Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. #51
    gabi12 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Zitat Zitat von mugelchen Beitrag anzeigen
    Das ist doch klar, ich glaube nicht, dass hier irgendeine Mutter ihr Kind auf dem Topf festbindet. Wir haben es so gemacht: draufgesetzt und wenn er von sich aus sitzen blieb, war es okay und wollte er aufstehen, dann auch. Wir haben niemals gesagt, du bleibst sitzen bis was kommt ...

    irgendwie scheint dass doch leicht regionsbedingt zu sein ... also ich kenne fast niemanden, wo die eltern nicht einer ähnlichen Meinung sind wie ich und es so machen bzw. so machen wollen. Erstaunlicherweise stoße ich nur hier auf Gegenmeinungen bzw. dass hier 2jährige nicht auf den Topf gehen.

    Auch wenn es mich etwas befremdet, aber das kann schließlich jeder so machen, wie es ihm gefällt.
    hmmm...also, ich finde jetzt nicht, daß du so grundsätzlich anderer meinung bist....ich hab sie aufs töpfchen gesetzt und mal hat sie gemacht und mal nicht und dann ist sie halt gegangen...also, keine gegenmeinung oder so...nur die aussage, daß ich sie nicht zu einer bestimmten zeit draufsetze und sie "zwinge" draufzusitzen oder dauernd auf sie einrede...ob das hier so jemand macht oder nicht, weiß ich nicht, hab ich aber auch nicht in den raum gestellt. also, ich bin einfach für nen relaxten umgang mit dem thema, mehr nicht....wollt niemanden angreifen, infrage stellen oder ähnliches..und es ist dann halt das resultat, daß meine zweijährige das nicht will...punkt, nicht mehr und nicht weniger, und das akzeptiere ich halt jetzt und laß sie machen und biete immer mal wieder an...

  2. #52
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Warum ist das Befremdent, dass 2 Jährige nicht auf´s Topf gehen wollen?
    Ich würde sagen, die meisten Mütter bieten es ihren Kindern an. Einige haben interesse und machen mit, andere haben dafür gar nichts übrig. Meine Große war mit 2 Tag und Nacht trocken von sich aus, der Kleine möchte auf keinen Fall auf den Topf. Anbieten tu ich es ihm regelmäßig, aber er würde sich auch gar nicht drauf setzten lassen. Er ist halt noch nicht so weit. Und früher oder später ist jeder Trocken.
    LG
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  3. #53
    mugelchen Gast

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Zitat Zitat von Murksi Beitrag anzeigen
    Warum ist das Befremdent, dass 2 Jährige nicht auf´s Topf gehen wollen?
    Ich würde sagen, die meisten Mütter bieten es ihren Kindern an. Einige haben interesse und machen mit, andere haben dafür gar nichts übrig. Meine Große war mit 2 Tag und Nacht trocken von sich aus, der Kleine möchte auf keinen Fall auf den Topf. Anbieten tu ich es ihm regelmäßig, aber er würde sich auch gar nicht drauf setzten lassen. Er ist halt noch nicht so weit. Und früher oder später ist jeder Trocken.
    LG
    Es ist nur für mich befremdend, weil ich es anders kenne ... sollte aber jetzt keine Wertung sein!

  4. #54
    alena1978 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Wenn die kleine immer was macht, dann wird es für sie wohl kein Stress sein. Wieso denken hier alle, dass ein Kind aufs Töpfchen zu setzen, Stress fürs Kind ist? Wenn sich das Kind nicht weigert, schreit,etc.,dann ist das kein Stress!

    Das was du gemacht hast(deinen Sohn aufs Töpfchen zu setzen, obwohl er das nicht wollte)war Stress.

    Und wenn du es nur ausprobieren wolltest und er sich geweigert hat, wieso machst du weiter?
    LG Alena

  5. #55
    Avatar von alexfr85
    alexfr85 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Hallo

    unsere wurden auf den topf gesetzt wenn sie richtig fest sitzen konnten ca mit 8 monaten!

    Und es ist kein zwang wenn die kleinen das so früh mitbekommen ist es wie ein spiel und sie kennen es nicht anderes! Sie war kurz nach ihrem ersten geburtstag trocken auch so das man keine windel brauchte wenn wir braußen waren! Und es kommt auf das kind an aber sie hat immer bescheit gesagt wenn sie muß, muß aber dazu sagen das unsere sehr sehr gut sprechen.
    Mit 1 jahr hatte sie nachts und mittags zum schlafen ne windel sonst nicht. Mit 18 monaten brauchte sie auch mittags keine sie ist alleine ins bad und hat sich da raus gesetzt! Und die freude bei ihr war immer da! In der krippe war es genauso!
    Nachts hat es länger gedauert da sie auch ein lang schläfer ist aber mit 2 1/2 hatte sie das dann raus und geht alleine aufs klo! Auf den topf ist sie bis 2 gegangen danach zum klo mit sitz.
    Ich finde es unsinn wenn jemand eine tese aufstellt wo drin steht kinder begreifen das erst mit 2 das ist unsinn! Man kann nicht alle über einen kamm schären. Es sprechen, laufen ja auch nicht alle zur selben zeit!
    Man kann es früh zeitik versuchen und wird dann sehen wie sie sich machen!
    Ich weiß nicht wie es bei euch ist aber bei uns werden die kleinen in der kita mit 9 monaten nach dem essen auch auf den topf gesetzt. Es gehört dazu!

    gruß an alle

  6. #56
    DesertFlower Gast

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Ich finde es furchtbar wenn ein Kind Dressiert wird.
    ich finde, erziehung ist zu einem ganz großen teil "dressur"... kinder an normen und werte der gesellschaft zu gewöhnen ist ja auch nicht "das kind einfach mal machen lassen, wie es meint"...

    oder nicht?

  7. #57
    Avatar von Beavi
    Beavi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Bindet die Mutter aus Deiner Spielgruppe ihr Kind am Töpfchen fest? Nein? Und was ist daran dann so schlimm?

    Ist doch klasse, wenn das Kind gerne auf das Töpfchen geht und dann auch reinpinkelt.

    Meine Tochter ist auch zum größten Teil windelfrei aufgewachsen - mit einem Jahr kannte sie das Töpfchen schon seit guten sechs Monaten - und es ist eine Menge dort drin gelandet.

    Ohne Druck, ohne "Nun-mach-doch-mal-rein-verdammt-noch-mal", ohne "Festbinden".

    Es muss natürlich alles immer freiwillig und mit Willen des Kindes geschehen - aber eigentlich zeigen Kinder auch sehr gut, wenn sie nicht wollen.

    Genauso wie ich es bescheuert finde, wenn jemand sagt: "Wie, dein Kind trägt mit 4 oder 5 Jahren noch eine Windel????? Du bist ja eine bequeme Mutter!", finde ich es bescheuert, wenn eine Mutter verurteilt wird, die ihr Kind eben ohne Windel herumkrabbeln lässt und ihm "schon" mit einem Jahr das Töpfchen zeigt (und es gar raufsetzt - und wenn das Kind dann gar ins Töpfchen macht...) was ist DAS schlimm!

    Zitat Zitat von louis1 Beitrag anzeigen
    Eine Mutter die ich von der Spielgruppe kenne läßt ihr Kind immer zuhause ohne Windel (1Jahr alt) und setzt sie jede Stunde auf Töpfchen. Sie macht dann auch immer. Unglaublich.

    Irgendwie finde ich das aber übertrieben, oder nicht? Was n Stress.

    Jetzt habe ich meinen (wird auch ein Jahr) auch mal aus Spaß auf´s Töpfchen gesetzt. Er weigerte ich allerdings seinen Allerwertesten darauf nieder zu lassen.

    Ich habe es immer mal wieder probiert und mittlerweile bleibt er auch mal sitzen wenn ich ihm was zu spielen anbiete.

    Heute abend hat er auch eine Mini Pipi Pfütze gemacht.

    Ich will natürlich nicht, dass er jetzt Trocken wird. Nur ganz allgemein im Rückblick.... ist es richtig den Kleinen jetz manchmal drauf zu setzen, damit er das nachher als ZWeijähriger schon etwas kennt, oder wie?

    Ich kenne einige, deren Kinder partout später nicht auf das Ding wollten und dann steht man da.

    Ich suche irgendwie so einen Mittelweg. Wie habt ihr das denn gemacht???

  8. #58
    Avatar von Beavi
    Beavi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Kleinkind schon auf´s Töpfchen muß das sein?

    Meine Tochter hat im zarten Alter von etwa 8 MOnaten gute zehn Minuten mit dem Pinkeln gewartet...

    Wir waren zur Apotheke (gute zehn Minuten Fußweg hin und gute zehn zurück), ich hatte sie im Tragetuch. Auf dem Rückweg fing sie plötzlich an zu strampeln - ein Zeichen dafür, dass sie mal mußte. Zu dem Zeitpunkt regnete es, ich hatte den Regenschirm in der Hand und es wäre einfach zu umständlich gewesen, sie aus dem TT zu holen und abzuhalten.

    Deshalb sprach ich beruhigend auf sie ein: "Du mußt Pipi? Wir sind gleich zu Hause, aber wenn du nicht mehr halten kannst, dann mach ruhig Pipi jetzt - ich hab eine Waschmaschine zu Hause..."

    Unterwegs pinkelte sie nicht - aber als wir dann zu Hause waren, und ich sie über die Schüssel auf dem Wickeltisch hielt, war binnen Sekunden die halbe Schüssel voll gewesen.


    Zitat Zitat von unvollendete Beitrag anzeigen
    so ein quatsch. wenn das so wäre, würden die kinder ja permanent stuhl und urin verlieren.

    hast du schon mal chinesische babystrampler gesehen? sehen auf den ersten blick genauso aus wie unsere. der unterschied ist erst auf den zweiten blick erkennbar: sie sind im schritt offen, da chinesische kinder keine windeln tragen - sie werden abgehalten, schon seit jahrtausenden. das ist weder stressig noch ungesund und keinesfalls mehr arbeit :-)

    seit ich ein windelfreies kind hab, kann ich über solche ammenmärchen nur noch lachen
    (ich hab den mist früher auch geglaubt und drei kinder brav gewickelt.. )

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456