Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
Like Tree6gefällt dies

Thema: Mit 3 Jahren keinerlei Interesse

  1. #11
    Kathaleo ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 3 Jahren keinerlei Interesse

    Hallo,
    wir haben einfach abgewartet. Beide Mädels haben tagsüber dann kurz nach ihrem dritten Geburtstag keine Windel mehr gebraucht. Die Große hatte bis 4,5 Jahren nachts noch eine Windel und die Kleine wollte von selbst aus mit 3 Jahren und 2 Monaten keine mehr nachts und es ist immer gut gegangen!
    Voraussetzung für´s Nachtwindelfrei war, dass die Windel 3 Tage in Folge nachts trocken bleibt. Das haben beide geschafft - jedoch mit unterschiedlichem Alter.
    Ich würd´s immer wieder so machen - also das Kind entscheiden lassen.
    Meine Nichte durfte schon recht früh keine Windel mehr nachts anziehen. Sie hat fast jede Nacht ins Bett gemacht und das über ein halbes Jahr lang. Für das Kind fand ich das sehr schlimm.

    LG

  2. #12
    Eva34 Gast

    Standard Re: Mit 3 Jahren keinerlei Interesse

    Hallo,
    wenige Tage nachdem ich hier geschrieben hatte, ist der Kleine plötzlich aufs Töpfchen gegangen. Völlig ohne Druck klappt es seitdem einwandfrei und nur ab und zu geht noch etwas in die Hose. Das klappt allerdings nur, wenn mein Mann oder ich dabei sind. Bei der Tagesmutter funktioniert es überhaupt nicht. Wenn ich ihn frage, warum er dort nicht bescheid sagen will, sagt er nur: "Weil ich nicht will. Ich will nur zu Hause." Wir warten jetzt einfach weiter ab, aber so langsam nerven die täglich nassen und vollen Unterhosen. Wie kann man ihn da unterstützen?
    Gruß
    Eva

  3. #13
    mitsou09 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 3 Jahren keinerlei Interesse

    Hi Eva,

    macht es stückchenwiese: zu Hause geht er auf die Toilette/Töpfchen und bei der Tagesmutter behält er seine Windel an.
    Sie soll ihn weiterhin fragen, wenn er den Töpfchengang verneint, sollte sie und ihr so akzeptrieren.


    Ich bin auch Tagemutter und hatte (Vergangenheit snief ;..( alle meine Kinder gehen bald in den Kindergarten) auch diesselbe Geschichte. Das Kind hat mir klippundklar gesagt, ich gehe nur zuhause auf Toilette! Damit war für mich die Geschichte gegessen.

    Allerdings macht mein Kind (auch schon über drei) auch keinerlei Anstalten auf Toilette zu gehen. Klar, die anderen beiden
    hatten auch noch welche an. Ich behaupte, sie wird die anderen Kinder im Kindergarten beobachten und dann wird das ganz von alleine kommen. Sie akzeptiert im Moment noch nicht mal 'ne Schwimmwindel.

    Meine Family hat so tolle Ideen wie: für 'ne Viertelstunde auf's Töpfchen setzen und festhalten oder dem Kind erklären,
    dass Windeln ausverkauft sind und die Reste nur für die Babys sind. Beide Ideen halte ich nicht für praktikabel:
    nach fünf Minuten wissen Kinder nicht mehr, warum man sie auf's Töpfchen gesetzt hat und machen Quatsch.
    Die Idee mit dem Windelausverkauf: nett, hilft nur nicht, wenn man wöchentlich einmal im drogeriemarkt ist, der eine fantastische Spielecke hat und sich an der Seite die Windelboxen nur so stapeln.

    Am sinnigsten fand ich die Idee der Großeltern, die Kinder nackig im Wasser spielen zu lassen. Da hier einige Wasserspieplätze sind, bin ich bei der Hitze mit meinem Kind dorthin. Und was war: alle Kinder tragen Windel, Badehose, Unterhose.
    Ich mein, ich verstehe es, wirklich! Aber die Idee der früheren Generation kann ich dann auch knicken ;(

    Ich glaub' ich vertraue einfach mal meinem Kind (das mir immer erst nach dem großen Geschäftchen Bescheid sagt oder auch gar nicht, weil ein Spiel gerade so spannend ist).

Seite 2 von 2 ErsteErste 12