Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Nike08 ist offline newbie
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    27

    Frage Stiefkindadoption in Berlin

    Hallo,
    ist jetzt schon wirklich eine Weile her, dass ich hier im Hibbel- Thread geschrieben habe. Inzwischen hat sich hier einiges verändert. Im Dezember hatten wir einen positiven Schwangerschaftstest und nun ist mit 6 Tagen Verspätung am 03.09. unser kleiner Sohn geboren. (Die Spendersamen (offen) haben wir von der European Sperm Bank)
    Nun wollen wir gerne alsbald die Stiefkindadoption in die Wege leiten. Daher würde ich mich freuen, wenn die Berliner-/ und Brandenburgerinnen ihre Erfahrungen mit uns teilen würden. Wir haben noch keinen Notar und haben uns auch noch nicht mit dem Jugendamt… in Verbindung gesetzt. Falls ihr postive Erfahrungen mit einem Notar/ Anwalt gemacht habt würde ich mich sehr über deren/dessen Namen per PN freuen.
    Wie hoch waren die Notarkosten bei euch und wie lange hat das ganze Verfahren gedauert??

    Das Jugendamt hat mich aber angeschrieben um mir eine Beratung hinsichtlich des Vaters und Unterhaltsvorschuss… anzubieten. Habt ihr solche Briefe auch bekommen und wie habt ihr darauf reagiert?
    Gibt es aus eurer Erfahrung irgendwelche Behördengänge hinsichtlich der Adoption, die wir jetzt schon erledigen können (Führungszeugnis, Gesundheitsbescheinigung…) oder ist nach der Antragsstellung noch genügend Zeit?
    Liebe Grüße aus Berlin

  2. #2
    Munis ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    2.290

    Standard Re: Stiefkindadoption in Berlin

    Den Jugendamt-Kram (kamen glaub ich 2 Briefe oder so) haben wir ignoriert, betraf uns ja nicht. Man könnte wohl auch anrufen und die Situation direkt erklären, macht aber vermutlich keinen Unterschied.

    Behördengänge solltet ihr erst erledigen, wenn die Unterlagen dann wirklich angefordert werden. Die müssen aktuell sein. Im schlimmsten Fall würdet ihr das also doppelt machen müssen, wenn ihr da jetzt schon anfangt, die Sachen zusammenzusammeln.

    Genügend Zeit... Joa. Wir haben den Antrag vor fast schon 8 Wochen gestellt (beim Notar) und bis jetzt ist nix passiert. Langsam reicht's uns, ich werd wohl morgen mal beim Gericht anrufen, wie der Bearbeitungsstand ist. Scheint nur eine einzige Richterin in unserer Gegend zu sein, die die Sachen bearbeitet. Das kann ja lustig werden...

    Achja, und das Jugendamt wusste nichtmal, dass sie zuständig sind. Witzig. Und ich durfte mir dann direkt anhören, dass das dauern kann, weil sie "dringendere" Sachen hätten. Bei uns würde sich ja durch die Adoption eh nix ändern. Super...

    Liebe Grüße,

    Munis






    Regenbogenbaby-Blog

    Mein binoship.de-Treffer aus dem Juni ist anna_waffel

  3. #3
    Nike08 ist offline newbie
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    27

    Standard Re: Stiefkindadoption in Berlin

    Danke für deine Antwort Munis! Seid ihr mit dem Notar zufrieden gewesen? Wenn ja würde ich mich freuen wenn Du mir den Namen als Pn schicken würdest. Was mustet ihr bezahlen?
    lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •