Ergebnis 1 bis 7 von 7
Like Tree2gefällt dies
  • 2 Post By benjavi

Thema: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

  1. #1
    Avatar von benjavi
    benjavi ist offline überglücklich

    User Info Menu

    Standard mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    Hallo,

    mein Sohn ist jetzt bald 14 Monate alt und wacht schon seit ungefähr 2-3 Monaten nachts auf. Er ist manchmal sogar bis zu 3 Stunden wach. Er schläft in seinem Bett neben unserem Bett. Unser Abendritual sieht so aus, dass wir ihn gegen 19 Uhr nach dem Wickel, Waschen und Umziehen in unser Bett legen, ein Buch lesen und die Gutenachtmusik laufen lassen. Dabei schläft er wunderbar gegen ca. 19:30 ein. Dann tragen wir ihn in sein Bett und er schläft bis ca. Mitternacht gut durch. Manchmal wird er bis dahin 2 mal wach aber mit kurzem beruhigen ist das schnell erledigt.

    Gegen Mitternacht gehen wir ins Bett. Wir bemühen uns sehr leise zu sein. Aber, wie als würde er es riechen, wird er wach und lässt sich nicht mehr beruhigen, bis wir ihn zwischen uns legen. Dort hört er sofort auf und schläft wieder ein. Bis dahin gibt es bisher für uns kein Problem. Bis er nach kurzer Zeit wieder aufwacht und manchmal 2-3 h wach ist. Er blödelt zwischen uns rum, schmeißt sich hin und her und versucht uns zu wecken. Wir sind natürlich wach, aber versuchen uns still zu verhalten, damit er merkt, dass Schlafenszeit ist.

    Gegen 6:30 ist die Nacht vorbei. Er schläft mittags ca. eine Stunde.

    Ich muss dazu sagen, dass momentan viel um ihn herum passiert.

    - wir haben im Haus umgebaut (er hat jetzt sein eigenes Zimmer)
    - er ist seit ca. 1 Monat in der Krippe
    - er hat vor ca. 1 Woche laufen gelernt
    - er bekommt Backenzähne

    Das sind alles verständliche Gründe, weshalb seine Welt gerade durcheinander ist und er in der Nacht viel zu verarbeiten hat. Aber das Problem besteht schon länger.

    Jetzt ist sein Zimmer endlich fertig und wir hoffen, dass er dort besser schläft. Ich habe mir schon eine Matratze neben seinem Bett eingerichtet, weil ich mit allem rechne.
    Mein Gedanke ist, dass er vielleicht nur durch uns so wach wird und jetzt im eigenen Zimmer ruhiger schläft? Oder wir haben ihm aus Faulheit zu sehr angewöhnt bei uns im Bett zu schlafen, dass er nicht mehr anders schlafen kann?

    Auf jeden Fall muss sich jetzt etwas ändern aber auf die sanfte Art. Wir sind keine Freunde der "jedes Kind kann schlafen lernen"-Methode.

    Habt ihr Tipps für uns? Wie verhalten wir uns am besten, wenn er nachts wach wird und nicht mehr schlafen will?


  2. #2
    CeOb ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    Meine Tochter war immer eine gute schläferin, ins bett gelegt und durchgeschlafen aber dann kam Tag X......
    da war sie nachts auch als bis zu 4 Stunden nachts wach. In ihrem Bett hat sie einfach da gelegen und geschaut (aber nur wenn ich dabei war) auf der Couch das selbe. Aber bei uns im Bett gings rund ...hüpfen, kitzeln, singen, usw.
    Das war als sie 13 Monate alt war, bei uns war nichts besonderes keine Krippe, kein Umzug oder ähnliches.......das ging 8 Monate so :-(
    Dachte am Anfang das hat etwas mit dem Mond zu tun, wenn Vollmond war war sie länger wach als sonst. Dann habe ich es mit Globulis probiert (Avena Comp.) fürs Ein und Druchschlafen hat aber nicht lange angehalten......hatte immer das Gefühl dass sie Albträume hat. Habe mich dann immer in ihr Zimmer neben ihr bett gelegt oder mit ihr auf die Couch.......
    Dann haben wir ein Buch bekommen Der Einschlafmond von HABA.....da wird erzählt dass der kleine Mond auf die Erde kommt um auf die Kinder aufzupassen und zu dem Buch gibt es noch einen Holzmond. Diesen Mond habe ich ihr dann abends einfach mal in die Hand gedrückt und ihr das Buch dazu nochmal vorgelesen....naja und das war die erste nacht die sie durchgeschlafen hat.
    Ob es jetzt wirklich an dem Mond lang oder einfach die Zeit die rumgegangen ist kann ich jetzt nicht sagen.
    Aber haltet durch.......es wird besser

  3. #3
    servanda Gast

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    Alles ganz normal, die Phase hatten wir auch (mehrmals). Junor hat lange bei uns im Bett geschlafen und kommt auch jetzt mit 2 Jahren nachts zu uns wenn er aufwacht (mal holen wir ihn, mal kommt er selber).

    Er hatte Zeiten da hat er nachts 1 - 2 Std. gesungen. Ich hatte sogar ein paar Wochen, da habe ich nachts das Nachtlicht angemacht und ihm was zu spielen gegeben, weil er sonst nur gebrüllt hätte. Er hat einfach 1 - 2 Std. gebraucht bis er weiter schlafen konnte. Irgendwann wars so schnell vorbei wie es gekommen ist.

    Zähne sind auf jeden Fall oft ein Grund für schlechten Schlaf. Dann muss er ja einiges verarbeiten.

    Ich würde es vorerst so lassen wie es ist. Und in ein paar Wochen dann mit dem eigenen Zimmer versuchen.

    Ansonsten abwerten und die Nähe geben die er gerade braucht. Junior ist mal anhänglicher und mal schläft er bis um 6 in seinem Bett. Ich genieße die Zeit in der er sich noch damit trösten lässt dass er sich an mich kuschelt. Irgendwann ist es vorbei und dann bin ich nur noch "peinlich" und darf nicht mehr mit kommen weil er ja kein "Mama-Kind" sein will.

  4. #4
    Avatar von benjavi
    benjavi ist offline überglücklich

    User Info Menu

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    wir haben ihn letzte Nacht zum ersten mal in seinem eigenen Zimmer schlafen lassen. Ich habe mir eine Matratze vor sein Bett gelegt und die ganze Nacht bei ihm verbracht. Es war schwierig ihm zu erklären, dass er jetzt nicht mehr bei mir schlafen kann, sondern in seinem Bett liegen bleiben soll aber ich weiterhin bei ihm bin. Ich habe ihn immer wieder gebeten sich hin zulegen (weil er nur im Bett stand) und habe ihm meine Hand gegeben, damit er etwas Nähe von mir hat.

    Ich habe ihm immer, wenn er geweint hat gesagt, dass ich da bin und das er ruhig einschlafen kann, weil ich nicht weg gehe.

    Es hat lange gedauert aber er ist irgendwann eingeschlafen und das ohne großes Drama. Er hat zwar etwas gemeckert und gejammert aber nie so stark, dass er in Tränen aufgelöst war.

    Und ich bin stolz, dass ich durchgehalten habe. Auch wenn ich heute am Tag nicht zu gebrauchen war. *gääähhn*

    Also, das ist ganz gut gelaufen und wir versuchen es weiter so. Ob sich dadurch auch sein Durchschlafproblem beheben lässt...??? Keine Ahnung aber er lernt zumindest, dass er in seinem Bett bleiben kann und keine Angst haben muss und vielleicht lernt er, sich selbst besser zu beruhigen und hat vielleicht einen ruhigeren Schlaf.

    Mal sehen

    Habt ihr vielleicht einen Rat für mich, wie ich dann irgendwann langsam aus seinem Zimmer ausziehen kann? :)
    Pippi27 und capri_sonne gefällt dies.


  5. #5
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    Eins nach dem anderen.
    Klingt doch schon gut.
    Jetzt würde ich nicht zu schnll machen - bleib erstmal bei ihm, bis er gut einschläft und würd ich schauen, wie es weitergeht.
    Zitat Zitat von benjavi Beitrag anzeigen

    Habt ihr vielleicht einen Rat für mich, wie ich dann irgendwann langsam aus seinem Zimmer ausziehen kann? :)

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  6. #6
    Avatar von benjavi
    benjavi ist offline überglücklich

    User Info Menu

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    soo damit ihr mal wisst, wie es weitergegangen ist. :)

    L. schläft jetzt relativ gut in seinem Bett. Mit der Matratze neben seinem Kitterbett funktioniert es gut. Und tagsüber tobt er gerne auf ihr. Gerade muss ich ihn aber wieder nachts aus seinem Bett nehmen und neben mir schlafen lassen. Der Backenzahn macht ihm sehr zu schaffen. Er hat dadurch auch schlimmen Durchfall bekommen und ein Schnupfen macht es gerade auch nicht einfach im Schlaf zu atmen....

    naja, aber egal. Solange wir alle unseren Schlaf bekommen ist mir jedes Mittel recht. Und sobald der Schnupfen und der Backenzahn durch sind, machen wir weiter. :)


  7. #7
    OlgaAglo ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: mein Sohn ist nachts oft 2-3h wach

    Hallo zusammen,

    der Post ist zwar schon uralt aber doch der passendste, den ich für unsere Situation gefunden habe!!
    Unser Sohn ist nun schon 3,5 Jahre alt. Vom 1-2,5 Lebensjahr war er mehrmals die Woche nachts wach und zwar immer einige Stunden am Stück! Auch als der Mittagsschlaf weg fiel wurde es nicht merklich besser! Dann auf einmal schönes ohne dass sich irgendetwas geändert hat! Wir sind viel draußen und in Bewegung weil wir einen Hund haben und auf dem Land leben, gute Ernährung, Struktur und Routinen gestalten unseren Alltag genauso wie ausgewogene Ernährung. Klar gibt es mittlerweile auch mal Süßkram, aber alles in Maßen! Worauf ich nur hinaus will ... all die guten Tipps sind bei uns von Beginn an integriert! Er geht zwischen 20 und 21 Uhr ins Bett und mittlerweile schläft er dann in der Regel durch bzw. wenn er nachts wach wird um etwas zu trinken dann bekommen wir es garnicht mit. Manchmal kommt er nachts oder in den Morgenstunden zu uns rüber und schläft dort weiter, was für uns völlig ok ist. Und doch kommt es immer wieder vor, dass er nachts gegen 02:00 und rüber kommt und dann bis 05:00 nicht mehr einschlafen kann! Er versucht es dann eine ganze Weile ... liegt da und das wach sein ist irgendwie so spürbar, dass auch mein Mann und ich wach liegen. Irgendwann ist er selbst genervt und sagt, dass er nicht mehr schlafen kann ... wenn ich ihm sage, dass es noch mitten in der Nacht ist versucht er weiter zu schlafen, kuschelt sich an, wälzt sich rum, auf uns drauf, wieder runter ... iiiiirgendwann wenn wir schon alle wie gerädert sind schläft er dann wieder ein und wir dann auch bis meist gefühlt in 2 Sekunden der Wecker klingelt und wir uns alle wie Zombies fühlen! Immer wieder heißt echt mal nen paar Wochen garnicht und dann plötzlich wieder jede Woche oder 2-3 Tage hintereinander! Wir konnten zu keiner Zeit auch nur irgendeinen Zusammenhang herstellen ... es schlaucht so sehr, dass wir echt auch deshalb lang mit einem zweiten Baby gewartet haben! Jetzt bin ich in der 22 SSW und hab echt ein bisschen Schiss davor wie die zukünftigen Nächte werden und hoffe auf vielleicht noch ein paar Ideen oder Erfahrungsberichte!
    Liebe Grüße