Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    07.03.2015
    Beiträge
    22

    Unglücklich hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Hallo ich habe mich die letzten tage hier ein bisschen durchgelesen und hoffe ihr könnt mir meine derzeitige Hoffnungslosigkeit ein bisschen nehmen. Also meine "bald-Frau" und ich haben vor zwei Jahren beschlossen ein Baby zu machen. Ja in unserer Naivität dachten wir: "wird schon". Haben alle Männer im Freundes und Bekanntenkreis bequatscht und einige Absagen kassiert, dann hab ich spasseshalber bei meinem Bruder angefragt,da meine Frau das Kind kriegen will. Er sagte sofort ja und wir wollten nur noch warten bis meine Frau ihre Ausbildung zuende gemacht hat. Besser gesagt Weiterbildung. Dann als es soweit war wich er uns immer mehr aus, mittlerweile hatte er schon die dritte Freundin und das schien seine Meinung wohl geändert zu haben, nunja nur dass er es uns nicht mitteilte. Er dachte wohl das erledigt sich von selbst Nach einigen Hin und Her und direkten Nachfragen worauf er keine Antwort gab, haben wir die Reißleine gezogen und gesagt NEIN danke. Und das war schon das erste was uns völlig fertiggemacht hat. Bewusst sich dagegen zu entscheiden obwohl es noch eine Chance gibt ist echt hart. Dann suchten wir weiter und nach weiteren Absagen fanden wir nen Kumpel von ner guten Freundin der das wohl ganz locker sah. Der hielt uns jeden Monat aufs Neue hin mit dummen Ausreden. Wir hatten schon alles Becher usw. und ich habe mehrfach auf Arbeit Dienste verschoben. Am Ende kam raus er wollte es nie machen sich nur an unsere Freundin ranmachen. Tja wieder ein halbes Jahr Hoffen und Bangen bis erneut wir entscheiden mussten, dass es so nicht wird. Zu dem Zeitpunkt waren wir eigentlich schon völlig fertig. Wir entschieden uns für Cryos International. Haben eine gute FÄ gefunden die uns hilft. Sie hat Zyklusmonitoring gemacht und so weiter. Erster Versuch per ICI war völlig umsonst wir haben 4 Portionen MOT10 reingeballert und nix war. Oder doch meine Frau hatte so ein Gefühl dass es geklappt hat und wir haben uns da so reingesteigert dass wir beim NEGATIV völlig am Ende waren. Nächster Versuch sollte ne IUI beim FA werden. Doch ich denke die dachte der Katheter wäre dabei und ich sollte das allein auftauen und sie hatte schon alles vorbereitet und war dann kurz überrascht, sagte aber nix um uns nicht zu verunsichern, da wir eh schon völlig fertig waren. tja also wurde es irgendwas zwischen ici und iui. Naja wieder negativ. Klar waren nur zwei Versuche, aber plus Vorgeschichte sind wir ganz schön am Ende und die Sache ist die, ich verdiene ganz gut aber ich musste mir schon einen Zweitjob suchen um mir das überhaut leisten zu können. Und ich arbeite mittlerweile das 5 Wochenende durch Zwischen Rufdiensten und Teildiensten bin ich langsam auch körperlich am Ende und sehne den Tag herbei wo ich den Zweitjob kündigen kann weil er echt furchtbar ist. Die Frage ist also was jetzt? IUI bei der Gyn die unserer Meinung nach einfach nicht die Erfahrung hat aber deutlich billiger ist, IUI im KIWUZ was teurer ist und mit Fahrkosten bzw. Zeiten da wir uns Krankschreiben lassen müssten usw. oder gleich IVF und eben einmal richtig zahlen aber daafür weniger Psychoterror. Theoretisch müsste bei ihr alles okay sein. Also was meint ihr? ich weiß grad welchen Weg wir weiter gehen sollen.

  2. #2
    Avatar von Looping
    Looping ist offline theoretisches Loophuhn
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    4.432

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Hallo ihr,

    naja...im Großen und Ganzen klingt das bisher (als Außenstehender betrachtet) zwar stressig und langwierig, aber noch sind Hopfen und Malz bei euch noch lange nicht verloren. Wenn deine Frau vor noch nicht allzu langer Zeit ihre Ausbildung beendet hat, seid ihr ja scheinbar auch noch jung. Es gibt ja zum Glück auch ziemlich viele Möglichkeiten (mit dem nötigen Kleingeld).

    Erst einmal zwei Fragen von mir. Ist es euch wichtig, einen bekannten Vater für das Kind zu haben oder wollt ihr relativ wenig Kontakt. Denn vom Bruder der biol. Mutter als Spender und einem Cryos-Spender liegen ja rein vom Kontakt zum Kind schon Welten.

    Und dann: In welchem Bundesland wohnt ihr denn?

  3. #3
    Munis ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    2.290

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Hallo,

    IUI bei der Ärztin, die keine Erfahrung hat und bei der ihr euch nicht wohlfühlt, würde ich ganz schnell lassen. Sucht euch ein gutes Kinderwunschzentrum, die machen auch nochmal Diagnostik (wird von der KK gezahlt und ist definitiv wichtig!). Ihr könnt auch überlegen, ob ihr vorneweg schauen lasst, ob die Eileiter durchgängig sind (mit Bauchspiegelung). Ist aber eine OP mit Narkose, also nicht ganz ohne - wir hätten es wohl nach dem 3. Versuch IUI gemacht, falls es bis dahin noch nicht geklappt hätte.

    Weniger Psychoterror ist IVF auch nicht, das kann ich euch versprechen. Im Gegenteil. Da steht ja noch mehr Geld auf dem Spiel und eine Garantie, dass es klappt, hat man auch da nicht. Die Chancen sind nur höher. Bringt aber auch nichts, wenn man auf der Seite der Wahrscheinlichkeiten steht, wo es nicht direkt klappt...

    Ich würde es einfach von den Finanzen abhängig machen bzw. davon, wie viel in eurem Kinderwunschzentrum eine IVF im Vergleich zur IUI kostet. Die IVF war bei uns grob 3 Mal so teuer wie ein Versuch stimulierte IUI (ohne Stimulation wäre es nicht gegangen, da kein Eisprung). Da fiel und die Entscheidung nicht schwer, weil die Erfolgsquote bei IVF mit Spendersamen grob 3 Mal höher liegt als bei IUI - und es eben die Option gibt, Eizellen einzufrieren.

    Mittlerweile haben wir die 2. Schwangerschaft durch die Eizellen der einen IVF erreicht, und sogar noch Embryonen auf Eis, für noch einen Versuch - für uns war es also die richtige Entscheidung. Kann man nur leider vorher nicht wissen...

    Ich würde an eurer Stelle mal eine ausführliche Beratung in einem guten Kinderwunschzentrum machen. Ich würde ja unseres hier in Berlin empfehlen, insbesondere unsere Ärztin, aber das bringt natürlich nix, wenn das von euch aus am anderen Ende Deutschlands wäre

    Liebe Grüße,

    Munis






    Regenbogenbaby-Blog

    Mein binoship.de-Treffer aus dem Juni ist anna_waffel

  4. #4
    Registriert seit
    07.03.2015
    Beiträge
    22

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Zitat Zitat von Looping Beitrag anzeigen
    Hallo ihr,

    naja...im Großen und Ganzen klingt das bisher (als Außenstehender betrachtet) zwar stressig und langwierig, aber noch sind Hopfen und Malz bei euch noch lange nicht verloren. Wenn deine Frau vor noch nicht allzu langer Zeit ihre Ausbildung beendet hat, seid ihr ja scheinbar auch noch jung. Es gibt ja zum Glück auch ziemlich viele Möglichkeiten (mit dem nötigen Kleingeld).

    Erst einmal zwei Fragen von mir. Ist es euch wichtig, einen bekannten Vater für das Kind zu haben oder wollt ihr relativ wenig Kontakt. Denn vom Bruder der biol. Mutter als Spender und einem Cryos-Spender liegen ja rein vom Kontakt zum Kind schon Welten.

    Und dann: In welchem Bundesland wohnt ihr denn?

    also ja erst war es uns wichtig den Vater zu kennen, aber wenn niemand will, will niemand.

    Und es war mein Burder also der Bruder der Co-Mutter alles andere wäre ja auch komisch ;-)

    und in Brandenburg... und wir sind ende 20 also nicht mehr so jung, denn wie gesagt Weiterbildung....3 Jahre so ne Art Spezialisierung....

  5. #5
    Registriert seit
    07.03.2015
    Beiträge
    22

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Also Berlin ist bei uns in der Nähe, welche Kinderwunschzentrum würdest du mir denn empfehlen?

  6. #6
    Avatar von Princeton
    Princeton ist offline Oh boy...gleich 2 Mütter
    Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    918

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Schaut euch am Besten mal die Fera in Berlin an. Daher stammt unserer. Auch IVF, Versuch Nr. 10. Aber ich schließe mich der Warnung an, die psych. Belastung einer IVF nicht zu unterschätzen. Die teuren Medis, mehrmals tägl. Spritzen, ständige US Kontrollen, Punktion, Nebenwirkungen in der FrühSwS usw. Falls alles ok ist, würde ich erstmal IUI probieren.


  7. #7
    Munis ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    2.290

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Ich würde in der Fera aber auf keinen Fall zu dem Arzt gehen, der dort arbeitet. Lieber eine der Ärztinnen... Nach aktuellen Entwicklungen würde ich sogar deutlich Dr. Stegelmann bevorzugen, einfach, weil sie dort im Gegensatz zur anderen Ärztin auch was zu sagen hat als Praxis(mit)inhaberin.

    Und wenn alles ok ist (Eisprung ohne hormonelle Unterstützung und durchgängige Eileiter), würde ich auch erstmal IUI versuchen.






    Regenbogenbaby-Blog

    Mein binoship.de-Treffer aus dem Juni ist anna_waffel

  8. #8
    Registriert seit
    07.03.2015
    Beiträge
    22

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Zitat Zitat von Munis Beitrag anzeigen
    Ich würde in der Fera aber auf keinen Fall zu dem Arzt gehen, der dort arbeitet. Lieber eine der Ärztinnen... Nach aktuellen Entwicklungen würde ich sogar deutlich Dr. Stegelmann bevorzugen, einfach, weil sie dort im Gegensatz zur anderen Ärztin auch was zu sagen hat als Praxis(mit)inhaberin.

    Und wenn alles ok ist (Eisprung ohne hormonelle Unterstützung und durchgängige Eileiter), würde ich auch erstmal IUI versuchen.

    Was meint ihr mit Fera in Berlin? heißt die Klinik so? Was haltet ihr vom Fertility Center oder der Klinik an der Gedächtniskirche?


    Ja also ich denke mittlerweile auch wir werden erstmal 3-6 IUI`s versuchen und dann ggf. ne IVF. Könnt ihr mir sagen (evtl auch per PN) was das alles so kostet, damit wir nicht aus dem Stuhl fallen?

  9. #9
    weddingcake ist offline Stranger
    Registriert seit
    11.11.2014
    Beiträge
    18

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    Hallo!
    Also erstmal war es vielleicht ganz gut, dass die potentiellen Spender noch vor dem 1. Versuch abgesprungen sind. Besser als sich lange mit einem unzuverlässigen Spender rumzuschlagen oder gar Probleme zu bekommen, wenn es geklappt hat. Um mal das Positive zu sehen.
    Ich bin etwas anderer Meinung als meine Vorschreiberinnen und würde bei hoher psychischer Belastung eher schneller zu IVF wechseln. Am Besten natürlich gut begleitet und mit einer Kinderwunschklik im Rücken, mit der man sich wohl fühlt.
    Mit Kliniken in Berlin kenn ich mich leider nicht aus, ich könnte Kopenhagen empfehlen 😉 (Da würden allerdings wieder Reisekosten anfallen. Also wenn es vernünftige Möglichkeiten in der Nähe gibt, umso besser).
    Liebe Grüße, weddingcake

  10. #10
    Avatar von Princeton
    Princeton ist offline Oh boy...gleich 2 Mütter
    Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    918

    Standard Re: hallo ich bin neu hier und hoffe hier habt ein paar Ratschläge für mich

    U
    Zitat Zitat von DieHoffnungstirbtzuletzt Beitrag anzeigen
    Was meint ihr mit Fera in Berlin? heißt die Klinik so? Was haltet ihr vom Fertility Center oder der Klinik an der Gedächtniskirche?
    Ja, heißt so, findet man bei Google als 1. Eintrag.
    Das Fertility Center behandelt doch nur Heterosexuelle, oder?

    Unsere Kosten stehen hier schon mal irgendwo, lies am Besten durch die Stränge. Ich habs nimmer genau im Kopf, aber grob: 1500€ Medikamente (musste volle Kanne stimulieren für läppische 3 Eizellen), 2200€ IVF, 150€ Kryo Sperma, 450€ Kryo übrige EZ, 500€ Samenbank = IVF
    Für die IUIs hatten wir 500€ Samenbank, 30€ Medis, 50€ Arztkosten (das ist aber unschlagbar günstig und ich kenne auch niemanden der ähnlich gute Preise hatte), 30-90€ Ultraschalle


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •