Like Tree3gefällt dies

Thema: *2019* Wir hibbeln weiter...

  1. #21
    CGN1981 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    220

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    @Sunshine: Och Mensch. :(

    @Würmchen: Daumen gedrückt! Und ja, wir bleiben positiv gestimmt, ich hab gar keine Zweifel, dass es bald klappt bei uns. Und zur Not ist meine Frau 4 Jahre jünger als ich und muss dann halt ran. Wird schon irgendwann klappen.

  2. #22
    Avatar von lattenrost
    lattenrost ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    10.06.2018
    Beiträge
    60

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    Oh wie schön, so viel los - und so viel zum Nachlesen im alten und neuen Thread! :)

    Ich wünsche euch auch, etwas verspätet, mal ein Frohes neues Jahr!! Ich hoffe, dass ihr alle halbwegs entspannte Tage hattet.

    @Moqui: Wow, ich freue mich sehr das zu lesen.. Das klingt ja alles echt sehr super!!

    @Andalusien: 12.Woche schon.. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.. Auch für euch freue ich mich sehr, dass alles so gut läuft!!! :)

    @Sunshine: Das tut mir leid, dass es schon wieder nicht geklappt hat. Das frustriert schon sehr.. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht in eine Kiwuklinik zu gehen? Bzw. habt ihr euch ein Limit gesetzt wie viele Inseminationen ihr machen wollt?

    @Würmchen: Puh, ich hab nicht schlecht geschaut, als ich euer Vorhaben nachgelesen habe. Und Respekt - ich würde mich das nicht trauen.. :D Wenn ich daran denke, dass meine Partnerin UND Ich voller SSHormone stecken, beiden evtl. gleichzeitig übel und später Hochschwanger kann keiner mehr so recht was machen.. Hihi.. Aber glaub am meisten hätte ich wegen der Geburt "Angst" - weil der Termin ist ja dann recht zeitgleich. Wenn meine Partnerin oder ich gerade im Wochenbett wäre wenn die andere auch das Baby bekommt kann man sich ja gar nicht so unterstützen. Deshalb finde ich den Schritt sehr mutig - auch wenn jetzt nur mehr du am hibbeln bist (Daumen sind übrigens fest gedrückt). Wollt ihr das jetzt immer so machen, oder war das ein einmaliger Versuch?

    @CGN1981: Ach blöd, dass es wieder nichts war.. Aber das mit dem pragmatisch nehmen kenn ich. Das war bei mir zuletzt auch so. Wann startet ihr denn in den nächsten Versuch? Und habt ihr ein Limit wie viele IUIs ihr machen wollt?

    Bei mir ist gerade sozusagen "Ruhe vor dem Sturm". Nach einem Pausenzyklus im Dezember gehts jetzt frisch im neuen Jahr mit dem kommenden Zyklus weiter mit einer ICSI. 1.ZT sollte in den nächsten 1-2 Tagen eintrudeln und ab Tag 2 darf ich dann schon mit dem spritzen beginnen. Gestern waren wir zur Vorbesprechung und Untersuchung - gab grünes Licht - alles sieht gut aus. Medikamente usw. haben wir schon alles mitbekommen. Ich starte mal mit einer "geringeren" Dosis von 100Einheiten Puregon - @Moqui wie viel musstest du eigentlich spritzen? - wegen meines leichten PCOS und meinem AMH-Wert von 5. Sie haben sonst Angst, dass ich eine Überstimulation bekomme (= zu viele Follikel und vergrößerte Eierstöcke). Bin schon sehr gespannt wie alles wird und bis auf ein paar Ängste wie "hab ich eh gute Eizellen?", "Werde ich genug Follikel haben mit reifen Eizellen?" usw. bin ich eig. sehr optimistisch. Aufgrund meines Alters und weil ja sonst auch kein gröberes Problem besteht, sind eig alle recht positiv und es gibt wenn sich alles gut entwickelt eine Chance von bis zu 45% dass es klappt! Und wenn noch Blastozysten zum einfrieren da sind, wären das dann gleich die Eisbären für Kiwu #2 haha.. Ab 4.2. muss ich dann auch wieder arbeiten gehen - fällt dann voraussichtlich in meine 2. Hibbelwoche. Ich hoffe, dass es nicht zu anstrengend wird da ich in einer Kleinkindergruppe als Pädagogin arbeite. Soweit mal auch ein Update von mir! :)

    Alles Liebe euch allen!

  3. #23
    Sunshine1985 ist offline Member
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    115

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    @Lattenrost. Ja hatten uns eigentlich ein Limit gesetzt und sind da auch schon lange drüber. Hatten am Anfang gesagt wir versuchen es drei mal und dann is Schluß. Dann bin ich aber auf diese Gruppe hier gestoßen und muss ganz ehrlich sagen da hab ich einiges dazu gelernt. Wir shaben damals im Februar 2018 ganz unerfahren mit allem gestartet und dann hab ich immer mehr dazu gelernt damit es länger dauern kann... Und dadurch haben wir jetzt auch den Spender gewechselt. Das war jetzt der neunte erfolglose Versuch und der erste mit dem neuen Spender.

    Haben uns jetzt erst mal überlegt es Ende Januar noch einmal zu versuchen und dann werde ich mich erst mal durchchecken lassen ich denke dann wird es wohl von meiner Seite aus sein das es nicht klappt.

    Und wenn alle Stricke reißen dann evtl Kiwu Klinik. Das ist halt leider auch mit ner Menge Kosten verbunden und auch nicht 100% das es klappt.
    Haben bisher schon 5000 Euro in alles rein gesteckt und denke Irgendwann sollte es auch mal finanziell Grenzen geben.

  4. #24
    Avatar von lattenrost
    lattenrost ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    10.06.2018
    Beiträge
    60

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    @Sunshine: Also man sagt ja bei Heteropaaren, dass 1 Jahr probieren im Normbereich ist und man danach dann mal zur Diagnostik sollte - bzw. ist dieses "Limit" auch altersabhängig. Daher ihr seid dann mit Februar 1 Jahr am werkeln? Das muss sehr an die Substanz gehen. Aber ich würde noch nicht davon ausgehen, dass mit dir prinzipiell was nicht stimmt - bei meinen Erkundungstouren durch diverse Foren habe ich schon sooo viel gelesen. Eine Insemination klappt leider nicht für jeden, auch wenn bei der Frau organisch alles passt. Das Sperma kann empfindlich sein und die "Prozedur" nicht vertragen, der Zervixschleim könnte undurchlässig sein, sodass die Samen gar keine Chance haben zum Ei zu kommen, usw. - es gibt leider so viele verschiedene Faktoren.. Ich habe von Frauen gelesen die über 2 Jahre Inseminationen gemacht haben - ohne Erfolg - und dann bei der ersten künstlichen Befruchtung hats sofort eingeschlagen. Oder die Heiminsemination klappte nie und die IUI - direkt in die Gebärmutter - in der Klinik hat dann hingehauen.. Ich denke durchchecken lassen ist aufjedenfall mal gut - habt ihr schonmal so einen Abstrich machen lassen ob du ein "Spermafreundliches" Milieu hast?

    Das Finanzielle glaub ich euch.. es ist schon ein Wahnsinn. Deshalb habe ich auch wegen einer Kiwuklinik gefragt - es scheint zwar teurer auf den ersten Blick - aber die Betreuung ist doch sehr individuell/professionell und sie versuchen die "beste" Behandlung mit dem schnellsten Erfolg zu wählen. Aber eh - wie du sagst - eine 100%ige Chance gibts leider nirgendwo. Wir haben 1300 für jede Insemination bezahlt plus Rezeptgebühr für die Medikamente (aushaltbar - pro Stück ca 6Eur) jetzt kommen wir auf ca. 700 mehr für die ICSI, dafür haben wir aber doppelt so hohe Chancen.. Das war es mir Wert und ich hoffe, dass wir uns dadurch vllt doch was "sparen" als noch 1, 2 weitere Inseminationen zu versuchen. Ich bewunder dich ja.. ich bin schon nach dem 4. Zyklus an den Punkt gekommen, dass ich keine weitere IUI mehr will weil mein Kopf einfach nicht mehr mitgespielt hat und ich sehr negativ wurde was mich und Inseminationen angeht. Deshalb bin ich mit der Entscheidung sehr glücklich und euphorisch.

    Wann startet ihr in den nächsten Versuch? Ich drück euch fest die Daumen, dass ihr nicht mehr zu lange warten müsst auf euer Wunder. :)

  5. #25
    Sunshine1985 ist offline Member
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    115

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    Vielen Dank für deine aufbauenden Worte. Wir starten Ende Januar mit dem 10.versuch.
    In welcher Kiwu Klinik seid ihr denn? 1500 Euro sind ja recht günstig wir haben bis jetzt immer nur gelesen damit es ab 3500 Euro los geht mit allem drum und dran.

    Ja ich hab so langsam auch keine Lust mehr immer wieder die Enttäuschung das es wieder nicht geklappt hat aber ich kann ja auch nichts erzwingen.
    Ich hab bisher nur mal eine Blutuntersuchung beim Hausarzt machen lassen mehr nicht hatte jetzt vor dann Anfang Februar nach unserem Versuch zum Frauenarzt zu gehen und mich durch checken zu lassen da werde ich diesen Abstrich mal ansprechen.
    Ich nehmeja auch garnicht an Medikamente ein vlt gibt es da ja auch was wo man unterstützend nehmen kann.

  6. #26
    CGN1981 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    220

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    @Lattenrost Unser Limit für IUIs ist theoretisch 8, aber ich würde auch mehr machen, wenn diagnostisch nichts dagegen spricht. Wichtig ist uns, dass wir keine Hormone nehmen wollen, da wird es bei ICSI und IVF tricky. Ich bin so empfindlich bei Hormonen (früher schon die Pille null vertragen). Allerdings bietet die KiWu, in die wir ab dem 7. Versuch gesehen würden, auch IVF Naturelle an.

    Ich denke auch - 1 Jahr probieren ist auch bei Heteropaaren die Norm, in meinem Alter (37, werde dieses Jahr 38) wahrscheinlich sogar mehr. Von daher ist das doch einfach normal, man muss Geduld haben. Auch wenn man diesen vernünftigen Vorsatz selbst dauern vergisst.

  7. #27
    Spritney ist offline addict
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    608

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    Hey meine Lieben -
    eigentlich gehöre ich hier nicht mehr hin. Bei uns hat es tatsächlich nach 13 (die Zahl ist geschätzt - es waren mindestens 13, wenn nicht mehr) Versuchen geklappt. In dem Schwangeren Forum ist leider nix los udn ich hoffe, ich darf hier trotzdem noch mitschreiben.
    Ich glaube außerdem, dass ich vor allem den Langzeitversuchenden Hoffnung und Mut schenken kann!!! Es klappt schon irgendwann - wir dürfen nur nicht aufgeben. Wir haben vieles durch und ausprobiert - und so kann ich zu vielen Sachen meinen Senf hinzugeben. Letztlich ist aber alles absolut subjektiv und schwanger zu werden ist eben schlicht und ergreifend GLÜCK - nahezu ein 6er im Lotto.
    Wir sind mit IUI`s gestartet - haben dann zwischendurch mal Sperma nach haus bestellt und selbst inseminiert. Letztlich geklappt hat es jetzt mit einem Spender und frischem Sperma. Hätte ich mir zu Anfang unserer Wir-werden-schwanger-Karriere NIEMALS erträumen lassen, dass ich das mal in Erwägung ziehen würde! War ein absolutes NoGo! Und jetzt hat es beim zweiten Versuch mit frischen Schwimmern geklappt.... Zufall? Glück? Gute Qualität? Waren die Frostis alle zu lahm? Ich weiss es nicht - ich weiss nur: WIR SIND SCHWANGER! Und das sogar seit heute schon in der 14. Woche.

  8. #28
    Sunshine1985 ist offline Member
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    115

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    Hallo Spritney ich freue mich über jede Erfahrung von anderen paaren die das gleiche durch durch haben wie wir es klingt blöd aber das ist irgendwie schon beruhigend zu lesen damit es auch anderen Paaren nicht viel anders geht als uns. Wir Probieren es nur mit frischem Sperma hatten jetzt zwei verschiedene Spender. Hast du irgendwelche medis genommen oder hat es nach so vielen Versuchen dann einfach so ganz ohne Irgendwas geklappt? Wir haben schon sämtliches probiert das ritex gel verschiedene spritzen usw

  9. #29
    Spritney ist offline addict
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    608

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    hey sunshine1985 - wir haben auch einiges ausprobiert. clomifen zur eireifung. dann diese vaginalzäpfchen zur unterstützung der einnistung. wir haben meistens ein zyklosmonitoring gemacht. also mehrmals im zyklus hin und die eireifung untersuchen lassen. manchmal den eisprung per spritze ausgelöst. nachträglich wieder geschallt und blut abgenommen ob das ei wirklich gesprungen ist.....
    nachträglich immernoch eine tortur! ein unglaublicher aufwand, der an der psyche nicht spurlos vorbei gehen kann.
    geklappt hat es aber letztlich ganz ohne irgendwas! wir haben den eisprung nur mit hilfe vom clearblue ermittelt und dann eben ab zum treffen mit dem spender. keine tee`s, keine creme`s, keine hormone, keine spritzen.
    dafür aber eine entspannte umgebung, relativ wenig aufwand, nach so vielen versuchen ist auch die erwartungshaltung geringer - ich bin überzeugt, dass ganz viel kopfsache ist. den kann man aber nicht ausstellen - egal was man da versucht.

  10. #30
    inisharose ist offline addict
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    585

    Standard Re: *2019* Wir hibbeln weiter...

    Zitat Zitat von Spritney Beitrag anzeigen
    Hey meine Lieben -
    eigentlich gehöre ich hier nicht mehr hin. Bei uns hat es tatsächlich nach 13 (die Zahl ist geschätzt - es waren mindestens 13, wenn nicht mehr) Versuchen geklappt. In dem Schwangeren Forum ist leider nix los udn ich hoffe, ich darf hier trotzdem noch mitschreiben.
    Ich glaube außerdem, dass ich vor allem den Langzeitversuchenden Hoffnung und Mut schenken kann!!! Es klappt schon irgendwann - wir dürfen nur nicht aufgeben. Wir haben vieles durch und ausprobiert - und so kann ich zu vielen Sachen meinen Senf hinzugeben. Letztlich ist aber alles absolut subjektiv und schwanger zu werden ist eben schlicht und ergreifend GLÜCK - nahezu ein 6er im Lotto.
    Wir sind mit IUI`s gestartet - haben dann zwischendurch mal Sperma nach haus bestellt und selbst inseminiert. Letztlich geklappt hat es jetzt mit einem Spender und frischem Sperma. Hätte ich mir zu Anfang unserer Wir-werden-schwanger-Karriere NIEMALS erträumen lassen, dass ich das mal in Erwägung ziehen würde! War ein absolutes NoGo! Und jetzt hat es beim zweiten Versuch mit frischen Schwimmern geklappt.... Zufall? Glück? Gute Qualität? Waren die Frostis alle zu lahm? Ich weiss es nicht - ich weiss nur: WIR SIND SCHWANGER! Und das sogar seit heute schon in der 14. Woche.

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Ich finde ja, wir sind hier so ein überschaubares Grüppchen, da bräuchten wir uns gar nicht in Hibbelnde und Schwangere aufteilen.

    Was meint ihr?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •