Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    bis-spaeter ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Hallo zusammen,

    seit gestern Abend bin ich auf der Suche nach Hilfe und bin völlig verzweifelt...
    Gestern habe ich einen Brief von ihr gefunden, gerichtet an ihren Freund, in dem sie ihm ankündigt, dass sie sich umbringen werde, wenn Schluß sein sollte....
    Ich finde keine klaren Gedanken mehr....
    Aber viell. zum Verständnis.
    Meine Tochter ist 13 Jahre und ist seit 3 Mon. bis über beide Ohren verliebt in einen 17-jährigen. Dieser junge Mann hat sich bei bei uns eingeschleimt und so gekonnt Lügen über sich verbreitet, dass wir als Eltern keinen Grund hatten, ein Problem in dieser Verliebtheit zu sehen. Es hat alles wunderbar geklappt bis auf den Tag - vor ca. 3 Wochen - an dem ich drauf gekommen bin, dass hier gelogen wird und zwar bis zum Excess.... Ich stellte Nachforschungen an und es kam heraus, dass er ein hoffnungsloser Fall beim Jugendamt ist. Seine Mutter verachtet er und so lebt er derzeit bei einer Familie, die in meinen Augen asozial (Alkoholkonsum) ist. Er ist arbeitslos, schwänzt die Schule, wurde von der Polizei schon gesucht und ist im Verdacht Drogen zu nehmen.

    Ich kippte aus den Latschen - wie ging das, ohne dass ich was merkte ?

    Nun gut, jetzt war es natürlich an der Zeit mit meiner Tochter bzw. mit beiden zu reden. Obwohl meine Tochter hörte, dass wir von ihm nur angelogen wurden, klammerte sie sich noch mehr an ihn. Sie flippte total aus, schrie um sich und ich konnte sie nur runterbringen, indem ich sie mit großen ernsten Augen, mit erhobenen Zeigefinger ind die Ecke drängte und iihr mit einem scharfen Ton zu verstehen gab, dass jetzt Schluss sein musste !!! Sie gab zwar Ruhe, aber sie legte es nun gestern so aus, dass sie Angst vor mir hätte. Sie fuhr mit ihm zu dieser asozialen Familie und verkündete mir am Telefon, dass sie nicht nach Hause kommen werde, weil sie eben Angst vor mir hat.
    Die betrunkene Frau bei der der junge Mann gemeldet ist, meinte, ich solle die Kleine nicht weiter drängen sonst haut sie weiter ab, denn schliesslich muss was vorgefallen sein, dass sie Angst vor mir hat....

    So jetz war ich soweit, ich musste mir von einer betrunkenen Frau und einer 13-jährigen sagen lassen, dass ich wahrscheinlich gewalttätig bin....

    Darf man seine Kinder nicht mehr schimpfen, wenn sie frech sind ? Aber das war sie und nicht nur ein bisschen....

    Auch mein Mann konnte nichts ausrichten. Er ist hingefahren und hat zumindest die falschen Anschuldigungen mir gegenüber dementiert.
    Meine Tochter ist nicht mitgefahren....

    So und nun sitze ich schon die ganze Nacht wach und heule und heule und heule....

    Hab mit dem Jugendamt telefoniert, aber denen sind die Hände gebunden....bei einem 17-jährigen.

    Ich hoffe nur, dass meine Tochter nach der Schule nach Hause kommt, so wie sie es versprochen hat aber ich hab jetz keinen Plan, wie ich Zugang zu ihr kriegen werde.

    Ich hoffe für uns alle, dass sie einsichtig geworden ist, wobei ich das eher anzweifle.

    Bestimmt hat jemand von euch so etwas mitgemacht und kann mir viell. den einen oder anderen Tipp geben was ich tun kann.

    Ich höre mir auch gerne Kritik an !!!
    Ich bin auch nur ein Mensch, der will dass es seinem Mädchen gut geht.

    Viel bis später würd mich freuen

  2. #2
    Avatar von binireich
    binireich ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Je mehr du gegen ihn rebellierst, desto weiter treibst du sie in seine Arme. Lass sie ihre eigenen Erfahrungen machen.

    Ich kann nicht beurteilen, wie Ernst sie es meint mit den Selbstmordgebärden, aber wenn man verliebt ist, denkt man oft, es gäbe nur den Einen - kennen wir doch alle.

    Es nützt nix, zu sagen, der ist nicht gut für dich. So weh es tut, sie müssen sich selbst die Finger verbrennen.

  3. #3
    Ristic ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Hallo BIs-Später

    in gewisser Weise stehen wir zwei vor dem selben Problem. Nur das meine Tochter ein Jahr älter ist.
    Sie meint sie braucht ihre Freiheit und will tuen und lassen was sie will. Das ganze hat auch mit einem Jungen zu tuen. Sie ist absolut verknallt, sagt uns aber das er keine Freundin möchte. Sie hält sich gar nicht mehr an verabredungen und macht uns nur Vorwürfe. Ihren Koffer hatte sie schon einmal gepackt.
    Das ganze ist eine wahnsinnige Belastung für die ganze Familie. Natürlich müssen sich die Teenies austesten aber ich bin der Meinung das sie dabei trotzdem Regeln beachten müssen.
    Ich kann dir nur eins raten. Hol dir Hilfe. Das Jugendamt kann vieleicht nichts gegen den jungen Mann ausrichten aber sie können doch evtl. euch helfen.
    Euch sagen wie ihr das ganze am besten anpacken sollt und deiner Tochter sagen was läuft und was nicht. Meistens können die Kinder mit fremden eh viel besser reden als mit den Eltern.
    Wir haben am Mittwoch unseren ersten Termin beim Jugendamt. Ich weiss man verbindet mit dem Jugendamt evtl. nicht viel gutes, aber einen Versuch ist es doch Wert.
    Ich liebe meine Tochter auch aber ich habe nach dieser Zeit ein ganz anderes Gefühl zu ihr und ich bin auch bereit bis zum äussersten zu gehen. Nenn es Eigenschutz weil diese nervliche Belastung hält man nur eine gewisse Zeit aus ohne daran kaputt zu gehen.
    Hol dir Hilfe.

  4. #4
    fabala Gast

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Zitat Zitat von binireich Beitrag anzeigen
    Je mehr du gegen ihn rebellierst, desto weiter treibst du sie in seine Arme. Lass sie ihre eigenen Erfahrungen machen.

    Ich kann nicht beurteilen, wie Ernst sie es meint mit den Selbstmordgebärden, aber wenn man verliebt ist, denkt man oft, es gäbe nur den Einen - kennen wir doch alle.

    Es nützt nix, zu sagen, der ist nicht gut für dich. So weh es tut, sie müssen sich selbst die Finger verbrennen.
    Du ersparst mir das Schreiben :)

  5. #5
    Kaktusfeige Gast

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Nun ja, Selbstmorddrohungen würde ich schon ernst nehmen.
    Es reicht ja schon, wenn sie sich verletzen beim Versuch.
    Hilfe holen ist immer gut, aber wo, wüsst ich so spontan jetzt auch nicht (psychologische Beratungstelle?)
    Ich weis auch nicht, ob in einer solchen Situation viel reden (mit Mama und Papa) was bringt, aber festbinden kannst du sie ja auch nicht.
    Liebe macht blind!
    Mach ihr DAS nicht zu Vorwurf.
    Ich wünsch euch viel Kraft.

  6. #6
    bis-spaeter ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Hallo Bini Hallo fabala,

    danke für euren Beitrag. Ich wollte euch nur sagen.... ich rebelliere nicht gegen ihn - also zumindest nicht gegenüber meiner Tochter.
    Mir ist schon klar, wenn ich das tun würde, dass ich sie mehr in seine Arme treiben würde.
    Sie muss sich schon selber, wie ihr schreibt, die Finger verbrennen, damit sie fürs Leben lernt - das seh ich schon auch so - aber nur leider wird sie mit ihren 13 Jahren und in ihrer Verliebtheit nicht merken, wann die Finger weh tun und wann sie verbrannt sind. ... dafür ist sie definitiv zu jung und zu unerfahren.
    Liebe macht bekanntlich blind - das ist auch bei Erwachsene - und ich möchte mein Kind nicht mit verbrannten Fingern zurück.

  7. #7
    Kaktusfeige Gast

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Klar, mit 13 schaut man nicht mehr so unvoreingenommen zu Mama und Papa auf, sondern orientiert sich neu und hinterfragt vieles, aber leider nicht immer das richtige. Deshalb ist es ja auch für die Eltern so schwierig an die Kinder ranzukommen.

  8. #8
    bis-spaeter ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Hallo Ristic Hallo Kaktusfeige,

    danke auch für eure Beiträge !
    Meine Tochter ist wie versprochen nach Hause gekommen und ist auch geblieben.
    Gott sei Dank !!!! Und viell. hat sie ja doch ein ungutes Gefühl.... Ich hab sie in Ruhe gelassen und versucht - obwohl es mir nicht gelang - so normal wie möglich zu sein. Ich hab versucht das Thema vorsichtig anzusprechen aber sie hat sofort abgeblockt und wurde zickig ! Ich hab mich zurückgenommen und ihr nur noch klar gemacht, dass ich sie liebe und sie so nicht weiter käme....
    Jetzt ist sie mit dem Bus unterwegs zu ihm. Sie hat sogar gefragt, ob sie ihn sehen dürfe aber wie gesagt, sie ist sehr reserviert.
    Ich lass sie jetz mal.... und hoffe, dass er sie nicht weiter stresst (wie gestern Abend wieder am Telefon). Ich denke zwar auch, dass sie die Selbstmorddrohungen als Mittel zum Zweck einsetzt, aber man kann nie wissen, wie verzweifelt ein Mensch wirklich ist !!??
    Zur schnellen Hilfe für Eltern nur soviel....
    Es ist NIEMAND da ! Ich war/bin allein !
    Das Elterntelefon ist nur von Mo. bis Do. erreichbar, das Jugendamt hat Freitag Mittag Feierabend und 'kümmert' sich erst am Montag drum und die Familienberatung wollte mich schnellstmöglich zurückrufen....
    Ich wollte nur ein paar Tipps haben, 3 Sätze viell..... ! Einen richtigen Termin, in der Beratung bekomme ich erst in 4-5 Wochen.
    Es wäre aber jetzt 'akut' - tja und so sitz ich jetz allein hier und mal mir in meiner Fantasie die schlimmsten Sachen aus und hoffe, dass meine Tochter abends wieder heil heimkommt !
    Denn ich weis ja nicht, wie der Stress weitergeht wenn sie bei ihm ist...

    Wird schon werden oder ?

  9. #9
    bis-spaeter ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Zitat Zitat von Ristic Beitrag anzeigen
    Hallo BIs-Später

    in gewisser Weise stehen wir zwei vor dem selben Problem. Nur das meine Tochter ein Jahr älter ist.
    Sie meint sie braucht ihre Freiheit und will tuen und lassen was sie will. Das ganze hat auch mit einem Jungen zu tuen. Sie ist absolut verknallt, sagt uns aber das er keine Freundin möchte. Sie hält sich gar nicht mehr an verabredungen und macht uns nur Vorwürfe. Ihren Koffer hatte sie schon einmal gepackt.
    Das ganze ist eine wahnsinnige Belastung für die ganze Familie. Natürlich müssen sich die Teenies austesten aber ich bin der Meinung das sie dabei trotzdem Regeln beachten müssen.
    Ich kann dir nur eins raten. Hol dir Hilfe. Das Jugendamt kann vieleicht nichts gegen den jungen Mann ausrichten aber sie können doch evtl. euch helfen.
    Euch sagen wie ihr das ganze am besten anpacken sollt und deiner Tochter sagen was läuft und was nicht. Meistens können die Kinder mit fremden eh viel besser reden als mit den Eltern.
    Wir haben am Mittwoch unseren ersten Termin beim Jugendamt. Ich weiss man verbindet mit dem Jugendamt evtl. nicht viel gutes, aber einen Versuch ist es doch Wert.
    Ich liebe meine Tochter auch aber ich habe nach dieser Zeit ein ganz anderes Gefühl zu ihr und ich bin auch bereit bis zum äussersten zu gehen. Nenn es Eigenschutz weil diese nervliche Belastung hält man nur eine gewisse Zeit aus ohne daran kaputt zu gehen.
    Hol dir Hilfe.
    Ristic,

    auch ich wünsche dir viel Glück mit deiner Tochter und dass bald wieder Ruhe und ein gesunder Stress deinen Alltag bestimmt !

  10. #10
    Carrrie Gast

    Standard Re: Hilfe ! Was tun, wenn das Kind sich an falsche Freunde klammert ?

    Hmmm ich schließe mich insofern meinen Vorrednern an das sie ihre Erfahrungen selber machen muß, Druck macht nur trotzig.
    Dann noch 2 Dinge:

    Ihr scheint zu Anfang sehr genau nachgefragt zu haben,ich find das gar nicht verwunderlich das er gelogen hat. Wenn er eure Tochter wirklich gern hat blieb ihm ja nichts anders übrig .
    Wenn euch bisher nix aufgefallen ist scheint er sie ja gut behandelt zu haben.
    Jetzt ehrlich, wenn er euch von seinen zerrütteten Verhältnissen erzählt hätte... hättet ihr ihm eine Chance gegeben?

    Das 2. was mir aufgefallen ist:

    Sie flippte total aus, schrie um sich und ich konnte sie nur runterbringen, indem ich sie mit großen ernsten Augen, mit erhobenen Zeigefinger ind die Ecke drängte und iihr mit einem scharfen Ton zu verstehen gab, dass jetzt Schluss sein musste !!!
    Ich weiß nicht die Art deine Tochter "zur Ruhe zu bringen" scheint mir bei einer 13. Jährigen nicht angemessen.
    Vielleicht solltest du versuchen mit deiner Tochter euer Verhältnis neu definieren, sie ist kein Kind mehr. Noch nicht erwachsen , ok, aber ein Umgang dieser Art bringt jeden Pubi zum rebellieren.
    Vielleicht wäre sie zugänglicher wenn sie sich erst genommen fühlt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte