Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Gast

    Frage schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    die schwägerin hat ihr zweites kind bekommen und ist nur noch am ende.
    es brüllt und brüllt, quasi alle symptome, die im angepinnten fred beschrieben sind, passen wie die faust aufs auge.
    die anspannung der mutter überträgt sich natürlich noch mehr aufs kind, der vater ist eigentlich kaum zuhause (ist selbstständig und kümmert sich nix um die kinder, verkriecht sich in der arbeit) und das "elend" verschlimmert sich dadurch nur noch mehr, weil sie kaum hilfe von ihm bekommt und ihr frust nur wächst.

    mein mann (ihr bruder) möchte ihr gerne raten - zumal wir pateneltern des kindes sind und eine gewisse verpflichtung fühlen -, mit dem kind mal zum osteopathen zu gehen, da wir damit große erfolge erzielen konnten (ähnliche probleme, aber weitaus abgemilderter). aber er befürchtet einfach, dass sie den ratschlag ausschlagen wird bzw in die falsche kehle bekommt (ist ihm schon öfter passiert).
    habt ihr ne idee, wie man das verpacken kann, ohne dass sie sich auf den schlips getreten fühlt?
    ihre augenringe sind schon an den knien angekommen ... und sie schaut schon ganz "böse und neidisch" auf unsere kleine, weil die halt so gut wie nie (mehr) nen mucks macht und fröhlich in die welt lacht. (ich kann doch auch nix dafür, dass unsere so ist!)

  2. #2
    KiharaXX ist offline Nur noch Glücklich
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    683

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Hallo,

    erfinde doch eine geschichte von der freundin auf die, die story deiner schwägerin haargenau passt. Und dann schwärmste mal vor wie toll sich das kind seit dem entwickelt hat.

    Aber wie wärs denn noch mal allternativ mit nem chiropraktiker, das soll ja auch viel bei schreikindern bewirken und ist deiner schwägerin vielleicht etwas "medizinischer"???

    Viel erfolg und ich find super das ihr euch so gedanken macht :)

  3. #3
    Ele07 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    297

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Die Dame mal zum Kaffee einladen und ganz rein zufällig einen Prospekt oder Flyer eines Osteopathen auf dem Tisch liegen haben, den man ganz rein zufällig für eine Freundin rausgesucht hat, da das Kind (laut Hebamme) anscheinend an Verspannungen leidet und deswegen viel schreit.
    Oder, da das schon sehr auffällig ist, einfach hinlegen und auf eine Nachfrage warten.

  4. #4
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Zitat Zitat von Ele07 Beitrag anzeigen
    Die Dame mal zum Kaffee einladen und ganz rein zufällig einen Prospekt oder Flyer eines Osteopathen auf dem Tisch liegen haben, den man ganz rein zufällig für eine Freundin rausgesucht hat, da das Kind (laut Hebamme) anscheinend an Verspannungen leidet und deswegen viel schreit.
    Oder, da das schon sehr auffällig ist, einfach hinlegen und auf eine Nachfrage warten.
    Da kann man u.U. lange warten - mit einem dauerbrüllenden Kind auf dem Arm nimmt man von herumliegenden Prospekten irgendwie nicht mehr so Notiz.

    Da würde ich ihr lieber Infomaterial von Osteopathen oder Schreiambulanz in die Hand drücken mit der oben erwähnten Geschichte von einer verzweifelten Bekannten, deren Schreibaby dort super geholfen wurde.

    Und dann vielleicht direkt zusammen einen Termin ausmachen und anbieten, sie zu begleiten.
    (Ich denke da jetzt an die Babyzeit meines Sohnes zurück...ich war manchmal so am Ende, daß ich diesen Antrieb von außen gebraucht hätte.)

    @Talpa: inwiefern würde Eure Schwägerin die guten Ratschläge in den falschen Hals bekommen? Glaubt sie, Ihr zweifelt an ihren Fähigkeiten, mit einem Baby umzugehen?
    Sie hat doch schon ein größeres Kind, das als Baby offenbar nicht so "schwierig" war...es liegt also definitiv nicht an ihr...das könntet Ihr zu ihrer Entlastung noch sagen.

    Hoffentlich kann ihr und dem Baby geholfen werden!

    Viel Glück und viele Grüße,
    bagira
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  5. #5
    Gast

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen

    Und dann vielleicht direkt zusammen einen Termin ausmachen und anbieten, sie zu begleiten.

    das ist technisch leider nicht umzusetzen, da uns 300 km trennen ...

    @Talpa: inwiefern würde Eure Schwägerin die guten Ratschläge in den falschen Hals bekommen? Glaubt sie, Ihr zweifelt an ihren Fähigkeiten, mit einem Baby umzugehen?
    Sie hat doch schon ein größeres Kind, das als Baby offenbar nicht so "schwierig" war...es liegt also definitiv nicht an ihr...das könntet Ihr zu ihrer Entlastung noch sagen.
    ich "kenne" sie ja nun nicht so gut wie mein mann, aber den eindruck hab ich eben auch, dass sie sich schnell kritisert fühlt. und denkt "man traut ihr nix zu" oder "ich bin eine versagerin" oder sowas.
    (OT am rande: als ihr großes kind zur taufe sagte, dass meine beiden jeweils echt tolle schnuller hätten und ihr geschwister ja nicht, da hätte sie uns beinahe gefressen. ich fürchte fast, ein bisschen neid spielt auch mit, weil unsere halt pflegeleicht ist, nur alle 4 stunden hunger hat etc.)

    und sie ist auch ohne kinder ein sehr antriebsloser mensch. kann sich kaum zu was aufraffen, wenn sie sagt, sie komtm gleich, werden 3 stunden draus oder sowas.
    "wollen wir was unternehmen?" - "aaach, ich weiiiiß nicht, mal schauuuen" ... so in der art halt.


    aber das mit dem "geschichte erfinden" ist echt ne idee, muss ich dem mann mal unterjubeln. :) danke

  6. #6
    platypussy ist offline Lactivist
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    5.664

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Zitat Zitat von KiharaXX Beitrag anzeigen
    Hallo,

    erfinde doch eine geschichte von der freundin auf die, die story deiner schwägerin haargenau passt. Und dann schwärmste mal vor wie toll sich das kind seit dem entwickelt hat.
    gute idee!

    eine weitere behandlungsmoeglichkeit waere EEH.
    EEH-Deutschland
    vielleicht verbunden mit einem gutschein fuer ein erstgespraech (zahlt naemlich leider die kasse nicht)?

  7. #7
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.065

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    bagira

    mit
    04
    und
    07

  8. #8
    poetry ist offline newbie
    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    48

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Hi,

    also was ich nicht verstehe ist dass es Dir ja jetzt nur darum zu gehen scheint ihr unbedingt den Ostheopathen aufzuschwatzen... Ich würde dich in der Situation in der sie sich befindet gleich rausschmeißen... Mal ehrlich... Kannst Du nicht vielleicht erst einmal versuchen ihr kleine praktische Hilfestellungen zu geben? Gib ihr doch mal ne Stunde Zeit indem Du ihr das Kind abnimmst, bring ihr was zu essen und eine Kaffekanne vorbei, geh mit ihr mal spazieren... Gib ihr doch erst einmal das Gefühl dass sie wichtig ist... dass sie Hilfe hat.

    Das Problem ist doch wirklich dass keine Sau einem hilft wenn man in so einer Situation allein ist. Jeder hat sofort ne Idee aber keiner kommt mit praktischen Hilfen. Frag ob du eine Wäsche für Sie waschen kannst, ihr was einkaufen kannst. Ich denke wenn sie erstmal direkte Unterstützung erfährt fällt es ihr auch viel leichter Ratschläge anzunehmen...

    Ich weiß dass es mir ähnlich gehen wird und ich werde diesesmal jeden rauswerfen der mir "virtuelle Hilfen" anbietet aber praktisch nur "neben mir steht"... Wenn jemand mir aktiv hilft dann hör ich gern auch mal zu....

  9. #9
    Gast

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    du, ich hab doch schon geschrieben, wir wohnen 300 km weit weg und haben selber ein baby ... also da ist nicht mal schnell mit "kaffee kochen".
    die oma scheißt genug oft bei ihr an zum daein/helfen, daran mags nicht unbedingt liegen.

  10. #10
    KiharaXX ist offline Nur noch Glücklich
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    683

    Standard Re: schwägerin am ende, nimmt aber keine ratschläge

    Zitat Zitat von poetry Beitrag anzeigen
    Hi,

    also was ich nicht verstehe ist dass es Dir ja jetzt nur darum zu gehen scheint ihr unbedingt den Ostheopathen aufzuschwatzen... Ich würde dich in der Situation in der sie sich befindet gleich rausschmeißen... Mal ehrlich... Kannst Du nicht vielleicht erst einmal versuchen ihr kleine praktische Hilfestellungen zu geben? Gib ihr doch mal ne Stunde Zeit indem Du ihr das Kind abnimmst, bring ihr was zu essen und eine Kaffekanne vorbei, geh mit ihr mal spazieren... Gib ihr doch erst einmal das Gefühl dass sie wichtig ist... dass sie Hilfe hat.

    Das Problem ist doch wirklich dass keine Sau einem hilft wenn man in so einer Situation allein ist. Jeder hat sofort ne Idee aber keiner kommt mit praktischen Hilfen. Frag ob du eine Wäsche für Sie waschen kannst, ihr was einkaufen kannst. Ich denke wenn sie erstmal direkte Unterstützung erfährt fällt es ihr auch viel leichter Ratschläge anzunehmen...

    Ich weiß dass es mir ähnlich gehen wird und ich werde diesesmal jeden rauswerfen der mir "virtuelle Hilfen" anbietet aber praktisch nur "neben mir steht"... Wenn jemand mir aktiv hilft dann hör ich gern auch mal zu....
    so wie ich das verstanden habe, würde sie so ne hilfe garnicht annehmen sondern sich sofort auf den schlips getreten fühlen. Sie hätte das gefühl sie könnte garnix alleine. Ich finde auch das es doch erst mal wichtig ist nach ursachen bei dem kind zu suchen. Sonst ändert sich bei ihr ja mit sicherheit auch nix.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •