Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    louis1 ist offline Member

    User Info Menu

    Lächeln "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    ICh habe ehrlich gesagt regelrecht Angst zu schreiben, was ich denke - denn manchmal können Antworten aus Foren ja ganz schön hart sein. Ich werde es aber trotzdem versuchen.
    Mein Sohn (2Jahre) interessiert sich sehr für´s Töpfchen und macht auch mittlerweile schon Pipi rein, wenn ich ihn frage ob er sich nicht mal draufsetzen will.

    Allerdings pinkelt er meistens wild dahin wo er geht und steht. Der Anzreiz das Pipi auch ins Töpfchen zu machen ist nicht soooo groß.

    Er fährt aber sehr auf Gummibärchen ab und deshalb hab ich mir gedacht, dass er ein Bärchen bekommt, wenn er Pipi ins Töpfchen gemacht hat.

    Natürlich bekommt er auch so Süßigkeiten, aber ich dachte so als kleinen Anreiz???


    Heute abend habe ich es schon ausprobiert und er hat innerhalb einer Stunde 3x Pipi gemacht (hatte auch echt viel getrunken) und dann als Überraschung von ganz alleine ein großes Geschäft. Das war das erste Mal !

    Er ist einfach aus der Küche nach draußen gelfitzt und hat sich aufs Töpfchen gesezt und ein riesen-Geschäft gemacht.!!!

    Ich fands cool, aber er nicht so. Er war wohl etwas entsetzt, was da passiert ist und wollte so rechts nichts mit der Sache zu tun haben.

    Ich habe ihm ein Bärchen gegeben und ihm gesagt, dass es genau richtig war und ich mich total freue.
    Dann haben wir es zusammen ins Klo gescüttet und tschüss gesagt. Er durfte abziehen und so weiter, aber irgendwie behagte ihm die Angelegenheit immer noch nicht so recht. Ich bin mal gespannt wie das weitergeht...

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben?

  2. #2
    BilingualMom ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Keine Angst, ich gehoere nicht zu denen, die andere hier im Forum immer gleich vor den Kopf stossen muessen. Ich frage mich da auch oft, ob die Betreffenden eigentlich auch so reagieren wuerden, wenn sie sich persoenlich gegenueber saessen;-))

    Was die Gummibaerchen angeht, kann man das natuerlich machen. Meine Erfahrung ist allerdings die, dass sich Belohnungen fuers Toepfchengehen bald abnutzen und dann entweder sinnlos werden oder ueberboten werden muessen.

    Es ist also generell fraglich, ob man fuer Dinge, die eigentlich ganz selbstverstaendliche Lernprozesse sind, wie z. B. Sauberwerden, selbststaendiges Essen, Zaehneputzen, alleine Einschlafen usw. ueberhaupt Belohnungen angeboten werden sollten. Dadurch lernt ein Kind, dass normale,altersgerechte Lernprozesse eine Art Leistung sind, fuer die es eine Gegenleistung erwarten kann. Eltern machen sich dadurch erpressbar, nach dem Motto: "Wenn ich diesmal nicht mindestens zwei Gummibaerchen bekomme, mache ich in die Hose."

    Sinnvoller ist es auf jeden Fall, Leistungen und Fortschritte von Kindern mit Lob und Anerkennung zu belohnen. Materielle Belohnungen sollten eine echte Ausnahme darstellen. Was das Toepfchengehen konkret angeht, wuerde ich ihn jeweils loben und anspornen, aber keine grosse Sache daraus machen. Bei Rueckschritten - und solche gibt es immer - moeglichst nicht enttaeuscht oder genervt reagieren, sondern Geduld haben.
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #3
    carcar ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Nachdem ich mehrere Monate bei meinem Grossen (3) umsonst geredet habe, damit er sich ueberhaupt erst mal aufs Toepfchen setzt, haben wir dann eine Belohungstabelle eingefuehrt. Jedes Mal wenn was im Toepfchen war, gab es ein lachendes Gesicht und als die Tabelle voll war, durfte er sich im Supermarkt ein kleines Geschenk aussuchen. Innerhalb einer Woche war er damit sauber und hat danach nie wieder nach einer Belohnung gefragt sondern fuer ihn war es nach diesem anfaenglichen Anreiz ganz selbstverstaendlich, dass er jetzt immer auf Toilette geht. Also fuer uns hat das mit der Belohnung total gut funktioniert und von daher kann ich es nur empfehlen.

  4. #4
    BilingualMom ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Wie lange ist er denn schon sauber? Ich frage deshalb, weil's bei meiner Tochter mit Belohungen auch zunaechst sehr gut geklappt hatte, und sie sich nicht mal mehr auf dem Klo helfen lassen wollte und brauchte.

    Dann kam nach ungefaehr einem halben Jahr ohne erkennbaren Anlass oder Ausloeser der komplette Rueckfall. Da halfen dann keine Belohnungen mehr, sondern nur noch viel Geduld, "Windelentzug" und regelmaessige - begleitete - Klogaenge (Motto: "Wir gehen erst auf den Spielplatz, wenn du auf dem Klo warst."). Seitdem halte ich persoenlich nichts mehr von Belohnungen;-))
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  5. #5
    louis1 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Danke für Eure Antworten,

    er ist noch nicht sauber, denn wir fangen gerade erst an. Nachdem er einmal ein großes GEschäft erledigt hatte, wollte er nicht mehr auf´s Töpfchen und hat im Garten direkt einen Meter daneben auf den Boden gemacht.
    Seit dem will er lieber auf das große Klo und freut sich, wenn was kommt. Ich freue mich natürlich auch.
    Es wird wohl noch etwas dauern und wenn es diesen Sommer nicht klappt ist es auch nicht schlimm.

  6. #6
    Avatar von spilled_coffee
    spilled_coffee ist offline the family business

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Ich finde das mit den Gummibärchen gar nicht so eine schlechte Idee (hab hier auch so eine Kandidatin, die vom Töpfchen so gar nichts hält), hätte aber Sorge, dass ich ihr das dann nicht wieder abgewöhnt bekomme. Ist ja keine Dauerlösung, wenn's dann mal klappt.

  7. #7
    Avatar von PaddyPlaya
    PaddyPlaya ist offline ♂Papa1von2♂

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Ich hab ihn dafür immer Belohnt und mit 2 war er trocken

  8. #8
    muenchnerkindl ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Keine Angst, auch ich gehöre nicht zu den Verfechtern im Forum! Und erst recht würde ich niemals jemandem vorschreiben wollen, was er/sie tun soll.

    Meine ehrliche Meinung zu den Gummibärchen: Ich find's (nach deiner Beschreibung) nicht die optimale Idee. Vielleicht ist dein Sohn wirklich noch nicht so weit fürs Töpfchen...

    Ich habe den Gedanken darum, weil Du schreibst, dass er mit dem großen Geschäft "nichts zu tun haben wollte" und er immer und überall macht ohne dass es ihn zu stören scheint.

    Normalerweise heißt es ja immer (bin ja auch kein Entwicklungspsychologe ) dass sie anfangen sich zu ekeln, wenn etwas daneben geht und gemeinsam mit Mama/Papa stolz und froh sind, wenn etwas ins Töpfchen geht.
    Bei meinem Sohn trifft das auch zu ... allerdings ist das ja auch immer so eine Sache mit der Verallgemeinerung.

    Auf der anderen Seite ist das mit der Belohnung lernpsycholog. auch immer so eine Sache. Angeblich wird bei der Erwartung auf eine Belohnung das Lernzentrum gehemmt und der Lerneffekt ist gleich null. D.h. eingesetzt werden sollte eine solche Belohnung immer nur solange bis das Kind verstanden hat, worum es geht und dann schnellstmöglich wieder abgebaut werden. (Klingt ja furchtbar! - ist aber das Prinzip)

    Ich hoffe, Ihr bald gemeinsam Erfolge und lass Dich nicht unter Druck setzen - das wird schon.

    (PS: Viele Wege führen nach Rom und es gibt keinen goldenen! )

  9. #9
    Schutzengerl ist offline stolze Mami

    User Info Menu

    Blinzeln Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Hallo

    ich habe als Belohnung erst etwas Kleines zum Naschen gegeben (sowas wie ein Gummibärchen), wenn es halbwegs geklappt hat, ein Pickerl für Klein, 2 für Groß und wenn sie dann eigentlich schon sauber waren, gab es ein "Abschlussgeschenk", wie z. B. eine Schneewittchen Barbie ..., hat super geklappt!

  10. #10
    mickey! ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: "Belohnung" fürs auf Töpfchen gehen?

    Bei uns gabs Smilie-Aufkleber für jeden erfolgreichen Toilettengang (oder eben aufs Töpfchen). War die Reihe voll (10 Aufkleber) gabs ne Belohnung. Allerdings irgendetwas was mit dem Thema zu tun hatte. (Kinderklopapier, Kinderschaumseife, neues Handtuch, Puppentöpfchen, Bilderbuch.) Als die Liste voll war gabs nichts mehr.
    Tochter war ganz wild auf die Aufkleber und Geschenke, so daß sie innerhalb von 3 Tagen kurz vor dem 2. Geburtstag trocken war.
    mit den gummibärchen fände ich es in soweit problematisch, weil ich nicht wüßte wie ich das stoppen soll. Bei uns war die Liste voll und damit wars dann auch erledigt.
    Gestatten,
    Mickey