Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree3gefällt dies

Thema: Brauchen Kinder einen Glauben?

  1. #1
    Unsichtbar ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    4.653

    Standard Brauchen Kinder einen Glauben?

    Was meint ihr brauchen Kinder überhaupt einen Glauben? Wenn ja, wofür? Wenn nein, wieso nicht?

  2. #2
    Nordrheiner ist offline newbie
    Registriert seit
    22.04.2015
    Beiträge
    41

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Bei der Frage kommt es darauf an, was mit Glaube gemeint ist. Glaube z.B. an die Existenz des Osterhasens? Also so einen Glauben finde ich überflüssig, eher abträglich. Glaube an Gott, ja sicher, finde ich sehr wichtig. Damit kann man nicht früh genug anfangen.

  3. #3
    AT-AT ist offline newbie
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    32

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Meiner Meinung sollte man das die Kinder selbst entscheiden lasse. Wenn das Kind an etwas glauben will soll es das tun ganz egal was die elten glauben oder nicht! Ich bin absolut nicht religiös, meine freundin aber schon. Wir werden unsere Kinder nicht vor die Wahl stellen. Wenn es an etwas glauben will gut- wenn nicht - auch.
    Thori gefällt dies

  4. #4
    amanita ist offline addict
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    566

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Zitat Zitat von AT-AT Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung sollte man das die Kinder selbst entscheiden lasse. Wenn das Kind an etwas glauben will soll es das tun ganz egal was die elten glauben oder nicht! Ich bin absolut nicht religiös, meine freundin aber schon. Wir werden unsere Kinder nicht vor die Wahl stellen. Wenn es an etwas glauben will gut- wenn nicht - auch.
    Für einen religiösen Menschen ist Glaube nichts, was man sich beliebig auswählt, sondern eine Überzeugung. Und Kinder werden sich wahrscheinlich daran orientieren, was ihr ihnen vorlebt, auch in Sachen religiöse Überzeugung.
    Gast gefällt dies

  5. #5
    SeptemberKastanie9000 ist offline ganz frisch hier
    Registriert seit
    20.05.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Ich bin auch der Meinung, dass das Kind mehr oder weniger selbst entscheiden sollte. Ich hätte es mir z.B. gewünscht und wäre vielleicht auch gläubiger bzw. lieber in einer Kirche wenn ich früher nicht dazu gezwungen worden wäre. Natürlich kann ein Kind nicht sofort entscheiden was es will, also die Taufe bspw. würde ich so und so immer machen, alles was danach kommt, könnte man ja schon mit seinen Kindern besprechen und sie fragen was sie wollen.

  6. #6
    mami_elisa90 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    26.06.2017
    Beiträge
    66

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Hallo, ich bin wie du der Meinung, dass Kinder nicht unbedingt an den Osterhasen und co. Glauben müssen, weil ich es nicht richtig finde, seine Kinder zu belügen. Das Thema Gott ist da etwas komplizierter. Ich persönlich bin Atheistin, deshalb erziehe ich meinen Sohn ohne Glauben an Gott. Eltern sollten ihre Werte weiter geben, also wenn du gläubig bist, finde ich es auch wichtig, deinen Glauben weiter zu geben. LG
    Thori gefällt dies

  7. #7
    Corda ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    29.09.2014
    Beiträge
    80

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Ich glaube nicht, dass es notwendig ist seine Kinder selbst entscheiden zu lassen welche Religion es haben will. Wenn man sich die grundlegende Funktion von Religion ansieht, dann sind alle Religionen mehr oder weniger gleich, es gibt zwar unterschiedliche Regeln aber der Zweck der Religion ist immer eine gewisse Moral zu vermitteln. Auch wenn es da unterschiedliche Auslegungen und Interpretationen gibt, gibt es unter dem Strich viele Gemeinsamkeiten.

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    50.614

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Zitat Zitat von Corda Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass es notwendig ist seine Kinder selbst entscheiden zu lassen welche Religion es haben will. Wenn man sich die grundlegende Funktion von Religion ansieht, dann sind alle Religionen mehr oder weniger gleich, es gibt zwar unterschiedliche Regeln aber der Zweck der Religion ist immer eine gewisse Moral zu vermitteln. Auch wenn es da unterschiedliche Auslegungen und Interpretationen gibt, gibt es unter dem Strich viele Gemeinsamkeiten.
    Und deshalb ist es wurscht, ob man katholisch, evangelisch, muslimisch oder buddhistisch oder ganz anders glaubt?! Oder versteh ich dich da falsch?

  9. #9
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.329

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Zitat Zitat von Unsichtbar Beitrag anzeigen
    Was meint ihr brauchen Kinder überhaupt einen Glauben? Wenn ja, wofür? Wenn nein, wieso nicht?
    Mein Kind (5) hat´s absolut nicht mit dem Übernatürlichen. Metaphysik im Sinne von Beschäftigung mit dem Ursprung des Universums oder der Unendlichkeit ja, aber dass es kein Wesen gibt, dass alles lenkt, da ist es sich sehr sicher.

  10. #10
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.329

    Standard Re: Brauchen Kinder einen Glauben?

    Zitat Zitat von SeptemberKastanie9000 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch der Meinung, dass das Kind mehr oder weniger selbst entscheiden sollte. Ich hätte es mir z.B. gewünscht und wäre vielleicht auch gläubiger bzw. lieber in einer Kirche wenn ich früher nicht dazu gezwungen worden wäre. Natürlich kann ein Kind nicht sofort entscheiden was es will, also die Taufe bspw. würde ich so und so immer machen, alles was danach kommt, könnte man ja schon mit seinen Kindern besprechen und sie fragen was sie wollen.
    Man kann sich als älteres Kind, Jugendlicher oder Erwachsener taufen lassen, wenn man das möchte. Ich werde nie verstehen, warum jemand für einen anderen Menschen eine solche Entscheidung unabhängig von dessen eigenem Glauben trifft, aber gut.

    Ich selbst habe mich als Viertklässlerin auf eigene Sehnsucht hin christlich taufen lassen und war sehr zufrieden damit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •