Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    dominika82 ist offline sommer sonne sonnenschein

    User Info Menu

    Standard Nach Krankheit Schlafprobleme

    Hallo,

    unsere Tochter ist 17 Monate, hat vor der blöden bronchitis durchgeschlafen und ist auch allein eingeschlafen abends wie mittag´s.

    Jetzt war sie vor weihnachten die woche krank und muste sich auch vom husten übergeben, da kam dann das ganze abendessen und so haben wir ihr ausnahmsweise eine milchflasche gegeben.
    sie durfte auch bei uns im bett schlafen da sie schon sehr auf körperkontakt aus war, mit der bronchitis.
    dann kam weihnachten,. bei oma und opa, da haben wir so grade die essenszeiten eingehalten bekommen.

    Die einschlafmilch und die nächtlichen malzeiten hat sie sich nach dem wir wieder zuhause waren relativ einfach abgewöhen lassen.

    aber seit dem kann oder will sie nicht mehr allein einschlafen und wacht nachts regelmäßig auf und lässt sich kaum beruhigen, außer sie darf bei uns ins bett, da sitz sie dann und haut um sich oder wälzt sich rum(sie hat bei uns noch nie richtig entspannt geschlafen).
    auch mittags ist es ein kampf bis sie endlich schläft, sie ist hundemüde kann kaum die augen aufhalten, aber blos nicht aufgeben.

    unser hauptprolem daran ist, ist tagsüber aufgrund der müdigkeint super motzik, will am liebsten nur getragen werden, spielt nicht richtig...............!
    schreien will ich sie nicht lassen, mein mann saß heute nacht von 1 bis 5 bei ihr und hat sie im fünf minuten takt beruhigt, aber das ist ja auch nicht des wahre für alle.

    bin mal gespannt welche tips ihr so habt und für jede anregung dankbar.

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Nach Krankheit Schlafprobleme

    Zitat Zitat von dominika82 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    unsere Tochter ist 17 Monate, hat vor der blöden bronchitis durchgeschlafen und ist auch allein eingeschlafen abends wie mittag´s.

    Jetzt war sie vor weihnachten die woche krank und muste sich auch vom husten übergeben, da kam dann das ganze abendessen und so haben wir ihr ausnahmsweise eine milchflasche gegeben.
    Dann hat sie die Krankheit ja gerade erst vor kurzem überstanden. Gib ihr noch Zeit, denn die Weihnachtsfeiertage und Silvester waren sicher auch nicht so entspannend, wie sie's vielleicht gebraucht hätte.

    sie durfte auch bei uns im bett schlafen da sie schon sehr auf körperkontakt aus war, mit der bronchitis.
    Das ist in dem Alter auch oft normal, wenn das Kind nicht krank ist.

    dann kam weihnachten,. bei oma und opa, da haben wir so grade die essenszeiten eingehalten bekommen.
    Essenszeiten einhalten? Bei einem Kind, das 1 1/2 ist?

    Die einschlafmilch und die nächtlichen malzeiten hat sie sich nach dem wir wieder zuhause waren relativ einfach abgewöhen lassen.

    aber seit dem kann oder will sie nicht mehr allein einschlafen
    Muss sei das denn?

    und wacht nachts regelmäßig auf und lässt sich kaum beruhigen, außer sie darf bei uns ins bett, da sitz sie dann und haut um sich oder wälzt sich rum(sie hat bei uns noch nie richtig entspannt geschlafen).
    Wie ist's mit einem Anstellbett oder einer Matratze neben euch?

    auch mittags ist es ein kampf bis sie endlich schläft, sie ist hundemüde kann kaum die augen aufhalten, aber blos nicht aufgeben.
    Warum kämpfen? Warum muss einer aufgeben? Damit der andere gewinnt? Wie sieht denn dieser Kampf aus? Kämpft nur sie gegen die Müdigkeit oder auch du, dass sie jetzt endlich mal im Bett liegen bleibt?

    unser hauptprolem daran ist, ist tagsüber aufgrund der müdigkeint super motzik, will am liebsten nur getragen werden, spielt nicht richtig...............!
    Sie war gerade krank, hat Feiertagsstress hinter sich und ist in einem blöden Alter. Gebt ihr Zeit und habt Geduld.

    schreien will ich sie nicht lassen, mein mann saß heute nacht von 1 bis 5 bei ihr und hat sie im fünf minuten takt beruhigt, aber das ist ja auch nicht des wahre für alle.
    Wär's nicht einfacher gewesen, sie zu euch zu holen und einer von euch wandert zum Schlafen aus?

    bin mal gespannt welche tips ihr so habt und für jede anregung dankbar.
    Meiner Erfahrung nach sind das Phasen, die wieder vergehen.

    LG

  3. #3
    Lillebee ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach Krankheit Schlafprobleme

    Hey kommt mir vor als ob du meine letzten Wochen beschreibst.
    Genau das gleiche. Unsere Maus war 2 Wochen total verschnupft. Nachts immer wach und viel bei uns im Bett.
    Dann nach Weihnachten der totale Flash. Wir konnten nicht mehr zurück rudern. Jede Nacht 2 bis 3 Stunden "Halli Galli". Haben alles versucht.
    Hab mit im Zimmer geschlafen.
    Bei uns im Bett. Nur Gewühl und schließlich Tränen vor lauter Müdigkeit. Hab sogar nachts Milch gegeben. Kein Erfolg. Hab auch zwei Stunden vorm Zimmer gesessen. Nichts.
    Tagsüber war sie genau wie bei dir super schlecht drauf, ist immer wieder eingeschlafen.
    Ich dachte ich werd wahnsinnig
    Dann auf einmal hat es sich von selbst erledigt also gebt euch einfach noch etwas Zeit.

  4. #4
    dominika82 ist offline sommer sonne sonnenschein

    User Info Menu

    Standard Re: Nach Krankheit Schlafprobleme

    Hallo,

    danke erstmal für eure antworten.
    na seit montag geht sie ja wieder in die kita und noch hat sich nachts nichts geändert, nur einschlafen klappt besser. Lege sie ins bett und halt noch kurz ihre hand und nach 5 min dreht sie sich weg und schläft dann auch bis ca 24 uhr, damit sie garnicht erst aufdreht holen wir sie dann schnell zu uns(beruhigen geht noch nicht), kurzes umschauen ob alle da sind und dann geht es einigermaßen. braucht aber momentan doch noch eine nachtflasche do gegen 3 halb 4.

    hoffe und denke mittlerweile auch das es sich von allein erledigt.

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Nach Krankheit Schlafprobleme

    Zitat Zitat von dominika82 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke erstmal für eure antworten.
    na seit montag geht sie ja wieder in die kita und noch hat sich nachts nichts geändert, nur einschlafen klappt besser. Lege sie ins bett und halt noch kurz ihre hand und nach 5 min dreht sie sich weg und schläft dann auch bis ca 24 uhr, damit sie garnicht erst aufdreht holen wir sie dann schnell zu uns(beruhigen geht noch nicht), kurzes umschauen ob alle da sind und dann geht es einigermaßen. braucht aber momentan doch noch eine nachtflasche do gegen 3 halb 4.

    hoffe und denke mittlerweile auch das es sich von allein erledigt.
    Hört sich doch alles recht gut an.

    LG

>
close