Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. #21
    Araya ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Mamma mia! Was Menschen sich alles einfallen lassen um sich das Leben ein bißchen schwerer zu machen als was ist....
    Ich halte das ganze Experiment auch für unnötig und ein bisschen daneben aber natürlich niemand zwingt mich dazu: bin ich froh! Freiheit ist eine tolle Sache! Meinungsfreiheit auch! Schade nur, dass man leider die an denen das Experiment ausgeübt wird nicht gefragt werden können.....Ich wäre richtig gespannt auf ihre Antworten!
    Also jeder wickelt oder nicht sein-ihr Kind wie er-sie Bock hat: Es ist noch nicht gesetzlich festgelegt....GOTT SEI DANK! Und jeder ist frei die eigene Meinung zu sagen
    Die Eltern Redaktion schrieb:
    ein Baby ohne Windeln großziehen - können Sie sich das vorstellen?

    Die Frage war also nicht: Können Sie bitte über die wunderschöne und empfehlenswerte Erfahrung des windelfrei Aufziehen berichten?

    Nein, ich kann es mir nicht vorstellen und halte es für unnötig..... Ansonsten wünsche ich euch weiterhin viel Spass bei der Unterhaltung...

  2. #22
    dackelblick Gast

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    ich hab jetzt einiges gelesen und frage da auch

    wo istd er Vorteil

    also ich fasse zusammen ,man muß gerade ind er ersten zeit doch viel Zeit darauf verwenden und sogar notieren wann und in welchen Situationen gepieselt und gekackertw ird

    es fällt doch viel Wäsche an , was ja auch wieder zeit kostet und Wasser , Strom usw.

    Phasen in denen es in die Hosen geht gibt es auch

    Woraus besteht jetzt der genaue Vorteil dieses Windelfreis ?

  3. #23
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Vorteil und Nachteil sind ja immer sehr subjektive Dinge.
    Mein subjektiver Vorteil ist, dass ich Emma wesentlich besser verstehe und kein so gespaltenes Verhältnis mehr zu dem Pinkelverhalten habe. Es fiel mir schon bei meinem Sohn schwer, ihn nackt auf den Arm zunehmen, weil ich ständig fürchtete, er würde jetzt lospieseln. Mittlerweile kann ich sowohl ihn als auch Emma problemlos nackt hochnehmen, weil ich ein besseres Verständnis dafür habe, wann sie pieseln und mir nicht dauernd Sorgen mache.
    Außerdem macht es mir Spaß. Wickeln habe ich nie gemocht. Klamotten aus, Windel runter, wischen (und teilweise klebte gerade das größere Geschäft ja überall), neue Windel, Klamotten wieder ran. Und das mehrere Male am Tag.
    Zu Hause ziehe ich Emma jetzt nur kurz die Unterhose runter und lass sie pinkeln. Das dauert keine Minute.
    Und Wäscheberge habe ich trozdem nicht. Zu der normalen Wäsche ist nur eine Maschine pro Woche für Emmas Klamotten und eine für die Unterlagen dazugekommen. Für Nik, den ich auch mit Stoff gewickelt habe, hatte ich drei Maschinen Windeln pro Woche.
    Aber wie man sieht, ist das hier eine Diskussion, die kein Ende kennt, weil der eine dafür und der andere eben dagegen ist. Welchen Sin hat also diese Diskussion? Lediglich zur Unterhaltung? Zumindest bei Hexenbesen habe ich nämlich nach wie vor das Gefühl, dass es nur darum geht, etwas schlecht zu machen.

    Gruß
    Iris
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  4. #24
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Schade nur, dass man leider die an denen das Experiment ausgeübt wird nicht gefragt werden können.....Ich wäre richtig gespannt auf ihre Antworten!
    Das wäre ich tatsächlich bei so einigem.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  5. #25
    SylviaK ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von dackelblick Beitrag anzeigen
    Woraus besteht jetzt der genaue Vorteil dieses Windelfreis ?
    Vorteile gibt es viele:

    - das Baby trägt keine feuchte Windel, also gibts keine Pilze und keine Windeldermatits

    -es fühlt sich ohne Windel bestimmt angenehmer an (jede hier hat an und wann ihre Tage, ich nehme an der Großteil benutzt Tampons weil Binden einfach unangenehmer sind), das Kind muss nicht in seinen Ausscheidungen liegen

    - ich habe angefangen, mein Kind besser zu verstehen, kleine Nörgeleien kann ich jetzt besser einordnen, überhaupt wurde durch windelfrei die Kommunikation ganz anders

    - das Kind hat mehr Bewegungsfreiheit

    - unterwegs spart man sich das Wickeln, schnell die Hose runter zu ziehen und in eine Toilette zu pinkeln geht schneller und ist einfacher

    - eigentlich gilt das Argument auch für zu Hause: Kind schnell auf den Topf setzen geht schneller als Windel wechseln, vor allem wenn sie mal ins Krabbelalter kommen

    - am Anfang hat man zwar viel Wäsche, es wird sich anfangs geldmäßig also die Wage halten ob wickeln oder windelfrei. Jetzt ist Patrick elf Monate und wir haben 1-3 nasse Hosen am Tag, die schnell auszuspülen ist kostengünstiger als zu wickeln, und wir hätten ja noch 1-2 Jahre Wickelzeit vor uns. Geld und Umweltfaktor sind also auch noch ein Vorteil

    - und zu guter Letzt: es schaut so viel schöner aus und fühlt sich so viel schöner an, ein Babypopo ohne Windel

  6. #26
    SylviaK ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von Araya Beitrag anzeigen
    Schade nur, dass man leider die an denen das Experiment ausgeübt wird nicht gefragt werden können.....Ich wäre richtig gespannt auf ihre Antworten!
    Nun, Patrick spricht zwar noch nicht aber er kann sich anders ausdrücken. Er ist absolut ausgeglichen und ich habe ihn nie nie nie zu etwas gezwungen. Will er nicht abgehalten werden, halte ich ihn auch nicht ab. Will er nicht auf dem Topf sitzen, dann muss er auch nicht drauf sitzen.

    Und die vielen Wickelkinder kann leider auch keiner fragen ob es schön ist, in einer feuchten Plastikwindel Tag und Nacht zu verbringen, die eventuell schon Urin enthält, in die man dann nochmal pinkeln muss. Auf die Antworten wäre ich ebenso gespannt.

    Aber diese Antworten werden wir nicht bekommen. Jedoch wenn jede Mutter ihren Weg findet, ihr Kind großzuziehen und damit zufrieden ist, dann wird sie eine gute Mutter sein und diese Zufriedenheit auch an ihren Nachwuchs weiter geben. Und das finde ich wichtig. Egal ob mit Windel oder ohne.

  7. #27
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen
    Vorteile gibt es viele:

    - das Baby trägt keine feuchte Windel, also gibts keine Pilze und keine Windeldermatits

    das hatten alle meine 3 Kinder nie

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen

    -es fühlt sich ohne Windel bestimmt angenehmer an (jede hier hat an und wann ihre Tage, ich nehme an der Großteil benutzt Tampons weil Binden einfach unangenehmer sind), das Kind muss nicht in seinen Ausscheidungen liegen

    kann sein das sich Kinder wohlerfühlen

    ich benutze Tampons nur zum schwimmen wie fast alle die ich kenne

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen
    - ich habe angefangen, mein Kind besser zu verstehen, kleine Nörgeleien kann ich jetzt besser einordnen, überhaupt wurde durch windelfrei die Kommunikation ganz anders

    l

    na ja ich verstehe meine kids genauso und kann / konnte nörgeleien auch einordnen

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen

    - das Kind hat mehr Bewegungsfreiheit

    -l
    mag bei billigwindeln zutreffen aber nicht bei Pampers die sind ja wohl extrem dünn, nicht dicker als eine Froteeunterhose

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen

    - unterwegs spart man sich das Wickeln, schnell die Hose runter zu ziehen und in eine Toilette zu pinkeln geht schneller und ist einfacher


    l
    es gibt aber nicht überall Toiletten und bis man ind er Stadt eine gefunden hat oder fragt ist es bei deiner Methode zu spät , oder können die Säuglinge shcon minutenlang einhalten ?

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen

    - am Anfang hat man zwar viel Wäsche, es wird sich anfangs geldmäßig also die Wage halten ob wickeln oder windelfrei. Jetzt ist Patrick elf Monate und wir haben 1-3 nasse Hosen am Tag, die schnell auszuspülen ist kostengünstiger als zu wickeln, und wir hätten ja noch 1-2 Jahre Wickelzeit vor uns. Geld und Umweltfaktor sind also auch noch ein Vorteil

    - und zu guter Letzt: es schaut so viel schöner aus und fühlt sich so viel schöner an, ein Babypopo ohne Windel

    eigentlich sollte doch gerade der Vorteil ( wie ich auf Seiten pro windelfrei lese ) ders ein das eben in dem alter deines Kindes keine Unfälle mehr passieren und bis zu 3 nasse Hosen am Po sind ok ?

    Mensch da beist der Urin doch wesentlich mehr die Haut auf als in deiner guten Windel,meine kids waren nie nass , der Po immer spürbar trocken , da frage ich mich wie ich das geschaft habe

    Zitat Zitat von SylviaK Beitrag anzeigen
    - und zu guter Letzt: es schaut so viel schöner aus und fühlt sich so viel schöner an, ein Babypopo ohne Windel

    das ist der einzige Grund der mich jetzt überzeugen würde aber einer alleine reicht nicht

  8. #28
    Avatar von unvollendete
    unvollendete ist offline Vierfachmama

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von dackelblick Beitrag anzeigen
    ich hab jetzt einiges gelesen und frage da auch

    wo istd er Vorteil

    also ich fasse zusammen ,man muß gerade ind er ersten zeit doch viel Zeit darauf verwenden und sogar notieren wann und in welchen Situationen gepieselt und gekackertw ird

    es fällt doch viel Wäsche an , was ja auch wieder zeit kostet und Wasser , Strom usw.

    Phasen in denen es in die Hosen geht gibt es auch

    Woraus besteht jetzt der genaue Vorteil dieses Windelfreis ?
    vorteile wurden schon viele genannt. für uns spezielle:

    - ich ignoriere die ausscheidungsbedürfnisse meines kindes nicht und reagiere sofort auf signale

    - mein kind braucht nicht 24 stunden am tag eine chemietoilette mit sich herum zu tragen

    - mein kind hat maximale bewegungsfreiheit

    - mein kind kann seinen gesamten körper von anfang an erkunden. geschlechtsteile und po sind nicht jahrelang für die meiste zeit des tages weggesperrt

    - enorme zeit-, geld- und arbeitsersparnis

    - kein bedarf an windeln und pflegeprodukten

    - keine stinkenden windeleimer und müllberge

    - keine wickeltaschenrumschlepperei, größere flexibilität

    - natürlicherer umgang mit meinem kind

    - angenehmere pflege für mich und das kind: es ist soviel einfacher und sauberer, einen po nach erfolgtem geschäft mit einem stückchen toilettenpapier einfach abzuwischen als die ganze sache aus der windel zu klauben und den komplett verschmierten hintern zu säubern. jeder weiß, daß das manchmal den ganzen rücken hochgedrückt wird oder an den seiten herausquillt. sowas ersparen wir uns.

    - mein kind lernt von anfang an, wo in unserer familie die ausscheidungen hinkommen. es muß nicht nach zwei jahren plötzlich umlernen.


    zu deinen argumenten:

    viel wäsche fängt lediglich in der anfangszeit an, in der man die signale des kindes kennenlernt. das dauert vielleicht 2 wochen?
    dann pendelt sich das ein auf vielleicht 1-2 nasse unterhosen pro tag, maximal.
    ich habe bei meinem 6-personen-haushalt täglich 1-2 waschmaschinenladungen voll. 1-2 babyunterhosen mehr oder weniger darin machen genau nix aus. ich habe dadurch nicht mehr arbeit.
    notiert habe ich mir nie etwas.
    Geändert von unvollendete (16.01.2008 um 10:17 Uhr)

  9. #29
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Zitat Zitat von Hexenbesen Beitrag anzeigen
    Mensch da beist der Urin doch wesentlich mehr die Haut auf als in deiner guten Windel,meine kids waren nie nass , der Po immer spürbar trocken , da frage ich mich wie ich das geschaft habe
    Soviel Zeit hat der Urin nicht.
    Ist doch toll, dass Du es bei Deinen Kindern auch so geschafft hast. Und niemand behauptet, dass Du Deine Kinder nicht verstehst. Aber offensichtlich fühlst Du Dich ja aus irgendeinem völligen unsinnigen Grund angegriffen?!
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  10. #30
    wilwarin ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Windelfrei - bitte nur Interessierte und Ausübende

    Ich fage mich echt, welchen Teil des Threadtitels "Nur für Interessierte und Ausübende" z B Hexenbesen nicht verstanden hat.

    Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer ist, einen Thread nur zum Informieren (und nicht zum Rechtfertigen-und-Verteidigen-Müssen) aufzumachen.

    Schließlich will doch hier niemand irgendwen missionieren - also warum fühlen sich die Leute hier angesprochen, die sowieso nichts davon halten?

    Nachdem meine grad wieder den Stuhlgang so ziemlich überall in der Windel hatte, habe ich nur noch mehr Lust, das am Wochenende auszuprobieren. Nur ein Töpfchen zu besorgen hab ich wohl kein Glück/Zeit mehr, aber da tuts eine Schüssel sicher auch.

    Bin ich wirklich die einzige hier, die das mal ausprobieren will?
    Sehr interessant.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
>
close