Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Lizzy27 ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    4

    Standard Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Unsere Tochter wurde zeitgerecht nach 3 Tagen Wehen per Notkaiserschnitt geboren.
    Seit dem tragen mein Mann und ich sie abwechselnd permanent mit uns rum. Mittlerweile akzeptiert sie zum Wickeln die Rückenlage, was schon ein echter Fortschritt ist.
    Ihr größtes Problem ist, dass sie bei Müdigkeit nicht von selbst einschläft. Einschlafen geht nur im Tragetuch oder beim Stillen im dunklen Schlafzimmer. Sie schläft mittlerweile nicht mehr auf meinem Bauch wie die ersten drei Monate, sondern in Bauchlage im Beistellbett neben mir.
    Allerdings hat sie starke Schlafprobleme. Sie möchte mit ihren vier Monaten nachts immer noch alle 2-3 Stunden gestillt werden (tagsüber alle 1-2 Stunden), wacht oft um 3h auf und will dann nicht mehr schlafen.
    Auch ist sie sehr geräuschempfindlich. Ich darf beim Stillen nicht reden, um uns herum muss es auch ganz still sein. Geräusche aller Art wie Quengeln anderer Babys im Delfi-Kurs oder Nießen, Lachen, Geschirr klappern usw. bringen sie gleich zum Schreien. Da hilft dann nur Tragetuch, auf dem Pezziball rumhüpfen, Schnuller reinschieben, "Sch"-Laute machen oder im Kiwa ausfahren bzw. Auto fahren - aber wehe, man bewegt sich nicht...
    Wir sind bei einer wirklich guten Osteopathin regelmäßig in Behandlung, dann schreit sie 2-3 Wochen nicht ganz so viel und ist entspannter. Ihr liebstes Hobby ist Schauen/Beobachten, das tut sie extrem ausführlich.
    Unser Kinderarzt, selbst Vater eines mittlerweile erwachsenen Schreikindes, meint, dass es mit 1 Jahr besser wird. Bis dahin könnte er uns aber auch nichts sagen, was weiterhilft, außer durchhalten.

    Dabei kann unsere Kleine nach dem Schlafen und Stillen, wenn sie mal für eine Stunde zufrieden ist, so süß sein - dann lacht und jauchzt sie, dass einem das Herz zerspringen könnte...

    Zur Zeit sind die Nächte wieder mal sehr anstrengend und ich frage mich mal wieder verzweifelt, wenn ich andere Mütter entspannt mit ihren Babys in Cafes sitzen sehe, wie lange geht das noch so? Was sind eure Erfahrungswerte?

  2. #2
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.401

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    ich hatte/habe keine erfahrung mit schreibabys, bin aber stillmutter: dass die stillabstände so kurz sind, ist nicht ungewöhnlich. das liegt auch nicht am schreibaby per se sondern auch ncihtschreibabys, die keine so starken bedürfnisse haben, stillen so. das ist schon mal eine baustelle, über die du dir keine gedanken machen musst. (aber ja, es ist anstrengend...das kenne ich zu gut)
    ich hoffe sehr, dass du etwas ruhe bekommst und der frühling dich etwas entlastet. da kannst du dich (ich hoffe, das geht mit schreibaby) auch raus in den park auf ne decke legen und somit kommst du raus und kannst etwas zeit -mit baby neben dir- für ein buch etc haben.
    alles gute
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  3. #3
    Lizzy27 ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    4

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    ...Entspannung wäre so schön...Das Problem ist, dass sie sich nicht neben mich auf eine Decke legen lässt.... Und die Sonne mag sie auch nicht, wenn ein Sonnenstrahl auch nur ihr Näschen kitzelt, ist lautes Schreien angesagt...
    Ich finde es nur so frustrierend, dass ich sie seit 4 Monaten permanent am Körper tragen muss und mit ihr nie ein paar Minuten Entspannung habe. Sie kann nichts mit sich selber anfangen und braucht permanente Rückmeldung...
    Hat jemand einen Tipp? Elektrische Wippe, Babyhängematte?

  4. #4
    Avatar von Saphira80
    Saphira80 ist offline addict
    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    427

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Zitat Zitat von Lizzy27 Beitrag anzeigen
    ...Entspannung wäre so schön...Das Problem ist, dass sie sich nicht neben mich auf eine Decke legen lässt.... Und die Sonne mag sie auch nicht, wenn ein Sonnenstrahl auch nur ihr Näschen kitzelt, ist lautes Schreien angesagt...
    Ich finde es nur so frustrierend, dass ich sie seit 4 Monaten permanent am Körper tragen muss und mit ihr nie ein paar Minuten Entspannung habe. Sie kann nichts mit sich selber anfangen und braucht permanente Rückmeldung...
    Hat jemand einen Tipp? Elektrische Wippe, Babyhängematte?

    Mit 4,5 / 5 Monaten fing das bei uns an, dass Sohnemann sich immer besser ablegen ließ. Da konnte er dann plötzlich was mit seinem Spielbogen anfangen. Vielleicht dauert es ja auch bei euch nicht mehr lang. Einfach immer mal wieder probieren.

    Ansonsten, hast du schon mal Staubsauger oder Fön ausprobiert? Hilft bei uns auch heute noch, wenn er nicht in den Schlaf findet.
    Und kannst du sie ablegen, wenn sie eingeschlafen ist? Hat bei Sohnemann manchmal geklappt, dass ich ihn ganz vorsichtig aus Tuch oder Trage holen konnte und er hat auf dem Bett weiter geschlafen.
    Sohnemann auf dem Arm 09/11
    _____________

    Die Entscheidung für ein Kind ist folgenschwer.
    Sie bedeutet, dass dein Herz immer auch in einem anderen Körper schlagen wird.
    Elizabeth Stone

  5. #5
    Nadll ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    202

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Hab da einen super Buchtipp, ich wünschte ich hätte es früher gelesen: das 24 Stunden Baby von William Sears.
    Ich hatte ein Schreibaby. Und es wird wirklich besser! Und man braucht viel Kraft, weiß bis heute nicht woher sie kam. Und ich war in einer Schreiambulanz.

  6. #6
    fridolin2010 ist offline Veteran
    Registriert seit
    07.07.2010
    Beiträge
    1.391

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Huhu,
    du klingst echt müde. Wir hatten in unserer letzten Wohnung im Herbst ein Familie, dessen Sohn war nur zwei Wochen jünger wie unser Bursche und das Nachbarkind hörte sich so an wie du es beschreibst :( wir hatten zum Glück immer nur kurze Phasen die so waren :) aber uns hat dann geholfen:
    Der Kinderwagen: unser schaukelt richtig, das können nur die mit vier festen Rädern, er hat tagsüber im KiWa auf dem Flur geschlafen, immer wieder stand ich da und habe ihn vor zurück gerollt und geschaukelt.
    Tragetuch: wir haben nicht im Erdgeschoss gewohnt, so habe ich für die gassirunden das Tragetuch genommen und die schnarchenden Geräusche unter mir genossen, manchmal habe ich ihn auch ohne Gassirunde dort reingesteckt, einmal ums Haus und zu Hause in den Schwingerstuhl und habe mich dort ebenso wippend in den Schlaf gebracht
    Schaukeln auf dem Arm und zum ablegen, wenn er dann schlief, die Hände noch ne ganze Weile unterm Kopf und Po gelassen.
    Musik: wir haben in der zeit eine Schlafmusik eingeführt, die hier auch 4 Monate später noch zum einschlafen läuft.
    Wenn gar nix ging und meine Arme lahm wurden: in den Schwingerstuhl, Musik an, (starke Neren), Augen zu, dann habe ich die Lieder mitgezählt und mich gefreut wenn er ein Lied weniger geweint hat, ich habe ihm trotz Gebrüll eine Geschiche erzählt und die Erfahrung gemacht, irgendwann hören sie tatsächlich auf, aber wann ????

    Die Stillabstände hatte. Wir genauso und wurden erst mit der Beikost anders...

    LG
    zwei Schätze immer mit dabei:
    08/11
    06/14
    Meinen Binos:
    schnulli09[/B] hält ihre Jungs fest im Arm und wartet auf den dritten Burschen. :)

  7. #7
    finkie25 ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    19

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Hallo! meine Tochter wollte monatelang auch nachts ca alle 40min. gestillt werden und im Auto oder Kinderwagen schreit sie bis heute...und wenn ich mich im Bett bewege, wacht sie auf...ich kann es Dir also gut nachfühlen!! Bei uns wurden die stundenlangen Schreiattacken ungefähr ab 4-5Monaten besser, aber schleichend. Und auch dann wurde es schleichend besser: je mehr sie mitbekommt und dann langsam anfängt, auch Zusammenhänge zu verstehen, desto leichter wurde es. Auch ich bin aber immer fassungslos, wenn ich andere Mütter sehe, die seelenruhig irgendwo sitzen, das zufriedene Baby neben sich im Kinderwagen...unglaublich!! Alles Gute!

  8. #8
    kysyra ist offline addict
    Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    673

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Du Arme, das klingt furchtbar.
    Erinnert mich sehr an die ersten Monate bei uns, auch mit der Vorgeschichte (Not-KS nach 2 Tagen Wehen), die Schlafprobleme usw. Ich hatte ganz stark das Gefühl, dass die Maus völlig traumatisiert war.
    Ich hab ihr damals auch "Star of Bethlehem" Bachblüten gegeben, hatte das Gefühl, dass es half.

    Bei uns war es mit dreieinhalb Monaten schlagartig vorbei und wir hatten einen wundervollen Sonnenschein, bei meinem Cousin (bzw. seinem Sohn) mit vier Monaten, beim Sohn einer Freundin mit 6 Monaten, bei meinem kleinen Bruder damals mit einem Jahr...
    Das einzige, was sicher ist, ist dass es vorbei gehen wird. Und ich wünsche Dir, dass es bald ist.
    Wenn es dann vorbei ist, "vergisst" man sehr schnell, wie sehr man auf dem Zahnfleisch gekrochen ist! Ich konnte nach so ca. 2 Wochen nur noch kognitiv nachvollziehen, wie schlecht es mir gegangen war, gefühlt war die Maus "schon immer" ein Sonnenschein gewesen und das wundervollste Baby der Welt...
    Ich wünsch Dir alles Gute!
    wenn ich zur Kleinschreibung wechsele, wollte ein Kind auf den Arm...

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Zitat Zitat von Lizzy27 Beitrag anzeigen
    Unsere Tochter wurde zeitgerecht nach 3 Tagen Wehen per Notkaiserschnitt geboren.
    Seit dem tragen mein Mann und ich sie abwechselnd permanent mit uns rum. Mittlerweile akzeptiert sie zum Wickeln die Rückenlage, was schon ein echter Fortschritt ist.
    Ihr größtes Problem ist, dass sie bei Müdigkeit nicht von selbst einschläft. Einschlafen geht nur im Tragetuch oder beim Stillen im dunklen Schlafzimmer. Sie schläft mittlerweile nicht mehr auf meinem Bauch wie die ersten drei Monate, sondern in Bauchlage im Beistellbett neben mir.
    Allerdings hat sie starke Schlafprobleme. Sie möchte mit ihren vier Monaten nachts immer noch alle 2-3 Stunden gestillt werden (tagsüber alle 1-2 Stunden), wacht oft um 3h auf und will dann nicht mehr schlafen.
    Auch ist sie sehr geräuschempfindlich. Ich darf beim Stillen nicht reden, um uns herum muss es auch ganz still sein. Geräusche aller Art wie Quengeln anderer Babys im Delfi-Kurs oder Nießen, Lachen, Geschirr klappern usw. bringen sie gleich zum Schreien. Da hilft dann nur Tragetuch, auf dem Pezziball rumhüpfen, Schnuller reinschieben, "Sch"-Laute machen oder im Kiwa ausfahren bzw. Auto fahren - aber wehe, man bewegt sich nicht...
    Wir sind bei einer wirklich guten Osteopathin regelmäßig in Behandlung, dann schreit sie 2-3 Wochen nicht ganz so viel und ist entspannter. Ihr liebstes Hobby ist Schauen/Beobachten, das tut sie extrem ausführlich.
    Unser Kinderarzt, selbst Vater eines mittlerweile erwachsenen Schreikindes, meint, dass es mit 1 Jahr besser wird. Bis dahin könnte er uns aber auch nichts sagen, was weiterhilft, außer durchhalten.

    Dabei kann unsere Kleine nach dem Schlafen und Stillen, wenn sie mal für eine Stunde zufrieden ist, so süß sein - dann lacht und jauchzt sie, dass einem das Herz zerspringen könnte...

    Zur Zeit sind die Nächte wieder mal sehr anstrengend und ich frage mich mal wieder verzweifelt, wenn ich andere Mütter entspannt mit ihren Babys in Cafes sitzen sehe, wie lange geht das noch so? Was sind eure Erfahrungswerte?
    Ich finde die Stillfrequenz jetzt nicht so außergewöhnlich...

    Was die anderen Babies anbelangt...woher willst du wissen...wie die ihre Nächte verbringen mussten...

  10. #10
    tigerlilly07 ist offline old hand
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    709

    Standard Re: Wann wird es endlich besser ???!!!???

    Hmm. ich verstehe, dass das sehr anstrengend ist. Was das Schlafen angeht, kann ich mich aber den Anderen anschließen: Das nächtliche Stillen in den von dir beschriebenen Abständen finde ich nicht ungewöhnlich und auch kein Schlafproblem, eher normal in dem Alter... Auch das Einschlafen im Tuch oder an der Brust ist normales Babyverhalten. Bei uns ging das Einschlafen ohne Brust erst so ab 1,5 jahren problemlos, dann eben mit Schuckeln. Wir hatten kein klassisches Schreibaby, auch wenn wir im Alter zwischen 6 Wochen und 3,5 Monaten jeden abend mindestens eine Stunde auf dem Pezziball mit dem Kind im Tuch verbracht haben, aber das halte ich auch eher für normal. Und die Phase, dass die außenwelt so stark wahrgenommen wird und beim stillen stört, gibt es auch sehr häufig. ich konnte beide Kinder im Alter zwischen 4 und 5 Monaten eigentlich nur ganz in Ruhe im Wohnzimmer oder Schlafzimmer stillen.
    kannst du Dir noch Unterstützung organisieren? Jemanden, der zwischendurch dein Baby nimmt, dass Du mal Pause hast? Kannst du mitschlafen, wenn die Kleine tags schläft? Versuch, Dir selbst möglichst keinen Stress zu machen und Dir soviel Hilfe und Untertützung wie möglich zu suchen. was ist mit dem Papa? der kann auch tragen und schuckeln, zumindest kann er Dir die Kleine doch abends abnehmen wenn er tags arbeitet, oder?
    Es wird ganz ganz sicher besser, alles ändert sich, alles ist eine Phase. Nur Mut!
    Ansonsten: Sears kann ich Dir auch sehr ans Herz legen!
    Geändert von tigerlilly07 (09.05.2012 um 14:24 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •