Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: Notengeld

  1. #11
    fabala Gast

    Standard Re: Notengeld

    Zitat Zitat von Rhodia Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    vielleicht kein neues Thema, ich hoffe trotzdem auf Antworten.
    Ich hab in einem Thread etwas über Notengeld gelesen, ich nehme an, das bedeutet, dass Kinder/Teenies für gute Noten Geld kriegen. Ich kenne sowas aus meiner Kindheit nicht, und praktiziere das (derzeit) bei meinen Kindern auch nicht.
    Es gibt natürlich eine (kleine) Belohnung für ein gutes Zeugnis, aber kein Geld. Bei uns gibt es andere "Belohnungen" für gute Leistungen, wie z.B. extra Zeiten am PC (die haben keinen eigenen PC).

    Wie üblich ist das bei anderen mit dem Notengeld? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    Und: korrumpiert das nicht irgendwo? Ich hege immer noch die vielleicht altmodische Vorstellung, dass man sich am Ergebnis der Anstrengungen (= gute Noten) erfreuen kann/soll. Ich fände es schräg, wenn meine Kids vor allem fürs Geld lernen würden. Abgesehen davon, dass das bei mehreren Kindern auch ganz schön teuer werden kann und finanzielle Ansprüche weckt, die ich nicht immer in der Lage bin zu erfüllen.

    Grüße
    Meine Tochter bekommt auch kein Geld für gute Noten.
    Da sehe ich es so wie du, sie soll nicht wegen des Geldes lernen. Ich hatte es auch nicht gemacht.
    Dafür bekam ich auch nichts abgezogen bei schlechten Noten

    Wer unbedingt die gute Note belohnen, sollte das zeitversetzt machen. So, dass es nicht mit der Note in Verbindung steht.

  2. #12
    regentrude ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Meine Kinder bekommen kein Geld fuer Noten. Sie bekommen reichlich Lob, Ermutingung etc.
    regentrude

  3. #13
    Avatar von USAgeli_66
    USAgeli_66 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Da liegt wohl der Hacken im FEUER!

    Ich habe bei meiner (bis jetzt noch) sehr gut abgeschnitten : sie hatte seit dem KiGa (Hier benotete Vorschule) immer ein Einser/Zweier Zeugniss gehabt. GG war immer sooo stolz auf sie das er ihr fuer jede EINS $xx gab!
    Aber DAS hat Rueckwaerts abgefeuert!!!
    Als Vee in der 2ten war wurde sie bei "Pfuschen" erwischt. Auf die Frage (von Lehrerin und mir) warum sie das tat, meinte sie :" mama ich dachte du bist nur Stolz auf mich wenn ich Einser schreibe, und ich wusste die Woerter heute nicht!"
    Ich hab ihr erklaert, ich auf SIE Stolz bin Unabhaengig von den Noten - das sie aber IHR Bestes in der Schule tun sollte. Ob dies nun eine DREI oder eine EINS ist ist egal!

    Danach gab es nur nuch fuer die Zeugnisse eine "Belohnung". Ein Neues Spiel fuer Gameboy oder DS (denn die kaufen wir die nur gebraucht - ausser Geburtstag).




    Gruesse
    aus
    Las Vegas - USA

    Geli

  4. #14
    Avatar von USAgeli_66
    USAgeli_66 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Belohnung fuer Jede gute Arbeit halte ich (aus eigener Erfahrung - siehe Tuala's Antwort) nicht fuer Sinnvoll. Aber ich "Bezahle" meine Tochter fuer jedes Gute Zeugniss - genauso wie ich auch fuer meine Arbeit bezahlt werde. Schule ist nun mal die "Arbeit" fuer die Kinder.

    Muss aber nicht unbedingt Geld sein, ein Neues DS Spiel, oder Gutes (Hardcover) Buch tu es auch. Meine "Bezahlungen" liegen so bei ca $40 - also ca 25 Euro. Ausser Geburtstag, gibt es NUR gebrauchte Spiele bzw sie muss es sich vom Taschengeld ersparen. Seit dem 2ten Schuljahr sind wir so sehrgut gefahren. Vee ist nun in der 7ten Klasse und hat nur Ein ser und Zweier im Zeugniss. Hat aber auch schon mal ne 3 bzw 4 in ner Arbeit gebracht . . .




    Gruesse
    aus
    Las Vegas - USA

    Geli

  5. #15
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Hallo,
    meine Tochter ist zwar erst in der 2. Klasse, aber es scheint wirklich üblich zu sein, dass ganz viele Kinder (jetzt schon) Geld für gute Noten bekommen.
    Ich finde das aber nicht in Ordnung. Wie soll dann ein Kind verstehen, dass es die Noten für sich schreibt und nicht um des Geldes Willen. Ich finde, dass man damit auch falsche Signale setzt.
    Eigentlich sollte die Note ja schon Motivation genug sein. Machen es sich die Eltern nicht auch ein bisschen einfach damit: Geldbeutel auf und das wars? Wenn man schon eine tolle Leistung belohnen will, dann kann es ja auch ein Extra sein, wie mal ein Eis essen gehen oder etwas was sonst nicht Alltäglich ist.
    Wir handhaben das so: wenn es Zeugnisse gibt, dann gehen wir schön zusammen essen und das Kind kann sich dann als Hauptperson fühlen.

    Ich finde, Geld geben für Noten genauso eine Unsitte wie Geld für Hilfe im Haushalt.

    Toffifee

  6. #16
    Avatar von broomstick
    broomstick ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Ich lebte bereits an der Armutsgrenze wenn ich meine Kinder für guten Noten bezahlen würde.

    Ich glaube aber durchaus, dass das für manche Kinder ein Anreiz sein kann, dann doch den Popo hochzubekommen. Jedes Kind ist anders und braucht andere Erziehungsmethoden.

  7. #17
    fabala Gast

    Standard Re: Notengeld

    Zitat Zitat von Toffifee77 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    meine Tochter ist zwar erst in der 2. Klasse, aber es scheint wirklich üblich zu sein, dass ganz viele Kinder (jetzt schon) Geld für gute Noten bekommen.
    Ich finde das aber nicht in Ordnung. Wie soll dann ein Kind verstehen, dass es die Noten für sich schreibt und nicht um des Geldes Willen. Ich finde, dass man damit auch falsche Signale setzt.
    Eigentlich sollte die Note ja schon Motivation genug sein. Machen es sich die Eltern nicht auch ein bisschen einfach damit: Geldbeutel auf und das wars? Wenn man schon eine tolle Leistung belohnen will, dann kann es ja auch ein Extra sein, wie mal ein Eis essen gehen oder etwas was sonst nicht Alltäglich ist.
    Wir handhaben das so: wenn es Zeugnisse gibt, dann gehen wir schön zusammen essen und das Kind kann sich dann als Hauptperson fühlen.

    Ich finde, Geld geben für Noten genauso eine Unsitte wie Geld für Hilfe im Haushalt.

    Toffifee
    Ich habe es nicht vermisst, dass es kein Geld für Mithilfe im Haushalt gab.
    Genauso mache ich es bei meiner Tochter.

    Geld bekam ich, wenn ich Babysitter für meine Schwester gemacht hatte.

  8. #18
    Claudinha ist offline Users

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Hi,

    wir hatten die Diskussion ja immer mal wieder hier im Forum. Also ich kann nur Positives berichten. Eingeführt haben wir es damals, als sohn1 bei einer sehr unfähigen Lehrerin überhaupt keinen Bock mehr hatte. Es hat gewirkt. Heute wirkt es auch noch asl Ansporn. Und natürlich freut er sich trotzdem über seine gute Leistung, wieso denn nicht? Das Lob kommt doch trotzdem.

    Im übrigen leben wir in einer Leistungsgesellschaft - also das Prinzip hast du überall: streng Dich an, dafür wirst du belohnt. Funktioniert zwar nicht immer, tendenziell aber schon.

    Kritisch würde ich es sehen, wenn Kinder dann für alle guten Leistungen Geld haben wollen. Aber das ist hier in der Familie nicht mal ansatzweise diskutiert worden.

    LG,
    Claudia

  9. #19
    Claudinha ist offline Users

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Zitat Zitat von regentrude Beitrag anzeigen
    Meine Kinder bekommen kein Geld fuer Noten. Sie bekommen reichlich Lob, Ermutingung etc.
    regentrude
    Das bekommen meine auch, und sie wissen, daß es auf die Noten ankommt und die paar € nur ein nettes Zubrot sind.

  10. #20
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Notengeld

    Bei uns gibt es kein Notengeld. Fürs Zeugnis nicht und für Klassenarbeiten auch nicht. Erstens, weil wir dann arm würden (höhö) und zweitens, weil unsere Kinder es bis jetzt ganz normal finden, sich anzustrengen und da will ich gar nicht so einen Handel "Note gegen Geld" anfangen.

    Gute Leistungen erbringt man für sich und nicht für andere. Das ist die Kernbotschaft.

    Gruß
    Malsi
    Wenn immer der Klügere nachgibt, kann nie was Gescheites rauskommen (frei nach M. Rommel).

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
>
close