getrunken haben bedeutet ja auch das keiner von ihnen mit dem Alk in ein Elternhaus hätte kommen dürfen . Ist nen gutes Zeichen meines erachtens . Einfach auf sich ruhen lassen meistens kommt die Einsicht . P.S hab damals mal mit 13 4 Betrunkene Mädels nachhause bringen müssen wo 2 davon kaum noch laufen konnten . Also die haben zwar später auch weiterhin auf Partys getrunken aber niewieder so exzessiv wie damals *hehe .

  8. #18
    frankh ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Betrunken, was tun?

    Zitat Zitat von #Zola# Beitrag anzeigen
    Hi!

    Tochterkind 14 Jahre mußte am Samstag von meinem Mann abgeholt werden weil Sie total betrunken war.
    Ich hab echt keinen Plan mehr was ich tun soll, ich bin total enttäuscht und fühle mich hilflos.
    Wie soll ich reagieren habt Ihr nen Tip?
    Kurz zur Geschichte:
    Am Samstag hat Sie sich mit einer Freundin in der Stadt getroffen, das war so gegen 17 Uhr, Sie wollten dann zu einem Freund gehen und dort Videos schauen, um 21 Uhr sollte Sie zu hause sein.
    Ich selbst war im Kino, mein Mann war zu hause und hat auf die kleine aufgepasst.
    Nun wurde mein Mann mehrfach angerufen und Ihm wurden die tollsten Geschichten aufgetischt, von wegen Fahrrad kaputt und sie muß wo anders schlafen etc. Sie selbst hat nicht mit Ihm telefoniert.
    Nun am Ende kam raus das Sie und die Freundin mit 5 Jungs im Wald ne kleine Party gemacht haben wo Sie sich total besoffen hat und echt kaum noch was ging.

    Ist sicher was wirr geschrieben aber ich kann selbst nicht so richtig verstehn was da passiert ist.
    Danke Zola
    Na ja, als Einzelfall ist das nciht so schlimm, selbst wenn sie noch etwas jung für solche Erlebnisse ist. Die Kopfschmerzen am nächsten Tag sollten sie dazu überreden mit Maas zu trinken. Wenn nicht dann musst du ihr das beibringen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12